Laut “Manager Magazin” dominiert Kai Diekmann die “Show-Ökonomie der Dax-Bosse”.

Kai is King of Content: Das "Manager Magazin" widmet sich kritisch den CEO-Aktivitäten auf Linked-in und identifiziert en passant Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann und seine Agentur Storymachine als mächtigsten Drahtzieher in der "Show-Ökonomie der Dax-Bosse". Laut der Autorin Angela Maier wirkte Diekmanns Truppe relativ erfolgreich bei VW-Chef Herbert Diess und bei Douglas-Chefin Tina Müller mit, liefert bei Allianz-Chef Oliver Bäte derzeit aber ein "abschreckendes Beispiel": Die 50.000 Follower seien "zum größten Teil Mitarbeiter, Vertreter und Geschäftspartner", der Account sei "im Verhältnis zum Aufwand wenig erfolgreich".

Viele Bosse würden in den sozialen Medien eine "Ego-Show" veranstalten, "die die Zielgruppe eher abschreckt". Bei Siemens habe CEO Roland Busch als Nachfolger von Chef-Twitterer Joe Kaeser die Kommunikationschefin Clarissa Haller "geschasst" und den "Riesenapparat" mit eigenen Leuten und Agenturen "teilweise abgewickelt".
manager-magazin.de (Paid) turi2.de/edition14 (Interview mit Kai Diekmann)


Der große Social Network Guide in der turi2 edition #14: Linked-in.

Happy Arbeit! Auf Linked-in kommt kein Post ohne ein "Danke für die Insights!"-Kommentar aus. Hier mischt sich Business mit Bussi-Bussi, Firmen bietet das Karriere-Netzwerk das wahrscheinlich niedrigste Blamage-Potenzial. In unserem 10-seitigen Guide in der turi2 edition #14 tragen wir die wichtigsten Protagonistinnen der Plattform zusammen. Wir stellen Journalistinnen vor, die ihre Reichweite vergrößern, selbsternannte und vermeintliche Corporate Influencerinnen sowie einen Altkanzler, der Porzellan flickt und nebenbei Linked-in-Tipps gibt.
issuu.com (E-Paper), turi2.de (künftige E-Paper bestellen)

turi2 edition #14: Wie Gerhard Schröder zum Podcaster und Linked-in-Influencer wurde.


Digitale Premieren: Von 1998 bis 2005 war Gerhard Schröder Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, 15 Jahre nach der politischen startet Schröder eine Karriere als Podcaster und Linked-in-Influencer. Mit Unterstützung seines früheren Regierungssprechers Belá Anda steigt er zur Top-Voice bei Linked-in mit 55.000 Followerinnen auf, seinen Podcast “Die Agenda” zählt 250.000 Followerinnen. Die turi2 edition #14 erzählt die Erfolgsgeschichte. Lesen Sie den ganzen Beitrag hier im kostenlosen E-Paper oder als Online-Text.

Ist Social Media für Führungskräfte in der Wirtschaft nur Zeitverschwendung, Sebastian Matthes?


Sozial-mediales Management: “Ja, Social Media ist mitunter Zeitverschwendung”, gibt Sebastian Matthes in seinem Gastbeitrag für die turi2 edition #14 unumwunden zu. Trotzdem glaubt der Chefredakteur des “Handelsblatts”, “eine Abstinenz kann sich keine Führungskraft mehr leisten”. Nirgendwo erreichten Firmenchefinnen Mitarbeiterinnen und Kundschaft besser und direkter als bei Twitter, Linked-in und Co, schreibt Matthes. Die turi2 edition #14 mit allen Gast­beiträgen und Interviews erscheint am 6. Mai. Hier können Sie das kostenlose E-Paper vorbestellen. Weiterlesen …