inFranken.de verschickt News per WhatsApp.

WhatsApp-infranken

inFranken.de verschickt Links zu lokalen Geschichten per WhatsApp. (Foto: Mediengruppe Oberfranken)

Kontaktanfrage: Die Mediengruppe Oberfranken (u.a. “Fränkischer Tag”) will junge Leser dort erreichen, wo sie auch mit ihren Freunden kommunizieren – bei WhatsApp. Ab heute schickt die Online-Redaktion von inFranken.de Hinweise auf Online-Artikel direkt aufs Smartphone der derzeit rund 2.000 registrierten Nutzer. Vorausgegangen ist eine Testphase, die im Rahmen der Bachelor-Arbeit von Online-Volontärin Lena Alt stattfand. Dabei erhielten die rund 450 Testnutzer pro Tag zwei bis vier Nachrichten mit Teaser-Text und Link. Das Ergebnis: Die “überwiegende Mehrheit” der Nutzer hat nicht nur den Teaser gelesen, sondern auch auf die Links geklickt. Mehr als ein Viertel der Nutzer teilte mehrere Links per WhatsApp auch mit Freunden. Nach der Testphase geht der Dienst nun in den Regelbetrieb. Geld verdient wird damit erst einmal nicht, Chefredakteur Falk Zimmermann ist es wichtiger, “Markenvertrauen aufzubauen” und “ein Gefühl dafür zu bekommen, was für einen Verlag funktioniert und was nicht”. Auch die BBC und das Schweizer Fernsehen haben bereits mit WhatsApp als Newskanal experimentiert.
mediengruppe-oberfranken.de, infranken.de, netzwertig.com (Background)

2 Gedanken zu „inFranken.de verschickt News per WhatsApp.

Kommentare sind geschlossen.