turi2 am Morgen: Saarländischer Rundfunk, Jan Böhmermann, Sigmund Gottlieb


SR will bei neuen Digital-Formaten ein “Review- und Benchmark­verfahren” einführen.
Saarländischer Sparfunk: SR-Intendant Martin Grasmück gibt in der “FAZ” Einblicke in seinen “Strategie- und Maßnahmen­plan” und die damit einher­­gehenden Einsparungen. Durch Kürzungen im Linearen soll mehr im Digitalen entstehen. Dabei komme ein neues “Review- und Bench­mark­­verfahren” zum Einsatz, das sicher­stellen soll, dass erfolg­lose Inhalte eingestellt werden. Man wolle den Fokus legen auf “vergleichs­weise wenige Angebote, die möglichst viele Menschen erreichen”, so Grasmück. Für neue Formate werde man sich “qualitative und quantitative Ziele setzen, die für die jeweiligen Kategorien realistisch sind” – verfehlen sie die Ziele, würden sie abgesetzt. “Wir können nur das aus­geben, was vorhanden ist, und haben gleich­zeitig die Verantwortung, den Sender zukunfts­fähig zu machen”, begründet Grasmück seinen Kurs.
weiterlesen auf turi2.de, faz.net

Zahl des Tages: Insgesamt 28.000 Minuten Audio-Material hat das Team des “Welt”-Podcasts “Alles auf Aktien” bisher produziert – heute läuft die 1.000. Folge. Seit Januar 2021 informiert der Podcast werktags ab 5 Uhr über Wirtschaft, Anlage-Trends und das Neueste von den Börsen.
welt.de, spotify.com (1.000. Folge, 40-Min-Audio)


Anzeige

Mit Panels, Workshops, Networking und vielem mehr ist das #GMF24 DAS Top-Event für Journalist*innen und Medienschaffende.
Mit dabei: Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, Correctiv-Journalistin Viera Zuborova sowie viele weitere Speaker aus Politik, Medien und Kultur. Jetzt noch Tickets sichern.

– NEWS –

Beewashing-Beef: Im Honig-Streit zwischen ZDF-Satiriker Jan Böhmermann und dem Imker Rico Heinzig kommt es am OLG Dresden zu keiner gütlichen Einigung. Am 18. Juli werde die Entscheidung verkündet, sagt der Vorsitzende Richter Markus Schlüter, der durch­blicken ließ, dass der Senat der Vor­instanz in einigen Punkten zu­stimmen könne: Der “satirische Charakter des umstrittenen Plakats” von Heinzig sei erkennbar.
faz.net, turi2.de (Background)


Kommentar-Comeback: Der lang­jährige BR-Chef­redakteur Sigmund Gottlieb produziert seit Mai eine Video­kolumne für Ippen Media. “Gottlieb direkt” bemühe sich jeden Donnerstag “um Meinungs­stärke und positioniert sich mit einer klaren Haltung”, sagt der konservative Journalist. In einem seiner Clips mokiert er sich etwa über die deutsche Arbeitsmoral.
linkedin.com


Bauerfeind und Brutzeln: Der TV-Sender ProSieben will im Herbst eine neue Prime­time-Show mit Moderatorin Katrin Bauerfeind zeigen, kündigt Sender­chef Hannes Hiller im Gespräch mit “Meedia” an. Ein Quiz könne Teil der Sendung werden. Zudem sei eine Koch­show geplant, die “schneller, frischer” sein soll als bisher Bekanntes.
meedia.de (€)


Werken und werben: Gabor Steingart wirbt um frische Leicht­matrosen für sein Redaktions­schiff. Der Pioneer-Kapitän sucht “Campus Pioneers”, die an ihren Unis “kreative Aktionen, Events und Social-Media-Kampagnen initiieren”, als “Marken­bot­schafter” auf­treten und der Redaktion zu­arbeiten. Als Dank winken u.a. ein “markt­gerechter Werk­studenten-Lohn”.
campuspioneer.thepioneer.de


Unruhegeld: Der RBB legt im Streit um das Ruhe­geld für den früheren Betriebs­direktor Christoph Augenstein Berufung gegen das Urteil des Arbeits­gerichts Berlin ein, meldet “epd Medien”. Demnach geht der Rechts­streit nun vor dem Landes­­arbeits­­gericht Berlin-Branden­burg weiter. Augenstein hatte erfolgreich gegen seine Kündigung geklagt.
medien.epd.de (€), turi2.de (Background)


Filmriss: Der RBB will ab 2025 nicht mehr Stifter des Berlinale-Doku­mentar­­film­­preises sein, hört “epd Medien”. Grund für den Ausstieg sei die finanzielle Situation des Senders – bis Ende des Jahres müsse man rund 50 Mio Euro sparen. Seit 2020 hatte der Sender das Preis­geld von 40.000 Euro zur Verfügung gestellt.
medien.epd.de (€)


Abendliches Plus: Die Münchner “Abend­zeitung” startet mit Meine AZ+ ein digitales Paid-Abo. Artikel sollen dort “deutlich weniger Werbung” enthalten, der neue Wochen-Newsletter “Monaco am Morgen” verspricht einen “Einblick in die redaktionelle Arbeit” um Chef­­redakteur Michael Schilling. Das Monats-Abo kostet 7,90 Euro.
turi2.de, abendzeitung-muenchen.de


Maximale Ansage: Der Streaming­dienst Max von Warner Bros. Discovery soll “in den nächsten zwei Jahren” u.a. in Deutschland, Großbrit­annien und Italien an den Start gehen, kündigt CEO JB Perrette im “Variety”-Interview an. 2025 läuft hierzu­lande der Lizenz-Deal mit Sky aus.
variety.com, dwdl.de


Stellenschwund: Um 13,8 % ist die Zahl der Stellen­­aus­schreibungen im Marketing seit Anfang des Jahres gesunken, sagt eine Auswertung des Job­portals Indeed. Damit liegt der Wert unter dem Vor-Corona-Niveau. Die Nach­frage nach IT-Fach­kräften sackt um 22,8 % ab.
horizont.net (€)


Viel Lärm um nix: Milliardär Elon Musk klagt nun doch nicht gegen ChatGPT-Entwickler OpenAI. Einen Grund nennen seine Anwälte nicht. Musk hatte dem von ihm mit­ge­gründeten Startup vor­ge­worfen, nicht mehr der All­gemein­heit, sondern Groß­investor Microsoft zu dienen und damit gegen die Gründungs­ver­ein­barung zu ver­stoßen.
spiegel.de, turi2.de (Background)


Anzeige

– COMMUNITY –

“Aktuell gibt es rund 600 Padel-Plätze in Deutschland. Damit sind erst circa fünf Prozent des Markt­potenzials abgedeckt. In fünf Jahren sollten wir bei Faktor zehn liegen.”

Unternehmer Jonathan Sierck, Co-Gründer von PadelCity, will mit seinem tennis­artigen Trend­sport schnell wachsen, erzählt er im Doppel-Interview mit seinem Marketing-Partner Giuseppe Fiordispina bei der Themenwoche Sport.
turi2.de


Wir graturilieren den Geburtstags­­kindern des Tages: Der Chef der P7S1-Tochter Redseven, Jobst Benthues, wird 55. Außerdem feiert Daniela Allgayer-Koreimann, Kommunikations- und Event-Chefin von Warner Bros. Discovery Deutschland, heute Geburts­tag. Sven Markschläger, Chef der Unternehmens­beratung Creative Friends, wird 47.


Anzeige

Meistgeklickter Kopf gestern nach Alica Schmidt war Marco Klewenhagen. Der Spobis-Geschäfts­führer bedauert im Interview für die Themenwoche Sport die einseitige Ausrichtung des deutschen Sport-Business auf den Fußball. Im Ranking folgen Magenta-TV-Chef Arnim Butzen und “Kicker”-Vermarktungs­chef Martin Schumacher.
turi2.de/koepfe (meistgeklickte Köpfe am 11.6.2024)


Meistgeklickter Link gestern Abend: Springer zieht “Computer Bild” und “Auto Bild” aus Hamburg ab und verlegt Redaktionen und Verlag zum 1. Januar 2025 nach Berlin.
axelspringer.com


Lese-Tipp: “Journalist”-Autorin Kathi Preppner hört sich um, wie Redak­tionen mit KI umgehen. Bei der “FAZ” sei “nach der großen Anfangs­euphorie der Alltag mit KI eingekehrt”, sagt “FAZ.net”-Redaktions­­leiter Cai Tore Philippsen. Die Redaktion könne KI als Hilfe benutzen, generierte Texte oder Bilder schließt er mit Blick auf das Leser­­vertrauen und die Qualität aber aus.
journalist.de


– BASTA –

Angst vorm AI-pfel: X-Eigentümer Elon Musk wettert einmal mehr gegen seinen Konkurrenten Apple und nennt die angekündigte KI-Integration durch OpenAI auf iPhones eine “inakzeptable Sicher­heits­­verletzung”. Apple-Geräte würden dann in seinen Unternehmen verboten werden und in einem faradayschen Käfig landen. Ob es sich um den gleichen Käfig handelt, in dem Musk einst gegen Mark Zuckerberg die Fäuste schwingen wollte, ist nicht überliefert.
x.com via bild.de, turi2.de (Background)

Redaktion: Daniel Sallhoff und Eva Casper

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 17 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Kontakt zur Redaktion: post@turi2.de. Mehr Infos unter turi2.de/faq. Infos zur Werbeschaltung.

Diesen Newsletter online lesenältere turi2-Newsletter online lesen