Mein Homescreen: Daniel Neuen.


Daniel Neuen, Chefredakteur des “PR Reports”, braucht das Auto nur einmal in der Woche – zum Einkaufen. In der übrigen Zeit navigiert er sich von den Apps auf seinem iPhone 6S durch die öffentlichen Verkehrsmittel. Außerdem lebt er mithilfe des digitalen Endgeräts seine Leidenschaft für Gedrucktes aus.

Fünf Dinge, die mein Homescreen über mich verrät:

Ich bin ein Nachrichtenjunkie: Twitter habe ich quasi ständig im Blick. Mein persönlicher News-Ticker und die wohl mit Abstand von mir am häufigsten genutzte App. Aber natürlich tummele ich mich auch auf Facebook und LinkedIn und habe ziemlich viele Newsletter abonniert. Die App der Washington Post (Android) nutze ich seit einigen Monaten (Trump sei Dank) – ziemlich schickes Design (noch schicker ist es auf dem iPad), hervorragender Journalismus und leider viele Themen, die sprachlos machen. Abends ist mein Medienkonsum übrigens ziemlich analog: Ich habe auch privat Print-Abos und lese Gedrucktes genauso gern wie Digitales.

Ich habe gar kein Auto: Ich wohne relativ zentral in der “kleinen Großstadt” Düsseldorf. Hier bin ich mit U-Bahn, Fahrrad und zu Fuß meist sehr gut unterwegs. Falls nicht, hilft Mytaxi (Android) – und beim Familien-Einkauf am Wochenende das Auto meiner Freundin. Außerdem nehme ich – falls möglich – lieber die Bahn als das Flugzeug.

Ich liebe Bücher: Ich kaufe ständig welche, obwohl ich viel zu selten dazu komme, diese auch zu lesen. Die Amazon-App (Android) ist Fluch und Segen.

Ich mag Podcasts: Sehr oft höre ich Sendungen des Deutschlandfunks nach. Und außerdem Echo Chamber, den Podcast des angelsächsischen PR-Fachmediums Holmes Report – ich schätze die Kollegen dort sehr.

Ich bin Fan von Fortuna Düsseldorf: Dauerkarte ist Pflicht, die Kicker-App auch.

Zuletzt zeigte Ulf Heyden, Managing Director der BestCheck Group von BurdaForward, seinen Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie unter turi2.de/mein-homescreen.