Augstein-Kinder wollen sich vom “Spiegel” trennen.

Jakob Augstein Foto Jörg Wagner 600Jakob Augstein, “Spiegel”-Erbe (Foto: Jörg Wagner)
 
Erbrausschleicher: Jakob Augstein und seine Halbgeschwister Maria Sabine und Julian wollen sich von ihren Anteilen am Spiegel-Verlag trennen. Diese überraschende Meldung liefert Bert-Donnepp-Preisträgerin Ulrike Simon, die neuerdings für “Horizont” schreibt, am Mittwochmorgen auf Horizont.net. Simon sieht in den Verkaufsabsichten ein Misstrauensvotum der Augstein-Erben gegen die neue Führung von Heft und Verlag. Schwester Franziska Augstein, Redakteurin bei der “Süddeutschen” und mit Heribert Prantl liiert, will an ihrer “Spiegel”-Beteiligung festhalten. Zur Disposition stehen somit 18 % des Spiegel-Verlags.

 

Als Käufer kommen theoretisch die übrigen Gesellschafter infrage. Da es unwahrscheinlich ist, dass die Mitarbeiter KG reingibt (statt wie üblich rauszuholen), bleibt faktisch aber nur Gruner + Jahr. Simon sieht ein strategisches Interesse: Rutscht der “Spiegel” in die roten Zahlen, könnte G+J (und damit Bertelsmann) die Mehrheit übernehmen. Simon vermutet einen Kaufpreis für die 18 % von etwa 160 Mio Euro. “Spiegel”-Sprecherin Anja zum Hingst hat die Geschichte auf Anfrage von turi2 bisher nicht dementiert. Ulrike Simon hatte bereits zu Beginn des Büchner-Streits bewiesen, dass sie die besten “Spiegel”-Quellen anzapft. Am Wahrheitsgehalt der Geschichte gibt es daher keinen Zweifel.
horizont.net

Ein Gedanke zu „Augstein-Kinder wollen sich vom “Spiegel” trennen.

  1. jerry

    dieser Spiegel ist eine Fragwürdige Institution, auch auf wiederholte Anfragen vom Freiwirtschaftler und Buchautor Herman Benjes gab es nie eine Antwort zur Grundlegenden Frage der Zinswirtschaft…–sog. Kapitalismus–zwangshaftes Wachstum der Wirtschaft für Nutznieser der Zinswirtschaft::
    Das sensationelle Buch von Herman Benjes klärt diese Hintergründe und deren deren Machenschaften des Sozialismus schonungslos auf, der Hr. Augstein hatte es nicht der Mühe wert gefunden jemals darauf zu Antworten–die Lösungen zur Systemkrise sind sehr wohl bekannt—der 3. Weg Frei vom Kommunismus und Kapitalismus—Freigeld und Freiland wir immer noch Totgeschwiegen—wem dient dieser Spiegel denn????
    siehe–www.Wer hat Angst vor Silvio Gesell ( Herman Benjes ) BUCH Die Abrechnung mit Rudolf Augstein –Spiegel ist ein Sensationsbericht???
    auch im YOU TUBE zu sehen—Wer hat Angst vor Silvio Gesell—Herman Benjes …
    weiteres Info:: Video—Prof. Dr-Wolfgang Berger—durch fliesendes Geld raus aus der Zinsknechtschaft….

Kommentare sind geschlossen.