Wir graturilieren: Manfred Braun wird 65.

“Wo ist Manfred Braun?” fragte ein Video von “Horizont”, als der Geschäftsführer der Funke Verlagsgruppe zum Medienmann des Jahres 2015 gewählt wurde – in Anspielung auf die vier Arbeitsplätze Brauns in Essen, Hamburg, München und Berlin. turi2 weiß, wo Manfred Braun, der am heutigen Donnerstag 65 Jahre alt wird, steckt: Im Hamburger Osten, im Sachsenwald-Idyll Aumühle, in der Bismarckallee – zuhause, hinter Buchenhecken. Dort versucht Braun, der keine Profile im Internet hat und eigentlich auch seinen Geburtstag nicht verrät, den Tag zu ignorieren, an dem er rein kalendarisch das Rentenalter erreicht. Doch nach einem schweren Herbst 2016 und einer Auszeit zum Jahreswechsel hat Braun seinen Vertrag als Funke-Chef noch einmal verlängert. Und zwar – hier sei’s verraten – bis Ende 2020.

Würde man ihn fragen, was im abgelaufenen Lebensjahr nicht so gut lief, müsste er ehrlicherweise das Totaldesaster nennen, in dem der Versuch endete, seinen Verleger Stephan Holthoff-Pförtner zum Präsidenten des VDZ zu machen. Über die Personalie Holthoff-Pförtner hat sich der VDZ gespalten, jetzt hat der frühere Kohl-Anwalt den VDZ-Job selbst hingeschmissen. Positiv dürfte gewesen sein, dass Braun, der in dem Streit persönlich angegriffen wurde und angezählt wirkte, sein Tief überwunden hat und von den Funke-Verlegern den Auftrag erhielt, die expandierende Mediengruppe noch dreieinhalb Jahre zu führen.

Wir graturilieren dem Mann, der die Zeitschriften liebt (so haben wir ihn in der turi2 edition beschrieben) zum 65. Geburtstag und schenken ihm, was sich niemand kaufen kann: einen Eintrag im lexikon2 für Medien und Marken. Sie können ihm per E-Mail gratulieren. (Foto: Johannes Arlt/turi2 edition)
lexikon2.de, turi2.de