Urheberrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein.

Französische Verleger haben im Streit um das EU-Urheberrecht Beschwerde gegen Google eingereicht. Laut EU-Recht müssten Suchmaschinen für Verlags-Snipptes bezahlen. Google denkt nicht daran und will in Frankreich damit starten, auf Textauszüge ganz zu verzichten. Die Verleger argumentieren, Google nutze seine marktbeherrschende Stellung aus.
horizont.net