Mein Homescreen: Stephan Braun.


Stephan Braun, Chefredakteur der TV-Zeitschrift Prisma, führt sein iPhone XR gern zu längeren Rad- oder Lauftouren aus. Ansonsten mag er es lieber aufgeräumt, da “meistens alles schnell gehen muss”. Nur die App der Ehrengarde der Stadt Köln hat – nicht nur wegen ihres Namens – einen Ehrenplatz auf seinem Homescreen.

Erstaunlich aber wahr: Ich nutze mein Smartphone überwiegend zum Telefonieren. Dafür habe ich auf meinen regelmäßigen längeren Autofahrten zwischen Köln und Düsseldorf genug Zeit. Aber ernst gemeint: Es ist schon erstaunlich, was für ein starkes und zuverlässiges Arbeitstier so ein Smartphone ist. Von Videoaufnahmen mit Interviewpartnern über einen Großteil der Mailkommunikation bis hin zu standortunabhängigen Videokonferenzen nutze ich mein iPhone XR (natürlich in “Prisma”-Rot) täglich stundenlang.

Mein Screen ist eigentlich eher langweilig, weil wenig persönlich. Da ja meistens alles schnell gehen muss, brauche ich auf dem Gerät eine Struktur. Deshalb habe ich meine Apps entsprechend nach Kategorien sortiert: Medien, Soziale Netze, Office und Audio/Video zum Beispiel.

Unverkennbar ich bin ein großer Sportfan. Ich nutze jede mögliche freie Minute für mein Lauftraining oder eine ordentliche Radfahrt – bei schönem Wetter gerne länger mit dem Rennrad, ansonsten auch mit dem Mountainbike. Die Trainingsdaten tracke ich mit den Apps von Polar (Android) und Strava. Da ich das schon viele Jahre mache, kann ich hier meine Trainingseinheiten sehr gut vergleichen und auch nachschauen, wie ich mich auf einen Wettkampf vorbereitet habe. Meine nächste sportliche Herausforderung: Der weltbekannte alpine Drei-Zinnen-Lauf in den Dolomiten. Auch diese Daten werden dann auf Strava hochgeladen.

Eine App springt sofort ins Auge, weil sie nicht in eine Kategorie eingeordnet ist: Die grün-gelbe App der Ehrengarde der Stadt Köln (Android). Hier bin ich erst seit Anfang des Jahres stolzes Mitglied. Aber im Moment weiß ja niemand, wie der Karneval in der kommenden Session stattfinden wird. Die App unseres Traditionskorps habe ich ja wenigstens schon.

Regelmäßig nutzte ich den Passwortmanager Enpass (ich weiß gar nicht, wie viele Passwörter ich da gespeichert habe), die Orga-App Trello und die Podcast-App. Denn Podcasts höre ich ständig – morgens meist Steingarts Morning Briefing oder SWR2 Wissen, abends und am Wochenende gerne auch mal den Sportpodcast Plan Z von Radprofi Rick Zabel. Und zur Orientierung beim TV-Programm nutze ich selbstverständlich unsere übersichtliche Prisma-App.

Zuletzt zeigte uns Paul Ostwald, Gründer und Editor-at-Large des Medien-Startups Forum.eu, seinen Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie hier.