Der Club der Meinungsmacher*innen

Stephan Scherzer


Status: Stephan Scherzer ist Hauptgeschäftsführer des VDZ und damit Cheflobbyist der deutschen Zeitschriften-Branche.

Geboren am 1. Oktober 1964 in Hannover

Bio: Stephan Scherzer studiert an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Politik, Geschichte und Wirtschaft. Seine Zeitschriften-Karriere startet er als Journalist. Beim Fachverlag IDG in München ist er erst Chefredakteur, dann Publisher und Vorstandsmitglied. 2007 wechselt er zur IDG-Mutter nach San Francisco, wo er vier Jahre lang als Executive Vice President das Digitalgeschäft führt. 2012 geht Scherzer zum VDZ nach Berlin – als Hoffnungsträger mit viel digitalem Sachverstand. Seit dem großen Krach um die Nachfolge des langjährigen Präsidenten Hubert Burda 2016 kämpft er um das Standing des um Gruner + Jahr, Spiegel, Zeit, Jalag und Medweth geschrumpften Verbandes.

E-Mail: scherzer@vdz.de

Profile:
Twitter
Xing

turi2 edition #1: Stephan Scherzer im Interview mit Peter turi im Dezember 2015
“Blattmachen und Verlegen hat viel mit Leidenschaft zu tun”

Das Geburtstagskind der Branche im Oktober 2015:
Wir graturilieren: Stephan Scherzer wird 51.

“Von Print geht Innovation aus”: Stephan Scherzer im Interview mit turi2.tv im März 2018.

“Die Zahl der Zeitschriften nimmt deutlich zu”: Stephan Scherzer im Interview mit turi2.tv im April 2015.

Alle Köpfe im turi2.de-Index unter turi2.de/koepfe

News bei turi2 über Stephan Scherzer:

"Clap": VDZ wünscht sich längere Mehrwertsteuersenkung für Presseprodukte.Zeitschriften-Branche stagniert – und setzt ihre Hoffnungen auf den Vertrieb.Hör-Tipp: Für Stephan Scherzer sind Redakteur und Techniker im Digitalen gleichberechtigt.VDZ-Bilanz: Immer mehr Zeitschriften sorgen für immer weniger Umsatz.Zitat: VDZ-Chef Stephan Scherzer beklagt mangelnde Plattformfähigkeit bei Verlagen.Zitat: VDZ-Chef Stephan Scherzer glaubt nicht an guten Willen von Facebook, Google & Co.Verlage fürchten Reichweitenverlust bei Facebooks Timeline-Tests.VDZ fordert ein Ministerium fürs Digitale.Zitat: Stephan Scherzer trinkt lieber den Wein, nicht die Flasche.VDZ sucht transparent und ohne Zeitdruck Nachfolger für Holthoff-Pförtner.Zitat: VDZ-Chef Stephan Scherzer wirft den Anker für Print.Zeitschriften-Verleger wollen "Facebook-Gesetz" verhindern.Zeitschriftenverlage halten sich wacker – Print wird unwichtiger.Zitat: Stephan Scherzer mag Text bei News lieber als Videos.Zitat: VDZ-Geschäftsführer Stephan Scherzer sieht Fake News als Chance für die freie Presse.Zitat: Stephan Scherzer findet, jede Kritik habe ihre Grenzen.VDZ und BDZV fusionieren vorerst nicht.Basta: "Print and More" mag den VDZ-Geschäftsführer ganz besonders.Zitat: Stephan Scherzer kritisiert die russischen Mediengesetze.Hör-Tipp: Deutschlands Medienlandschaft ist einzigartig.Zitat: Stephan Scherzer kritisiert Adblocker.termine2: VZB-Jahrestagung 2016.Zitat: Verlage rufen nach der Politik.Wir graturilieren: Stephan Scherzer wird 51.Zitat: Stephan Scherzer widerspricht Christian Wulff.Zitat: Pressefreiheit ist bares Geld wert."Spiegel"-Spionage: Verbände kritisieren Bundesregierung.fragebogen2: Stephan Scherzer, VDZ.Video-Tipp: von Mengden und Scherzer am Rande des VZB-Kongresses.turi2.tv: Google-News-Chef Gingras über die Zukunft ohne Print.termine2: Jahrestagung VZB.Zitat: Scherzer will mehr Entscheidungen, weniger Merkelei.VDZ-Chef Scherzer über den steinigen Weg der Digitalisierung.VDZ-Mann Scherzer kritisiert Obama für Google-Lobbyismus.VDZ-Chef Scherzer sieht Umsatzwachstum im Internet.Stephan Scherzer: ARD und ZDF machen Paid Content schwierig.VDZ-Chef Scherzer kritisiert Kartellamt.