Debatte: DJV fordert von Tesla einen “kooperativen Umgang mit den Medien”.

Zurechtweisung: Der DJV richtet sich in einer Pressemitteilung direkt an den Autohersteller Tesla und fordert einen "kooperativen Umgang mit den Medien". Der Verband reagiert damit auf Berichte, nach denen Tesla Journalistinnen bei der Fabrikeröffnung in Grünheide die Akkreditierung verweigert hat. DJV-Chef Frank Überall betont: "Das ist eine völlig willkürliche Informationspolitik, die so nicht Bestand haben darf."
djv.de, turi2.de (Background)

DJV fordert Transparenz in Sachen Corona-Expertenrat.

Mehr Offenheit: Der DJV fordert in Sachen Corona-Expertenrat mehr Transparenz von der Bundesregierung. Medienanfragen zur Arbeit des Gremiums müssten beantwortet werden. DJV-Vorsitzender Frank Überall moniert: "Der von Bundeskanzler Olaf Scholz neu eingerichtete Corona-Expertenrat ist kein Geheimzirkel, dessen Beratungen der Öffentlichkeit verborgen bleiben müssen". Hintergrund ist ein Vorstoß von "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten": Die Zeitungen wollen Informationen im Zweifelsfall juristisch erstreiten.
djv.de, turi2.de (Background)