Tamedia testet “20 Minuten” in Deutschland.

screenshot20minch

Strebt nach Deutschland: Tamedias Boulevard-Portal 20 Minuten.

Zürcher Boulevard-Geschnetzeltes: Das Schweizer Medienhaus Tamedia zielt mit seiner kostenlosen Pendler-Zeitung 20 Minuten auf den großen Nordkanton – nach Deutschland. In der Schweizer “Handelszeitung” ist von einem Online-Ableger die Rede, für den der Verlag derzeit deutsche Redakteure sucht. Ab Mai sollen sie testen, welche Themen hierzulande beim sehr jungen Publikum gut ankommen. Ob das Projekt im großen Stil aufgezogen wird, will der Verlag nach dem Test entscheiden.
 
Leicht wird die Expansion für Tamedia sicher nicht, der Boulevard-Markt ist mit Bild.de, Spiegel Online und zahlreichen regionalen Portalen gut besetzt. Zudem ist ein erster Versuch, mit “20 Minuten” in Deutschland Fuß zu fassen, bereits gescheitert. 1999 brachte der norwegische Medienkonzern Schibsted “20 Minuten” als gedruckte Gratis-Zeitung auf den deutschen Markt, musste sie auf Druck von Springer und DuMont aber 2001 wieder einstellen.
handelszeitung.ch, persoenlich.com

Was Meinungsmacherinnen bewegt und bewegen

Insights filtern

Journalismus

PR

Marketing

Management