Mein Homescreen: Jonathan Kurfess.


Jonathan Kurfess, Mitgründer und Chef des Hamburger Markt­forschungs­unternehmens Appinio, hält sich mit den Apps auf seinem iPhone 11 gerne auf dem neuesten Stand – vor allem in Sachen US-Politik. Wenn es darum geht, die Mail-Flut zu beherrschen, setzt Kurfess auf eine übermenschliche App.

Ich lese regelmäßig die Online-Artikel der New York Times​, um mich unter anderem über die US-Politik auf dem Laufenden zu halten. Da mein Vater in Kalifornien lebt und ich das Land sehr häufig besuche, habe ich in den vergangenen Wochen beispielsweise die Berichterstattung über den US-Wahlkampf aufmerksam verfolgt. Wie die meisten bin auch ich sehr froh darüber, dass der Clown nun aus dem Amt gewählt wurde.

Für die etwas leichteren Themen ist Sport1 meine erste Wahl. Die App ist für mich abends auf dem Sofa pure Entspannung. Ich liebe die aktuellsten Fußball-News, aber interessiere mich auch für US-Basketball, Tennis, Hockey oder irgendwelche Randsportarten – eigentlich so ziemlich alles, was halbwegs professionell gespielt wird. Ich bin sicher: Würde ich mich mit Aktien so gut auskennen wie mit Sport, wäre ich vermutlich längst Milliardär.

Wo wir auch schon beim Thema wären​: Ich bin zwar kein Finanzprofi, finde aber die Fintech-Branche und die Lösungen für mich als Endkunden spannend. Ich probiere gerade unterschiedliche Apps wie Oskar oder die von Trade Republic und Scalable Capital aus und lege dort kleine Beträge an. Das beste Investment für die Zukunft ist für mich aber ohnehin mein eigenes Unternehmen.

Bei Appinio nutzen wir für fast alle Belange Google-Dienste wie Google Docs (Android), Google Meet (Android) und Google Drive. Bei Mails allerdings setze ich voll und ganz auf die App Superhuman. Ein unglaublicher Produktivitäts-Booster! Super schnell, super smart und super intuitiv. Meine Inbox ist am Ende des Tages so aufgeräumt, wie nie zuvor.

Als CEO checke ich natürlich mehrmals täglich die Appinio-App (Android). Beispielsweise, um mir ein Bild darüber zu machen, welche Umfragen aktuell im Feld sind und welche Themen die Community beschäftigen. Ab und zu schicke ich auch selbst eine Frage ins Feld und hole mir innerhalb von Minuten ein repräsentatives Stimmungsbild zu einer Frage, die mich interessiert.

Zuletzt zeigte uns Michaela Hammel, geschäftsführende Gesellschafterin des Magazins “Alps”, ihren Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie hier.