Mark Land wechselt von RTL als Unterhaltungschef zu Sat.1.

Sat.1 wirbt Mark Land als Unterhaltungschef bei RTL ab. In Köln verantwortet er bisher als Head of Producers u.a. "Ninja Warrior Germany". Bei Sat.1 ist Land spätestens ab August für alle Unterhaltungs­programme in der Prime Time verantwortlich, sollte RTL ihn vorher ziehen lassen, auch schon früher. Land arbeitet seit 2013 bei RTL, davor war er u.a. für die Produktions­firmen Eyeworks, IDTV und Tower Productions tätig.
dwdl.de

Sarah Risch: Mein turi2.tv-Video-Tipp 2019.


Mein turi2.tv-Lieblingsvideo 2019 zeigt Eindrücke der Launchparty zur turi2 edition #9 TV in München, die wir im Oktober 2019 gemeinsam mit unserem Partner ProSiebenSat.1 veranstaltet haben. Ich befand mich in Urlaub und konnte leider nicht vor Ort dabei sein. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut durch das 90-sekündige Video von unterwegs aus die Atmosphäre der Veranstaltung zu spüren und bekannte Gesichter zu sehen. So auch im Video der zweiten Launchparty, die am Vortag in Köln bei der Mediengruppe RTL stattfand. Beim erneuten Anschauen der Videos zum Jahresende steigt die Vorfreude auf das nächste turi2-Event: Am 21. Januar findet in Berlin das große Agendasetting 2020 statt.
turi2.tv (90-Sek-Video), turi2.de (alle Videos der Reihe)

Reuters: ProsiebenSat.1 erwägt die Übernahme der App-Firma Meet.

ProSiebenSat.1 erwägt über seine E-Commerce-Tochter Nucom eine Übernahme des App-Entwicklers Meet aus den USA, berichtet Reuters. Allerdings befänden sich die Gespräche noch in einem frühen Stadium. An der Börse wir Meet derzeit mit rund 380 Mio Dollar bewertet. Das Unternehmen zählt Apps wie die Dating-Plattform Lovoo zur seinem Portfolio.
reuters.com, gruenderszene.de

OWM: Andrea Tauber-Koch und Uwe Storch kritisieren SevenOne Media.

OWM Markenverband 150OWM-Vorsitzende Andrea Tauber-Koch und Uwe Storch gehen im "Horizont"-Interview mit SevenOne Media ins Gericht. Grund ist eine Preiserhöhung des P7S1-Vermarkters für Spots unter 30 Sekunden. Die erhöhten Preise seien "völlig unangebracht", so Tauber-Koch. Storch ärgert sich außerdem über die Art der Mittelung – diese sei "aktionistisch, unprofessionell und völlig überhastet". Letzteres sehen die Verantwortlichen bei SevenOne Media ein – die Kommunikation sei "kurzfristig" und "nicht optimal" verlaufen.
"Horizont" 50/2019, S. 11-12 (Paid)

Aus dem Archiv von turi2.tv (11/2017): Media-Chef Uwe Storch streut Ferreros Werbe-Millionen breiter.

Joyn bekommt einen linearen TV-Sender.

ProSiebenSat.1 hat seinem Streaming-Angebot Joyn am Wochenende einen linearen TV-Sender mit dem Namen Primetime spendiert. Der Sender zeigt täglich zwischen 20 Uhr und Mitternacht Serien. Der Hintergrund liegt in Lizenzrechten: Über den Umweg des linearen TV-Senders kann Joyn Serien, für die es nur TV-Rechte besitzt, im Anschluss an die Ausstrahlung für eine Zeit lang im Streaming-Angebot zeigen. Ähnlich verfährt auch RTL bei seinem Streaming-Service.
dwdl.de

Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann leiten D-Force.

D-Force, das Joint Venture der Mediengruppe RTL und ProSiebenSat.1, hat seinen operativen Betrieb in Freiburg aufgenommen. Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann übernehmen die Geschäftsführung. Die Medienkonzerne wollen eine automatisierte Buchungsplattform für Onlinevideo-Werbung und Addressable TV anbieten.
presseportal.de, turi2.de (Background)

Aus dem Archiv: SevenOne-Chef Thomas Wagner über die Pläne der D-Force (07/2019).

Zuschauer sehen “Late Night Berlin” mehr online als im TV.

ProSieben verbucht mit Late Night Berlin online erstmals mehr Sehminuten als im linearen TV. Auf die Online-Kanäle entfallen 59 %, gleichzeitig erreicht die TV-Sendung mit durchschnittlich 11,5 % Marktanteil den besten Wert seit Beginn der Show. Für die "Total Video Viewtime" rechnet ProSieben die Sehminuten von Linear-TV und Online-Videos zusammen, wobei auch einzelne Clips zählen, die teils mehrere Mio Aufrufe haben.
dwdl.de

Studie: Deutsche Medienhäuser entfernen sich von ihrem Kerngeschäft.

Deutsche Medienhäuser fokussieren sich auf Konsumtrends und entfernen sich weiter von ihrem Kerngeschäft, sagt eine Studie von EY-Parthenon. Sie beteiligen sich demnach bei vielen kleinen Projekten, aber kaum bei "Leuchtturm-Deals", experimentieren mit Paid Services und dem Verkauf physischer Güter sowie neuen Mobilitätskonzepten. Strategisch setze Springer auf "Innovationsorientierung", ProSiebenSat.1 auf "Themen-Cluster", Ströer auf "Diversifikation und Digitalisierung rund um das eigene Produkt-Portfolio", Holtzbrinck auf "primäres Agieren als Finanzinvestor" und Burda auf einen "Kategorie-Fokus".
ey-parthenon.de

turi2 edition #9: ProSieben-Chef Daniel Rosemann und die gute Konkurrenz.


Stolz auf die Branche: ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann ist überzeugter Fernsehmacher – und spricht mit Heike Reuther für die turi2 edition #9 über das schwere Handwerk der leichten Unterhaltung, seinen Mut zu innovativen Formaten und die gute Konkurrenz im TV. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

P7S1-Chef Max Conze erteilt Fusion mit Mediaset eine Absage.


Mailänder Avancen: Max Conze, Vorstandschef von ProSiebenSat.1, lehnt eine Fusion mit dem italienischen Medienkonzern Mediaset von Ex-Premier Silvio Berlusconi entschieden ab. Im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagt Conze: "Ich bin sehr skeptisch, was eine strukturelle Verschmelzung unserer Unternehmen angeht. Das wäre zwar nicht unmöglich, aber die überschaubaren Synergien würden eine Verschmelzung nicht rechtfertigen." Die Umsetzung wäre "komplex, langwierig und teuer". Mediaset hat ihre Anteil an ProSiebenSat.1 kürzlich auf 15,1 % erhöht und ist nun mit Abstand größter Anteilseigner. Eine weitere Aufstockung "würde mich nicht überraschen", sagt Conze.

An diesem Montag trifft er sich mit den Italienern, um zu besprechen, "wie Mediaset sich das Engagement insgesamt vorstellt". Unter dem Namen "Media for Europe" baut Mediaset derzeit eine Holding mit Sitz in Amsterdam auf. Lieber als eine Fusion wäre Conze die Zusammenarbeit in technischer Hinsicht, etwa bei der Streaming-Plattform Joyn. Das Interesse sei in ganz Europa groß, Gespräche liefen bereits. Vor wenigen Tagen hat Joyn ein Bezahlangebot gestartet, Conze rechnet jedoch damit, "dass der Großteil der Nutzer Joyn frei nutzen wird".
"Süddeutsche Zeitung", S. 16 (Paid), focus.de (Zusammenfassung)

ProSieben zeigt Mystery-Thriller “Schattenmoor” vorab online.

ProSieben zerstückelt seinen Mystery-Thriller Schattenmoor, die erste Film-Eigenproduktion seit sieben Jahren, in online konsumierbare Häppchen. Seit Sonntag sind die ersten beiden Teile online abrufbar, bis Samstag folgt ein weiterer Ausschnitt jeden Tag um 0:01 Uhr. Die Auflösung gibt es erst am 11. Dezember im TV.
presseportal.de, schattenmoor.de

ProSiebenSat.1 verlegt künftig das Magazin “Life After Football” in Deutschland.


Querpass zu Print: ProSiebenSat.1 geht unter die Verleger und holt das niederländische Magazin "Life After Football" nach Deutschland. Das Magazin begleitet Fußballer abseits des Platzes und nach der Karriere und bedient so Themen wie Mode. Essen und Reise. Die erste Ausgabe kommt im Februar mit 40.000 Auflage zu einem Preis von 8 Euro. Neben dem Heft planen die Macher eine Website und einen Instagram-Account. ProSiebenSat.1 will wie beim niederländischen Original zudem Events rund um die Marke etablieren und dabei Werbepartner und Sponsoren einbinden.

Verantwortlich bei ProSiebenSat.1 wird die Sportbusiness-Unit 7Sports. "Life After Football" wurde 2006 vom ehemaligen niederländischen Fußball-Profi Regi Blinker gemeinsam mit dem Unternehmer Soufian Asafiati gegründet.
prosiebensat1.com

Joyn Plus startet und kostet 6,99 Euro monatlich.

Joyn, Streamingdienst von ProSiebenSat.1 und Discovery, startet sein Premiumangebot Joyn Plus. Das Abo kostet 6,99 Euro im Monat und unterbietet damit preislich alle Wettbewerber. Joyn versammelt 60 lokale Sender und laut Unternehmensaussage aktuell 67 % des deutschen Free-TV-Markts. Selbtproduzierte Inhalte wie die Serien Jerks, Check Check und Frau Jordan stellt gleich wandern vom kostenlosen ins Premium-Angebot.
horizont.net

“Wirtschaftswoche”: Berlusconis Mediaset könnte mehr von ProSiebenSat.1 wollen.

ProSiebenSat.1 fürchtet offenbar die Expansionspläne von Anteilseigner Mediaset, berichtet Peter Steinkirchner. Der Medienkonzern von Italiens Ex-Regierungschef Berlusconi hat seinen Anteil kürzlich auf 15,1 % erhöht und baut ins Amsterdam die Holding Media For Europe auf. In Unterföhring mache das Szenario die Runde, Mediaset könnte P7S1-Aktionären Media-for-Europe-Papiere zum Tausch anbieten, ein Deal mit politischer Sprengkraft.
"Wirtschaftswoche" 49/2019, S. 60/61 (Paid)

Klaas Heufer-Umlauf startet Podcast “Baywatch Berlin”.

Baywatch Berlin heißt der Podcast, den Klaas Heufer-Umlauf am Freitag startet - ohne Joko, dafür mit "Late Night Berlin"-Redaktionsleiter Jakob Lundt und Thomas Schmitt, Geschäftsführer der Produktionsfirma Florida TV. Das Konzept: "Drei Medienheinis mit brüchigen Fistelstimmen" brabbeln "wirr vor sich hin". Studio Bummens produziert den Podcast, die ProSiebenSat.1-AdFactory vermarktet ihn.
dwdl.de, twitter.com/latenightberlin (2-Min-Audio)

Korrektur: In einer früheren Fassung hatten wir fälschlicherweise Thomas "Tommi" Schmitt verlinkt, der als Autor für "Late Night Berlin" tätig ist und u.a. den Podcast Gemischtes Hack macht.

ProSiebenSat.1 startet 2020 eine Streaming-Plattform für Hörspiele und Podcasts.

Sieben auf ein Ohr: ProSiebenSat.1 plant eine Audio-on-Demand-Plattform für Hörspiele und Podcasts, schreibt DWDL. Das Streaming-Angebot "FYEO - For Your Ears Only" solle im Frühjahr 2020 starten. Neben einem kostenlosen Angebot mit Podcasts ohne Anmeldung, sei auch ein kostenpflichtiges Premium-Angebot geplant, das Eigenproduktionen biete. Der monatliche Preis von FYEO Premium ist noch unbekannt.

Zum Start des Audio-Angebots plane ProSiebenSat.1 zunächst mit 15 bis 20 Eigenproduktionen, sogenannte FYEO Originals. Wie viele Hörspiele darunter sein sollen, ist bisher unklar. Eine ProSiebenSat.1-Sprecherin bestätigte DWDL das Projekt, ohne Details zu nennen. Mitbewerber Bertelsmann hatte das Audio-Angebot bei Audio Now zuvor massiv ausgebaut.
dwdl.de

Sabine Eckhardt führt den Beirat von Media4Planet.

Media4Planet zählt auch Sabine Eckhardt zu seinen Mitstreitern, schreibt Rupert Sommer. Eckhardt war bis Februar Vermarktungschefin bei ProSiebenSat.1. Sie ist Gründungsmitglied der Nachhaltigkeits-Initiative und soll den Beirat führen. Auch Marcus Prosch, bis 2018 Pressesprecher für Digitales bei ProSiebenSat.1. zählt zum Team. Der frühere ProSiebenSat.1-Vorstand Peter Christmann führt die Geschäfte von Media4Planet.
kress.de
turi2.de (Eckhardt), turi2.de (Media4Planet)

Aus dem Archiv von turi2.tv: ProSiebenSat.1-Frau Sabine Eckhardt verkauft mit Datenschätzen Zielgruppen-Werbung

Wiebke Schodder im TV-Fragebogen.


Kamerakind: Wiebke Schodder war als Kind immer neidisch auf das Kamerakind bei "1, 2 oder 3", das verrät sie im TV-Fragebogen von turi2 am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 in München bei ProSieben. Heute besteht zum Neid kein Anlass mehr, denn Schodder verantwortet das Programm eines ganzen Fernsehsenders, nämlich Sixx. Das Motto des Frauensenders von ProSiebenSat.1 "Perfecty Imperfect" hat sie sich zu eigen gemacht: "Einmal falsch ist kein Fehler." Begeistert ist sie von der Wirkung der Werbejingles der 80er Jahre, die sie als Kind gesehen und gehört hat: Noch heute hat sie die Melodien von Mentos, Zott und Merci im Ohr.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Basta: Kabel Eins zeigt Herz-OP in Echtzeit – noch vor RTL.

Von Herzen: RTL will eine Herz-OP live im TV übertragen. Kabel Eins kommt den Kölnern zuvor und zeigt im Rahmen der Doku-Reihe Die Klinik eine Operation am offenen Herzen in Echtzeit. Zwar nicht live, dafür schon nächste Woche - vom Aufsägen des Brustkorbs bis zum Austausch der verkalkten Herzklappe. Manch zartbesaiteter Zuschauer wünscht sich da die Zeit zurück, als mit Herzschmerzfernsehen noch romantisches Programm gemeint war.
dwdl.de, turi2.de (Background)

Joko & Klaas verkaufen Gadget gegen populistische Parolen.

Joko & Klaas setzen in ihren 15 Live-Minuten bei ProSieben mit Teleshopping ein Zeichen gegen Rechts. Das für zehn Euro angepriesene Gadget Entkräfter Pro Max, das vom Aussehen her ein Yps-Gimmick sein könnte, liefert auf Knopfdruck journalistisch recherchierte Argumente gegen populistische Parolen. Bei Twitter keimt der Wunsch nach einer App statt Elektroschrott.
presseportal.de, rp-online.de

Video-Tipp: Das war die Launchparty zur “turi2 edition” bei ProSieben.


Party, die zweite: Am 22. Oktober haben die Freunde und Partner von turi2 den Launch der turi2 edition #9 bei ProSiebenSat.1 in München gefeiert. Unser Video nimmt Sie 90 Sekunden lang mit in den Talk von Peter Turi mit Michaela Tod und Wolfgang Link und auf die anschließende Party mit vielen Gesichtern aus der Münchner Medienszene.
turi2.tv (90-Sek-Video)

Auch interessant: Das war der Launch der "turi2 editon" tags zuvor in Köln bei RTL.

Michaela Tod und Wolfgang Link erfinden ProSiebenSat.1 neu.


We love to surprise you: Michaela Tod und Wolfgang Link sind seit Frühjahr 2019 Co-CEOs der Entertainment-Sparte von ProSiebenSat.1 und damit unter Konzernchef Max Conze für die deutschen TV-Sender und Digital-Inhalte verantwortlich. Bei der Launchparty zur turi2 edition #9 in Unterföhring diskutieren beide mit Peter Turi über den Wandel in der Bewegtbildwelt. "Wir müssen uns immer wieder neu erfinden", sagt Wolfgang Link. Bei liebgewonnenen Sendungen wünschten die Zuschauer gar keine großen Änderungen, sagten aber andererseits: "Überrascht mich doch bitte jedes Jahr wieder aufs Neue." Link denkt dabei z.B. an die Ulmen-Serie Jerks, mit der ProSieben nach langer Pause wieder in die Fiction-Produktion eingestiegen ist, oder an den Überraschungs-Sommerhit The Masked Singer.

Michaela Tod, die zuletzt für den Staubsauger-Hersteller Dyson in China war, kennt sich in disruptiven Märkten aus: "It's always about the next big thing", sagt sie und warnt: "Was man nicht machen kann, ist: Einmal eine Erfindung und dann kommt nichts mehr." Nach vielen Jahren im Ausland ist die Österreicherin noch dabei, sich in die ProSiebenSat.1-Welt einzufinden. Wolfgang Link schickt ihr zur Übung regelmäßig Bilder von Sender-Promis mit Erklärungen wie: "Das ist Sido. Sido macht bei uns Folgendes...".

Wolfgang Link freut sich, dass durch die Digitalisierung das Spielfeld für die Sender größer geworden ist: "Das muss man umarmen und nicht sagen 'Oh, das wird jetzt aber schwierig'", sagt er und sieht ProSiebenSat.1 Netflix und Co gegenüber im Vorteil. "Wir haben die großen Reichweiten und können mit diesen Reichweiten Marken und Köpfe groß machen. Wir haben die DNA dieses Landes in uns."
turi2.tv (50-Min-Video auf YouTube)

- Anzeige -

Doppelte Launchparty hält besser!
Am 25. Oktober erscheint die turi2 edition #9 TV Totale Vielfalt. Das feiern wir mit unseren Freunden und Partnern gleich zwei Mal - am 21.10. in Köln und am 22.10. in München. Peter Turi stellt das Buch und seine Thesen zur Entwicklung von Bewegtbild vor und diskutiert darüber mit Tanit Koch von der Mediengruppe RTL Deutschland sowie mit Michaela Tod und Wolfgang Link von ProSiebenSat.1 TV.
Teilnahme nur mit Einladung. turi2.de/edition9

ProSiebenSat.1 hofft auf Angebote von Vivendi oder Banijay für Red Arrow.

ProSiebenSat.1 könnte mit dem Verkauf ihrer US-Filmproduktionstochter Red Arrow rund 250 Mio Euro verdienen. Laut Reuters hofft der Konzern auf Angebote der französischen Konkurrenz, also Vivendi oder Banijay. ProSiebenSat.1-Chef Max Conze hat Teile von Red Arrow zum Verkauf gestellt, das Deutschland-Geschäft und die Digital-Tochter Studio 71 will der Konzern aber behalten.
derstandard.at

Nach Schüssen und Toten in Halle: TV-Sender kündigen Sondersendungen an.

ARD und RTL reagieren mit Sondersendungen auf die Morde in Halle, bei denen am Mittag ein Mann und eine Frau von Angreifern erschossen wurden. Das Erste sendet um 20.15 Uhr einen halbstündigen "Brennpunkt" zur Lage in Halle und in der Türkei. RTL zeigt gleichzeitig ein zehnminütiges "RTL aktuell Spezial" mit Peter Kloeppel aus Halle. Die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sagen ihre 15 Minuten Sendezeit, die sie gegen ProSieben gewonnen haben, ab.
dwdl.de

Media4Planet vermarktet Werbeflächen für nachhaltige Kampagnen.

Media4Planet will Werbeflächen für Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Kampagnen vermarkten. Als erster Medienpartner stellt ProSiebenSat.1 vergünstigte Werbezeit zur Verfügung. Die Profite sollen in Kampagnen des Uno-Umweltprogramms sowie Kompensationsmaßnahmen fließen. Hinter dem Projekt stehen der frühere ProSiebenSat.1-Vorstand Peter Christmann und Agentur- und NGO-Gründer Matthias Neumann.
dwdl.de, internetworld.de

Zitat: P7S1-Chef Max Conze glaubt, die Jugend habe Firmen heute mehr zu bieten.

"Als ich anfing zu arbeiten, hatte man als junger Mensch der alten Welt kaum etwas anzubieten. Heute ist die Welt, in der meine Tochter lebt, völlig anders. Junge Menschen treten in einen Beruf ein und bringen einen immensen Mehrwert."

Max Conze, Chef von ProSiebenSat.1, fragt, wenn er TikTok verstehen will, lieber seine Tochter, sagt im Im "Horizont"-Interview.
"Horizont" 39/2019, S. 18 (Paid)