Bild des Tages: Keine freie Fahrt.


Auch die Polizei hat am Großen Stern um die Siegessäule in Berlin heute keine freie Fahrt. Klimaaktivisten der Gruppe Extinction Rebellion legen seit den frühen Morgenstunden den Verkehr in der Hauptstadt lahm – im wahrsten Sinne des Wortes: Viele kampieren auf dem Asphalt. Eine Woche lang wollen sie den Verkehr in Berlin stören und fordern bis 2025 eine Senkung der CO2-Emmissionen auf null. (Foto: Carsten Koall/dpa/picture alliance)

Bild des Tages: Zehnkämpfer Niklas Kaul holt erste deutsche Goldmedaille in Doha.


Wüsten-Wettkämpfer: Die deutsche Flagge auf dem Rücken und den Mund weit aufgerissen feiert Zehnkämpfer Niklas Kaul seinen Sieg bei der Leichtathletik-WM in Doha. Im abschließenden 1.500-Meter-Rennen schlägt er klar alle Konkurrenten und holt die erste deutsche Goldmedaille. Mit 21 Jahren ist er der jüngste Zehnkampf-Weltmeister der Geschichte. (Foto: Michael Kappeler / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Dorfbewohner trauern um Karel Gott.


Die goldene Stimme aus Prag verstummt: Blumen liegen vor einem gerahmten Schwarz-Weiß-Bild des Schlagersängers Karel Gott. Nahe der Kirche im tschechischen Dorf Doubice haben Menschen auch Kerzen aufgestellt. Karel Gott hatte in dem Ort ein Landhaus. Am Dienstagabend starb er im Alter von 80 Jahren in Prag, er litt an akuter Leukämie. (Foto: Ondrej Hajek/CTK/dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Polizei schießt Demonstrant in Hongkong an.


Vom Winde verweht: Der Regenschirm eines Demonstranten liegt verlassen auf einer Straße in Hongkong. Im Hintergrund schirmen Polizisten sie Straße ab. Bei den Protesten kam es heute erneut zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei. Dabei wurde ein junger Mann von einem Polizisten angeschossen, während in Peking die Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik laufen. (Foto: Vincent Yu / AP / Picture Alliance)

Bild des Tages: Die Leichtathletik-WM in Doha startet.


Scheichathletik-WM: Ein in einem klassischen arabischen Gewand gekleideter Offizieller steht auf der Tribüne im Leichtathletikstadion in Doha. In der katarischen Hauptstadt beginnt heute die Leichtathletik-WM. Der Austragungsort ist wegen Temperaturen von über 40 Grad außerhalb des Stadions und einer mit großem Energieaufwand runtergekühlten Wettkampfstätte hochumstritten. (Foto: Martin Meissner / AP Photo / Picture Alliance)

Bild des Tages: Kunden sehen Rot, Bahn wird Grün.

Greta on rails: Die Bahn verpasst allen 280 ICE-Zügen einen grünen Streifen am ersten und letzten Wagen. Sie stehen für die 100-prozentige Versorgung mit Ökostrom. Da Grün auch als Farbe der Hoffnung gilt, ist das Design vielleicht ein gutes Omen für Pünktlichkeit – oder zumindest ein Bordbistro, in dem es mal kein "eingeschränktes Angebot" gibt. (Foto: Deutsche Bahn)
spiegel.de

Bild des Tages: Angela Merkel bleibt sitzen.


Sitzen gelassen: Angela Merkel sitzt auf einem Stuhl, hinter ihr steht der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang. Während einer Militärzeremonie in Peking beobachten beide das Geschehen wie zuletzt bei den meisten Staatsempfängen Merkels im Sitzen. Während der chinesischen Nationalhymne steht Li Keqiang alleine auf. Die Szene sorgt im Nachhinein für Diskussionen. (Foto: Michael Kappeler / dpa / Picture Alliance)

Bild des Tages: Ein Stadion voller Bäume.


Sieht das Spielfeld vor lauter Bäumen nicht: Rund 300 Bäume stehen inmitten des Wörthersee-Fußballstadions im österreichischen Klagenfurt. Das ist nicht etwa das Ergebnis eines untätigen Platzwartes, sondern eine Kunstinstallation des Schweizers Klaus Littmann mit dem Namen "For Forest", mit der der Künstler auf Naturzerstörung aufmerksam machen will. (Bild: Gert Eggenberger / APA / picturedesk.com / Picture Alliance)

Bild des Tages: Streetart zeigt Boris Johnson mit berühmten Superschurken.


Die Nummer vier wars: Eine Straßenmalerei im britischen Küstenort Worthing zeigt den britischen Premier Boris Johnson am Tag nach seinen Plan, das Parlament zeitweise zu schließen, mit verschiedenen Superschurken in einer Gegenüberstellung. Abgebildet sind ein Dalek, Darth Vader, der Joker, der Hauptverdächtige Johnson sowie Harley Quinn. (Foto: Julie Edwards / LFI / Avalon / Picture Alliance)

Bild des Tages: Jetzt kommt Boris.


Pausenclown wird Premier: Boris Johnson grüßt und gestikuliert vor der Zentrale der britischen Konservativen. Die Mehrheit der Parteimitglieder wählt ihn zum Nachfolger von Theresa May. Der häufig Spaß machende Johnson darf jetzt ganz spaßfrei das selbst angerichtete Brexit-Chaos organisieren. (Stefan Rousseau / PA Wire / Picture Alliance)

Bild des Tages: Angela und Greta.


Bitte recht freundlich: Fotografen und Kameraleute nehmen Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Fokus (Foto links). Die Regierungschefin gibt am Mittag ihre jährliche Sommerpressekonferenz und schickt einen Gruß nur wenige Hundert Meter weiter Richtung Bundeswirtschaftsministerium. Dort (Foto rechts) fordern zeitgleich etwa 1.000 Schülerinnen und Schüler – angeführt von Greta Thunberg – ein entschiedeneres Vorgehen gegen den Klimawandel. (Foto links: Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance, Foto rechts: Emmanuele Contini/NurPhoto/picture alliance)

Bild des Tages: Die Sea-Watch lässt sich nicht abschieben.


Wer ist hier der Käpt'n? Das Rettungsschiff Sea-Watch 3 liegt vor Lampedusa. Der rechtspopulistische Innenminister Matteo "Il Capitano" Salvini ist erzürnt über das Vordringen in italienische Gewässer. Kapitänin Carola Rackete erwidert trocken, sie habe keine Zeit sich um Salvini zu kümmern, weil bei ihr an Bord Menschen in Lebensgefahr sind. (Foto: Ropi / Picture Alliance)