Klaus Brinkbäumer


Status: Klaus Brinkbäumer schreibt als Autor für “Zeit” und “Tagesspiegel” – von 1993 bis 2018 war er beim “Spiegel”, ab 2015 als Chefredakteur.

Geboren am 27. Januar 1967 in Münster

Bio: Klaus Brinkbäumer beginnt seine journalistische Karriere als freier Mitarbeiter bei den “Westfälischen Nachrichten”. 1993 kommt er zum “Spiegel”, für den er von 2007 bis 2011 aus New York berichtet. 2011 rückt er als Textchef in die Chefredaktion auf und wird kurz darauf Vize-Chefredakteur. Anfang 2015 übernimmt Brinkbäumer die Chefredaktion von Wolfgang Büchner. 2018 muss auch Brinkbäumer den Hut nehmen. Seitdem schreibt er als Autor für verschiedene Medien, insbesondere die “Zeit” und den “Tagesspiegel”.

Zitat: “Mit Sturmgeschützen würde ich heute nicht mehr so gerne arbeiten”, sagt Klaus Brinkbäumer 2016 mit Blick auf den “Spiegel”-Beinamen “Sturmgeschütz der Demokratie” im turi2.tv-Video.

News über Klaus Brinkbäumer auf turi2.de

Profile:
Wikipedia
Twitter
Facebook

“Live ist aufregen” – Klaus Brinkbäumer stellt im Interview mit turi2.tv die Veranstaltungsreihe Spiegel live vor.

“Die Medien werden durch Angriffe besser.” – Klaus Brinkbäumer im Interview mit turi2.tv beim Deutschen Medienkongress 2018.

“Im Spiegel steht alles, was Sie wissen müssen” – Klaus Brinkbäumer im Gespräch mit Peter Turi zur turi2 edition #3 im Oktober 2016.

Im Turm: Klaus Brinkbäumer 2016 im Interview der turi2 edition #3 – Zeitschriften in Deutschland:

Das Geburtstagskind der Branche im Januar 2018:
Wir graturilieren: Klaus Brinkbäumer wird 51.

Alle Köpfe im turi2-Index unter turi2.de/koepfe