YouTube bringt seine Faktencheck-Funktion nach Deutschland.


Im Zweifel für den Zweifel: YouTube führt auch in Deutschland die Faktencheck-Funktion ein, die verhindern soll, dass sich Falschinformationen verbreiten. Die Plattform begründet den Schritt damit, dass ähnlich wie in den USA, Brasilien und Indien, wo es die Funktion schon gibt, immer mehr Nutzer*innen bei YouTube Nachrichten und Infos zu Themen wie Corona suchen. YouTube zeigt dabei in den Suchergebnissen Videos und Links zu verlässlichen Quellen an, die Kontext bieten sollen.

Google ruft Verlage, die deutschsprachige Inhalte produzieren, auf, teilzunehmen. Das Faktencheck-Informationspanel stützt sich auf ein Netzwerk unabhängiger Faktencheck-Organisationen. In Deutschland unterstützt zum Beispiel der Rechercheverbund Correctiv das Tool.
heise.de, horizont.net