Mein Homescreen: Ann Kathrin Stärkel.


Ann Kathrin Stärkel betreut als Marketingchefin und Head of Growth bei der Mitarbeiter-App Flip u.a. Kunden wie Porsche, Edeka und Bauhaus. Privat boxt sie sich gern mit ihrer Lieblingssportart durchs Leben, die hat sie in ihrem letzten Urlaub in Thailand entdeckt.

Mein Tag beginnt mit Musik über Spotify und einigen Sportübungen. So stimme ich mich auf den kommenden Tag ein. Sport ist mir sehr wichtig und gibt mir die richtige Energie, um gut gelaunt den Tag anzupacken. Dazu noch die richtige Musik – dann kann der Tag nur ein Erfolg werden.

Ich lese regelmäßig über den Tag verteilt auf Twitter und Linked-in. Eine tolle Möglichkeit, zwischendurch mal von der Arbeit abzuschalten und auf dem neuesten Stand zu Entwicklungen und Trends in den Bereichen Politik, Weltgeschehen und Business-News zu sein. Es ist für mich eine praktische Art und Weise, schnell an Informationen zu kommen. Ein Newsfeed der Information und Spaß kombiniert.

Ohne die Flip-App geht natürlich gar nichts – wir nutzen unsere App täglich. Kurze Abstimmungen, Teammeetings und Business-Chats laufen bei uns über die Flip-App. Für den privaten Austausch nach Feierabend nutze ich aber weiterhin WhatsApp.

Personalmanagement ist auf meinem Screen stark vertreten. Da ich bei meiner Tätigkeit viel mit dem Management von Mitarbeitern zu tun habe, dürfen folgende Apps nicht fehlen: HeavenHR (Android
), Passwort-Manager und Asana. Das sind Apps, die mir den Arbeitsalltag erheblich erleichtern.

Bei Flip nutzen wir für fast alle Belange Notion. Ob Projektmanagement im Team oder einzelne Aufgaben zuweisen – dass meiste läuft bei uns über Notion. Die kostenlose Windows-Software bündelt für uns alle wichtigen Features in einem Tool.

Mit wenig Aufwand eine Menge beitragen – die Corona-Warn-App. Als Zeichen des Zusammenhalts und meinem Beitrag zur Bekämpfung gegen Covid-19 habe ich die App installiert. Ich bin erstaunt, wie oft die App in letzter Zeit aufblinkt und mir sagt ich hatte eine Corona-Begegnung. Bisher glücklicherweise noch nichts Ernstes! Ein Grund mehr, diese App zu haben und sich und andere so zu schützen.

Zum Schluss etwas Leichteres: Mein Fotoalbum ist auf der Startseite vertreten, weil ich mich gerne an meine Reisen zurückerinnere und in diesem Zuge gerne Fotos anschaue. Dann träume ich etwas und stelle mir meine nächste Reise vor. Das Reisen ist ein großer Teil von mir und ich freue mich, wenn es wieder möglich sein wird. Bei meiner letzten Reise ging es nach Thailand. Dort entdeckte ich meine heutige Lieblingssportart – das Muay Thai. Ein Sport der mich absolut erfüllt.

Zuletzt zeigte uns Felix Dachsel, Vice-Chefredakteur im deutschsprachigen Raum, seinen Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie hier.