Mein Homescreen: Christian Lüth.


Pressesprecher Christian Lüth ist einer der Wahlkämpfer der AfD. Lüth verspricht die Alternative für Deutschland, hat sein Handy allerdings auf Spanisch eingestellt. Irgendwas Neues kommt auf Lüths Homescreen nicht drauf, weil “nur noch Schnickschnack” auf dem Markt sei. Die sogenannte Lückenpresse bekommt auf Lüths Startbildschirm einen ganzen Ordner.

turi2 und der Hamburger Wahlbeobachter spicken vor der Bundestagswahl auf die Handys der Kampagnenmacher. Nach Peter Tauber (CDU), Elias Kouloures (Piraten), Robert Heinrich (Grüne) und Hubertus Heil (SPD) bietet Christian Lüth nun Alternativen:

Mein iPhone ist auf das Allernötigste reduziert. Ja, okay, ich habe zwei Spielchen zur Entspannung für Zwischendurch drauf. Welche sage ich besser nicht, ist mir etwas peinlich. ?

Die Apps, die ich drauf habe, habe ich schon seit es iPhones gibt. Dabei: Landkarten, News, Fotos, das Wetter und Nachrichten. Ich nehme keine neuen Apps mehr dazu, seit ein paar Jahren ist nur noch Schnickschnack auf dem Markt.

Eine Ausnahme: Als meine Kinder noch ganz, ganz klein waren, tummelten sich tausende von Puzzel- und anderen Bilder- und Lernspielchen. Das war schön … Die sind aber schon längst wieder weg.

Die App, die ich am meisten nutze, ist der Telefonhörer. Ist nicht weiter erstaunlich, von Amtswegen sozusagen, da ich den ganzen Tag telefonieren muss. Im Nachrichten-Ordner liegen Apps von “FAZ”, “Bild”, ZDF, Focus Online, Welt, Spiegel Online, stern.de und Tagesschau.

Angenehm ist die Familienkalender-App. Da sehe ich sofort, wenn meine Frau wieder mal eine Geburtstagsfeier von meinem Sohn einträgt, auf der ich mal wieder nicht sein kann.

Nachts mache ich mein Telefon aus. Das schont nicht nur den Akku, sondern auch ein paar Stunden Schlaf. Eigentlich darf außer meinen Kindern niemand auf meinen Homescreen gucken, aber das ist jetzt ja wohl hinfällig.

Sie fragen sich, warum mein Handy Spanisch und nicht Deutsch spricht? Ganz einfach: Das hilft mir dabei, diese schöne Sprache nicht zu verlernen … ¡Hasta luego!

Zuletzt gab SPD-Generalsekretär Hubertus Heil einen Einblick auf seinen Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie unter turi2.de/mein-homescreen.