In der Kolumne Mein Homescreen stellt seit August 2015 an einem Samstag ein prominenter Medien- oder Markenmacher die Startseite seines Smartphones vor. Dabei verrät er seine liebsten Apps und echte Geheimtipps, erzählt aber auch einiges über sich und seine Steckenpferde.

Mein Homescreen: Heiko Gregor.


Heiko Gregor, Geschäftsführer von Hoffmann und Campe X, nutzt sein iPhone SE sehr strukturiert – ohne ablenkende Push-Benachrichtigungen und am liebsten zum Telefonieren. Auf Reisen und für die richtige Brise beim Surfen darf der kleine Helfer jedoch nicht fehlen. Auch über die Reisen vom Töchterchen bleibt er mit der richtigen App immer auf dem Laufenden. Weiterlesen …

Mein Homescreen: Kim Alexandra Notz.


Kim Alexandra Notz, seit 2018 Managing Partner von KNSKB+, hat bei ihrem Smartphone immer häufiger das Gefühl einer massiven Abhängigkeit. Deshalb legt sie es häufig für ein gutes Buch oder eine analoge Zeitung zur Seite. Welche Apps dennoch auf ihrem iPhone schlummern, verrät sie mit ihrem Homescreen – auch welche App ihr beim Jogging für beide Gehirnhälften hilft. Weiterlesen …

Mein Homescreen: Frederike Probert.


Frederike Probert, Vizepräsidentin des Bundesverbandes digitale Wirtschaft und Gründerin der Unternehmensberatung Mission Female, ist nicht nur beruflich bestens vernetzt – in ihrem Netzwerk finden sich hochkarätige Führungsfrauen wie u.a. Douglas-Chefin Tina Müller. Auch mit ihrem Haus ist Frederike Probert vernetzt: Wenn sie nicht daheim ist, steuert sie über ihr Smartphone den Haushalt – und schickt so auch Hündchen Fiete ab und an zurück in sein Körbchen. Weiterlesen …

Lese-Tipp: “Zeit Magazin” adaptiert den turi2-Homescreen.

Lese-Tipp: Das "Zeit Magazin" späht 15 Prominenten, u.a. Miriam Meckel und Sascha Lobo, auf ihre Homescreens und befragt sie dazu. – Gut nachgemacht ist schließlich besser als schlecht erfunden. Beim Artikel mit dabei: Homescreen-Rubrik-Erfinder Peter Turi.
"Zeit Magazin" 38/2018, S. 18 – 29 (Paid), turi2.de (Übersicht aller rund 140 turi2-Homescreens)

Mein Homescreen: Hannah Suppa.


Was Hannah Suppa, Chefredakteurin der “Märkischen Allgemeinen Zeitung”, am meisten nutzt mit ihrem Smartphone? Twitter, Stashcat, Mail – und die MAZ Mobil-App. Das zumindest verrät der untrügliche Batterie-Nutzungs-Check ihres iPhones. Das Telefon ist für sie vor allem eines: die Verbindung zur Redaktion in die Weite der Mark Brandenburg und zu den Lesern über alle digitalen Kanäle. Weiterlesen …

Mein Homescreen: Valerie Krämer.


Valerie Krämer, Leiterin Markenpartnerschaften beim Medien-Startup Opinary, hat einen Hang zum Minimalismus und das spiegelt auch ihr Homescreen wider – dezenter Hintergrund und Reduktion auf das Wichtigste. Ihr Sperrbildschirm zeigt den Spruch “do things that matter”, den sie sich als Motivation und Mission sowohl für ihr privates als auch berufliches Leben gesetzt hat. Weiterlesen …