In der Kolumne Mein Homescreen stellt seit August 2015 jeden Samstag ein prominenter Medien- oder Markenmacher die Startseite seines Smartphones vor. Dabei verrät er seine liebsten Apps und echte Geheimtipps, erzählt aber auch einiges über sich und seine Steckenpferde.

Mein Homescreen: Simone Ashoff.

mein-homescreen-simone-ashoff-600
Simone Ashoff, Gründerin und Chefin der Good School in Hamburg, ist ein Paid-Content-Fan. Sie zahlt für digitalen Journalismus und spendet für einen US-Radiosender. Wenn die Netz-Pionierin und frühere Kreativ-Chefin von Jung von Matt nicht gerade Unternehmer und Kreative für den digitalen Wandel fit macht, ist sie mit ihrem iPhone beschäftigt – bei turi2 zeigt sie ihren Homescreen und ihre Lieblings-Apps. Weiterlesen …

Mein Homescreen: Dirk Poschenrieder.

Pharma-Werbeprofi Dirk Poschenrieder, 47, kommuniziert in Gruner + Jahrs Medienfabrik – und mit dem Smartphone ohne Pause. Der Chef der Abteilung Healthcare klärt Fragen in der Quora-Community, abends investiert er sein hart verdientes Geld mobil bei Monoqi. Der Blick auf die Homescreens von Frau und Tochter treibt ihn manchmal in den Wahnsinn.
weiterlesen …

Mein Homescreen: Nikolaus Röttger.

Bei Nikolaus Röttger, Chefredakteur der deutschen Wired, macht es dauernd “Ping” – entweder klingeln Breaking-News oder Nachrichten aus der Redaktion. Aber sein iPhone hilft ihm auch beim Runterkommen: Mit früheren “jetzt”-Kollegen tippt er Bundesliga-Ergebnisse, mit der App Headspace bringt sich der Tech-Journalist meditativ ins Gleichgewicht. weiterlesen …