Bild des Tages: Außenminister Maas trifft seinen türkischen Amtskollegen.


Ellbogencheck: Bundesaußenminister Heiko Maas und sein türkischer Amtskollege Mevlüt Cavusoglu stoßen ihre Ellbogen aneinander, ehe beide sich in Berlin zu einem Gespräch zurückziehen. Auch wenn es dabei um strittige Themen geht, wie die deutsche Reisewarnung, Flüchtlinge, Menschenrechte und den Krieg in Syrien, soll der harsche Körperkontakt zuvor keinen Streit suggerieren, sondern die Corona-Variante eines höfflichen Handschlages abbilden. (Foto: Janine Schmitz / Imago)

Bild des Tages: Gerhard Schröder im Wirtschaftsausschuss des Bundestags.


Back in Town: Gerhard Schröder steht mit verschränkten Armen in einem Raum des Reichstags, vor ihm auf dem Tisch prangt ein Namensschild mit dem Aufdruck "Schröder Bundeskanzler a.D.". Schröder spricht kurz darauf im Wirtschaftsausschuss des Bundestags jedoch nicht als Altkanzler, sondern als Verwaltungsrats-Chef der Pipeline Nord Stream 2. (Foto: Kay Nietfeld / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Ein bisschen mehr als Taschengeld.


Lässt tief blicken: Finanzminister Olaf Scholz schaut zur 167. Sitzung des deutschen Bundestages in eine große schwarze Aktentasche. Thema ist die erste Lesung des Mrd-schweren Corona-Konjunkturpakets. Bisher hat Scholz zwar aus vollen Taschen geschöpft, um die Auswirkungen der Corona-Krise  abzufedern. Hier sieht es allerdings eher nicht danach aus, als habe er die Bazooka im Handgepäck. (Foto: Kay Nietfeld / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Wenig Platz im Lübcke-Prozess.


Alle da, Klappe zu: Die Tore der Sicherheitsschleuse am Landgericht in Frankfurt am Main schließen hinter den Fahrzeugen, mit denen die Angeklagten im Mordfall Lübcke ins Gerichtsgebäude gebracht wurden. Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen findet der Prozess gegen den mutmaßlichen Haupttäter Stephan E. und seinen mutmaßlichen Helfer Markus H. statt. Weil wegen Corona deutlich weniger Journalist*innen als ursprünglich vorgesehen in den Gerichtssaal dürfen und Smartphones sowie Laptops darin verboten sind, kritisierten Journalistenverbände die Situation für die Presse vor Ort. (Foto: Boris Roessler / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Urlaubsbomber.


Rückkehr auf die Insel: Der Passagier eines Flugzeugs von Düsseldorf spricht am Son Sant Joan Flughafen in Mallorca mit der Presse, die ihn regelrecht belagert. Seit heute sind Urlaubsreisen an Ballermann und Co wieder möglich. Drei Monate lag der Tourismus auf den Balearen brach. Jetzt soll er unter Sicherheitsauflagen wieder anlaufen. Damit das gut geht, sollten einige Pressevertreter*innen den Mundschutz besser nochmal nachjustieren. (Foto: Picture alliance / AP Photo / Joan Mateu)

Bild des Tages: Blumen für Olof Palme.

Später Ermittlungserfolg: Eine junge Frau legt in Stockholm Blumen neben einen Gedenkstein für Olof Palme. Der ehemalige schwedische Ministerpräsident war am 28. Februar 1986 erschossen worden. Heute, 34 Jahre danach, hat die Polizei einen neuen Tatverdächtigen bekanntgegeben, die Ermittlungen aber gleichzeitig eingestellt. Der mutmaßliche Täter, ein Grafikdesigner, ist schon mehr als 20 Jahre tot. (Foto: Imago Images / Johanna Lundberg)

Bild des Tages: Bayerns Fitnessstudios sind wieder offen.


Safer steppen: Bayerns Fitnessstudios dürfen seit heute mit strengen Auflagen wieder öffnen. Jedes zweite Gerät ist aus Sicherheitsgründen gesperrt, Besucher*innen werden meist gebeten, schon im Sportoutfit zum Training zu kommen und zu Hause zu duschen. Viele Fitness-Begeisterte zögern aber noch: Zumindest am Morgen meldeten die Studios eher verhaltenen Andrang. (Foto: Heiko Becker/HMB Media/Imago)

Bild des Tages: Eskalation in Minneapolis.

Nicht nur die Luft brennt: In Minneapolis setzen Protestanten Geschäfte, Restaurants und eine Polizei-Station in Brand; Grund ist der Tod des Afroamerikaners George Floyd, der am Montag durch Polizeigewalt starb. Mittlerweile sind 500 Nationalgardisten in der Stadt eingetroffen, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Die Behörden gehen u.a. mit Tränengas gegen gewaltbereite Demonstranten vor.
(Foto: John Minchillo / AP / Picture Alliance)

Bild des Tages: FC Seoul füllt Tribüne mit Sex-Puppen.


Spielerfrauen: Puppen mit Fan-Plakaten und Mundschutz sitzen im Stadion des südkoreanische Fußball-Erstligisten FC Seoul. Der Verein hat sie dort platziert, damit die Ränge beim Geisterspiel gegen den Ligakonkurrenten Gwangju FC nicht ganz so leer wirken. Einige der Puppen tragen Vereinstrikots, einige aber auch Werbung für eine Erotik-Website. Kleinlaut entschuldigt sich der Verein: Er hatte gedacht, er bekäme Schaufensterpuppen geliefert - und keine Sexpuppen, wie sie nun teilweise auf der Tribüne sitzen. (Foto: Ryu Young-Suk / AP Photo / Picture Alliance)
spiegel.de

Bild des Tages: Die Gastronomie blüht wieder auf.


Grün-dliche Vorbereitung: Der Mitarbeiter eines Lokals auf dem Paulsplatz in Frankfurt am Main stellt einen Sonnenschirm auf. Ab heute dürfen Restaurants und Kneipen in Hessen unter strengen Auflagen wieder öffnen. Wer seinen Kopf während des gesamten Restaurant-Besuchs unter einem Sonnenschirm vergräbt, dürfte keine Probleme bekommen. (Foto: Arne Dedert / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Puppen helfen beim Abstandhalten.


Lächelnde Abstandshalter: An den Tischen eines Hotels in Laatzen bei Hannover hat das Personal zwei Schaufensterpuppen platziert. Sie sollen den Raum trotz Abstandsregeln weniger leer wirken lassen, als er tatsächlich ist. Wegen der Corona-Auflagen müssen in Restaurants Plätze frei bleiben, Gäste sollen dadurch den Mindestabstand einhalten. Die Gastronomie darf in Niedersachsen seit Montag wieder öffnen. (Foto: Julian Stratenschulte / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Auch im Museum gilt “Abstand halten”.


Abstand bitte: Besucher*innen mit Mundschutz stehen vor dem Einlass zur Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden. Nach sieben Wochen Schließung öffnet die Kunstsammlung erstmals wieder ihre Pforten für Besucher. Ein Schild mit der Aufschrift "Mit Vorsicht zu genießen" zeigt Adam und Eva im Paradies, nur bekleidet mit einem Mundschutz und einem Feigenblatt, und weist auf nötigen Abstand hin. (Foto: Sebastian Kahnert / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Maibäume in Corona-Gefahr.


Maibaum ohne Manneskraft: So wie hier im oberpfälzischen Cham dürfte es derzeit in vielen bayerischen Städten aussehen - menschenleer, aber immerhin mit weiß-blauem Maibaum. Dessen Platzierungs-Termin wackelt allerdings freistaatweit: Die zuständigen Vereine verzichten wegen Corona auf das traditionelle Aufstellen per männlicher Muskelkraft. Einziger Ausweg: Die kontaktlose Installation per Kran. (Foto: Armin Weigel / dpa/ Picture Alliance)

Bild des Tages: Gedenken im ehemaligen KZ Dachau.


Anstand und Abstand: Bayerns Landtags-Präsidentin Ilse Aigner und Ministerpräsident Markus Söder stehen mit Schirm und Abstand an der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau. Heute vor 75 Jahren haben US-Soldaten mehr als 30.000 Menschen befreit, die in dem Lager inhaftiert waren. Wegen der Corona-Krise konnte die Gedenkfeier nur mit wenigen Teilnehmern stattfinden. Foto: Sven Hoppe / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: VW fährt die Produktion wieder hoch.

Mit Maske im Werk: VW fährt seine Produktion am Wolfsburger Standort wieder hoch und produziert ab heute wieder den Golf. Rund 8.000 Mitarbeiter kehren zur Arbeit zurück, zur Sicherheit mit Mund-Nasen-Schutz. Der nächste Schritt könnte nach Mexiko führen: Auch dort will VW die Produktion schrittweise wieder aufnehmen. Ab 18. Mai sollen wieder Autos im Bundesstaat Puebla gebaut werden; die Öffnung des zweiten mexikanischen Standorts in Guanajuato müssen die Behörden noch genehmigen.
(Foto: Swen Pförtner / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Fridays for Future streikt im Netz.


Waren auch schon mal mehr: Mit orangener Warnweste bekleidet und einer schwarzen Maske vor Mund und Nase verteilt "Fridays for Future"-Aktivistin Luisa Neubauer auf der Grünfläche vor dem Berliner Reichstag selbstgemalte Plakate von jungen Klima-Schützer*innen. Wegen der Corona-Pandemie sind Massen-Demos mit zehntausenden Teilnehmer*innen nicht möglich, nur wenige Aktivist*innen dürfen die Plakate vor Ort verteilen. Als Alternative hat FFF zum Klimatreik im Netz aufgerufen. (Foto: Kay Nietfeld / dpa / Picture Alliance)


Aus dem Archiv von turi2.tv: Wie geht’s Fridays for Future, Gwendolyn Rautenberg?

Bild des Tages: Bei Volkswagen läuft die Produktion wieder an.


Mit angezogener Handbremse: Zwei mit Schutzmasken bekleidete Mitarbeiter im Zwickauer VW-Werk montieren ein Teil an das Elektro-Modell ID.3. Der Autobauer fährt nach mehr als fünf Wochen Corona-Stillstand die Produktion wieder hoch. Zwickau ist das erste VW-Werk, das wieder produziert - jedoch zunächst mit reduzierter Kapazität. (Foto: Hendrik Schmidt / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Bayern führt eine Masken-Pflicht für ÖPNV und Einzelhandel ein.


Diese Tracht wird zur Pflicht: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder stülpt sich vor Beginn der Sitzung des bayerischen Landtags eine Schutzmaske über. Das modische Accessoire – hier im weiß-blauen Stil der bayerischen Rautenflagge – ist ab kommender Woche im südlichen Freistaat verpflichtend im ÖPNV und Einzelhandel zu tragen. Bayern ist damit nach Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern das dritte Bundesland mit einer Maskenpflicht. (Foto: Peter Kneffel / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: ISS-Astronaut*innen kehren zurück zur Erde.


Home, sweet home: An einem weiß-orangen Fallschirm gleitet eine Sojus-Kapsel mit den US-Astronaut*innen Andrew Morgan und Jessica Meir und dem Russen Oleg Skripochka Richtung Boden der kasachischen Steppe. Die drei Raumfahrer*innen waren im September und Juli in den Weltraum gestartet - und kehren nun auf eine Erde mit Corona-Virus zurück. (Foto: Andrey Shelepin / Roskosmos / dpa / Picture Alliance)