turi2 am Morgen: Helen Fares, Stefan Raab, Katrin Günter.


Geschasste SWR-Modera­torin Helen Fares sieht sich als Opfer “rechter Trolle”.
Schuld sind die anderen: Die geschasste SWR-Modera­torin Helen Fares reagiert auf die gegen sie erho­benen Anti­semi­tismus-Vorwürfe und sieht sich als Opfer “rechter Trolle”. In einem Video auf ihrem privaten Insta­gram-Konto erklärt sie, es sei “nicht anti­semi­tisch”, keine Produkte von Unter­nehmen zu kaufen, die Israel unter­stützen. Der Grund für ihren Raus­wurf seien Entlassungs­forde­rungen von “Menschen aus dem rechten Flügel” gewesen, mit denen der SWR nicht habe umgehen können. Bei “Über­medien” vermutet Annika Schneider, der Sender habe Fares vor allem wegen ihrer zahl­reichen Social-Media-Follower beschäf­tigt. Die von Fares jetzt gefor­derte “Neutralität” sei von einer politi­schen Akti­vistin von Anfang an nicht zu erwarten gewesen.
weiterlesen auf turi2.de, turi2.de (Background)

Zahl des Tages: Jeder 4. Deutsche hat 2023 bereits bei der chine­sischen Shopping-App Temu eingekauft, schreibt Miriam Meckel im “Handelsblatt”. Nur ein Jahr nach Markt­eintritt habe Temu einen “ordent­lichen Teil des Marktes erobert”. Grund seien u.a. Rabatte von teils mehr als 80 %, von denen niemand wisse, wie sie zustande kämen.
handelsblatt.com (€)


Anzeige

Beim DW Global Media Forum diskutieren Expert*innen aus Medien, Politik und Zivilgesellschaft am 17. Und 18. Juni in Bonn. Ganz viel Networking gibt es im WCCB & bei der Rhein-Bootsfahrt. Dieses Jahr mit dabei sind: Annalena Baerbock, Brent Lindeque, Bay Fang und Ellen Heinrichs. Hier Tickets sichern.

– NEWS –

Rettung durch Raab: Die Produktions­firma von Stefan Raab und Daniel Rosemann soll ARD, ZDF, ProSieben­Sat.1 und RTL ein “Rettungs­konzept” für den deutschen Vor­ent­scheid zum Eurovision Song Contest gepitcht haben, berichtet Thomas Lückerath bei DWDL. Das Konzept sehe vor, dass jede Sender­gruppe in einer eigens ausgestalteten Show einen Artist kürt, der dann um das Ticket fürs ESC-Finale kämpft. Für RTL gelte jedoch die Sonder­regel, eine Betei­ligung von Dieter Bohlen auszu­schließen. Die Sender seien “interes­siert, aber noch unent­schieden”.
dwdl.de


Aufstieg? Der RBB-Rund­funk­rat wird am Donnerstag offenbar Katrin Günter (Foto) zur neuen Programm­direktorin des Senders wählen, berichtet der “Tages­spiegel”. Die bisherige Stell­vertreterin verant­wortet aktuell die Contentbox Sport, die Abtei­lungen Digitale Entwicklung und Strategie sowie das Qualitäts­management und die Medien­forschung. Sie würde auf Martina Zöllner folgen, die den RBB Ende Juli verlässt.
tagesspiegel.de, rbb24.de


Gesättigt: “Kontext”-Chef­redakteurin Anna Hunger sagt den Medien­tagen Mittel­deutschland wegen Julian Reichelt ab. Mit dem “Nius”-Mann wäre sie Teil einer Talk-Runde zu alter­nativen Medien gewesen, will aber “in keiner Form dazu beitragen, ‘Nius’ als irgendwie diskussions­würdiges Medium erscheinen zu lassen”, so das Wochen­magazin.
kontextwochenzeitung.de


Entsorgt: Die DFV Mediengruppe nennt ihr Fach­magazin “Entsorga” und die dazugehörige Website umweltwirtschaft.com künftig “Circular Economy”. Der neue Name soll das Print- und Online-Geschäft besser verzahnen. Zudem soll er dem Trend der Abfall-Branche zur Kreislaufwirtschaft Rechnung tragen.
dfv.de


Am Rat­hauseck: Die “Süd­deutsche Zeitung” zieht mit ihrem Service­point ins Kaufhaus Ludwig Beck am Münch­ner Marien­platz um. Bisher lag die Anlauf­stelle in der Nähe, aber etwas versteckter in der Fürsten­felder Straße 7. Die Beschäf­tigten kümmern sich dort u.a. um Fragen zu Abos, nehmen Anzeigen entgegen und verkaufen Produkte aus dem SZ-Shop.
sueddeutsche.de


Müggelsee-Krimi: Der Staats­schutz ermittelt gegen Schau­spielerin Katrin Sass, berichtet “Bild”. Die 67-Jährige, bekannt aus Filmen wie “Good Bye Lenin”, soll vier Menschen, die am Müggelsee gepick­nickt haben, fremden­feindlich belei­digt und ange­griffen haben. Auf “Bild”-Anfrage verweist sie an Anwalt Christian Schertz.
bild.de (€)


Anzeige

#MTM SPECIAL Future Video: Jetzt Last Minute Ticket sichern!
Seid am 24. April in München dabei und diskutiert mit hochkarätigen Expert:innen die Zukunft des Bewegtbildmarkts. Mit dabei: Tobias Schiwek (We are Era), Karin Immenroth (RTL Deutschland) und Björn Böhning (Produktionsallianz). medientage.de

“KI verändert die Welt. Wenn wir es richtig machen, zum Guten.”

Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, bricht im “SZ”-Interview eine Lanze für Künstliche Intelligenz. Generell hält er Digitalisierung für “altruistisch”: Die Gesellschaft gelange über mehr Daten zu mehr Wissen.
sueddeutsche.de (€)


– COMMUNITY –

Wir graturilieren den Geburts­­tags­­kindern des Tages: RTL-Co-Chef Matthias Dang feiert heute seinen 57. Geburtstag. Paramount-Sprecher Claas Paletta wird 43 Jahre alt. Und Michael Müller, Head of Brand Activation bei Samsung, wird 47.


Meistge­klickter Mann gestern war erneut Gerhard Schröder, der gerade 80 Jahre alt geworden ist. Auf ihn folgt im Ranking ZDF-Talker Markus Lanz. Anwalt Christian Schertz, über den bald eine ARD-Doku läuft, komplettiert die Runde.
turi2.de/koepfe (meistgeklickte Männer am 9.4.2024)


Meistgeklickter Link gestern Abend: Klaus Brinkbäumer gibt seinen Posten als MDR-Programm­direktor in Leipzig ab. Kommissarisch über­nimmt Jana Brandt, zusätzlich zu ihrem Job als Programm­direktorin in Halle.
flurfunk-dresden.de

https://franziskabluhm.de/newsletter/Hör-Tipp: Digital­beraterin Franziska Bluhm blickt auf 17 Jahre “Goldene Blogger” zurück und spricht im “Läuft”-Podcast darüber, wie sich die Blogo­sphäre in dieser Zeit geändert hat. Mit-Initia­torin Bluhm findet, dass ein “klassischer Blog” für eine Auszeich­nung nicht unbe­dingt nötig sei: Entschei­dend seien besonders die Tiefe und die Vehe­menz, mit der ein Thema behandelt werde.
laeuft-programmschau.podigee.io (24-Min-Podcast)


– BASTA –

Chip-Krise: In Italien verursacht ein Werbe­spot Aufruhr, in dem ein Priester einer Nonne bei der Kommunion einen Kartoffel-Chip statt einer Hostie reicht. Der Knabberei kommt der Katholi­zismus des Landes in die Quere, weshalb das Selbst­kontroll­organ der Werbe­wirtschaft empfiehlt, den Clip aus Rück­sicht aus dem Verkehr zu ziehen. Bei kuli­narischen Fragen sind Italiener eben päpst­licher als der Papst.
persoenlich.com, youtube.com (30-Sek-Spot)

Redaktion: Tatjana Kerschbaumer und Tim Gieselmann

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 17 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Kontakt zur Redaktion: post@turi2.de. Mehr Infos unter turi2.de/faq. Infos zur Werbeschaltung.

Diesen Newsletter online lesenältere turi2-Newsletter online lesen