turi2 am Sonntag: Rezo, Christine Strobl, Frank-Walter Steinmeier.

Redaktion: Eva Casper und Markus Trantow
Newsletter online lesen


ZDF-Kindernachrichten analysieren Rezo-Videos.
Zerstören oder nicht zerstören? Die ZDF-Kindernachrichtensendung “Logo” fragt, ob YouTuber Rezo Journalismus oder Populismus betreibt. Das Fazit von Jennifer Sieglar und Tim Schreder: Seine Videos seien nicht 100 % Journalismus, aber trotzdem “gut”. Ein Pluspunkt sei die umfassende Recherche und die Einhaltung des Zwei-Quellen-Prinzips. Sieglar kritisiert allerdings “einseitige Berichterstattung” und persönliche Angriffe und Beleidigungen gegen Politikerinnen. Etwa, wenn er sagt, Annegret Kramp-Karrenbauer habe “Lack gesoffen”.
weiterlesen auf turi2.de, zdf.de (17-Min-Video)


turi2 edition #15: “Wir müssen ungeduldig bleiben.”
Viel vor: Als neue Programmdirektorin muss und möchte Christine Strobl bei der ARD etwas bewegen. Sie sagt: “Wer Veränderung angeht, muss damit rechnen, dass das Verunsicherung hervorruft.” Privat ist sie stolz auf Beständigkeit. Das Porträt von Anne-Nikolin Hagemann ist einer von 32 Best Cases über Menschen und Medien in Bewegung, die wir in der turi2 edition #15 vorstellen.
weiterlesen auf turi2.de, issuu.com (E-Paper), turi2.de (künftige E-Paper bestellen)

Zahl des Tages: Stolze 3.908 Stunden hat es gedauert, die benötigten 70,6 Mio Stimmzettel für die Bundestagswahl 2021 auszudrucken, berechnet die “Zeit”. Grundlage ist der Wahlkreis Burgenland-Saalekreis: Dort hat der Druck von 217.000 Stimmzettel zwölf Stunden gedauert.
zeit.de


Anzeige

Schon fast 600 Teilnehmer haben sich angemeldet zu “BDZV. Der Kongress”, dem jährlichen Gipfeltreffen der Digitalpublisher und Zeitungsverleger. Seien auch Sie am Vormittag des 28. September dabei. Die Teilnahme ist kostenlos.
bdzv.de

– NEWS –

Präsidialer Appell: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft in der “Bild am Sonntag” dazu auf, wählen zu gehen. Die Bundestags­wahl sei “ein wichtiger Tag für Deutschland” und “ein Fest” für alle Bürgerinnen. Demokratie lebe “vom Einmischen und Mitmachen”, wer nicht wähle, “lässt andere für sich entscheiden”.
bild.de


Rückzieher: Comedian Luke Mockridge sagt alle geplanten Shows auf Sat.1 für 2022 ab. Er werde seine Auszeit auf “unbestimmte Zeit” verlängern. “Ich brauche Zeit, Ruhe und Abstand, um zu verstehen, zu lernen und heilen.” Mehr als zehn Frauen werfen Mockridge im “Spiegel” Fehlverhalten und Übergriffe vor.
dwdl.de, instagram.com (Post Mockridge), turi2.de (Background)


Home Sweet Home: Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou hat sich auf einen Deal mit den USA geeinigt und Kanada verlassen. Sie saß dort seit 2018 fest, weil die USA ihr vorwerfen, das Iran-Embargo verletzt zu haben. Im Gegenzug kommen zwei in China inhaftierte kanadische Geschäftsleute frei.
faz.net, turi2.de (Background)


Spionageverdacht: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik prüft chinesische Handys auf mögliche Sicherheitslücken und eingebaute Zensurfunktionen. Betroffen sind Modelle von Xiaomi und Huawei. Chinesische Stellen könnten Daten mitlesen und manipulieren, befürchten Expertinnen.
faz.net, heise.de


Meistgeklickter Link am Samstag: Das Erste zeigt schon am Freitagabend eine erste Wahl-Hochrechnung – ein Test, der versehentlich auf Sendung ging.
bild.de

– DEBATTE –

“Ich bin nicht der neue Claus Kleber. Claus kann man nicht klonen, aber man kann sehr viel von ihm lernen.”

Christian Sievers will in seinem neuen Job beim “heute-journal” für die Themen dieser Welt “weiter begeistert” sein, sagt er der “Süddeutschen Zeitung”.
sueddeutsche.de


“Mein schlechtester Karrieretipp: Bleib so, wie du bist!”

Wer sich nicht verändert, kommt im Job auch nicht voran, meint Unternehmerin Tijen Onaran im “Handelsblatt”. Der Chef, der ihr den Tipp gegeben hat, sei rückblickend “ein Stück weit ein Bremser” gewesen.
handelsblatt.com (Paid)


Auf und Ab: Wahlforscher Karl-Rudolf Korte analysiert im “WamS”-Interview den Wahlkampf. Er sieht Olaf Scholz in einer sich selbst verstärkenden Aufwärts-Spirale. Bei Armin Laschet beobachtet er das Gegenteil: “Selbst wenn Laschet über Wasser gehen würde, hieße der Vorwurf: Der kann nicht einmal schwimmen!” Die Grünen wären laut Korte nicht so abgestürzt, wären sie bei ihrer Doppelspitze geblieben.
edition.welt.de (Paid)


Selbstabsolution: Die Journalisten Günter Wallraff (Foto) und Jan Stremmel bemängeln im Gespräch mit “Vice” fehlende Nuancen in der Rassismus-Debatte. Den Vorwurf, Wallraffs Undercover-Recherche als Schwarzer in Deutschland habe Gefühle von Schwarzen verletzt, findet Stremmel “grotesk”. Er betreibe kein Blackfacing, weil er sich nicht über Schwarze lustig mache, sagt Wallraff.
vice.com


– INSPIRATION –

Robin AlexanderLese-Tipp: DWDL zeichnet nach, wie “Welt”-Journalist Robin Alexander zur “Fernsehnase” wurde. Bei Markus Lanz schaue er inzwischen öfter vorbei “als an der Pommesbude”. Er fühle sich manchmal müde, wie Gandalf in “Herr der Ringe”, sagt Alexander, doch politisch seien es gerade “total interessante Zeiten”.
dwdl.de


Hör-Tipp: Das Wahl-Video der CDU, das kurz nach dem Tankstellen-Mord in Idar-Oberstein erschien und Armin Laschet mit einem Querdenker zeigt, sendet ein fatales Signal, sagt Katharina Nocun im Übermedien-Podcast. Politikerinnen sollten lieber mit Opfern sprechen als mit Verschwörungs-Ideologen, findet die Politikwissenschaftlerin.
uebermedien.de (33-Min-Audio)


Anzeige
Wechsel beim Team des Rostocker “Polizeiruf 110”! Nach fast zwölf Jahren Dienst folgt 2022 Charly Hübners letzter Einsatz. Seinen Platz nimmt Lina Beckmann als Ermittlerin Melly Böwe ein. Im wahren Leben ist Beckmann die Ehefrau von Charly Hübner. Wie der seinen Abschied einschätzt, lesen Sie hier.


– BASTA –

Und jetzt noch ein Gedicht: Schriftstellerin Elke Heidenreich wünscht sich mehr Poesie im TV. Sie habe Sendern immer wieder vorgeschlagen, “vor oder nach den Nachrichten drei Minuten für ein Gedicht opfern”. Hätten die Sender gehört, wäre manch rechtem Politiker vielleicht eine Blamage erspart geblieben. Oder – hätte dieser Politiker die Poesie richtig verstanden – uns gar dessen rechte Gesinnung.
augsburger-allgemeine.de, turi2.de (Background), turi2.de (Background)


Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 9 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zu Live-Events unter turi2.de/clubraum. Infos zur Werbeschaltung.


Ältere turi2-Newsletter lesen >>>