Köpfe der Kommunikation

Kerstin Niederauer-Kopf

Status: Kerstin Niederauer-Kopf ist Vorsitzende der Geschäftsführung bei der AGF Videoforschung.

Geboren 1977

Bio: Kerstin Niederauer-Kopf studiert Geisteswissenschaften und Betriebswirtschaft. Sie arbeitet für das Münchner Marktforschungsunternehmen Facit Research der Serviceplan-Gruppe und leitet die Abteilung Werbe- und Marktforschung der ARD-Werbung Sales & Services GmbH. Sie agiert u.a. als stellvertretende Sprecherin der Technischen Kommission sowie als Mitglied des Forschungsbeirats und engagiert sich im Arbeitsausschuss der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse. 2019 übernimmt Niederauer-Kopf bei der AGF Videoforschung den Vorsitz der Geschäftsführung, zuvor ist sie bereits in den operativen Gremien der AGF vertreten.

E-Mail: kerstin.niederauer-kopf@agf.de

Profile:
Linked-in

Kerstin Niederauer-Kopf wünscht sich in der turi2 edition #13 eine Schlagzeile für 2021:

Alle Köpfe im turi2-Index unter turi2.de/koepfe

Kerstin Niederauer-Kopf bei turi2:

    • Konsum von TV-News steigt und sinkt mit den Corona-Zahlen.

      Klare Korrelation: Je höher die Corona-Fallzahlen und je stärker die Gegenmaßnahmen, desto mehr konsumieren Menschen Fernsehnachrichten, ermittelt die AGF Videoforschung. Die durchschnittliche TV-Nutzung liegt im 1. Quartal 2021 bei 243 Minuten, 8 Minuten mehr als im Vorjahresquartal. Für Ältere werde Fernsehen “besonders stark zu einem Fenster in die Welt”, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf (Foto). Im Vergleich schalten Jüngere “punktueller und selektiver” ein.
      presseportal.de

    • Fernsehnutzung legt 2020 deutlich zu.


      TV-Turnaround: Die Corona-Pandemie hat die Fernsehnutzung der Deutschen kräftig angeheizt, bilanziert die AGF Videoforschung. 72 % der Ü-14-Jährigen schalten 2020 täglich den Fernseher ein – ein Plus von 3,1 %. Die durchschnittliche Nutzungsdauer des Gesamtpublikums ab 3 Jahren liegt mit 220 Minuten 10 Minuten höher als 2019. In der werberelevanten Zielgruppe stagniert sie bei 137 Minuten.

      Als gewichtiger Grund für die Entwicklung gilt ein hohes Informationsbedürfnis der Menschen. Auf Monatsebene ist “ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Entwicklung der Sehdauer und der Entwicklung der Corona-Pandemie hierzulande” erkennbar, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf. Die Rede der Bundeskanzlerin vom 18. März erreichte auf allen von der AGF ausgewerteten Kanälen, TV und online, mehr als 36 Mio Menschen.

      Im Streaming erhöht sich die Zahl der Nutzer*innen um knapp ein Drittel und das Nutzungsvolumen steigt um 46 %. Die fünf meistgesehenen Streaming-Inhalte gehören allesamt zu ARD und ZDF, u.a. Teile des Films “Das Geheimnis des Totenwaldes” und Folgen der Serie “Unterleuten”. Diese Statistik umfasst nur Anbieter, die am Messverfahren teilnehmen, was auf internationale Player wie Netflix bisher nicht zutrifft.
      agf.de, turi2.de (Background)

    • AGF: Lockdown beschert dem Fernsehen mehr Zuschauer*innen an Heiligabend.

      TV-Nutzung lag an Heiligabend lockdownbedingt deutlich über den Zahlen der vergangenen Jahre, meldet die AGF. In der Prime-Time schauten diesmal durchschnittlich 21,1 Mio Menschen, 2019 schalteten 19,6 Mio ein. Vor allem Menschen in der Altersgruppe über 50 Jahre sorgten für den Anstieg, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf der dpa.
      rnd.de

    • Willkommen im Club: Kerstin Niederauer-Kopf.

      Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Als oberste Chefin der AGF Videoforschung sorgt Kerstin Niederauer-Kopf dafür, dass Deutschland seine Einschaltquoten bekommt. Niederauer-Kopf ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungs­macher*innen in Deutschland. Schon länger dabei im Köpfe-Index sind u.a. Albrecht Hengstenberg, Gwendolyn Rautenberg und Wolfgang Link.
      turi2.de/koepfe (Profil Niederauer-Kopf)

    • Willkommen im Club: Edith Stier-Thompson

      Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Frauen-Förderin Edith Stier-Thompson führt seit 2014 die Geschäfte der dpa-Tochter news aktuell – und ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungsmacher*innen in Deutschland. Schon länger dabei im Köpfe-Index sind u.a. Kerstin Niederauer-Kopf, Robin Alexander und Christoph Kull.
      turi2.de/koepfe (Profil Stier-Thompson)

    • Quoten-Ermittler AGF tritt Digitalverband BVDW bei.

      AGF Videoforschung, Ermittler der TV-Quoten, tritt dem Bundesverband Digitale Wirtschaft bei. Der Daten-Dienstleister will “an den Themen mitarbeiten, die die digitale Wirtschaft beschäftigen”, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf (Foto). Der BVDW vertritt rund 700 Digital-Unternehmen, Startups wie Konzerne.
      presseportal.de

      Aus dem Archiv von turi2.tv: “Ich bin schon eher ein ganz klassischer TV-Nutzer”, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf. (10/2019)

    • AGF erhebt erstmals Nutzung von Netflix, Amazon und YouTube auf Smart-TVs.

      AGF veröffentlicht erstmals gemessene Zahlen für die Nutzung von Streaming-Angeboten auf Smart-TV-Geräten. Von durchschnittlich 216 Minuten TV-Inhalten pro Tag entfallen 7 Minuten auf Netflix, 4 Minuten auf Amazon Prime Video und 3 Minuten auf YouTube. Die 14- bis 29-Jährigen schauen bei nur 64 Minuten TV-Nutzung pro Tag 12 Minuten Netflix und 6 Minuten YouTube auf dem großen Bildschirm. Die AGF erhebt die Werte mit Mess-Routern in 590 Haushalten, bis Ende 2020 sollen es rund 1.000 sein. AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf sieht das Projekt bei “Horizont” als Chance, “sukzessive weitere Messlücken” zu schließen.
      dwdl.de, horizont.net (Paid)

      Aus dem Archiv von turi2.tv: “Ich bin schon eher ein ganz klassischer TV-Nutzer”, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf. (9/2019)

    • AGF und Google beenden ihre Zusammenarbeit.

      AGF und Google beenden ihre Zusammenarbeit nach fünf Jahren. Ziel der Kooperation war, YouTube mit einem gemeinsamen Bewegtbildstandard in die Reichweitenmessung zu integrieren. Die Tür für eine Zusammenarbeit stehe Google weiter jederzeit offen, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf. Google schiebt per Pressemitteilung der AGF den schwarzen Peter zu “bedauert den Abbruch der Gespräche”. Google habe “seine Verpflichtungen erfüllt”.
      agf.de, dwdl.de (Google-Statement)

      Aus dem Archiv von turi2.tv: “Ich bin schon eher ein ganz klassischer TV-Nutzer”, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf. (10/2019)

    • Zahl des Tages: Rund 36 % schauen Netflix und Co, sagt die AGF.

      Zahl des Tages: Rund 36 % der Personen ab 14 in Deutschland streamen über kostenpflichtige Dienste wie Netflix oder Amazon Prime, zeigt eine AGF-Studie. Bei der letzten Befragung im Herbst 2019 waren es noch rund 32 %. Unter den Top 5 der Bezahl-Anbieter sind außerdem Dazn, Sky Ticket und Disney Plus. Die Zahlen belegten, “dass sich der Markt für Video-Streaming weiterhin entwickelt“, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf.
      horizont.net, agf.de (PM Studie)

      Aus dem Archiv: Quoten-Expertin Kerstin Niederauer-Kopf erzählt, wie oft sie netflixt (10/2019)

    • Fernsehnutzung steigt im März deutlich an.

      News als Lagerfeuer: Im März haben wegen der Corona-Krise mehr Menschen länger fernge­sehen, sagt die AGF. 75 % der Bevölkerung hatte mindestens einmal Kontakt mit dem TV – 2019 waren es noch 70,9 %. Die Sehdauer stieg um 18 Minuten und lag im Schnitt bei 244 Minuten täglich. Gerade Jüngere bewerteten Werbung jetzt positiv. “Der Mensch wünscht sich in diesen Zeiten Normalität”, so AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf (Foto).
      horizont.net, agf.de, turi2 (Background)

      Aus dem Archiv von turi2.tv: “Ich bin schon eher ein ganz klassischer TV-Nutzer”, sagt Kerstin Niederauer-Kopf. (10/2019)