turi2 edition #13: Marieke Reimann übers Zuhören.


Auf Augenhöhe: Marieke Reimann, Ex-Chefredakteurin des jungen “Zeit”-Ablegers ze.tt, wünscht sich mehr Interaktion mit den Leser*innen. “Viel zu oft schreiben wir in unsere Blase hinein”, gibt sie in ihrem Gastbeitrag für die turi2 edition #13 zu bedenken. Sie können den Beitrag im kostenlosen E-Paper lesen oder das Buch gedruckt bestellen.

Durch die Entwicklung von ze.tt gr.een, dem ersten Community-Paid-Modell für die Generation Y/Z, habe ich gelernt, wie unersetzlich der stetige Abgleich auf Augenhöhe mit Zielgruppen ist. Viel zu oft schreiben wir in unsere Blase hinein, statt mit denjenigen zu sprechen, die unsere Artikel lesen oder unsere Podcasts hören.

Lesen Sie alle Geschichten der turi2 edition #13 – direkt hier im Browser als E-Paper oder bestellen Sie das Buch.

Während wir noch über “Subscription KPIs“ grübeln, scrollen manche User*innen schon weiter. Das geht anders: Mit dem Öffnen unserer Redaktionen für mehr Partizipation, mehr Transparenz über unsere Arbeitsweise und einem “Du bist dabei!“, statt eines “Du musst bezahlen!“-Charakters.

Alle Geschichten der turi2 edition #13 lesen: turi2.de/edition13