Der Club der Meinungsmacher*innen

Florian Boitin


Status: Florian Boitin ist seit Juni 2009 Chefredakteur und seit Anfang 2020 zusätzlich Verleger des deutschen “Playboy”.

Geboren am 20. April 1967 in München

Bio: Florian Boitin wächst in Geretsried südlich von München auf. Direkt nach dem Design-Studium 1994 geht Boitin zu Bauer und arbeitet für “Quick” und den “Playboy”. Unter Peter Lewandowski steigt er zum Art Director auf. Von 2000 bis 2009 macht Boitin “Playboy”-Pause, bleibt dem Genre aber treu und verantwortet bei Springer u.a. die “Maxim”. Seit 2009 wirkt er als Chefredakteur beim “Playboy”; Ende 2019 übernimmt Boitin im Zuge eines Management-Buy-Outs die Lizenz des Erotik-Magazins und teilt sich seitdem mit Myriam Karsch dort den Verlegerposten.

Zitat: “Der Job des Playboy-Chefredakteurs ist ein Traumjob”, sagt Florian Boitin im November 2016 im turi2.tv-Interview.

News über Florian Boitin auf turi2.de

E-Mail: boitin@playboy.de

Profile:
Wikipedia
Twitter
Xing

Florian Boitin arbeitet in seinem Traumjob. Der “Playboy”-Chefredakteur im Erfolgs-Fragebogen zur turi2 edition8 im Mai 2019:

Florian Boitin hat keine Scheu vor Nackten.: Der Playboy-Chefredakteur im Interview mit turi2.tv im Februar 2016:

Florian Boitin 2016 in der Fotostrecke “Deutschland liest” der turi2 edition #3 – Zeitschriften in Deutschland:

Das Geburtstagskind der Branche im April 2017:
Wir graturilieren: Florian Boitin wird 50.

Blattkritik der Profis:
Florian Boitin, Chefredakteur “Playboy”, über “Clap” im Mai 2019.

Alle Köpfe im turi2-Index unter turi2.de/koepfe

News bei turi2 über Florian Boitin:

Mein Homescreen: Dennis Ballwieser.Mein Homescreen: Florian Boitin.turi2 edition #10: 20 Trends für 2020 von Allianzen bis X-Reality.Unterwegs, Steffen Klusmann, Friedrich Merz – die meistgeklickten Newsletter-Links im November 2018.lexikon2: Florian Boitin.turi2 edition: Zeitschriften. Gestern, heute, morgen.Lese-Tipp: "Playboy Special Edition - Die 100 schönsten Centerfolds".Blattkritik: Joachim Spiering, Chefredakteur "Euro am Sonntag", über "Gala".Blattkritik: Anne Meyer-Minnemann, Chefredakteurin "Gala", über "Donna".Blattkritik: Janina Gatzky und Ute Gliwa, Chefredakteure “Séparée”, über “Playboy”.