Stream-Tipp: Jochen Wegner, Felicitas von Lovenberg und Rebekka Reinhard diskutieren über Kultur in der Krise.

Stream-Tipp: Die Körber-Stiftung lädt um 18 Uhr zur Live-Diskussion über die Rolle von Kultur, Literatur und kritischen Medien in der Krise. Verlegerin Felicitas von Lovenberg (Foto), Philosophin Rebekka Reinhard und Zeit Online-Chef Jochen Wegner sprechen mit Moderatorin Kirsten Steffen u.a. darüber, wie sich das Selbstverständnis der Mediengattungen und wirtschaftliche Zwänge miteinander vereinen lassen.
koerber-stiftung.de

PwC-Studie prognostiziert langsames Wachstum der Werbeerlöse.

Werbeerlöse erholen sich nur langsam bis 2024, prognostiziert die Beratungsgesellschaft PwC. Demzufolge steigen die Kino-Werbeumsätze zwar schrittweise, mit einem Volumen von 74 Mio Euro würden die Erlöse jedoch immer noch unter Vorkrisen-Niveau liegen. Das jährliche Plus bei Außenwerbung beträgt im Schnitt 2,9 %. Online-Werbung soll sich um 4,5 % pro Jahr auf 10,6 Mrd Euro steigern.
horizont.net (Paid)

Gesellschaftskrisen sind gut für die Medien, beobachtet Anne Fromm.

Medien profitieren von gesellschaftlichen Krisen wie Corona oder der Trump-Regierung, schreibt Anne Fromm. Der baldige Ex-Präsident habe, wenn auch ungewollt, "sehr viel Gutes für die freie Presse und den demokratischen Diskurs" getan. In Krisenzeiten schätzten Menschen Informationen und Recherche besonders. Leider, so Fromm, geben Verlage diese Erfolge aber meist nicht an die Redaktionen weiter.
taz.de