Köpfe der Kommunikation

Lars Haider

Status: Lars Haider ist Journalist und Chefredakteur des “Hamburger Abendblatts”

Geboren am 5. November 1969 in Hamburg

Bio: Lars Haider studiert Geschichte und Politik an der Uni Hamburg, besucht die Axel Springer Journalistenschule und lässt sich zum Wirtschaftsredakteur ausbilden. Von 1998 bis 2001 arbeitet Haider in dieser Funktion beim “Hamburger Abendblatt” und von 2001 bis 2004 als stellvertretender Chef der Lokalredaktion. Anfang 2004 wechselt er als Redaktionsleiter zu den “Elmshorner Nachrichten”. Von Juni 2006 bis Mai 2007 wird Haider Leitender Redakteur bei der “Berliner Morgenpost” und im Juni stellvertretender Chefredakteur. 2009 geht er als Chefredakteur zum “Weser-Kurier”. Seit Juli 2011 ist er Chefredakteur des “Hamburger Abendblatts”.

E-Mail: Lars.Haider@abendblatt.de

Profile:
Wikipedia

Ist der Chefredakteur der Zukunft ein multimedialer Entertainer? Lars Haider in der turi2 edition #13:

Das Geburtstagskind der Branche im November 2015:
Wir graturilieren: Lars Haider wird 45.

Alle Köpfe im turi2-Index unter turi2.de/koepfe

Lars Haider bei turi2:

    • Hör-Tipp: Linda Zervakis macht bei der “Tagesschau” heute einen “schlanken griechischen Abgang”.

      Hör-Tipp: Linda Zervakis moderiert heute zum letzten Mal die “Tagesschau”, danach macht sie einen “schlanken griechischen Abgang” mit Ouzo fürs Team – corona­konform abgepackt in Einzel­fläschchen. Im Interview mit NDR Info sagt sie, die positive Resonanz des Publikums auf ihren Abschied habe sie “wirklich überrascht und auch ein bisschen überrollt”. Nach 19 Jahren beim NDR will Zervakis “einfach nochmal etwas Neues” ausprobieren und hofft, dass ohne Schicht­dienst “mein Bio­rhythmus und ich noch irgendwann gute Freunde werden”.
      ndr.de (4-Min-Audio), turi2.de (Background)

    • Hör-Tipp: Frank Otto sieht sich selbst als Aktivisten.

      Hör-Tipp: Medienunternehmer Frank Otto bezeichnet sich selbst im Podcast “Entscheider treffen Haider” mit “Abendblatt”-Chef Lars Haider als Aktivisten, der vor allem auf Klimaschutz und die Meere aufmerksam machen will. Dass der Spross der Otto-Familie in der Öffentlichkeit meist eher mit Boulevard-Themen und seinen Beziehungen im Fokus steht, nimmt er gelassen. “Ich nehm das eben so hin”, sagt Otto und betont: “Es geht nicht immer um die Wahrheit”. Otto spricht mit Haider zudem über seine Investitionen ins Privat-Radio und warum er sich mit OK Radio entgegen aller Studien dafür entschieden hat, auf ein junges Publikum abzuzielen.
      abendblatt.de (65-Min-Audio)

    • Meinung: Linda Zervakis kann mehr als Nachrichten sprechen, schreibt Lars Haider.

      Schlummernde Talente: Die Kündigung von Linda Zervakis bei der “Tagesschau” war “keine Entscheidung gegen die Nachrichtensendung, sondern für all das, was noch in ihr steckt und was raus muss”, schreibt Lars Haider im “Hamburger Abendblatt”. Zervakis brauche etwas “jenseits trockener Nachrichten, in dem sie sich ausleben und ausprobieren kann”. Offenbar steht die Moderatorin deswegen vor einem Wechsel zu ProSieben.
      abendblatt.de (Paid), turi2.de (Background)

    • Hör-Tipp: Raphael Brinkert sieht Parteien als Marken.

      Hör-Tipp: “Parteien sind auch Marken und brauchen auch Markenführung”, sagt Raphael Brinkert im Podcast vom “bekennenden Olaf-Scholz-Fan” Lars Haider. Brinkert glaubt, dass politische Kräfte von einer längerfristigen Zusammenarbeit mit Agenturen profitieren können. Er verantwortet den SPD-Werbe-Etat, hat aber nichts damit zu tun, dass Olaf Scholz keine Krawatte mehr trägt: “Ich bin nicht der Typ-Berater, ich bin die Werbeagentur.”
      abendblatt.de

    • Ist der Chefredakteur der Zukunft ein multimedialer Entertainer, Lars Haider?


      Probieren geht über Studieren:
      Lars Haider, Chefredakteur des “Hamburger Abendblatt”, ermuntert seine Kolleg*innen, neue journalistische Formen auszuprobieren. Interviews seien z.B. durch Podcasts viel authentischer als in der klassischen Form, schreibt er in seinem Gastbeitrag für die turi2 edition #13. Sie können den Beitrag kostenloses E-Paper lesen oder gedruckt bestellen.

      Wenn das ein Kompliment sein soll, sage ich erstmal: danke. Und sonst: Jeder sollte als Chefredakteur das machen, woran er am meisten Spaß hat und was ihm am besten liegt. Ich erzähle in diesem Zusammenhang gern die Geschichte von meinem ersten Neujahrsempfang – immer Anfang Januar lädt das “Hamburger Abendblatt“ 1.000 Menschen ins Hotel Atlantic ein – und meiner damaligen Rede, die ich mit einem Rhetorik-Trainer geübt hatte. Er sagte: “Versuchen Sie bitte nicht, intellektuell zu wirken, das sind Sie nicht.“

      Ich persönlich mag es sehr, neue journalistische Formen jenseits von Texten auszuprobieren – auch, weil man direkt Resonanz bekommt. Und ich glaube, dass es einer Marke wie dem “Hamburger Abendblatt“ hilft, mit Menschen verbunden zu werden. Deshalb ermuntere ich auch meine Kollegen, Videos, Podcasts und Live-Auftritte zu machen, und unserer Zeitung so Gesichter zu geben.

      Lesen Sie alle Geschichten der turi2 edition #13 – direkt hier im Browser als E-Paper oder bestellen Sie das Buch.

      Darüber hinaus stelle ich fest, dass Interviews gerade durch Podcasts, also durch sehr intensive, lange Gespräche, viel besser und authentischer werden als in der klassischen Form. Und, auch das gehört in Zeiten der Digitalisierung zur Wahrheit: Man wäre als Journalist doch schön blöd, ein Gespräch nur aufzuzeichnen, um es hinterher abzuschreiben und dann wegzuwerfen. Also: Ist der Chefredakteur der Zukunft ein Entertainer? Wenn damit gemeint ist, dass man ihm gern zuhört oder zusieht – dann ja!

      Alle Geschichten aus der turi2-edition #13 lesen: turi2.de/edition13

    • Juststickit legt Charity-Panini-Sammelalbum “Team Hamburg” an den Kiosk.

      Juststickit, Klebe-Company von Oliver Wurm und Alexander Böker, legen das Panini-Sammelalbum “Team Hamburg” mit 240 Aufkleber-Plätzen an den Kiosk. Mehr als 200 Persönlichkeiten und Promis der Stadt, darunter Julia Jäkel, Ulrich Wickert, Udo Lindenberg, Lars Haider und Giovanni di Lorenzo, lassen sich verkleben. Der gesamte Erlös des Projektes kommt der Kultur- und Clubszene zu Gute. Ein Album kostet 2 Euro, fünf Sticker 80 Cent.
      per Mail

    • Willkommen im Club: Felix Dachsel.

      Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Vice-Chefredakteur Felix Dachsel plädiert dafür, Digital Natives in Redaktionen mehr Macht zu geben. Dachsel ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungs­macher*innen in Deutschland. Schon länger dabei im Köpfe-Index sind u.a. Lars Haider, Tanit Koch und Nico Hofmann.
      turi2.de/koepfe (Profil Dachsel)

    • Zitat: Lars Haider widersteht im Home-Office Viren aller Art.

      “Ich hätte nie dran geglaubt, dass man das ‘Hamburger Abendblatt’ aus dem Home-Office heraus machen kann. Und was soll ich sagen: Es funktioniert sogar dann, wenn man nicht nur mit einem Virus zu kämpfen hat.”

      Chefredakteur Lars Haider witzelt beim digitalen Neujahrsempfang des “Hamburger Abendblatts” über den Hacker-Angriff auf die IT-Systeme von Funke.
      abendblatt.de, youtube.com (67-Min-Video) via horizont.net (Paid)

    • Hör-Tipp: Michael Mittermeier über den Corona-Alltag eines Comedians.

      Hör-Tipp: Comedian Michael Mittermeier erzählt im Gespräch mit Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider von den überraschend positiven Erfahrungen in Autokinos aufzutreten. Ein kleineres Publikum tue seiner Kunst keinen Abbruch. Für die gebeutelte Kulturbranche fordert er eine eigene Taskforce, um nachhaltige Substanzverluste zu vermeiden. Verschwörungstheoretiker*innen bringt er vor allem Mitleid entgegen.
      abendblatt.de (56-Min-Audio)

    • Wir graturilieren: Lars Haider wird 51.


      Wir graturilieren:
      Lars Haider, Chefredakteur des “Hamburger Abendblatts”, feiert heute seinen 51. Geburtstag­ im Home-Office und ist darüber nicht verstimmt. Das Beste am abgelaufenen Jahr war für Haider der endgültige Praxis-Beweis, wie gut Home-Office funktioniert. Und dass “Mio Menschen die ‘Abendblatt’-Podcasts hören”. Für das kommende Jahr wünscht er der Welt und sich einen Impfstoff. Gratulationen bekommt er am allerliebsten per (lustiger) Sprachnachricht, notfalls auch per E-Mail.
      turi2.de/koepfe (Profil Haider)