turi2 am Morgen: turi2.tv, Richard Gutjahr, B.Z.

Kuratiert von Benjamin Horbelt, editiert von Dirk Stascheit.


turi2.tv – die Top 10 des Branchenfernsehens 2019.
Klick-Feuerwerk: Tausendsassa Fynn Kliemann führt mit mehr als 105.000 Videos-Views die Jahres-Hitparade der meistgesehenen turi2.tv-Videos 2019 an. Weit oben stehen auch die Video-Porträts über Edith Kimani, das afrikanische Gesicht der Deutschen Welle, und Niddal Salah-Eldin, die im Mai von der “Welt” in die dpa-Chefredaktion gewechselt ist. Oft gesehen haben die Zuschauer/innen von turi2.tv auch die ausführlichen Interviews mit Medien-Kapitän Gabor Steingart, “Welt”-Chefredakteur Ulf Poschardt und Werber Michael Trautmann.
die ganze Top 10 anschauen, turi2.tv (die Top 10 in einer Playlist)


Dirk Stascheit: Mein turi2.tv-Video-Tipp 2019.
Mein turi2.tv-Lieblingsvideo aus dem Jahr 2019 ist das lange Interview unserer Verlagsleiterin Heike Reuther mit ZDFneo-Senderchefin Nadine Bilke. Es vermittelt den Optimismus, dass es auch für die öffentlich-rechtlichen Anstalten ein Leben neben dem linearen Fernsehen geben kann. Als Binge-Botschafterin beim ZDF betont Bilke die unterschiedlichen Rollen und Strategien von Netflix und dem ZDF, gibt aber auch zu, dass sie sich freut, dass sich ein Streaming-Abend mittlerweile auch ohne Abstriche mit der ZDF-Mediathek verbringen lässt.
turi2.tv (18-Min-Video), turi2.de (Alle Videos der Reihe)

Zahl des Tages: Frische 82 % des Programms bespielte das ZDF 2019 mit Erstausstrahlungen oder Free-TV-Premieren, errechnet DWDL. Das ZDF zeigte demnach das fünfte Jahr in Folge die wenigsten Wiederholungen, Das Erste liegt knapp dahinter. Spitzenreiter der Privatsender ist RTL.
dwdl.de


– NEWS –

BR: Richard Gutjahr verlässt die Anstalt nach 22 Jahren als fester freier Mitarbeiter. In einem offenen Brief kritisiert er BR-Intendant Ulrich Wilhelm scharf. Der BR habe Gutjahr und seine Familie mit dem “Hass und der Hetze” allein gelassen und den Rundfunkrat “in die Irre geführt”.
gutjahr.biz


BZ_springer_logo_150Pressefreiheit: In Berlin-Wilmersdorf wurde das Auto eines Journalisten der “B.Z.” angezündet, meldet die “Berliner Morgenpost”. Das Fahrzeug sei “nahezu vollständig zerstört”. Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen wird, ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz.
morgenpost.de


– Tweet des Tages –

Twitter-Vogel NewsletterIst das jetzt ein neues Jahrzehnt oder ein neues Jahrzwanzigst?
Mario Hanousek, twitter.com

Meistgeklickter Link an Silvester war der Bericht über Morddrohungen gegen WDR-Mitarbeiter wegen #Umweltsau.
turi2.de

“Abschottung ist auf Dauer keine gute Lösung. Ich finde, auch Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime Video sollten sich messen lassen.”

ZDF-Intendant Thomas Bellut fordert im RND-Interview eine stärkere Kooperation mit Mitbewerbern und eine Quotenauswertung für Streamingdienste.
rnd.de


– BACKGROUND –

#Umweltsau: Der Streit um die Satire macht sichtbar, dass viele Menschen nicht wissen, wie sie mit Bedrohungen im Netz umgehen sollen, kommentiert “Spiegel”-Autorin Margarete Stokowski. Unterstützung für die vom Hass Betroffenen, auch von Vorgesetzten, wirke bei Hasskommentaren als “eine Art Gegenzauber”.
spiegel.de


Bild: Gerhard Schröder wirft dem Boulevardblatt im Interview mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung” vor, Formen von Diffamierung aus den sozialen Medien in den Printbereich zu übertragen. Dabei brauchte der Altkanzler einst “nur ‘Bild’, ‘BamS’ und Glotze” zum Regieren.
noz.de


E-Books: Die Verbreitung der digitalen Bücher stagniert, beobachtet der “Stern”. 2019 lesen 26 % der Deutschen regelmäßig E-Books, 2014 waren es 24 %. 79 % der Deutschen hielten auch weiterhin am Gedruckten fest, darunter viele Jüngere.
stern.de


Anzeige

TV-Tipp von TV Spielfilm: Prächtiger Musicalkitsch mit feministischer Note: Belle (Emma Watson) entdeckt das gute Herz im Monster – gespielt von Dan Stevens („Downton Abbey“), dessen Gestik auf eine Trickfigur übertragen wurde.
“Die Schöne und das Biest”, Sat.1, 20.15 Uhr
Unser Tipp: Ihr persönliches TV-Programm auf tvspielfilm.de

– BASTA –

Kein Extrakäse mehr: Google überbäckt die Bilanz nicht mehr mit Gouda und Cheddar und verzichtet ab 2020 auf den Steuertrick Double Irish With a Dutch Sandwich. Das kostet nur in Europa ein wenig Butter vom Brot – Trump hat die US-Steuer abgeschafft, die das Sandwich umging.
reuters.com


Der turi2-Newsletter erscheint bis 6. Januar täglich um 10 Uhr, anschließend wieder werktags um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 10 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.