turi2 am Morgen: Mindeststeuer, DB Cargo, Zeit.

Redaktion: Björn Czieslik, Tom Sprenger und Tim Gieselmann
Newsletter online lesen


“Frontal”: Globale Mindeststeuer für Digital-Konzerne bringt Deutschland nur wenig.
Außer Spesen nichts gewesen? Die geplante globale Mindeststeuer von 15 % für internationale Konzerne wie Google und Facebook wirft für Deutschland offenbar weit weniger zusätzliches Steuergeld ab als erhofft, errechnet das Netzwerk Steuergerechtigkeit für ZDF “Frontal”. Netflix müsste etwa läppische 0,3 % Steuern statt bisher 0,2 % auf den geschätzten deutschen Gewinn von rund 140 Mio Euro zahlen und Google würde trotz Verdopplung von 3,6 % auf 7,2 % deutlich unterm deutschen Durch­schnitts­satz von 30 % landen. Von der Regelung profitieren würden im Falle der großen Tech-Konzerne vor allem die USA, wo die Diskrepanz zur Marke von 15 % nachversteuert würde.
weiterlesen auf turi2.de, zdf.de, netzwerk-steuergerechtigkeit.de


turi2 edition #15: DB Cargo fährt mehrgleisig zum Kunden.
Bühne für die Schiene: Wie der Güterverkehr funktioniert, dafür interessieren sich Konsumentinnen kaum. DB Cargo will das ändern – nicht mehr mit Äpfeln und Salat wie in den 70ern, sondern mit einer Kommunikation, die alle abholt, sagt DB-Cargo-Marketer Martell Beck. Dieser Beitrag von Roland Karle ist einer von 11 Marketing Cases aus der turi2 edition #15 über Bewegung.
weiterlesen auf turi2.de, issuu.com (E-Paper), turi2.de (künftige E-Paper bestellen)

Zahl des Tages: Stolze 80 Mrd Euro will der US-Chip­hersteller Intel in den kommenden zehn Jahren in neue Fabriken in Europa investieren. Die noch offene Standort­frage soll bis zum Jahres­ende geklärt sein. Auch deutsche Standorte sind noch im Rennen, sagt Intel-Chef Pat Gelsinger der “FAZ”.
faz.net (Paid), handelsblatt.com (Paid), welt.de


Anzeige

Einfach los – Deutschlands erstes Vanlife-Magazin für Outdoor-Fans, Camping-Begeisterte & Natur-Liebhaber! Ein Verkaufsplus von 90% zum VJ und starke digitale Abverkäufe zeigen: Das Konzept trifft den Nerv der Zeit. Dies belegt auch die Auszeichnung mit dem European Publishing Award 2021 als Newcomer of the year sowie eine schnell wachsende Community auf Instagram.
bcn.burda.de

– NEWS –

Grün hinter den Blättern: Die “Zeit” erscheint heute erstmals mit dem sechsseitigen Umwelt-Ressort Green. Die Titelgeschichte widmet sich klimafreundlichem Fleischkonsum, CSU-Chef Markus Söder sagt im Interview, was ihn beim Umweltschutz aufhält. “Green” erscheint künftig monatlich gedruckt und tagesaktuell online, will Lösungen und Aktivistinnen präsentieren, dabei aber “immer kritisch” bleiben.
blog.zeit.de, turi2.de (Background)


#Werbung: Der BGH äußert sich heute dazu, ob Influencerinnen bei Instagram Produkt-Empfehlungen mit Links zum Anbieter versehen dürfen. Der Verband Sozialer Wettbewerb wirft u.a. Cathy Hummels unzulässige Schleichwerbung vor und fordert Unter­lassung. Konkret geht es um sogenannte Tap Tags.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)


Twitter testet mit der neuen Funktion Communities eine Mischung aus Facebook-Gruppen und Reddit-Foren. Nutzerinnen können sich in den Gruppen zu gemeinsamen Interessen austauschen und z.B. gezielt Fragen an eine bestimmte Community stellen. Die Teilnahme ist zunächst nur mit Einladung möglich.
theverge.com , techcrunch.com, blog.twitter.com


The Bill, please: Cascade, Investment-Firma von Bill Gates, übernimmt für 2,21 Mrd Dollar rund die Hälfte der Anteile des saudischen Prinzen Alwalid bin Talal an der Luxus-Hotel­kette Four Seasons. Cascade ist seit 1997 beteiligt und hält nun 71,3 % des Unternehmens, das 121 Hotels in 47 Ländern betreibt.
handelsblatt.com, reuters.com


Anzeige

9/11. In seinem aktuellen Podcast “Die Agenda” spricht Gerhard Schröder darüber, wo er war, als das World Trade Center getroffen wurde, warum er den USA die “uneingeschränkte Solidarität” versprach – und warum er bis heute mit der Formulierung hadert, Deutschlands Sicherheit werde nun auch “am Hindukusch verteidigt”. Jetzt anhören

Meistgeklickter Link gestern Abend war die “Playboy”-Anzeige mit Musikerin und Schauspielerin Natalia Avelon.
playboy.de

– DEBATTE –

“Am Ende ist es aber die Entscheidung des Politikers selbst: Auf Nachfragen keine Antwort zu geben – das ist dann auch eine Botschaft, die der Wähler sieht und hört.”

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner sagt im DWDL-Interview, dass sie beim zweiten Triell am Sonntag nachhaken will, wenn sich die Kanzler­kandidatinnen um Antworten drücken. Im ersten Triell sei, so ihr Eindruck, Ausweichen die “Königsdisziplin” gewesen.
dwdl.de


Anzeige

Die Medien‐Macher
Nussin Armbrust, Influencerin und Magazin‐Verlegerin ist #printproud! Bist auch du wie Nussin? Möchtest dein Projekt vorstellen? Benötigst Unterstützung bei Konzeption, Umsetzung oder Produktion deines Print-Objekts? Mehr Infos: #printproud #printproud

Zuständigkeits-Wirrwarr: “stern”-Chefin Anna-Beeke Gretemeier wirft den Behörden “bürokratisches Chaos sondergleichen” bei der Evakuierung eines afghanischen Mitarbeiters vor. Der Rechercheur und Übersetzer war mitsamt Familie bereits auf der deutschen US-Militär-Basis Ramstein und soll eine Zusage gehabt haben, in Deutschland bleiben zu können. Gegen seinen Willen wurde er am Mittwoch in die USA ausgeflogen.
stern.de, dwdl.de


Zweischneidig: Journalismus auf YouTube ist Chance und Gefahr zugleich, schreibt David Lindenfeld zum Format Frag ein Klischee. Solche Projekte böten die Bühne für “subjektive Erzählungen, die eine Debatte selten in ihrer ganzen Komplexität abbilden können”. Was Fakt ist und was Meinung, sei oft schwer voneinander zu trennen.
faz.net (Paid)


Anzeige
#NETZWENDE-Award für Medien-Start-ups! „Wir brauchen eine Nachhaltigkeitsbewegung im Journalismus, damit Qualität im Netz weiterhin erkannt wird, nachhaltig ist und relevant bleibt: Eine Netzwende ist längst überfällig. Darum unterstützen wir Start-ups mit 10.000 Euro!” Stephan Weichert


– INSPIRATION –

Hör-Tipp: VW-Boss Herbert Diess mag keine Aprilscherze, verrät er im OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer. Daher habe er die Umbenennung in “Voltswagen” nicht wie zunächst geplant selbst verkünden wollen. Die Empörung über das Currywurst-Aus in einer VW-Kantine habe er “zur Kenntnis genommen”.
omr.com (73-Min-Audio), turi2.de (Background)


Klick-Tipp: Die “FAZ” zeigt in einer Multimedia-Story mit Videos und Podcasts die Hochburgen der Parteien und versucht, deren dortige Traumwerte zu erklären. Die SPD-Hoch­burg ist in Ost­fries­land, die der CDU im Olden­burger Münster­land. Die Grünen punkten besonders in Freiburg, die FDP ist in Düsseldorf am stärksten.
faz.net



Wir graturilieren: Kim Alexandra Notz, Geschäftsführerin der Kreativ-Agentur KNSKB+, wird heute 40 Jahre alt. Ihren runden Geburtstag feiert sie im kleinen Kreis: Mittags geht es mit ihrem Mann ins Restaurant an der Hamburger Außenalster. Danach freut sie sich auf Zeit mit der Familie. Ihre kniffeligste Aufgabe war 2020, die Transformation der Agentur komplett aus dem Home-Office zu steuern. Über Gratulationen freut sie sich am meisten in Briefform – per E-Mail geht es aber auch.
weiterlesen auf turi2.de

Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Axel Löber hat sich von einem Branchen­riesen zum anderen kommuniziert. Nach acht Jahren beim Pharma­konzern Merck ist er seit 2019 Senior Vice President Global Brand & Marketing des Energieversorgers E.on. Löber ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungs­macherinnen in Deutschland.
turi2.de/koepfe (Profil Löber)


– BASTA –

Polibot: In Singapur fahren autonome Roboter durch die Stadt, um zu kontrollieren, ob Menschen sich sozial angemessen verhalten. Sie ermahnen Raucherinnen oder weisen auf Verstöße gegen Corona-Maßnahmen hin. Hierzulande wohl undenkbar – vor allem, weil die Polizei-Bots zu schnell in ein Funkloch fahren könnten.
basicthinking.de

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 9 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zu Live-Events unter turi2.de/clubraum. Infos zur Werbeschaltung.

Ältere turi2-Newsletter lesen >>>