turi2 am Samstag: Fußball-WM, Georgine Kellermann, Maximilian von Harsdorf.

Redaktion: Melanie Dahrendorf und Markus Trantow
Newsletter online lesen


Fifa startet Machbarkeitsstudie für Fußball-WM alle zwei Jahre.
Mehr Meisterschaften: Fußball-Weltmeisterschaften könnten bei Männern und Frauen bald alle zwei Jahre stattfinden – beim Fifa-Kongress haben sich 166 von 209 Mitgliedsverbänden für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie entschieden, 22 Verbände stimmten dagegen. Den Antrag hatte Saudi-Arabien gestellt. Hinter der Idee stehen Expansions-Wünsche von Fifa-Boss Gianni Infantino: “Klubs haben die Möglichkeit, jedes Jahr fünf, sechs Titel zu gewinnen. Jedes Nationalteam kann das nur alle vier Jahre.” Einmal nicht dabei zu sein, wäre “sehr tragisch”. Dass mehr Turniere auch mehr Einnahmen für die Fifa bedeuten, dürfte eine wichtige Rolle spielen, auch wenn Infantino sagt, das sei “kein Hauptgrund”.
weiterlesen auf turi2.de


turi2 edition #14: Georgine Kellermann über Hass und Heimat.
Netz-Ikone: Nach 62 Jahren ändert Georgine Kellermann ihr Aussehen und ihren Pass. Sie stellt klar: Ich bin eine Frau, kein Mann. Auf Twitter präsentiert sie sich seitdem als Journalistin, die ihr Leben und ihren Job feiert. Dafür erfährt sie viel Applaus, aber auch Hass. Kellermann geht damit offen um. “Wissen Sie, ich bin ziemlich selbstverliebt”, sagt die WDR-Studioleiterin im Interview mit Elisabeth Neuhaus für die turi2 edition #14.
issuu.com (kostenloses E-Paper), turi2.de (Online-Text), turi2.de (künftige E-Paper bestellen)

– NEWS –

Auto-Lobby VDA holt Maximilian von Harsdorf, 35, bisher Leiter CEO Communication bei Storymachine, in seine Kommunikations-Abteilung. Unter Kommunikationschef Lutz Meyer leitet er künftig die digitale Redaktion des Verbands.
pressesprecher.com


Großbritannien gilt ab Samstag als Virus­varianten­gebiet: Airlines, Busse und Bahnen befördern nur noch Deutsche oder in Deutschland lebende Menschen nach Deutschland. Einreisende müssen für zwei Wochen in Quarantäne, die durch negative Tests nicht verkürzt werden kann.
spiegel.de


Audi ordnet Kurzarbeit bei über 10.000 Mitarbeiterinnen an. Betroffen ist die Produktion in Ingolstadt und Neckarsulm, die voraussichtlich bis Ende Mai stillstehen soll. Grund dafür sind erneut Engpässe bei Halbleitern, weshalb Audi bereits in der Vergangenheit Schichten streichen musste.
spiegel.de


Anzeige

Das Handelsblatt wurde bei der nationalen First Signals®-Analyse von ausgewählten Top-Wirtschaftsmedien als führend bei Trendthemen bewertet. Bei uns erhalten Sie ausgezeichneten und fundierten Wirtschaftsjournalismus. Sie möchten mit Ihrer Marke dabei sein? Wir freuen uns auf Sie.
www.iqm.de

Meistgeklickter Link am Freitagabend war die Bundesliga-Rechte-Bilanz der abgelaufenen Saison von Alexander Krei.
dwdl.de

– DEBATTE –

“Seit der Pandemie ist diese Selbstdarstellung im Internet so was wie ein Witz ohne Pointe geworden, denn wir wissen eben nicht mehr wirklich, dass die Leute nicht ehrlich so spannend und glatt und schön sind, wie man da im Digitalen sieht.”

Autorin Sophie Passmann freut sich nach Corona darauf, wieder “in die Fehlbarkeiten der Leute einzutauchen”.
sueddeutsche.de (Paid)


Krawall-Brigaden: Prominente Ostdeutsche geben den Ton an beim Widerstand gegen Corona-Maßnahmen oder Cancel Culture, beobachtet Steffen Mau. Er führt den Widerspruchs-Willen auf die migrantische Erfahrung der Wende zurück, soziale Unterschiede und eine Veränderungs-Erschöpfung. “Wenn einige Streithähne des Ostens heute besonders laut krähen, hat das auch genau damit zu tun.”
spiegel.de (Paid)


Digital-Defizit: “Die digitale Infrastruktur ist noch schlimmer als gedacht”, sagt Sascha Lobo in seiner Republica-Eröffnungsrede. Beim Breitbandausbau wirft er der Regierung Wortbruch vor und fordert die Wählerinnen auf, Andreas Scheuer als Verantwortlichen für digitale Infrastruktur abzuwählen.
youtube.com (35-Min-Video)


– INSPIRATION –

Lese-Tipp: “Ich wollte nie ein Role Model sein”, sagt Dirk Nowitzki im Interview mit der “Süddeutschen”. “Wenn ich mal was falsch gemacht habe, hab ich das nie groß verheimlicht.” Der Basketballer im Ruhestand bekennt sich zu seiner Aufregung vor öffentlichen Auftritten. Er sagt, dass er erst “mit der Zeit” selbst­bewusster geworden ist.
sueddeutsche.de (Paid)


Hör-Tipp: “Die Kunden sind nicht unser Problem, die Kunden sind unsere Chance”, sagt DM-Chef Christoph Werner im Podcast von Tanit Koch und Horst von Buttlar. In den Klopapier-Hamster-Käufen des vergangenen Jahres sieht er kein Zeichen der Gier, sondern der Verunsicherung der Menschen.
art19.com (50-Min-Audio)


Anzeige
Aufräumen und Ordnung schaffen: Je mehr Zeit man zuhause verbringt, desto wichtiger werden Ordnungshelfer, mit denen Aufräumen zum Kinderspiel wird. Noch besser, wenn man diese schnell und einfach aus zuhause vorhandenen Materialien selbst basteln kann. Hier geht es zu den besten DIY-Anleitungen.


– BASTA –

Er sagt, sie sagt: Das Landgericht Düsseldorf verhandelt einen Streit zwischen Roman Bürki und Eurowings um 21.500 Euro Reisekosten. Er, der Torhüter von Borussia Dortmund, sagt, die Airline habe ihn in Düsseldorf sitzen lassen – woraufhin er einen Privatjet chartern musste. Sie, die Airline, sagt, Bürki habe das Boarding verpasst. Womöglich kann der BVB schlichten – Eurowings ist einer der Sponsoren des Vereins.
bild.de


Der Newsletter turi2 am Samstag erscheint samstags gegen 9 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zu Live-Events unter turi2.de/clubraum. Infos zur Werbeschaltung.

Ältere turi2-Newsletter lesen >>>