turi2 edition #9: Fairfickt – Pornos ohne Schmuddel.


Sex sehen: Pornos schauen geht auch ohne schlechtes Gewissen. Das beweist Feuerzeug, ein Studenten-Startup aus Freiburg. Anne-Nikolin Hagemann spricht für die turi2 edition #9 mit den Produzenten Leon Schmalstieg und Kira Kurz über transparente Porno-Produktion, wie sie sich cineastisch von Amateurproduktionen abheben wollen und wie sie die Kosten für den Film gedeckt haben. Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Großbritannien beerdigt seine Pläne zum Porno-Bann.

Großbritannien verfolgt seinen Plan, per Gesetz eine Altersverifikation für den Zugang zu Online-Pornos vorzuschreiben, nicht mehr weiter. Es gibt einen Entwurf aus 2017, die Regierung will ihn aber laut Nicky Morgan, Staatssekretär für Digital, Kultur, Medien und Sport, nicht durchsetzen, u.a. wegen Datenschutz-Problemen. Stattdessen setze man auf eine "Sorgfaltspflicht", die Internetunternehmen tragen sollen, um illegale Aktivitäten zu verhindern.
theverge.com

Lese-Tipp: Pornografie könnte die arabische Gesellschaft verändern, glaubt Youssef Rakha.

Porno und Politik: Amateur-Pornos könnten die Arabische Welt tiefgreifender verändern als der Arabische Frühling es geschafft hat, glaubt Autor Youssef Rakha in seinem Buch Arab Porn. Einen aktualisierten Auszug veröffentlicht "FAZ Quarterly". Pornos seien radikaler als die Forderungen der Revolutionäre 2011, was sie zeigten, sei für die Gesellschaft noch unsagbarer als "Nieder mit Mubarak". Anders als die gescheiterten Revolutionäre hätten die Porno-Macher kein Interesse an moralischer Überlegenheit und erhöben keinen Anspruch auf die Wahrheit.
faz.net (Paid)

Basta: Kreisliga-Kicker dürfen nicht für Porno-Sternchen werben.

Trikottausch: Dem Saarländischen Fußballverband ist wieder eingefallen, dass Vereine ihre Trikotwerbung eigentlich genehmigen lassen müssen. Folglich verbietet der Verbandsvorstand dem SV Oberwürzbach, auf der Brust für Porno-Darstellerin Lena Nitro zu werben: Ein Verstoß gegen Ethik und Moral. Die Kreisliga-Kicker planen den Gegenschlag und wollen mit neuem Schriftzug auflaufen: "Lena Nitro - Ethik und Moral".
saarbruecker-zeitung.de via stuttgarter-nachrichten.de

Studie: Durchschnittsalter für Porno-Erstkontakt liegt bei 14,2 Jahren.

Porno: Im Alter von durchschnittlich 14,2 Jahren haben Jugendliche erstmals Kontakt mit Internetpornografie, sagt eine Studie der Universitäten Hohenheim und Münster. Etwa 50 % der Erstkontakte kommen demnach ungeplant oder ungewollt zustande – zufällig im Internet oder durch Freunde. Jungen haben ihren Porno-Erstkontakt im Schnitt mit 14 Jahren, Mädchen mit 14,8 Jahren.
welt.de

GroupM warnt Werber vor Anzeigen bei Snapchat in Porno-Umfeld.

Snapchat: Die Mediaagentur-Holding GroupM warnt Firmen davor, mit ihren Anzeigen bei Snapchat ungewollt im Umfeld von Erotik und Porno-Darstellern zu landen. Es bestehe ein Risiko, dass Werbung bei Snapchat-Stories direkt vor oder nach pornografischen Inhalten erscheint, schreibt die weltweit größte Mediaagentur-Gruppe an ihre Kunden. GroupM empfiehlt, Anzeigen im Nachrichtenbereich Discover statt in Snapchat-Stories zu schalten oder einen Snapchat-Filter zu sponsern. Werbekunden hatten sich geärgert, dass ihre Anzeigen vor oder nach pornografischen Bildern auftauchten. Snapchat-Mutter Snap will pornografische Inhalte von der Plattform entfernen.
nytimes.com

Zahl des Tages: 51. Super Bowl verfehlt neuen Quotenrekord.

Super BowlZahl des Tages: Insgesamt 111,3 Mio US-Zuschauer haben den Super Bowl bei Fox im TV verfolgt, das sind 600.000 weniger als 2016. Der Allzeit-Rekord lag 2015 bei 114,5 Mio Zuschauern. Trotzdem bleibt der Super Bowl ein Straßenfeger: Beim Sex-Videodienst Pornhub ist der Traffic mit dem Kickoff landesweit um 27 % eingebrochen.
hollywoodreporter.com, cnet.com (Pornhub)

Meinung: Pornoseiten können bessere Werbefläche werden.

mats-lennart-bauer150Porno-Websites sind auch nur Reklameflächen, findet Werber Mats Bauer. Dort zu werben, verliert durch günstige Preise und hohe Reichweiten zusehends an Geschmäckle. Die teils ausbeuterische Produktion der dort gezeigte Pornographie könnten ohnehin keine Firmen abschrecken, deren Mitarbeiter in Niedriglohnländern nur wenig besser behandelt werden. Für Werber mit mehr Selbstachtung sieht Bauer einen Ausweg: Fair-Trade-Pornos.
wuv.de

Dr.-Sommer-Studie: Teenies suchen Feedback im Netz.

Vertikal Selfie 150 (Foto:  Kiyoshi Ota, EPA, picture-alliance)Generation Selfie: Fast die Hälfte der 12-jährigen Mädchen nutzt soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook und Co, um Selfies zu posten und sich Feedback einzuholen, ergibt die Dr.-Sommer-Studie 2016 der "Bravo". Mädchen sind dabei aktiver als Jungen. Die Hälfte der 15-jährigen Jungen und ein Drittel der Mädchen haben im Netz schon "echte Pornos" angesehen.
wuv.de

Abmahn-Anwalt Urmann verliert Zulassung.

Ausgemahnt: Abmahn-Anwalt Thomas Urmann muss seine Zulassung abgeben, berichtet die “Mittelbayrische Zeitung”. Urmanns Regensburger Kanzlei Urmann+Collegen ist demnach aufgelöst worden – vor genau einem Jahr hatte der Anwalt über 20.000 mutmaßliche Nutzer des Porno-Portals Redtube wegen angeblicher Verletzungen des Urheberrechts abgemahnt. Unklar ist, aufgrund welcher Vorwürfe Urmann seine… Weiterlesen …