Bertelsmann-Boss Thomas Rabe würde “gegebenenfalls” ProSiebenSat.1 übernehmen – wenn die Kartellis mitspielen.


Oben auf: Bertelsmann- und RTL-Boss Thomas Rabe (Foto) macht im Interview mit der "FAS" Stimmung in eigener Sache. Befragt von Herausgeber Gerald Braunberger und Redakteur Georg Meck spricht er über den Kauf von RTL-Aktien durch den Mutterkonzern, kündigt einen internationalen Rollout der Content Alliance an, lässt eine mögliche Konkurrenz durch Springers Bild-TV an sich abtropfen und fordert eine Deregulierung des TV-Marktes, damit "größere Zusammenschlüsse" möglich werden – "gegebenenfalls mit RTL und ProSiebenSat.1".

So sagt Rabe, dass Bertelsmann die RTL-Aktie für unterbewertet hält, und daher die eigenen 75 % seit einigen Monaten "im kleinen Stil" aufstockt. Die Sendergruppe sei "hochprofitabel", das Problem seien die Analysten, die derzeit nur "die Risiken der Transformation" sähen. Eine Komplett-Übernahme von RTL sei nicht geplant.

Nach einem Jahr Content Alliance in Deutschland zieht Rabe eine positive Bilanz: Die Erfahrungen von RTL und "stern" im News-Bereich und die von RTL und "Gala" bei Unterhaltungsthemen seien so gut, dass künftig auch die Töchter in Amerika, Großbritannien und Frankreich nach diesem Vorbild zusammenarbeiten sollen.

Außerdem fordert Rabe eine Deregulierung des TV-Marktes: "Die Regeln stammen noch aus dem analogen Zeitalter, als es noch kein YouTube, kein Facebook, kein Netflix gab", kritisiert der Konzernchef. Es sei "außerordentlich wichtig", dass "nationale Champions" entstehen könnten, sagt Rabe und denkt dabei an einen möglichen Zusammenschluss von RTL und ProSiebenSat.1.

Angesprochen auf Springers TV-Vorstoß mit Bild-TV sagt Rabe: "Davor ist mir nicht bange." Ihm sei noch nicht klar, wie das Programm aussehen soll.
faz.net (Paid)

Zitat: Die Monetarisierung ist mit Zeitschriften heute schwerer, sagt Thomas Rabe.

"Wahr ist: Die Monetarisierung ist mit Zeitschriften im digitalen Zeitalter schwieriger als im Buch-, Musik- und TV-Geschäft, aber nicht unmöglich."

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe sagt im "FAS"-Interview, dass die digitale Transformation des Zeitschriftengeschäfts von Gruner + Jahr "ein harter Ritt" war.
faz.net (Paid)

Adidas-Aufsichtsrat will Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe als Chef.

Adidas: Der Aufsichtsrat des Sportartikelherstellers will Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe zum Nachfolger seines Aufsichtsratschefs Igor Landau, 75, wählen. Bisher ist Rabe sein Stellvertreter. Außerdem soll SAP-Chef Christian Klein in den Aufsichtsrat einziehen.
manager-magazin.de

Aus dem turi2.tv-Archiv (03/2018): "Auch auf dem Sonnendeck": Bertelsmann-Boss Thomas Rabe zur Lage des Konzerns.

Gruner + Jahr erwägt die Fortsetzung des Event-Formats “Crime Day”.

Gruner + Jahr erwägt die Fortsetzung des Event-Formats "Crime Day", schreibt "New Business". In der vergangenen Woche hatten das Magazin "stern Crime" und die Verlagsgruppe Random House erstmals mit Experten über Verbrechen und ihre Hintergründe in Hamburg debattiert. An diesem Sonntag ist zudem eine Veranstaltung in München geplant. Das Event entstand im Rahmen der Bertelsmann Content Alliance.
new-business.de, turi2.de (Background)

Kerstin Jaumann leitet die Unternehmenskommunikation bei der Mediengruppe RTL.

Mediengruppe RTL holt Kerstin Jaumann als Leiterin Unternehmenskommunikation. Die langjährige Sprecherin der Handelsblatt Media Group kommt von Ergo. Sie verantwortet auf der neu geschaffenen Position sowohl die interne als auch die externe Unternehmenskommunikation der Mediengruppe und der Ad Alliance. Kerstin Jaumann berichtet an Christian Körner, Bereichsleiter Kommunikation & Unternehmenssprecher.
horizont.net

Elmar Heggen und Dirk Kemmerer rücken ins Bertelsmann Group Management Committee.

Bertelsmann holt Elmar Heggen (Foto) und Dirk Kemmerer in sein Group Management Committee. Es berät den Vorstand bei der Konzernstrategie und besteht aus 18 Mitgliedern. Heggen ist Mitglied des Vorstands der RTL Group, CFO und Leiter des Corporate Centers, seit 2019 außerdem COO. Kemmerer führt die Offsetdruckerei Mohn Media und ist Chef der Bertelsmann Printing Group.
wallstreet-online.de, dwdl.de

Stefan Setzkorn verlässt die Territory-Tochter Honey.

Honey, Territory-Tochter für Content Campaigning, verliert Geschäftsführer und Kreativchef Stefan Setzkorn (Foto). Er geht Mitte des Jahres "auf eigenen Wunsch". Co-Chef Marius Darschin übernimmt die alleinige Führung und soll die "haltungsbezogene Kommunikation" ausbauen. Honey betreut u.a. die Deutsche Bank, Lemonaid, Bosch und Ferrero.
cpmonitor.de, horizont.net

Horizont Online: Rezo verlässt die Agentur Tube One, die Bertelsmann übernehmen will.

Rezo hat die Influencer-Agentur Tube One verlassen und ist zum Kölner Management All In gewechselt, berichtet Horizont Online. Er gesellt sich damit zu Influencern wie Mrs. Bella und den Youtubern von Gewitter im Kopf. Anfang Januar war bekannt geworden, dass Divimove, Video-Influencer-Netzwerk der RTL Group, Tube One übernehmen will.
horizont.net, turi2.de (Background)

Heike Reuther: Mein turi2.tv-Video-Tipp 2019.


Mein turi2.tv-Lieblingsvideo 2019 ist die Begegnung mit Nico Hofmann, Filmmogul und Chef der Ufa. Er hat sich richtig Zeit für uns genommen. Im großen turi2 tv-Interview spricht Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher mit lustigen Anekdoten aus seinen filmischen Anfängen, ernsten Einblicken in qualvolle Zeiten der persönlichen Entwicklung und einer dezidierten Meinung zu den aktuellen Veränderungen im Film- und Fernsehgeschäft.
turi2.tv (56-Min-Video bei YouTube), turi2.de (Alle Videos der Reihe)

Hör-Tipp: Julia Jäkel sieht in der Content Alliance keinen Kampagnenjournalismus.

Hör-Tipp: Die Zusammenarbeit der Content Alliance führt nicht automatisch zu Kampagnenjournalismus, sagt G+J-Chefin Julia Jäkel im "OMR"-Podcast bei Pia Frey. Jäkel sieht eine "Chanceneröffnung für jeden einzelnen Player". Die "stern"-Berichterstattung über Abtreibung zeige, dass Kampagnen nicht immer negativ seien.
omrmedia.podigee.io (38-Min-Audio)

Bertelsmann übernimmt Penguin Random House komplett.


Die ganze Scholle: Bertelsmann übernimmt vom bisherigen Mitgesellschafter Pearson die restlichen 25 % von Penguin Random House und wird damit Alleineigentümer. Bertelsmann zahlt für den Anteil 675 Mio Dollar, die Behörden müssen noch zustimmen. Der Deal soll ab dem 2. Quartal 2020 über die Bühne gehen. Bertelsmann besitzt dann mehr als 300 Einzelverlage auf allen sechs Kontinenten. Markus Dohle, Buch-Vorstand bei Bertelsmann und CEO von Penguin Random House, sagt, die Übernahme unterstreiche "die Überzeugung von Bertelsmann, dass das Buch und das Lesen eine gute Zukunft haben".

Thomas Rabe, Bertelsmann-Boss und Vorsitzender des Verwaltungsrates von Penguin Random House, sagt, das Unternehmen wolle Penguin Random House "in den nächsten Jahren weiter ausbauen, durch organisches Wachstum und Akquisitionen". Das Unternehmen und Pearson legten ihre Buchverlage Random House und Penguin Group 2013 zusammen, zunächst mit der Anteilsverteilung 53 % Bertelsmann und 47 % Pearson. 2017 stockte Bertelsmann auf 75 % auf.
buchmarkt.de, presseportal.de, turi2.de (Porträt über Markus Dohle in der turi2 edition #8)

Aus dem turi2.tv-Archiv (05/2019): Markus Dohle im Erfolgs-Fragebogen der turi2 edition #8.

“stern Crime” und Random House laden zum Crime Day nach Hamburg und München.

Gruner + Jahr und der Bertelsmann-Buchverlag Random House veranstalten im Februar 2020 erstmals zwei Crime Days. In Hamburg und München berichten "stern Crime"-Autoren von ihren Recherchen. Krimi-Schriftsteller, Mordermittler, Profiler und Rechtsmediziner geben in Workshops Einblick in ihre Arbeit. Höhepunkt ist eine inszenierte Lesung der Schauspieler Ulrich Tukur und Christian Redl. Audio Now schneidet mit und veröffentlicht die Diskussionen als Podcast-Reihe.
presseportal.de, randomhouse.de

Video-Tipp: Nico Hofmann im TV-Fragebogen.


Film ab fürs Geburtstagskind: Nico Hofmann hat als Kind die TV-Serie "Die Waltons" geliebt. "Das ist ein Familienmodell, wie ich es gerne gehabt hätte", bekennt der Ufa-Chef im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Heute, an seinem 60. Geburtstag, beobachtet Hofmann allenfalls Pinguine – von einem Expeditionsschiff aus, mit dem er die Antarktis bereist. Wenn der TV-Produzent nicht gerade in fernen Funklöchern weilt, schaut er im Fernsehen "wirklich alles". Noch lieber als vor der Flimmerkiste zu sitzen, schippert er mit Freunden über den Wannsee und schlürft dabei ein Gläschen Crémant.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Mehr von Nico Hofmann bei turi2.tv: “Raubbau an den eigenen Kräften” – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.

Wir graturilieren: Nico Hofmann wird 60.


Wir graturilieren: Nico Hofmann, Ufa-Chef und wichtigster Filmproduzent Deutschlands, feiert heute seinen 60. Geburtstag – ganz anders als seinen 50. Geburtstag. Damals gab es noch eine große Party mit viel Prominenz. Heute schippert er gemeinsam mit seiner Schwester auf einem Expeditionsschiff in der Antarktis. Gar nicht eisig fällt seine Jahresbilanz aus: Die größte Entdeckung ist für ihn der Schauspieler Julius Weckauf, der im vom Hofmann produzierten "Der Junge muss an die frische Luft" den jungen Hape Kerkeling spielt.

Hofmanns private Bilanz ist "sehr innerlich, sehr nachdenklich", das Jahr diente ihm zur "Standortbestimmung", wie er "Bild" sagt. Für das neue Lebensjahr wünscht sich der Vollblut-Filmemacher, der sich bei turi2.tv als "rastlos" bezeichnet, "Neugierde und unbändige Lust auf Kreativität für das Ufa-Team". An seinem Ehrentag entschleunigt er aber, denn bis ins Packeis dringt kein Handysignal vor. Wer dennoch schreiben will, kann für später per E-Mail Gratulationen absetzen.

Aus der turi2 edition #9: "Raubbau an den eigenen Kräften" – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.



Mitarbeit: Markus Trantow

Content Alliance von Bertelsmann prüft den Ausbau von Reise-Angeboten.

Bertelsmann: Die Content Alliance prüft den Ausbau von Reise-Angeboten, schreibt "New Business". Gruner+Jahr bietet bereits Reisen in Kooperation mit der "Gala" an, künftig könnte es auch spezielle "Shopping Queen"-Reisen oder "Perfektes Dinner"-Reisen geben. Dafür wolle die Content Alliance eine markenunabhängige Reiseplattform nutzen.
new-business.de

Bertelsmann weitet sein Audio-Angebot bei Audio Now massiv aus.


Hast du nicht gehört: Bertelsmann startet im Herbst innerhalb von 60 Tagen 21 neue Formate auf seiner Podcast-Plattform Audio-Now und setzt dabei auf das Spektrum des Medienhauses. Zu den neuen Formaten gehören ein Ableger der TV-Soap "GZSZ" und ein Podcast mit Comedian Mario Barth. Nachrichten-Moderator Peter Kloeppel blickt in "Herbst ´89" mit Hilfe von Original-Tonmaterial auf die Wiedervereinigung zurück. Aus der Welt von Gruner + Jahr kommen zudem mehrere Audio-Serien von Print-Magazinen hinzu, darunter "Essen & Trinken", "Hygge" und "Schöner Wohnen".

Verantwortlich für die Inhalte ist die hauseigene Audio Alliance, in der Bertelsmann seit April alle Audio-Aktivitäten seiner Töchter vereint. Die Podcast-Plattform Audio-Now ist im März als Pendant zur TV-Mediathek TV Now gestartet und bündelte zunächst vor allem bestehende Audio-Formate von Gruner + Jahr, Random House und vor allem RTL Radio.
presseportal.de, turi2.de (Audio Now), turi2.de (Audio Alliance)

Zitat: Podcasts sind das große, neue Ding der Medienbranche, sagt Julia Jäkel.

"Es ist ein kluges Genre mit großem Vermarktungspotenzial, ein neues publizistisches Geschäft, beliebt bei jungen Menschen."

G+J-Chefin Julia Jäkel schwärmt im "Handelsblatt"-Interview von Podcasts. Für die Zukunft des unabhängigen Journalismus sei sie "voller Optimismus".
handelsblatt.com

weitere Zitate:
"Schlechte Erfahrungen haben wir eher mit E-Commerce gemacht, hier haben die großen Onlinekonzerne einfach mehr Kraft."

"Je globaler die Welt wird, desto bedeutsamer entwickelt sich der nationale, ja sogar regionale Content."

Aus dem turi2.tv-Archiv (10/2018): Julia Jäkel über Frauen, Print und die Zukunft von Gruner + Jahr.

Middelhoff-Insolvenzverwalter fordert eidesstattliche Erklärung von Sohn.

Thomas Middelhoff: Insolvenzverwalter Thorsten Fuest sucht weiter nach Geld für die Gläubiger von Middelhoff und verlangt von dessen Sohn deshalb nun eine eidesstattliche Erklärung zu Gesprächen, die er 2014 mit Geschäftspartnern seines Vaters geführt hat. Der Sohn lehnt die Abgabe ab. Fuest kümmert sich seit März 2015 um die Insolvenz, deren Restschuldbefreiung voraussichtlich im Juli 2020 ansteht. Gläubiger haben Forderungen von 80 Mio Euro gestellt, gefunden hat der Insolvenzverwalter bisher nur rund 10 Mio Euro.
handelsblatt.com, turi2.de (Background)

Bertelsmann will Inhalte-Partnerschaften in weitere Länder exportieren.

Bertelsmann_150Bertelsmann erwägt, das Modell der Content Alliance auf die USA, Frankreich und Großbritannien auszuweiten, schreibt "New Business". Vorstandschef Rabe prüfe, "wie sich ähnliche Inhalte-Partnerschaften" im Ausland umsetzen ließen. Die Content Alliance soll den Austausch von Inhalten innerhalb der Unternehmensgruppe stärken.
new-business.de, turi2.de (Background)

Ad Alliance führt die Teams von IP Deutschland und G+J EM unter einem Dach zusammen.

Ad Alliance lässt der organisatorischen Neuausrichtung auch eine räumliche folgen, berichtet "Clap". Die Teams von Gruner + Jahr und IP Deutschland ziehen jeweils unter ein Dach. In Düsseldorf und Hamburg sei dies bereits geschehen, zuletzt auch in München. In Frankfurt soll der Schritt in Kürze folgen.
clap-club.de, turi2.de (Background)

Tanit Koch öffnet das “Inhalte-Herz” von RTL.


Eine Stunde mit Tanit Koch: Seit Frühjahr 2019 arbeitet Tanit Koch bei RTL Deutschland als Chefredakteurin des zentralen Newsrooms und Geschäftsführerin des Nachrichten-Kanals n-tv. Im großen Interview auf der Launchparty zur turi2 edition #9 in Köln spricht die frühere "Bild"-Chefredakteurin mit Peter Turi über den Transformations-Prozess, bei denen das TV-, Print und Buch-Geschäft von Konzernmutter Bertelsmann immer weiter zusammenwachsen. Sie schwärmt von den Chancen, die sich daraus ergeben, etwa bei der Verwertung von Rechten, wie der Autobiografie von Michelle Obama.

Koch erklärt aber auch, wie die Sendergruppe neuerdings den Nachrichten-Turbo bei Breaking News anwirft. Eine schnelle Nachrichten-Truppe kümmert sich um erste Meldungen, Tweets und TV-Beiträge gleichermaßen, bevor die Fachredaktionen übernehmen. Die Adern des neuen "Inhalte-Herzens" von RTL reichen bis nach Hamburg – mit den Chefredakteuren des "stern" etwa stimmt Koch sich auf dem ganz kurzen Dienstweg ab, nämlich per SMS, wenn es um Recherchen und Unterstützung geht.

Tanit Koch und Peter Turi werden aber auch persönlich: Die Journalistin spricht über ihre Auszeit zwischen ihrem Abgang bei "Bild" und dem neuen Job bei RTL, in der sie viel gereist ist und noch mal an der Uni war. Sie erklärt auch ihren ungewöhnlichen Vornamen und berichtet, dass sie einst zur Musterung für den Wehrdienst eingeladen wurde, weil sich die Bundeswehr nicht vorstellen konnte, dass sich hinter dem Namen Tanit eine Frau verbirgt.
turi2.tv (61-Min-Video auf YouTube), turi2.podigee.io (63-Min-Audio im turi2 podcast)



Mehr Geschichten aus der Bewegtbildwelt: Die "turi2 edition #9" erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

Gruner + Jahr teilt Inkubator Greenhouse mit Konzernschwester Mediengruppe RTL.


Gemeinsam gärtnern im Treibhaus der Synergie: Gruner + Jahr integriert sich weiter mit der Bertelsmann-Schwester Mediengruppe RTL Deutschland und holt sie als Partner für den Geschäftsmodell-Entwickler Greenhouse an Bord. Zusammen wollen sie "mit dem geballten Knowhow aus Print, Online, Video, Audio und AdTech" neue "digitale Geschäftsmodelle und Produkte" entwickeln.

Gruner leistet sich die Entwicklungsabteilung seit 2015. Zu den Schößlingen der Baumwall-Baumschule am Hamburger Schulterblatt gehört u.a. der App-Empfehldienst AppLike. Chef Jens Uehlecke ist im September zu BCG Digital Ventures gewechselt. An seine Stelle tritt eine Doppelspitze aus RTL-Innovationschefin Eva Messerschmidt, die ihre neue Rolle zusätzlich übernimmt, und Gruners Tim Adler, bislang Technikchef des Greenhouse.
presseportal.de

turi2 edition #9: “Raubbau an den eigenen Kräften” – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.


Im Kino mit dem Filmmogul: Ufa-Chef Nico Hofmann ist Deutschlands Top-Filmproduzent – und brennt kurz vor seinem 60. Geburtstag mehr denn je für spannende Stoffe. Heike Reuther trifft Hofmann für die turi2 edition #9 im Kinosessel zu einem Blick auf sein Leben, den deutschen Film und die Zukunft zwischen Netflix und Mediatheken. Lesen Sie jetzt das ganze Interview kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

turi2 edition #9: Peter Kloeppel über Ferkel und Fernsehen.


Gipfel der Grauköpfe: Peter Kloeppel ist seit 1985 bei RTL – und zieht im Interview von Peter Turi Zwischenbilanz. Für die turi2 edition #9 sprechen sie übers Fernsehen, aber auch über Ferkelzucht – Kloeppel ist diplomierter Agraringenieur. Der leidenschaftliche Journalist glaubt an eine gute Zukunft für das Fernsehen, sieht seinen Beruf immer weiblicher werden und würde lieber einen Podcast starten als ein “Peter”-Printmagazin. Deshalb gibt es dieses Gespräch nicht nur als Video, sondern auch als Podcast auf diversen Plattformen. Lesen Sie jetzt das ganzeInterview kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Analyse: Deutsche Medienkonzerne sind im internationalen Vergleich Zwerge.

Medienzwerge: Die zehn größten deutschen Medienkonzerne setzen zusammen weniger um als Facebook, sagt eine Auswertung von "Horizont". 2018 machte Facebook rund 47 Mrd Dollar Umsatz und rangiert auf Platz 5 der weltweit größten Medienkonzerne. An der Spitze überholt AT&T Google-Mutter Alphabet, dahinter Comcast und Disney. Bertelsmann rangiert als mit Abstand größter deutscher Medienkonzern auf Platz 16.
horizont.net (Paid)

Arktis-Expedition wird Multichannel-Medienereignis für Bertelsmann und ARD.

Bertelsmann und die ARD machen die heute startende Arktis-Expedition zum Medien-Ereignis. Das Bertelsmann-Unternehmen UFA dreht eine ARD-Doku über die deutsche "MOSAiC"-Expedition. Gruner + Jahr schickt Reporterin Marlene Göring und Fotografin Esther Horvath aufs Schiff – sie berichten für "stern", "Geo" und "P.M.". Die Audio Alliance produziert Podcasts und C. Bertelsmann verlegt das Buch von Expeditionsleiter Markus Rex. Das Alfred-Wegener-Institut als Veranstalter der großen Reise stellt Video-Material und Fotos zur Verfügung.
presseportal.de (Bertelsmann), presseportal.de (ARD)

Mediengruppe RTL strickt Strategie-Abteilung um.



Ausgeschrödert: Marc Schröder, gemeinsamer Strategiechef bei Gruner + Jahr und der Mediengruppe RTL, verlässt beide Bertelsmann-Töchter auf einmal. Die Mediengruppe RTL organisiert ihre Strategen-Abteilung unter Julia Reuter neu – sie kam in diesem Jahr von RTL2 und ist bereits Geschäftsführerin.

Reuter schafft das Ressort Innovation, geleitet von Eva Messerschmidt von N-TV und Philipp Trunk von der Nachrichten-Tochter Infonetwork. Der Investor und Startup-Experte Niko Waesche kommt zu RTL und übernimmt das Ressort Diversifikation.
kommunikation.mediengruppe-rtl.de, dwdl.de

Media Impact erwartet 3 bis 4 % mehr Umsatz durch Ad Alliance.

Media Impact, Vermarkter von Springer und Funke, erhofft sich durch die Anbindung an Bertelsmanns Ad Alliance 3 bis 4 % zusätzlichen Umsatz, sagt der neue Chef Carsten Schwecke im "Horizont"-Interview. Die großen Herbsttermine mit Media-Agenturen bestreiten beide Partner zusammen, das Tagesgeschäft jeder für sich.
"Horizont" 37/2019, S. 14/15 (Paid)

- Anzeige -

Shobhna Mohn im Bertelsmann Business Podcast
"Die Welt ist vielfältig und voller Opportunitäten. Wir prüfen laufend, wo Partner und Geschäfte sind, die gut zu uns passen." In Folge 7 des Bertelsmann Business Podcasts spricht Shobhna Mohn, EVP Growth Regions Strategy und Bertelsmann Investments, u.a. darüber, welche Regionen in der Welt für Bertelsmann besonders spannend sind.
audionow.de/bertelsmann

RTL besetzt journalistische Vize-Posten.

RTL schafft eine zweite journalistische Führungsebene: Zentral-Chefredakteurin Tanit Koch (Foto) bekommt mit Juliane Eßling und Ex-"Bild"-Mann Wolf-Ulrich Schüler zwei Stellvertreter. TV-Chef Michael Wulf hat Christina Frank und Lotte Lang an seiner Seite. Digital-Chefredakteur Jan Rudolph wird von Peter Seiffert und Angela Lang flankiert. N-TV-Chefin Sonja Schwetje bekommt mit Göksen Büyükbezci einen Vize. Alle Journalisten, außer Schüler, arbeiten schon länger auf anderen Posten der Mediengruppe.
kommunikation.mediengruppe-rtl.de, turi2.de (Wechsel Schüler)

Bertelsmann holt sich Country-Musik ins TV- und Online-Programm.

Bertelsmann kündigt eine kanalübergreifende Offensive für Country-Musik an. Vox zeigt im November die wichtigen CMA Awards, RTLplus die Shows CMA Fest und CMA Country Christmas – alle Shows laufen auch online bei TV Now. RTL Radio startet einen Online-Sender für Country Musik. Zu Bertelsmanns Musiksparte BMG gehört seit 2017 das Country-Label Broken Bow.
bertelsmann.de

Gruner + Jahr: Verlagssprecher Frank Thomsen erklärt die Umsatz-Strategie.


Kleiner, aber gesünder: Gruner + Jahr will den Umsatzrückgang im 1. Halbjahr 2019 nicht als Schwäche verstanden wissen, wie von turi2 zuletzt interpretiert. Zwar verliert das Verlagsdickschiff aus Hamburg seit Jahren Umsatz und kann zum jüngsten Umsatzrekord der Mutter Bertelsmann nur ein Minus beitragen, den Kerngeschäften gehe es aber gut, sagt Verlagssprecher Frank Thomsen und verweist auf das deutliche Plus beim operativen Gewinn von 21 % oder 62 Mio Euro. Die Magazin-Neugründungen der vergangenen Jahre von "Barbara" bis "Wohllebens Welt" arbeiteten profitabel, das Digitalgeschäft ziehe deutlich an und mache 34 % des Gesamtumsatzes aus.

"In den Kernmärkten Deutschland und Frankreich haben wir die Größe, den Markt zu gestalten. Überall, wo das nicht der Fall ist, haben wir uns zurückgezogen", sagt Thomsen. Die Geschäfte in den Niederlanden, Spanien und Österreich überlässt G+J inzwischen anderen. In der aktuellen Halbjahresbilanz schlägt sich der Verkauf des Online-Vermarkters Ligatus nieder. Wann Gruner + Jahr wieder ein Wachstum melden will, sagt Thomsen nicht. Auch 2020 werde der Umsatz weiter sinken, weil sich dann der Verkauf der Motor Presse Stuttgart auswirken wird. "Unser Ziel ist die Transformation des Verlags. Mit dem, was wir heute betreiben, fühlen wir uns da schon sehr wohl," so Thomsen.

Gruner + Jahr ist in den vergangenen zwölf Jahren deutlich geschrumpft: 2006 meldete der Verlag einen Umsatz von knapp 2,9 Mrd Euro, 2018 stehen noch Einnahmen in Höhe von 1,4 Mrd Euro in den Büchern.
turi2 – eigene Infos, turi2.de (Background)