turi2 am Morgen: Correctiv, Florian Gless, Henryk M. Broder.


Correctiv startet Faktencheck-Community Faktenforum.
Fakten, Fakten, Fakten: Das Recherche-Netzwerk Correctiv baut mit der Platt­form Fakten­forum die nach eigenen Angaben “erste Fakten­check-Community für alle” im deutsch­sprachigen Raum auf. Damit will Correctiv die Idee von Bürger­journa­lismus aufs Fakten­checken über­tragen und einen Raum bieten, “um sich für eine fakten­basierte Debatte einzu­setzen”, sagt Projekt­leiterin Caroline Lindekamp (Foto). Interes­sierte können verdäch­tige Behaup­tungen einreichen oder an Online- und Offline-Workshops teil­nehmen. Hinter dem Fakten­forum steht der Projekt­verbund noFake, dem neben Correctiv die TU Berlin, die Ruhr-Univer­sität Bochum und die TU Dortmund ange­hören.
correctiv.org, faktenforum.org

Zahl des Tages: Bis zu 15 Fans von RB Leipzig fahren nach dem Champions-League-Spiel bei Real Madrid im Mannschafts­bus mit. Wegen des Luft­hansa-Streiks müssten sie sonst bis Samstag in der spani­schen Haupt­stadt bleiben. Auf der rund 30-stündigen Bus­fahrt mit Über­nachtung in Frank­reich können die Mitreisenden den verpassten Einzug ins Viertelfinale verdauen.
n-tv.de


Anzeige

Betriebliche Vorsorge als Benefit: Im War for Talents werden Benefits immer wichtiger. In der kostenlosen WebSession am 21. März erhalten Sie einen Überblick zum Thema betriebliche Vorsorge und erfahren, wie Vorsorgeprodukte im Personalwesen eingesetzt werden können.
Jetzt kostenlos anmelden!

– NEWS –

Gut beraten: Der frühere “stern”-Chef­redakteur Florian Gless ist jetzt Consultant bei der Hamburger Personal­beratung Pawlik, entdeckt Wolfgang Rakel, Chef­redakteur des Fach­blatts “DNV”. Schon im Januar hatte Gless dies bei Linked-in verkündet – von der Branchen­presse bisher unbemerkt. Er war mehr als 20 Jahre bei Gruner + Jahr tätig, zuletzt als “stern”-Doppel­spitze mit Anna-Beeke Gretemeier.
dnv-online.net, new-business.de, turi2.de (Background)


Aus der Welt: Das Land Baden-Württemberg einigt sich mit “Welt”-Publizist Henryk M. Broder und Rechts­anwalt Joachim Steinhöfel auf einen Vergleich und spendet 5.000 Euro. Das Duo hat nach der Absage einer Veranstaltung im Sommer 2022 in der Landes­vertretung geklagt, die die Vertretung mit einer “starken Nähe” der Refe­renten zur AfD begründet hatte.
welt.de


KarlTok: Gesund­heits­minister Karl Lauterbach kündigt bei T-Online an, künftig bei TikTok präsent zu sein. Er wolle damit “ein gutes Gegen­gewicht zur AfD bilden”. Lauter­bach will mit Themen wie dem Umgang mit Pflege­kräften oder Infos zur Cannabis-Legali­sierung junge Menschen erreichen. Er wäre der erste Minister auf der um­strittenen Video-Platt­form.
t-online.de


Hallo Havas: Das Havas Media Network holt seine Marke CSA – kurz für “Consumer Science Analytics” – nach Deutschland. Die Leitung über­nehmen Florian Teschner, Martin Popoff und Helen Lauff. CSA wurde Mitte 2023 gelauncht und soll Tech, Forschung und Daten eng vernetzen.
horizont.net (€)


Keine zwei Paar Schuhe: Sport­artikler Puma verliert vor dem EU-Gericht beim Schutz eines Sneaker-Designs von Rihanna. Das Gericht bestätigt eine Entscheidung des EU-Amts für Geistiges Eigentum von 2022. Grund: Auf Instagram trägt Rihanna 2014 die Schuhe, somit war das Design bei der Anmeldung 2016 nicht mehr neu.
lto.de


Epischer Streit: For­tnite-Entwickler Epic Games kommt auch mit­hilfe des Digital Markets Act der EU nicht wieder aufs iPhone. Apple sperrt einen Ent­wickler-Account der Firma. Seit In­kraft­treten des DMA muss Apple auch Soft­ware aus anderen Quellen als dem App-Store zu­lassen, ver­weigert dies dem Spiele-Ent­wickler aber.
spiegel.de


“Einfach gesagt, dürfen wir unseren Kopf nicht abschalten und zum Beispiel im Text­bereich einfach Copy-and-paste machen. Denn die Idee bei Kreation und Werbung ist doch, Aufmerk­samkeit zu erreichen und nicht genau den lang­weiligen Text wie alle anderen zu haben.”

Marke­ting-Profes­sorin Claudia Bünte sieht in Künst­licher Intelli­genz Chancen fürs Marketing, kritisiert im “Horizont”-Inter­view aber Werbe­kunden, die durch den Einsatz von KI in Agenturen eine Preis­reduktion erwarten.
“Horizont” 10/2024, S. 44 (€)


– COMMUNITY –

“Die Modelle besitzen einer­seits das Wissen der Welt und sind auf der anderen Seite wirklich große Spinner. Mein Kollege und Prompting-Papst Daniel Böcking brachte es neulich auf den Punkt: ‘KI ist wie Einstein, der leicht einen sitzen hat.’”

“Bild”-Vize Timo Lokoschat sagt im Inter­view für die Themen­woche KI in der Kommunikation, dass es “natürlich gefährlich” sei, wenn KI-Systeme “Fakten herbei­halluzinieren”. Anderer­seits seien er und seine Kolleginnen “immer wieder beeindruckt von den neuen Möglich­keiten”.
weiterlesen auf turi2.de, turi2.de (alle Beiträge der Themenwoche)


Wir graturilieren den Geburts­­tags­­kindern des Tages: SAP-Innovations­managerin Deepa Gautam-Nigge feiert heute ihren 51. Geburtstag. Sparda-Bank-Chef Florian Rentsch wird 49 Jahre alt. Und “Wirtschafts­­woche”-Chef­reporter Daniel Goffart wird 63.


Meistgeklickter Marketing-Kopf gestern war Ressourcen­mangel-Chef Benjamin Minack, der nicht glaubt, dass Werbung allein die Demokratie retten kann. Ihm folgen im Ranking Ad-Alliance-Chef Frank Vogel, der künftig auch Bauer vermarktet, und Kommu­nikations­beraterin Franca Lehfeldt, deren Ehemann Christian Lindner in “Bunte” ankündigt, dass das Paar “an einem Ort Wurzeln schlagen” möchte.
turi2.de/koepfe (meistgeklickte Marketing-Köpfe am 6.3.2024)


Meist­geklickter Link gestern Abend war die Anzeige des “Playboy”, auf dessen Cover die “DSDS”-Siegerin Aneta Sablik zu sehen ist.
playboy.de


Hör-Tipp: Sport­modera­torin Esther Sedlaczek nimmt sich bei wichtigen Turnieren eine Social-Media-Auszeit, um sich nicht von Hass im Netz ablenken zu lassen, erzählt sie im EM-Podcast “Spiel­macher”. Bei der Fußball-WM in Katar habe sie ihre Insta­gram-Aktivi­täten an eine Freundin “outge­sourct”, auch wenn ihr “Panzer mittler­weile recht dick” sei.
spielmacher-360-media-podcast.podigee.io (68-Min-Audio)


Klick-Tipp: Fünf Monate nach Beginn des Krieges sind bis zu zwei Drittel aller Gebäude im Gaza­streifen zerstört. Die “FAZ” wertet hochauf­lösende Satelliten­bilder aus und bereitet sie in einer Multi­media-Story auf, die das Ausmaß der Zerstörung verdeut­licht. Ein inter­aktives Satelliten-Bild vergleicht die Region vor dem Krieg und heute.
faz.net


Termin-Tipp: Die Agentur Hybrid Eins gibt um 12 Uhr einen Überblick zu KI und deren Auswirkungen für Medien­menschen +++ Um 14 Uhr lädt der Verein Desideria Care zur Diskussion über die bildliche Darstellung von Demenz in Medien +++ Um 17 Uhr beschäftigt sich der Podcast für den Aufsichts­rat mit der Rolle von Wirtschafts­prüferinnen. +++ Alle Events sind online und kostenlos.
Die wichtigsten Termine der Branche – bequem sortierbar nach deinen Interessen: turi2.de/termine


– BASTA –

Verbraten: In einer ORF-Sendung bereitet ein Gastwirt Frikadellen mit Fisch aus der Donau zu. Dem Publikum fällt auf, dass der gezeigte Fluss­bewohner ein Frauen­nerfling ist – kein typischer Speise­fisch, zumal vom Aus­sterben bedroht. Sollten künftig bedrohte Fische versehent­lich in der TV-Pfanne landen, hilft zur Tarnung die kulinarische All­zweck­waffe: Einfach Panieren.
bild.de, spiegel.de

Redaktion: Björn Czieslik und Tim Gieselmann

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Kontakt zur Redaktion: post@turi2.de. Mehr Infos unter turi2.de/faq. Infos zur Werbeschaltung.

Diesen Newsletter online lesenältere turi2-Newsletter online lesen