turi2 am Abend: Oliver Radtke, Ute Henzgen, Twitter.


Geschäftsführer Oliver Radtke verlässt RTL.
Einer nach dem anderen: Mit Oliver Radtke verliert RTL das letzte Mitglied der früheren Führungsriege von Gruner + Jahr. Der Geschäfts­führer, der für die Gesamt­koordination bei der Fusion des Verlags mit dem Sender verantwortlich war, verlässt RTL offiziell auf “eigenen Wunsch”. Bertelsmann– und RTL-Chef Thomas Rabe hat Anfang der Woche das Magazin-Geschäft von Gruner + Jahr zur Disposition gestellt und angekündigt, nur “wirklich synergetische” Titel zu übernehmen. Uwe Mantel vermutet bei DWDL, dass Radtke “kein Anhänger der neu vorgegebenen Richtung” ist und deshalb mit sofortiger Wirkung geht.
weiterlesen auf turi2.de


“Besonderer Deal” – Ute Henzgen über Abverkauf und Image-Bildung durch Podcast-Werbung.
Intensiv & Imagebildend: Die “intime” Situation, in der man Podcasts hört, und die damit verbundene intensive Zuwendung zum Content, verstärkt sowohl die Imagebildung als auch die Werbewirkung, sagt Ute Henzgen im Fach-Interview für die turi2 Podcast-Wochen. Als General Director Sales bei der Ad Alliance verantwortet sie u.a. Digital Audio & Podcast. Für den Abverkauf seien Gutschein-Codes beliebt, weil der Host “‘seinen Fans’ einen besonderen Deal anbieten kann” – und die Werbe-Wirkung messbar und transparent werde.
weiterlesen auf turi2.de, turi2.de/podcastwochen (Übersicht aller Beiträge)

Anzeige

prisma holt die Stars ans Mikro: Chefredakteur Stephan Braun sagt den Promis “Hallo!” und spricht mit ihnen über ihr Leben und ihre Projekte. In “Hallo Urlaub!” geben prominente Reiseexperten Tipps. Zu hören überall da, wo es Podcasts gibt.
Mehr Infos

– NEWS –

Werbeunfeld: Marken wie Dyson, Mazda und Forbes haben ihre Kampagnen bei Twitter ausgesetzt oder entfernt, weil die Anzeigen auf der Plattform neben kinder­pornografischen Inhalten erschienen sind. Auch Werbung von Disney und Coca-Cola ist auf den Profilseiten von Twitter-Konten mit Links zu solchen Inhalten erschienen, zeigt eine Untersuchung der Cyber­sicherheits­gruppe Ghost Data. Twitter hat daraufhin rund 300 Konten entfernt, mehr als 100 weitere sind laut Ghost Data noch aktiv.
n-tv.de


Klimawandel? NDR-Intendant Joachim Knuth beauftragt eine Analyse des Arbeits­klimas im NDR, um mögliche “Veränderungen in Führung und Zusammen­arbeit” im Sender zu erkennen. Die Untersuchung leitet Ex-Rund­funkrats-Mitglied Stephan Reimers. Anlass ist eine interne Prüfung, die dem Landes­­funk­haus in Kiel “ein gestörtes Redaktions­­klima” attestiert.
presseportal.de, turi2.de (Background)


Tazächlich neu: Die “taz” stellt Marketing und Kommunikation im Verlag personell neu auf. Der langjährige Werbe­leiter Willi Vogelpohl verantwortet künftig das strategische Marketing. Kreativ­direktor wird Max Buschfeld. Susanne Knechten und Manuel Schubert führen die Abteilung Marketing, Kommunikation & Kreation.
blogs.taz.de


Doppel-Dosis: Die dpa macht Roland Freund, Leiter des Landesbüros Bayern, zusätzlich zum Landes­büro­leiter in Baden-Württemberg. Dort folgt er auf Bernward Loheide, der Chefredakteur der Katholischen Nachrichten-Agentur wird. Freunds Stell­vertreter ist Valentin Gensch.
presseportal.de


Neues Publikum: Die “Tages­spiegel”-Tochter Publica holt Susan Knoll in die Geschäfts­führung neben Jan Hawerkamp. Knoll soll bei der Agentur den Bereich der Entscheider-Kommunikation im Veranstaltungs­bereich leiten. Sie ist bereits seit 2014 beim “Tagesspiegel” und bleibt Verlags­leiterin Politische Kommunikation.
kress.de, turi2.de (Background)


RTL widmet dem verstorbenen Entertainer Dirk Bach im Oktober eine Sonder­sendung. Der Todestag des von vielen liebevoll “Dicki” genannten Moderators jährt sich am Wochenende zum zehnten Mal. “Dickie, du fehlst!” läuft am 20. Oktober um 22:35 Uhr und zeigt Ausschnitte sowie Gespräche mit Wegbegleitern.
dwdl.de


Zebra­streiferin: Der Podcast-Vermarkter Zebra Audio macht Luisa Abraham zur neuen Geschäfts­leiterin. Die derzeitige Geschäfts­führerin Tina Jürgens wechselt als COO in die Geschäfts­führung der Mutter­gesellschaft Zebralution. Zebra Audio vermarktet u.a. Formate wie “Beste Freundinnen” und “Gästeliste Geisterbahn”.
pressebox.de


Hört sich um: Der Podcast-Konzern Acast startet zum “International Podcast Day” am 30. September die weltweite Kampagne “Why I Podcast”. Unternehmerin Tijen Onaran und viele weitere Hosts sowie Werbe­treibende erzählen in Interviews auf Social Media und dem Acast-Blog, was Podcasten für sie bedeutet.
turi2.de


Der Club wächst: 19 weitere Agenturen, darunter Omnicom, unterzeichnen das Manifest des Ad Girls Club von Lisa Eppel und Isabel Gabor. Die nun 49 Unternehmen verpflichten sich u.a. zu Lohngleichheit, der Vereinbarkeit von Kind und Karriere sowie gender­neutraler Sprache.
absatzwirtschaft.de, lifepr.de


Anzeige

Ohren auf! Die menschliche Stimme berührt und verführt, erklärt uns die Welt und bringt uns ins Gespräch. Warum sie als Kommunikationsmittel unübertroffen ist, verrät die neue turi2 edition #19 Audio – ein bildstarkes Buch vom Sprechen, Hören und Zuhören. Und ein Mixtape aus Medien, Menschen und Marken, die wissen, wie man Gehör findet.
Hier das kostenlose E-Paper vorbestellen und ab dem 12. Oktober lesen!

– COMMUNITY –

Meistgeklickter Link heute Morgen: Der Rapper Coolio, 59, ist tot.
bild.de

Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Alexander Engelhardt ist Vice President Brand Management bei der Deutschen Telekom. Im turi2-Videofragebogen adaptiert er einen Adidas-Werbe­slogen und sinniert über ein Leben als Sport­journalist. Engelhardt ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungs­­macherinnen in Deutschland.
turi2.de/koepfe (Profil Engelhardt)


– DEBATTE –

“Man kann auch mal die Schnauze halten. Die Welt dreht sich auch dann weiter, wenn man die eigene Position nicht aufschreibt.”

Micky Beisenherz springt liebend gern auf der “intellektuellen Hüpf­burg” herum – aus Geltungs­drang und der Freude daran, zu beobachten, was aus seinen “Gedanken­fetzen” erwächst, sagt er im turi2 Clubraum. Ihm sei aber bewusst, dass niemand seine Meinung wirklich braucht.
turi2.de (Textzusammenfassung), turi2.tv (direkt zur Relevanz eigener Positionen)


“Mir war immer wichtig, die Leute nicht mit Werbung vollzuballern, sondern vor allem den Fragen, die ich über die Welt habe, nachzugehen.”

Influencerin Louisa Dellert erzählt im Interview mit Kom.de, sie habe die Zahl ihrer Werbe-Posts “bewusst” in Grenzen gehalten.
kom.de


– INSPIRATION –

Video-Tipp: Rezo ist heute nur noch selten bei Twitter, weil die “Grund-Pissigkeit” dort sofort “schlechte Laune” macht, erzählt er “Horizont” auf der Dmexco. Beim Influencer-Marketing rät er Agenturen, aktuelle Zahlen nicht mit dem vergangenen Hype zu vergleichen. “Das tut psychologisch nicht gut, wenn man einen Hype nicht als Hype erkennt, sondern als Standard festlegt.”
youtube.com (18-Min-Video)


Hör-Tipp: Psychologin Kimberly Breuer, Gründerin der Mental-Health-Platt­form Likeminded, freut sich, dass “Idole” wie Verena Pausder über Burnout sprechen, sagt sie bei “How to Hack”. Gleich­zeitig könnten solche Geschichten auch demotivieren, denn Pausder hat trotzdem Erfolg – während andere wegen psychischer Probleme unternehmerisch scheitern.
spotify.com (44-Min-Podcast)


Lese-Tipp: Google zahlt an deutsche Verlage vergleichs­weise wenig Geld nach dem Leistungs­schutz­recht, recherchiert Netz­politik. Die Le-Monde-Gruppe in Frankreich bekomme 2022 rund 1,5 Mio Euro für Vorschau­texte von Nachrichten, hiesige große Verlage erhalten dagegen nur “ein paar hundert­tausende Euro pro Jahr”.
netzpolitik.org


Termine: Netzpolitik.org diskutiert ab 20 Uhr den aktuellen Stand im Kampf gegen Vorrats­daten­speicherung. Gäste sind die Sprecherin des Chaos Computer Clubs, Constanze Kurz, Publizistin Katharina Nocun und Ralf Bendrath, Referent der Grünen im EU-Parlament. Das Event ist online und kostenlos.
Termine für Politik-Profis – volksnah unter turi2.de/termine


Anzeige
Auch heute noch wird ein Herzinfarkt bei Frauen oft erst spät festgestellt. Zum einen, weil er immer noch als “Männersache” gilt. Zum anderen zeigen Frauen untypische Symptome, die selbst Ärzte missdeuten. Wir haben Ihnen hier die Anzeichen eines Herzinfarkts bei Männern und bei Frauen gegenübergestellt.


– BASTA –

Brause-Stopp: Coca-Cola darf Lieferungen an Edeka stoppen, wenn die Preise aus Sicht des Getränke­herstellers nicht passen, urteilt das Land­gericht Hamburg und hebt damit eine einstweilige Verfügung von Anfang September auf. Coca-Cola hatte die Belieferung des Händlers eingestellt – Fanta nicht lustig. Jetzt müssen die Streithähne Colaborieren, bis einem der beiden der Sprite ausgeht.
wiwo.de, turi2.de (Background)

Redaktion: Nancy Riegel und Tim Gieselmann

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 9 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Mehr Infos unter turi2.de/faq. Infos zur Werbeschaltung.

Diesen Newsletter online lesen