turi2 am Abend: ARD und ZDF, X, Reporter ohne Grenzen.


Zukunftsrat schlägt zentrale Dachorga­nisation für die ARD vor.
Anstalt und die 9 Zwerge: Der von den Ländern berufene Zukunfts­rat legt seine Vorschläge für eine Reform der Öffent­lich-Recht­lichen vor. Die größte Umstellung beträfe die ARD: Für das bundes­weite Programm, Mediathek, Technik und Verwaltung regt der Rat eine eigen­ständige “ARD-Anstalt” mit einer Vorsitzenden der Geschäfts­leitung an, nicht mit einer Intendantin. Die neun Landes­rund­funk­anstalten wären nur noch für dritte Programme und den Hörfunk verantwortlich, würden aber ihre Intendantinnen behalten. Auch ZDF und Deutschlandradio sollen auf das Modell Geschäfts­leitung statt Intendanz setzen. Eine Fusion von ARD, ZDF und Deutschland­radio hält der Rat für falsch. Stattdessen soll das Trio eine Technik-Tochter fürs Digitale gründen. Der Rundfunk­beitrag soll an die Inflation gekoppelt werden.
weiterlesen auf turi2.de, faz.net (€), taz.de, turi2.de (Background)

Anzeige
Eine ¼-Seite in einer überreg. TZ kostet 34.390 Euro. Eine Anzeige im Politikentscheider-Briefing Nr. 1 kostet 1.950 Euro, erreicht über 58.000 Empfänger, davon 92 % Politikentscheider, 71 % 1. und 2. Führungsebene. Jetzt erste Leseranalyse von Table.Media anfordern.


– NEWS –

Macht nix: Die Bayerische Landes­zentrale für neue Medien wird kein Ver­fahren gegen X einleiten, hört das Fach­magazin “Cable­vision Europe” von BLM-Präsident Thorsten Schmiege. Twitter war vorge­worfen worden, durch Ab­sprachen mit Biontech 2020 Ein­fluss auf die Impf­debatte genommen zu haben. Die BLM prüfte einen möglichen Ver­stoß gegen das Dis­krimi­nierungs­verbot im Medien­staats­vertrag. Der DRPR hatte Biontech und X im August 2023 abgemahnt.
cablevision-europe.de, turi2.de (Background)


Reporter ohne Grenzen stehen in Deutsch­land künftig unter einer Doppel­spitze: Anja Osterhaus kommt von Oxfam und startet am 15. April als Geschäfts­führerin für Politik und Strategie. Maik Thieme ist seit Jahres­beginn kauf­männischer Geschäfts­führer. Amts­vorgänger Christian Mihr wechselt zu Amnesty Inter­national.
reporter-ohne-grenzen.de, turi2.de (Background)


Einzug: Das Fußball-Magazin “11 Freunde” bekommt mit Christoph Zimmer einen weiteren Geschäfts­führer neben Philipp Köster und Stefan Ottlitz. Der “Spiegel” hat das frühere G+J-Magazin im Sommer übernommen. Zimmer ist Produkt­leiter bei der Spiegel-Gruppe und behält diese Funktion auch bei.
gruppe.spiegel.de, turi2.de (Background)


Springt rüber: Ab April wird Ulrich Manitz neuer Radiochef von MDR Sachsen-Anhalt im Landes­funkhaus Magdeburg. Er folgt auf Winfried Bettecken, der das Programm seit 2000 leitet und nun in den Ruhestand geht. Manitz ist seit 2011 Wellen­chef vom Pop-Radio MDR Jump in Halle.
mdr.de


WDR arbeitet die Silvester­nacht 2015 in Köln im Pod­cast “Cut – Das Silvester, das uns ver­folgt” auf. Die Hosts Carolin Bredendiek und Borhan Akid, der selbst aus Syrien geflüchtet ist, sprechen mit von Über­griffen betroffenen Frauen und mit Männern, von denen sich Frauen bedroht fühlten. Drei von fünf Folgen sind bereits online.
ardaudiothek.de (3 Folgen à 40 Min)


Bis denne: Die Commerzbank und Marken­chefin Katrin Menne gehen getrennte Wege. Menne war vor mehr als zwei Jahren von Merck gekommen und hat u.a. die Kampagne “Keine Zeit für Aber. Zeit, was zu bewegen” verant­wortet. Im Frühjahr wolle Menne eine beruf­liche Heraus­forderung in einer anderen Branche annehmen.
horizont.net (€)


Neue Quelle: Daniel Durst, Co-Geschäfts­führer von Banijay Media Germany, verlässt die Kreativ- und Vermarktungs­agentur “auf eigenen Wunsch” nach drei Jahren. Auf ihn folgt Christian Nienaber, der im April von der Agentur All Eyes on Screens kommt und das Unter­nehmen künftig mit Ingrid Langheld führt.
dwdl.de


Recht­eckige Augen: 71 Stunden haben die Deutschen 2023 im Schnitt pro Woche im Internet verbracht, sagt eine Postbank-Studie – 15 Stunden mehr als 2020. 18- bis 39-Jährige sind demnach mit 93 Stunden besonders oft online, fast vier ganze Tage. 30 % der Jüngeren denken darüber nach, weniger online zu sein.
presseportal.de via kna.de (€)


Haltung, bitte: Führungs­kräfte sollten sich mehr in öffent­lichen Diskursen positio­nieren, sagt das Edelman Trust Barometer 2023. 74 % der weltweit 32.000 Befragten wollen, dass sich CEOs zum Thema Diskrimi­nierung äußern, bei Zuwanderung sind es 70 %.
manager-magazin.de, edelman.de (Trust Barometer für Deutschland)


News-Ticker: Moderator Ingo Appelt gibt “Kabarett aus Franken” im BR ab. dwdl.de +++ Wort & Bild Verlag startet Ernährungs-Quiz-App Hey Nutri. wortund­bildverlag.de +++ Guido Warlimont leitet ab März Kommunikation beim Bundes­verband der Deutschen Industrie. kom.de +++ Bosch-Chef Stefan Hartung will in Deutsch­land 950 Stellen streichen. manager-magazin.de +++ Deutschland­funk Nova startet Podcast “What the Wirtschaft?!”. presseportal.de +++ Gender Pay Gap stagniert bei 18 %. rp-online.de +++


– COMMUNITY –


Mein Podcast-Tipp: Malte Peters über “Acht Milliarden”.
Lauscht über den Tellerrand: Malte Peters, Geschäftsführer vom Funke Digital Brands Network, hört gerne Acht Milliarden, den Auslands­podcast vom “Spiegel”. Ihm gefällt daran “die ausgewogene und ruhige Art”, mit der Krisen und Kriege erklärt werden. Seine Hör-Empfehlung erscheint in der Reihe Mein Podcast-Tipp, in der Kommunikations­­profis ihre Lieblings-Podcasts vorstellen. Du willst der turi2 Community auch einen Podcast empfehlen? Dann schicke uns eine Mail an post@turi2.de.
weiterlesen auf turi2.de, turi2.de (weitere Podcast-Tipps)

Meistgeklickter Link heute Morgen: Zum Geheim­­treffen von Rechten in Potsdam veröffent­licht Correctiv weitere Details um AfD-Mitarbeiter Mario Müller.
correctiv.org


Hör-Tipp: Die Wochen­enden von Thjnk-Gründerin Karen Heumann prägt vor allem die Frage “Was werde ich essen?”, erzählt sie im Wochen­end-Podcast des “Zeit Magazins”. Nach dem Rücktritt als CEO bedeutet Glück für sie vor allem Ausschlafen – “bis 11, 12” – und der Geruch der Pfoten ihres Hundes.
spotify.com (62-Min-Audio)


– BASTA –

Gar nicht dumm: Der britische “Guardian” besucht ein Internat im US-Bundes­staat Massachusetts, das seit einem Jahr mit einem Smart­phone-Verbot experi­mentiert. Laut Bericht ziehen die meisten dort eine positive Bilanz. Wohl auch, weil trotzdem keiner aufs Handy verzichten muss: Erlaubt bleiben soge­nannte Dumb Phones. Wie praktisch, dass Papas altes Nokia 3310 von 2001 solide zwei Balken Akku hat.
theguardian.com via t-online.de

Redaktion: Nancy Riegel und Tim Gieselmann

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Kontakt zur Redaktion: post@turi2.de. Mehr Infos unter turi2.de/faq. Infos zur Werbeschaltung.

Diesen Newsletter online lesenältere turi2-Newsletter online lesen