Dazn startet im Vodafone-Netz zwei lineare TV-Sender.

Dazn setzt künftig auch auf lineares Fernsehen und startet die Sender Dazn 1 und Dazn 2. Zu empfangen sind die Pay-Tv-Kanäle zunächst über das Kabelnetz von Vodafone. Wer sie bucht, erhält jedoch auch Zugriff auf die Streaming-App von Dazn. Die linearen Sender orientieren sich an den Bar-Kanälen von Dazn und zeigen insbesondere Livespiele aus Bundesliga und europäischen Fußball.
dwdl.de, dwdl.de (Interview), turi2.de (Background)

Dazn und “Kicker” kooperieren mit TikTok.


Das Runde musst ins Tikende: TikTok startet einen Fußball-Hub und kooperiert dafür mit Dazn und "Kicker". Der Sport-Streamingdienst und die Zeitschrift wollen mehr junge Fans erreichen. Im Hub sehen Nutzer*innen Videos der Bundesligavereine sowie von Dazn und "kicker". Dazu sollen Live-Streams, Hashtag-Challenge sowie Tabellen und Statistiken kommen. Fußball-Creator Fabian Pecher soll "kurzweilige Videos zu den aktuellen Spielständen und den bekanntesten Fußballspielern" zum Hub beisteuern.
dwdl.de, new-business.de

Dazn ist künftig auch via MagentaTV verfügbar.

Dazn und die Telekom kooperieren. Der Sportstreaming-Dienst ist ab heute auch über den TV-Stick und die Media-Receiver des Telekom-Streamingdienstes abrufbar. Ein separates Abo ist weiter nötig. Die Telekom erhofft sich durch die Kooperation mehr Kunden für ihr TV-Angebot, das u.a. auch bereits Sky-Inhalte anbietet. Dazn könnte sich so den Weg in Wohnzimmer bahnen, die dem reinen Streaming-Dienst bisher skeptisch gegenüber stehen.
telekom.de

Champions League bringt dem ZDF die höchste Reichweite seit Jahresbeginn.

Quoten-Champion: Das Finale der Champions League beschert dem ZDF die bisher höchste Reichweite aller Sender in diesem Jahr. 12,79 Mio Menschen haben am Sonntagabend die Partie FC Bayern - Paris Saint-Germain im ZDF gesehen, ein Marktanteil von 39,9 %. Weitere 1,04 Mio Zuschauer*innen haben bei Sky eingeschaltet, das 3,3 % Marktanteil einfährt. Nicht bekannt ist, wie viele Fans das Spiel beim Streaming-Dienst Dazn verfolgt haben.
dwdl.de

Dazn und Amazon Prime übertragen die Freitagsspiele der Bundesliga 2020/21.


Anstoß: Dazn und Amazon Prime sichern sich in der Saison 2020/21 der Fußball-Bundesliga die Rechte für die Übertragung der Freitagsspiele. Das Paket zählt 45 Spiele, darunter auch je fünf Begegnungen am Sonntag und Montag, vier Relegationsspiele und den Supercup. Die Rechte für die Spiele liegen eigentlich bei Eurosport, das die Spiele aber nicht selbst zeigen will. Dazn zeigt die Spiele mit einer Sublizenz, Amazon Prime übernimmt die Dazn-Übertragung. Prime-Kund*innen bekommen die Übertragungen – anders als am Ende der letzten Saison – allerdings nicht mehr kostenlos, sondern müssen für die Spiele extra zahlen.

Nach und in der Corona-Pause hatte es einen Rechtsstreit zwischen Eurosport-Mutter Discovery und der DFL um das Rechtepaket gegeben, der zugunsten der DFL ausging. Nun liegen die Rechte wieder bei Eurosport – das die Rechte mit Sublizenzen weitergibt. Das Paket soll 80 Mio Euro pro Saison kosten, schreibt "Bild".
bild.de, turi2.de (Background)

Champions League Finale läuft im Free-TV.

Champions League: Der FC Bayern München sorgt mit seinem Einzug ins Finale dafür, dass das Endspiel im Free-TV übertragen wird. Das ZDF zeigt die Partie am kommenden Sonntag, den 23. August live ab 21 Uhr. Der Sender hatte sich im Vorfeld mit der UEFA und den Rechtehaltern Sky und DAZN darauf geeinigt, das Finale frei zu übertragen, falls ein deutsches Team um den Titel spielt.
kicker.de

Das ZDF zeigt das Finale der Champions League bei deutscher Beteiligung.

Champions League: Das ZDF überträgt das Finale des Fußball-Wettbewerbs im Free-TV, falls sich Bayern München oder RB Leipzig für das Endspiel qualifizieren. Darauf haben sich das ZDF, die Uefa und die Rechteinhaber Sky und Dazn geeinigt, wie das ZDF mitteilt. Spielt keine deutsche Mannschaft im Finale, ist die Partie nur im Pay-TV zu sehen. Aktuell stehen Leipzig und München im Viertelfinale.
presseportal.de

Dazn zeigt künftig 121 von 138 Champions-League-Spielen exklusiv.

Dazn überträgt ab der Saison 2021/22 von insgesamt 138 Begegnungen der Fußball Champions League 121 exklusiv. Das umfasst alle Mittwochsspiele und bis auf die 16 Topspiele am Dienstag - die Amazon überträgt – auch alle Begegnungen am Dienstag. Das Endspiel ist zudem im Free-TV beim ZDF zu sehen. Die Rechteinhaber sind bereits seit Dezember bekannt, die genaue Anzahl der Spiele gab Dazn jetzt an. Aktuell teilen sich Sky und Dazn die Rechte.
kicker.de, turi2.de (Background)

Video-Tipp: Thomas de Buhr von Dazn spricht über die Bundesliga-Rechtevergabe.

Video-Tipp: Dazn-Deutschlandchef Thomas de Buhr gibt im Interview mit Philipp Klotz von Sponsors Einblicke in den Bieterwettkampf um die Bundesliga-Rechte. Der Streaming-Anbieter habe sich von vorne herein auf das letztlich ersteigerte Paket mit den Spielen am Freitag und Sonntag fokussiert. Bei seinen Entscheidungen gibt sich der Manager sehr datengetrieben. Dass die Telekom und Amazon keine Rechte erworben haben, wird daran liegen, dass sie ihre individuellen Ziele anders erreichen wollen, sagt de Buhr.
sponsors.de


Zahl des Tages: Rund 36 % schauen Netflix und Co, sagt die AGF.

Zahl des Tages: Rund 36 % der Personen ab 14 in Deutschland streamen über kostenpflichtige Dienste wie Netflix oder Amazon Prime, zeigt eine AGF-Studie. Bei der letzten Befragung im Herbst 2019 waren es noch rund 32 %. Unter den Top 5 der Bezahl-Anbieter sind außerdem Dazn, Sky Ticket und Disney Plus. Die Zahlen belegten, "dass sich der Markt für Video-Streaming weiterhin entwickelt“, sagt AGF-Chefin Kerstin Niederauer-Kopf.
horizont.net, agf.de (PM Studie)

Aus dem Archiv: Quoten-Expertin Kerstin Niederauer-Kopf erzählt, wie oft sie netflixt (10/2019)

DFL erlöst mit Medienrechten ab der Saison 2021/22 erstmals weniger als bisher.


Corona-K(n)ick: Die DFL vergibt die Übertragungsrechte für die Bundesliga neu und erlöst damit umgerechnet 1,1 Mrd Euro pro Saison - ein Rückgang um 60 Mio Euro pro Spielzeit. Den Gesamterlös für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 beziffert die DFL auf 4,4 Mrd Euro. Zum Vergleich: Der Gesamterlös für die vier Spielzeiten von 2017/18 bis 2020/21 betrug Höhe 4,64 Mrd Euro, also durchschnittlich 1,16 Milliarden Euro pro Saison. Die Pay-Rechte sichern sich Sky und Dazn. Sky überträgt alle Einzelspiele am Samstag, das Top-Spiel und die Konferenz ebenso wie alle Begegnungen der 2. Bundesliga. Streamingdienst Dazn bekommt die Rechte für die Freitags- und Sonntagsspiele. Ein überraschendes Platz-Comeback feiert Sat.1. Der Sender kauft Free-TV-Rechte für insgesamt neun Spiele, darunter die Auftaktmatches der 1. und 2. Bundesliga, den Supercup und die Relegation. Sport1 zeigt die neu am Samstagabend um 20:30 Uhr angesetzten Begegnungen in der 2. Liga.

Bei den Zusammenfassungsrechten schlagen wie bisher ARD und ZDF zu. Die ARD bekommt die Rechte diesmal auch für die Zusammenfassung der Freitags- und Sonntagsspiele der 2. Bundesliga; dieses Material will sie voraussichtlich beim Sender One vermarkten. Auch Axel Springer mischt mit: Der Medienkonzern erwirbt die Pay-Rechte, direkt nach Abpfiff alle Begegnungen beider Ligen zusammenzufassen. Zudem kauft Springer das zum ersten Mal ausgeschriebene "Out-of-Home"-Paket. Es berechtigt dazu, Bewegtbilder der Spiele auf Flächen für Außenwerbung zu nutzen.
dfl.de, presseportal.de, turi2.de (Background)

Sky und Dazn bleiben offenbar Bundesliga-Rechteinhaber, Amazon geht leer aus.


Kein Spielerwechsel: Sky bleibt auch in den Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 wichtigster Rechteinhaber der Fußball-Bundesliga, berichtet die dpa. Demnach sichert sich der Pay-TV-Sender Live-Pakete für die kommende Rechte-Periode. Laut der "Bild am Sonntag" handelt es sich dabei um alle Einzelspiele am Samstag sowie die Konferenz. Ebenfalls Live-Spiele wird dpa und "Bild am Sonntag" zufolge der Streamingdienst Dazn zeigen, der seit dieser Spielzeit bereits die Freitags- und Montagsspiele überträgt, nachdem Eurosport die Rechte abgetreten hat. Künftig zeigt Dazn laut "Bild am Sonntag" insgesamt 106 Freitags- und Sonntagsspiele und damit so viele wie nie zuvor.

Amazon hat den Berichten zufolge kein Paket für Livebilder gekauft. Dem Internetkonzern war großes Interesse an Rechten nachgesagt worden. Seit dem Restart der Liga hatte Amazon einige Spiele nicht-exklusiv übertragen. Die "Sportschau" der ARD behält der "Welt am Sonntag" zufolge ihre Zusammenfassungs-Rechte, in der 2. Liga zeigt Sky alle Spiele mit Ausnahme des neuen Samstagsspiels. Öffentlich hat sich bislang keiner der Beteiligten geäußert. Die DFL will die neuen Rechteinhaber offiziell am Montag vorstellen.
n-tv.de, "Bild am Sonntag", S. 14 (Paid)

Amazon zeigt zunächst zwei weitere Bundesliga-Spiele – und konkurriert mit Dazn.


Sportliche Ambitionen: Amazon wird diese Woche zwei weitere Spiele der Fußball-Bundesliga zeigen. Auf der kostenpflichtigen Video-Plattform Prime sollen das Derby Hertha BSC gegen Union Berlin am Freitagabend sowie die Partie Schalke gegen Augsburg am Sonntagmittag zu sehen sein. Wie die "FAZ" meldet, steht Amazon vor größeren Investitionen in Medienrechte der DFL. Neben Verhandlungen für die laufende geht es dem Bericht zufolge auch um Rechte für die kommende Spielzeit. Der US-Konzern teilt der Zeitung auf Nachfrage mit: "Amazon Prime Video ist im Sinne seiner Kunden immer an Inhalten interessiert, die begeistern. Sport gehört generell dazu." Bei der Vergabe der TV-Rechte durch die DFL von 2021 bis 2024, die im Juni erfolgen soll, stehen Geldbeträge in Mrd-Höhe im Raum.

In Sachen Fußballrechte entwickelt sich Amazon damit zur mächtigen, da äußerst zahlungskräftigen Konkurrenz für die anderen Interessentinnen Sky und Deutsche Telekom. Auch Dazn dürfte die aktuelle Amazon-Entscheidung der DFL nicht gerade glücklich machen: Der Streamingdienst hat sich am Donnerstag mit der Liga nach der außerordentlichen Vertragskündigung durch den eigentlichen Lizenznehmer Discovery bzw. Europort auf eine Übertragung der Spiele bis zum Saisonende einigen können. Das letzte Spiel soll bei Dazn am 17. Juni laufen. Wie schon am vergangenen Montag muss sich Dazn die Sendetermine nun am Freitag (22. Mai) und Sonntag (24. Mai) mit Amazon teilen. Und wenn die noch andauernden Verhandlungen mit der DFL für den Versand-Riesen positiv ausgehen, könnte es in dieser Saison weitere Parallel-Übertragungen geben.
"FAZ" (Paid), bild.dekicker.de, dwdl.de, twitter.com (DFL/Dazn), twitter.com (DFL/Amazon)

 

Dazn zeigt das Bundesliga-Spiel am Montag.

Dazn zeigt am Montag das Bundesliga-Spiel zwischen Bremen und Leverkusen, wie die DFL bestätigt. Für die weiteren Begegnungen an den kommenden Montagen und Freitagen befinden sich die Liga, Dazn und Discovery noch in Gesprächen. Bis zuletzt war die Übertragung ungewiss, da Lizenznehmer Discovery seinen Vertrag wegen der Corona-Pause gekündigt haben soll und bislang die ausstehende Zahlung verweigert. Dazn zeigt die Spiele seit dieser Saison als Sublizenz-Nehmer.
dwdl.de

turi2 edition #11: Ann-Sophie Kimmel über Fußballer auf dem Sofa.


Keine große Show: Ann-Sophie Kimmel interviewt Spieler*innen für Streaming und Social Media – im Stadion und von ihrer Couch zu Hause aus. Im Interview mit Anne-Nikolin Hagemann für die turi2 edition #11 spricht sie über ihre Liebe zum Fußball, die auf Umwegen entstanden ist. Und sie erklärt, warum sie früher glaubte, Sportreporterin sei der chilligste Job der Welt. Lesen Sie jetzt das ganze Interview kostenlos hier als Online-Text oder im komfortablen E-Paper der turi2 edition #11. (Fotos: Anne-Nikolin Hagemann)

22 Profis: Jonas Hummels, Co-Kommentator bei Dazn.


Experten-Talk: Jonas Hummels war auch mal Fußballprofi – heute brilliert er neben dem Rasen als Fußball-Experte bei Dazn. Wir stellen den Bruder von Dortmund-Kicker Mats Hummels in der turi2 edition #11 als einen von 22 Profis vor, die den Ball flach und die Liga am Laufen halten. Fotograf Holger Talinski hat Hummels vor dem Corona-Ausbruch bei der Arbeit besucht und fotografiert. Im Hochkant-Video erzählt Hummels, dass es bei seinem Job vor allem darauf ankommt, eine dezidierte Meinung zu haben. Nachteil: "Wenn man mal ein Foul nicht so bewertet wie die meisten Zuschauer, kriegt man medial ein bisschen auf den Deckel." Hummels liebt den Fußball, weil er divers ist: "Da spielt der Akademiker-Sohn mit dem des Bäckers." Wenn er das Sagen hätte, würde er die Zahl der Spiele und Wettbewerbe etwas verknappen: "Dann ist das Erlebnis auch wieder besser."

Alle 22 Profis – von der Reinigungskraft bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube) turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Eurosport zahlt Bundesliga-Rate nicht.

Eurosport ist klamm und spart sich derzeit die Zahlungen an die DFL, berichten "Bild" und Sportbuzzer übereinstimmend. Es geht um 70 Mio Euro für die Liga, die zum Teil von Sub-Lizenznehmer Dazn kommen. Dazn befürchtet wohl aber, dass Bundesliga-Zahlungen bei Eurosport versanden. Mutterkonzern Discovery rechnet wegen der Olympia-Verschiebung mit massiven finanziellen Einbußen.
bild.de, sportbuzzer.de

“Kicker”: DFL kämpft um Einigung bei Bundesliga-Fernsehgeldern.

Bundesliga: Nur die Politik und nicht die virtuelle Ligaversammlung kann über einen Restart der Bundesliga entscheiden, schreibt der "Kicker". Der Beginn am 9. Mai sei unwahrscheinlich. Die DFL kämpfe um eine "einvernehmliche Lösung mit den Medienpartnern" über die Zahlung noch ausstehender Fernsehgelder an die 36 Profiklubs. Laut "Kicker" habe Dazn die Zahlung der vierten und letzten Saison-Rate noch nicht zugesagt.
kicker.de

Wie geht’s den Sportjournalist*innen, Marco Hagemann?


Bald wieder auf'm Platz: "Natürlich zaubert uns das ein Lächeln ins Gesicht." Im Video-Interview von turi2.tv freut sich Sportkommentator Marco Hagemann darüber, dass nach vielen Wochen Corona-bedingter Fußball-Pause eine Fortsetzung des Spielbetriebs am Horizont schimmert. Hagemann, der sonst für RTL und Dazn Spiele kommentiert, spricht aber auch die Verantwortung von Liga und Vereinen an, dass aus medizinischer Sicht alles korrekt abläuft. Wie sich Geisterspiele, die es ab Mitte Mai in der Bundesliga geben könnte, anfühlen, weiß Hagemann aus eigener Erfahrung: 2013 hat er ein Spiel zwischen Lazio Rom und dem VfB Stuttgart ohne Zuschauer*innen kommentiert. "Man konnte natürlich nicht komplett aus dem Sattel gehen, wenn irgendwas passiert ist, weil das der Situation nicht angemessen war", erinnert sich der Sportjournalist.

Im Video-Interview spricht Hagemann auch über die finanzielle Seite der Spielausfälle: Um seine eigene Existenz mache er sich noch keine Sorgen, weil er sich in den vergangenen Jahren ein Polster anlegen konnte. Er denkt aber an viele jüngere Kolleg*innen, die am Anfang ihrer Karriere stehen und nun seit sechs Wochen ohne Aufträge dastehen. Auch für Journalist*innen, die auf den Wiederanpfiff der italienischen oder der spanischen Liga warten, sei die Situation im Moment noch "perspektivlos".
turi2.tv (8-Min-Video auf YouTube)

Das Bundeskartellamt stellt das Verfahren gegen Sky und Dazn ein.

Champions-League-Rechte: Das Bundeskartellamt stellt das Verfahren gegen Sky und Dazn aus Ermessensgründen ein. Die Wettbewerbshüter hatten mögliche Absprachen im Vorfeld der Rechtevergabe für den Zeitraum von 2018/2019 bis 2020/21 untersucht. Da im Markt jedoch viel Bewegung ist und die Corona-Krise zusätzliche Unsicherheit bringt, habe man sich dafür entschieden, das Verfahren einzustellen, sagt Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes.
new-business.de

Dazn will weltweit expandieren und 2020 in mehr als 200 Märkten starten.


200 auf einen Streich: Die Perform Group plant die weltweite Expansion von Dazn – 2020 soll der Streamingdienst in mehr als 200 neuen Märkten starten. In der ersten Phase bietet er dort englischsprachige Sportübertragungen an, insgesamt konzentriert sich Dazn auf Boxen. In die entsprechenden Live-Rechte hat die Perform Group in den vergangenen Jahren intensiv investiert. Der Boxkampf des Mexikaners Canelo Alvarez im Mai soll das erste globale Dazn-Event sein. Was Dazn in den neuen Märkten kostet, ist noch nicht klar. In Deutschland startete Dazn 2016 und war damit neben Österreich, der Schweiz und Japan einer der ersten Märkte.
dwdl.de, faz.net

Champions League geht ab 2021 an die Streaming-Anbieter Dazn und Amazon.


Sky ist am Limit: Sky verliert nach rund 20 Jahren die TV-Rechte an der Champions League. Ab der 2021 beginnenden Saison wird der Top-Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball fast ausschließlich bei Dazn laufen. Amazon hält dann die Rechte am Topspiel am Dienstag. Damit ist die Champions League mit einer Ausnahme künftig nur bei Anbietern zu sehen, die zumindest aktuell bei Privatkunden lediglich auf die Verbreitung via Internet setzen. Denn auch das ZDF bekommt wieder einen Teil vom Kuchen: Laut "Bild" wird der Sender das Endspiel im Free-TV zeigen und zuvor Zusammenfassungen der Begegnungen am Spieltag.

Aktuell teilen sich Dazn und Sky die Champions-League-Rechte. Während Sky, das lange Jahre die Pay-TV-Rechte exklusiv hielt, die meisten Topspiele und Konferenzen der Spieltage zeigt, überträgt Dazn die weiteren Spiele als Einzelspiel. Erstmals gibt es in der laufenden Rechteperiode keine Spiele im Free-TV.
bild.de (paid), dwdl.de

Zitat: Dazn-Chef Thomas de Buhr ist stolz, dass der Bundesliga-Deal überraschend blieb.

"Man macht einen solchen Deal sicher nicht über Nacht. Es zeigt aber die hohe Professionalität aller Beteiligten, dass diese Verhandlung so lange im engsten Kreis geblieben ist."

Thomas de Buhr, Deutschland-Chef von Dazn, nennt den Bundesliga-Rechte-Deal mit Eurosport im Interview mit Sportbuzzer ein Statement, das den Verlust der englischen Liga überkompensiere.
sportbuzzer.de, turi2.de (Background)