Die meistgeklickten Newsletter-Links im Juni 2021.


Spitzen-Absturz: Der Greenpeace-Bruchpilot, der im Münchner EM-Stadion abgestürzt ist, steht im Juni an der Spitze der meistgeklickten Links im turi2-Newsletter. Mehr als 700 Leserinnen klicken auf das Instagram-Video von “Playboy”-Chef Florian Boitin, der im Stadion mitgefilmt hat. Auf Platz 2 rangiert mit über 500 Klicks ein Video, in dem Carolin Kebekus die vielfältigen Möglichkeiten des Sterbens besingt – begleitet am Klavier von Mai Thi Nguyen-Kim. Die inzwischen besiegelte Komplett-Übernahme von Funke durch die Familie von Verlegerin Julia Becker steht mit rund 440 Klicks auf dem dritten Platz.
>>> Hier lesen Sie die meistgeklickten Meldungen im Juni

Die Top 5 der Videos und Podcasts bei turi2 im Juni 2021.


Ein Hit, der Schmitt: Der Videofragebogen von Autor, YouTuber und Podcaster Wolfgang M. Schmitt steht im Juni an der Spitze der meistgesehenen Videos bei turi2. Mehr als 1.200 Nutzerinnen haben erfahren, dass Schmitt als Kind Showmaster werden wollte und glaubt, ein guter Tänzer zu sein, obwohl er noch nie eine Tanzstunde hatte. Auf Platz 2 rangiert mit über 850 Abrufen das Video-Interview mit Ad-Alliance-Chef Matthias Dang, der die Zukunft von Medienhäusern in der Kombination von Content, Tech und Data sieht. Henrik Pabst will von ProSiebenSat.1 in der Gesellschaft Akzente setzen – das Video-Gespräch mit ihm über die Programmpläne der Seven.One Entertainment Group erreicht mit knapp 700 Abrufen Platz 3.
zur Top 5 auf turi2.de

Anzeige: Die Top10 der Anzeigen bei turi2 im Juni 2021.


Meistverkauft wird meistgeklickt: Das Ranking der am häufigsten verkauften Zeitschriften im Bahnhofshandel ist bei turi2 im Juni die Anzeige mit den meisten Kicks. 373 Nutzerinnen folgen dem Link zu Media Control. Auf Platz 2 liegt knapp dahinter mit insgesamt 371 Klicks der “Klartext Corona”-Podcast der “Apotheken-Umschau”, in dem u.a. Gesundheitsexperte Karl Lauterbach über seine Rolle in der Pandemie spricht. Die Ankündigung samt Trailer-Video zum neuen Fernsehkanal von Bild sendet mit 289 Klicks auf Platz 3.
Text zur kompletten Top10 >>>

Die meistgeklickten Newsletter-Links im Mai 2021.


Enges Rennen: Nur wenige Klicks trennen die meistgeklickten Links im turi2-Newsletter im Mai. An der Spitze stehen mit 557 Klicks halbnackte Klima-Aktivistinnen, die vor der ProSieben-Zentrale in Unterföhring gegen “Germany’s Next Topmodel” protestieren. Auf Platz 2 rangiert mit 520 Klicks ein “Spiegel”-Artikel über die kolportierten innerbetrieblichen Verfehlungen von “Bild”-Chefredakteur Julian Reichelt – ergänzt um den nachträglichen Hinweis, dass Reichelt nicht über die “Spiegel”-Anfrage informiert wurde. Die verworfenen Pläne von Gruner + Jahr, in der Hamburger Hafencity ein neues Verlagshaus zu bauen, stehen mit 514 Klicks auf dem dritten Platz. Außerdem in der Top 10: Das erste YouTube-Video von Prinz William und Herzogin Kate, der letzte Auftritt von Petra Gerster als “heute”-Moderatorin im ZDF und und das inzwischen schon wieder eingestellte Blog von Donald Trump.
>>> Hier lesen Sie die meistgeklickten Meldungen im Mai

Anzeige: Die Top10 der Anzeigen bei turi2 im Mai 2021.


Spitzenplatzierung: Der “Playboy” klettert im Mai wieder an die Spitze der meistgeklickten Anzeigen des Monats bei turi2. Die Ausgabe mit “Bergdoktor”-Star Simone Hanselmann auf den Cover lockt fast 600 Leserinnen an. Dahinter rangiert auf Platz 2 mit 345 Klicks die Anzeige von Media Control zu den Zeitschriften-Bestsellern im Bahnhofs­buchhandel. Die Layout-Tipps von Zeitungsdesigner Norbert Küpper stehen mit 289 Klicks auf Platz 3. zur kompletten Top10 >>>

Link


Freizeitklicks: Jan Böhmermann schlägt die Klatschpresse mit ihren eigenen Waffen und bringt zu seiner Sendung “ZDF Magazin Royale” ein Klatschblatt über die Verlegerinnen heraus. Das Heft ist am Kiosk schnell vergriffen, die Website mit der geschwärzten Online-Ausgabe schafft es mit mehr als 1.000 Klicks an die Spitze der meistgeklickten Links im turi2-Newsletter im April. Direkt dahinter rangiert auf Platz 2 mit über 650 Klicks der Ärger der pikierten Verlage. Zu viel Freizeit hatten womöglich die 53 Schauspielerinnen, die mit der Aktion Alles dicht machen die Corona-Politik der Regierung kritisieren, die Website steht mit rund 600 Klicks auf Platz 3. Weitere oft geklickte Themen im April: Facebook-Chef Mark Zuckerberg, der erfolglos versucht hat, sich mit massenhaft Sonnencreme zu tarnen, Virologin Melanie Brinkmann, die bei Markus Lanz kurzerhand das Rede-Ruder übernimmt, und ein Kolumnist der “New York Times”, der unfreiwillig Abiturientinnen in NRW verzweifeln lässt.

Platz 1:

Regenbogen-Schelte: Jan Böhmermann knöpft sich im “ZDF Magazin Royale” das Geschäft der Klatschzeitschriften und deren Verlage vor. Kern des Geschäftsmodells sei es, “ein Fitzelchen Wahrheit zur größtmöglichen Skandalschlagzeile aufblasen, sodass es gerade eben noch juristisch erlaubt ist”. Besonders Burda, Bauer, Funke und Klambt bekommen ihr Fett weg. Der Moderator dreht den Spieß um und legt mit dem Freizeit Magazin Royale ein Klatschblatt über die Verlegerinnen an den Kiosk.
weiterlesen auf turi2.de

1.090 Klicks auf die Website vom “Freizeit Magazin Royale”

Platz 2:

Bauer wirft Jan Böhmermann und dem ZDF Rechtsbruch vor. Das ZDF hätte mit dem Freizeit Magazin Royale die “Grenzen des Rundfunkauftrags verlassen”, indem es “mit Rundfunkgebühren eine neue Print-Zeitschrift publiziert”. Das ZDF argumentiert, der Medien­staats­vertrag erlaube “programmbegleitende Druckwerke”. Auch Burda ist von Böhmermann pikiert – äußert sich aber nur im Intranet zur Causa.
dwdl.de, uebermedien.de (Burda), turi2.de (Background)

668 Klicks für den Beitrag auf uebermedien.de

Platz 3:

Noch ganz dicht? 53 deutsche Schauspielerinnen sprechen sich in der Aktion Alles dicht machen gegen die Corona-Politik der Bundesregierung aus. Unter ihnen sind Jan Josef Liefers, Wotan Wilke Möhring, Ulrich Tukur und Meret Becker. In kurzen Videoclips bedanken sie sich ironisch-überschwänglich für die Regierungs-Maßnahmen.
weiterlesen auf turi2.de

617 Klicks auf die Website allesdichtmachen.de

Platz 4:

Sonnencreme-König: Facebook-Chef Mark Zuckerberg wurde im Sommer 2020 beim Surfen auf Hawaii mit massenhaft Sonnencreme im Gesicht von Paparazzi abgeschossen. Das Foto ging viral. Nun hat er erklärt, die Sonnencreme war eigentlich als Tarnung gedacht. Lustige Filter funktionieren in der Realität aber einfach nicht.
businessinsider.com

607 Klicks für den Beitrag bei businessinsider.com

Platz 5:

Redefuchs: Virologin Melanie Brinkmann will bei Markus Lanz von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer wissen, warum die Politik nicht entschiedener auf Covid-Mutanten reagiert, wird von den Herren aber ständig unterbrochen. Brinkmann hat Besseres zu tun, erinnert Kretschmer an seinen Job und watscht die Lanz-Dauerschleife ab: “Ich rede jetzt.”
spiegel.de

573 Klicks für den Beitrag bei spiegel.de

Platz 6:

Gegenangriff: Benjamin Fredrich, Chef des Magazins “Katapult”, bezichtigt “Übermedien”-Redaktionsleiter Jürn Kruse der Lüge. Seine Interviewführung sei “an Manipulation kaum zu überbieten”. Fredrich veröffentlicht zur Untermauerung den Mitschnitt des Interviews. Das sei zwar “nicht legal, aber legitim”.
katapult-magazin.de, uebermedien.de (Kruse-Text)

530 Klicks für Fredrichs Beitrag auf katapult-magazin.de.

Platz 7:

Abicalypse Now: Nachrichten deutscher Schülerinnen überfluten das Postfach des nichtsahnenden “New York Times”-Journalisten Farhad Manjoo. Grund ist eine für die zornigen Zöglinge zu komplizierte Kolumne des eloquenten Autors, die im Englisch-Abi in NRW analysiert werden sollte. Dank nörgelnder Nachrichten dürfte Manjoo direkt Stoff für seinen nächsten Text haben.
spiegel.de

492 Klicks für den Beitrag auf spiegel.de

Platz 8:

Video-Tipp: Rezo zerstört die deutsche Corona-Politik und damit quasi ein zweites Mal die CDU. In seinem mit Schimpfwörtern gespickten Video kommt er zu dem Fazit: Wer seine Arbeit nicht verweigere und nicht korrupt sei, sei bereits “ein überdurchschnittlich guter Unions-Politiker”.
youtube.com (13-Min-Video)

479 Klicks für Rezos Video bei YouTube

Platz 9:

Werbefail: Die Kölner Agentur Planus Media wirbt in Berlin auf acht Plakaten mit einer vermeintlichen Anzeige im Namen von Jens Spahn – das Berliner LKA unterbindet die Kampagne. Die Plakate zeigten eine Villa, die der des Gesundheitsministers ähneln soll. Tatsächlich handelt es sich um die Residenz des US-Botschafters.
bild.de

476 Klicks für den Beitrag bei bild.de

Platz 10:

Metoo: Schauspielerin Senta Berger sagt in der “Zeit”, dass sie nach einem Vergewaltigungs­versuch durch O. W. Fischer weitergedreht habe, eigentlich aber hätte sagen müssen: “Ich kann morgen nicht mit Ihnen drehen.” Zu aktuellen Debatten sagt Berger: “Meiner Ansicht nach wird zu viel über die Sprache und Gendersternchen diskutiert und zu wenig über die realen Verhältnisse”.
“Zeit” 15/2021, S. 47 (Paid), spiegel.de

459 Klicks für den Wikipedia-Eintrag von O.W. Fischer

Die meistgeklickten Links der turi2-Newsletter im März 2021

Anzeige: Die Top10 der Anzeigen bei turi2 im April 2021.


Lanz an der Spitze: Wer bei “Markus Lanz” sein Buch vorstellt, pusht damit unmittelbar den Verkauf, analysiert Media Control – und pusht sich mit 462 Klicks an die Spitze der meistgeklickten Anzeigen bei turi2 im April 2021. Auf Platz 3 steht Media Control mit einer Anzeige zum Welttag des Buches und 334 Klicks gleich noch einmal auf dem Siegertreppchen. Dazwischen rangiert der Playboy mit Hayley Hasselhoff auf dem Cover, die Anzeige vereint 420 Klicks auf sich. Mit einer weiteren Anzeige zum Stil-Extra “Essentials” schafft es das Männermagazin sogar ein zweites Mal in die Top 10.
zur kompletten Top 10 >>>

Die meistgeklickten Newsletter-Links im März 2021.


Fast monothematisch: Sechs der zehn meistgeklickten Links in den turi2-Newslettern im März befassen sich direkt oder indirekt mit dem inzwischen beendeten Compliance-Verfahren gegen “Bild”-Chef Julian Reichelt, das “keine Anhaltspunkte für sexuelle Belästigung oder Nötigung” seitens Reichelt finden konnte. Mit mehr als 1.000 Klicks rangiert an der Spitze ein Video von Jan Böhmermann, der in seinem “ZDF Magazin Royale” eine Bild-Live-Sendung zur “Sex-Krise” bei Springer parodiert. Weitere oft geklickte Themen im März: Der Gesellschafter-Machtkampf bei der “Rheinischen Post”, Lidls apokalytischer Oster-Spot und die merkwürdige Route des Frachtschiffs Ever Given, bevor es im Suezkanal steckenblieb. Weiterlesen >>>

Anzeige: Die Top10 der Anzeigen bei turi2 im März 2021.


Beste Klicks für Best Practice: Der Newsletter-Dienstleister Agnitas zeigt an einem Praxisfall, wie seine Software dem “Kölner Stadt-Anzeiger” hilft, automatisch individualisierte Newsletter zu versenden. Mit fast 400 Klicks steht Agnitas damit an der Spitze der meistgeklickten Anzeigen bei turi2 im März 2021. Knapp dahinter rangiert eine Stellenanzeige von Upday. Die News-App von Springer und Samsung sucht für ein neues Projekt Nachrichten­profis mit Herz für Qualitäts­journalismus. Auf Platz 3 steht mit 382 Klicks das neue Interview-Magazin “Bunte Quarterly” von Burda.
zur kompletten Top 10 >>>

Die Top 5 der Podcasts und Videos bei turi2 im März 2021.


Vorder­türen, Führer­häuser und Gender­sternchen: Chefredakteurin Brigitte Huber präsentiert im Video- und Podcast-Interview von turi2 die neue “Gala” und steht damit an der Spitze der meistgenutzten Videos und Podcasts bei turi2 im März. 919 Nutzerinnen sehen und hören, was Huber über die Neuausrichtung des Promi-Blatts zu erzählen hat. Fast 800 Hörerinnen lauschen Patricia Schlesinger, wie sie als Intendantin den RBB führt. Das Clubfrühstück mit CDU-Politikerin und Autorin Diana Kinnert übers Gendern und soziale Einsamkeit zählt knapp 600 Video- und Podcast-Abrufe.
weiterlesen >>>, turi2.tv (die Top 5 in einer Playlist)

Die meistgeklickten Newsletter-Links im Februar 2021.


Die Top 10: Show-Dino Thomas Gottschalk, Fußballer Max Kruse und “Bild”-Chef Julian Reichelt stehen im Februar im Zentrum der meistgeklickten Links im turi2-Newsletter. Mit mehr als 1.000 Klicks rangiert an der Spitze ein Beitrag darüber, wie Gottschalk eine kuschelige ARD-Runde bei Clubhouse aufmischt. Auch Fußballer Max Kruse schlägt sich bei Clubhouse die Nächte um die Ohren – auf Platz 2 schafft es in diesem Zusammenhang mit rund 800 Klicks ein Archiv-Beitrag der “tz”, der Kruses vermüllte Wohnung bei seinen nächtlichen Twitch-Sessions thematisiert. Dritter auf dem Treppchen ist mit ebenfalls rund 800 Klicks ein Video von Philipp Walulis, der Julian Reichelt attestiert, er sei “gedanklich immer noch Reporter im Kriegsgebiet”.
>>> Hier lesen Sie die meistgeklickten Meldungen im Februar