VGN-Gesellschafter sollen für Verluste nachzahlen.

VGN Verlagsgruppe News Logo 150Verlagsgruppe News, Österreich-Tochter von Gruner + Jahr, soll 2015 etwa 8 bis 9 Mio Euro Verlust eingefahren haben, berichtet der "Standard". Die Gesellschafter sollen für das Minus nun aufkommen. Die Gründerfamilie Fellner, die ohne Mitspracherecht 18,7 % hält, pocht auf die Befreiung von Nachschusspflichten. Auch der Kurier, mit 25,3 % zweitgrößter Gesellschaft, habe es mit Nachzahlungen nicht eilig.
derstandard.at

Schreibe einen Kommentar