turi2 am Sonntag: Hans-Christian Schwingen, Bild, Stylehaul.

Kuratiert von Andreas Grieß, editiert von Björn Czieslik.


turi2 edition #8: Hans-Christian Schwingen über Firmen-Turnschuhe als Erfolgssymbol.
Pretty in magenta: Hans-Christian Schwingen, Markenchef der Deutschen Telekom, räumte das Markenwirrwarr des Unternehmens auf und etablierte den Slogan "Erleben, was verbindet". Im Gespräch mit Peter Turi für die turi2 edition #8 erzählt er von Marketing-Flops, Haltungsfragen und magentafarbenen Turnschuhen. Lesen Sie das ganze Interview hier als Online-Text oder hier im frei zugänglichen E-Paper des Buchs und klicken Sie hier den Videofragebogen.

Zahl des Tages: Konsumierenden 52 % der Supermarktkunden ist es egal, wenn einzelne Markenprodukte fehlen, drei von vier es würden nicht einmal merken, analysiert die Beratung Oliver Wyman. Mit Produkt-Boykotts hatten Supermarktketten im Streit um Einkaufspreise zuletzt ihre Macht demonstriert.
welt.de


Anzeige

Bewegte Botschaften: Sie wollen mit Ihren Videos und Podcasts 20.000 Medien-, Marken- und Meinungsmacher erreichen? In Multimedia-Kombi-Anzeigen betten wir Ihre Clips ohne Aufpreis direkt auf turi2.de ein – Zuschauer und Hörer sind nur einen Klick entfernt. Wir beraten Sie gerne: media@turi2.de

– NEWS –

Bild muss 110.000 Euro Entschädigung an einen Mitarbeiter einer Stadtverwaltung zahlen, urteilt das Landgericht Frankfurt. Die Zeitung hatte ihn 2016 u.a. als womöglich "schlimmsten Vorgesetzen Deutschlands" bezeichnet und mit vielen Details und Fotos berichtet. Dabei nutzte "Bild" als einzige Quelle das Mobbingtagebuch einer Ex-Angestellten.
dwdl.de


Aus der Mode gekommen: Die RTL Group stellt ihr Mode-Netzwerk Stylehaul ein, berichtet "News Business". Die Bertelsmann-Tochter war 2013 beim Multichannel-Vermarkter eingestiegen und ist mittlerweile alleiniger Eigner. Insgesamt soll sie für Stylehaul über 100 Mio Euro gezahlt haben.
new-business.de


Türkei: Ein Gericht hebt die Reisesperre für den deutschen Journalisten Adil Demirci auf. Er hatte für die linke Nachrichtenagentur Etha berichtet. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Mitglied der Marxistisch-Leninistischen Partei zu sein, für die Türkei eine Terrorgruppe.
faz.net, ksta.de, turi2.de (Background)


Netflix erntet in Jordanien heftige Kritik für seine erste arabische Produktion "Dschinn". Zu viele Küsse und exzessiver Alkoholkonsum in der Serie seien obszön und jugendgefährdend. Netflix bedauert die Reaktionen, will Beleidigungen gegen seine Darsteller aber nicht tolerieren.
handelsblatt.com


Meistgeklickter Link am Samstag war der Homescreen von Diana Sukopp, Kreativchefin der Agentur GGH MullenLowe, die ihre Apps nach Farben sortiert.
turi2.de

"Ich denke, Instagram ist dafür gemacht, dass du dich schlecht fühlst."

Sängerin Madonna kritisiert in der "Sun", dass Menschen sich durch Soziale Medien zu sehr vergleichen und verbiegen, um Zustimmung von Anderen zu bekommen.
thesun.co.uk via theguardian.com


– BACKGROUND –

Pressearbeit Royal: Jan Böhmermann macht es Journalisten schwer, in seine Nähe zu gelangen, schreibt Hannah Lühmann. Termine für ein Porträt lehne sein Büro mangels Zeit ab, Akkreditierungen für sein "Neo Magazin Royal" gebe es nicht. Wer privat komme, dürfe kein Notizheft mitnehmen.
"Welt am Sonntag", S. 51 (Paid)


Mikrofonwindschützer sind die heimlichen Ikonen der Medienwelt, schreibt Johannes Nichelmann. Die meisten davon stellt eine Firma in Ostwestfalen in Handarbeit eine. Anfang der 1990er stellte das ZDF die Firma vor die Herausforderung, eckige, mehrfarbige Modelle zu produzieren.
faz.net


Computerspiel-Entwickler klagen über ein zu hohes Arbeitspensum, schreibt Markus Böhm. Es gebe zum Teil 100-Stunden-Wochen. Wer einen normalen Feierabend mache, habe keine Chance auf Beförderungen. Jetzt solidarisieren sich einige Gamer mit den Entwicklern.
spiegel.de


Lese-Tipp: Mit einem siebenseitigen Spezial würdigt die "FAS" die deutsche YouTube-Szene. Christoph Engemann betrachtet das veränderte Verhältnis zwischen geschriebenem und gesprochenem Wort, Florentin Schumacher schaut auf Influencer, die durch ihre Videos reich werden. Diba Shokri beschreibt rechtsextreme Netzwerke auf YouTube.
"FAS", S. 33-39 (Paid)


Hör-Tipp: Im Ada-Podcast sprechen Léa Steinacker und Miriam Meckel über das YouTube-Phänomen ASMR, Abkürzung für Autonomous Sensory Meridian Response. Dabei sollen Flüstern und ruhige Geräusche, z.B. das Streichen eines Pinsels über das Mikrofon, bei den Zuhörern Entspannung erzeugen.
join-ada.com (27-Min-Audio)


Anzeige

TV-Tipp von TV Spielfilm: Als Boxerin Martina über die Dopingszene auspacken will, sperrt ihr Manager sie ein. Kurz darauf erschießt ihn ihr Onkel. Für das Luzerner Ermittlerteam Ritschard und Flückiger beginnt ein packender Wettlauf mit der Zeit. Martina droht zu verdursten, denn niemand weiß wo sie gefangen gehalten wird…
"Tatort: Ausgezählt", Das Erste, 20.15 Uhr
Unser Tipp: direkt und immer aktuell die neuesten Empfehlungen für Ihr persönliches TV-Programm abholen: tvspielfilm.de

– BASTA –

Unendliche Weiten: Die Nasa entdeckt auf dem Mars eine Formation, die aussieht, wie das Logo der Sternenflotte aus Star Trek. Schauspieler Mark Hamill will nur einen Boomerang erkennen. Das könnte aber daran liegen, dass Hamills Herz als Darsteller von Luke Skywalker eher für Star Wars schlägt.
comicbook.com


Der Newsletter turi2 am Sonntag vertieft am siebten Tag der Woche das Medienwissen der 25.000 Newsletter-Abonnenten. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.