Wiedervorlage: Das wichtigste aus KW 41/20.


Wiedervorlage: Was in Kalenderwoche 41 wichtig war – für alle Meinungsmacher*innen, die es verpasst haben:

Hör-Tipp: Der Erfolg von "Bild" beruht darauf, dass Menschen aus dem "globalen Newsflow" heraus­filtern, was für die Leser*innen relevant ist und sie bewegt - und nicht der "Teufels­mechanismus Algorithmus", sagt Chefredakteur Julian Reichelt im OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer.
omr.podigee.io (74-Min-Audio)


Ney York Times verdrängt "Bild" in den ersten neun Monaten des Jahres von Platz 2 des Zitate-Rankings von Media-Tenor. "Bild" rutscht sogar auf Platz 4 hinter die "Financial Times" ab. Die Funke-Zeitungen klettern von Platz 18 auf Platz 11. An der Spitze steht mit deutlichem Abstand erneut der "Spiegel" mit 885 Zitaten.
kress.de


Schiff ahoi: "Der Weg ist das Ziel." Im Video-Interview von turi2.tv erklärt Lucienne Damm, wie sie die "Mein Schiff"-Flotte von Tui Cruises nachhaltiger machen will. Außerdem sagt sie am Rande von Best 4 Campus, warum sich Nachhaltigkeit nicht immer als Marketing-Tool eignet.
turi2.tv (9-Min-Video auf YouTube)


Covid-19 verheilt nicht so schnell, wie US-Präsident Donald Trump im Wahlkampf behauptet, mahnt "Focus"-Chefredakteur und Ex-Corona-Patient Robert Schneider (Foto). "Ich kenne um die 30 Menschen persönlich, die mit dem Virus im Körper kämpfen", schreibt er, obwohl sie statistisch als genesen gelten.
"Focus" 42/2020, S. 3 (Paid)


Hör-Tipp I: "Emma"-Herausgeberin Alice Schwarzer gilt als "Männerschreck" und "Mutti des deutschen Feminismus". Im Endlos-Podcast Alles gesagt von Zeit Online spricht sie mit Jochen Wegner und Christoph Amend u.a. über ihre ungebrochene Lust am Streit mit Frauen wie mit Männern.
zeit.de (314-Min-Audio)