Patricia von Berg leitet das Nachrichtenressort der Mediengruppe RTL.

Personalrochade: Die Mediengruppe RTL macht Patricia von Berg zur Leiterin des Nachrichten-Ressorts der neuen Zentralredaktion, berichtet Marvin Schade von Medieninsider. Von Berg wird damit Nachfolgerin von Jan-Oliver Schütz, dessen Zukunft noch ungeklärt ist. Damit geht das Stühlerücken weiter, erst vor wenigen Tagen hat sich RTL von Chefredakteurin Tanit Koch getrennt und sein Team für die Zentralredaktion neu aufgestellt.
medieninsider.com, turi2.de (Background)

Renner: RTL streut bewusst Zweifel am Führungsstil von Tanit Koch.

Auf Tanit gebissen: RTL lanciert bewusst die Aussage, Tanit Koch habe einen umstrittenen Führungsstil an den Tag gelegt, schreibt Kai-Hinrich Renner. Gegen einen solchen spreche, dass die RTL-Gruppe Koch vor ihrem Abschied eine andere Aufgabe angeboten hat, was sie jedoch abgelehnt hat. Auch seien die Mitarbeitenden nicht unzufrieden gewesen, hört Renner aus dem RTL-Umfeld. Den Hintergrund der Trennung sieht Renner vielmehr darin, das RTL doch keine wirkliche Zentralredaktion anstrebt. Die vorgestellte Struktur sieht nun Chefredakteure für vier Abteilungen vor, die weitestgehend den derzeitigen RTL-Töchtern entsprechen. Niemand führt alle Abteilungen als Chefredakteur*in.

DWDL und das "Hamburger Abendblatt" hatten berichtet, Kochs Führungsstil sei bei der Mediengruppe nicht auf Gegenliebe gestoßen. Das "Handelsblatt" schrieb heute gar, Koch habe "die Empathie und auch die soziale Kompetenz gefehlt" für den Job, sie sei mit der Steuerung von 700 Journalist*innen "überfordert gewesen" und "in der Fernsehwelt nie richtig angekommen".
berliner-zeitung.de (frei nach Anmeldung), turi2.de ("Handelsblatt" zu Koch), turi2.de (neues RTL-Team)

Insider: Tanit Koch ist in der TV-Welt nie richtig angekommen.

Koch-Abgang bei RTL: Catrin Bialek und Hans-Peter Siebenhaar hören von Insidern aus Köln, Tanit Koch (Foto) sei "in der Fernsehwelt nie richtig angekommen", ungenannte Kollegen sagen, ihr habe "die Empathie und auch die soziale Kompetenz gefehlt". An ihrer journalistischen Kompetenz habe niemand gezweifelt, mit der Steuerung von 700 Journalist*innen sei Koch aber "überfordert gewesen".
handelsblatt.com, turi2.de (Background)

Der frühere RTL-Moderator Geert Müller-Gerbes, 83, ist tot.

Geert Müller-Gerbes, 83, ist tot. Der Journalist und Moderator ist am Sonntag in Bonn "im Kreis der Familie friedlich eingeschlafen", teilen seine Söhne der dpa mit. Geert Müller-Gerbes war von 1969 bis 1974 Presse­referent des Bundespräsidenten Gustav Heinemann. Danach arbeite er als Korrespondent für Radio Luxemburg und später RTL plus. Von 1992 bis 1999 moderierte er bei RTL die Verbraucher-Sendung Wie bitte?!.
bild.de, spiegel.de, dwdl.de

RTL stellt das Team seiner Zentralredaktion vor.


Mit veränderter Rezeptur ohne Koch: RTL will nach dem überraschenden Abgang von Tanit Koch sein Inhalteherz mit einem sehr männlichen Team schlagen lassen. Geschäftsführer wird wie erwartet Stephan Schmitter (Foto, 2. v.r.). Die redaktionelle Führung übernehmen Gerhard Kohlenbach (rechts) als Chefredakteur Nachrichten, Wolf-Ulrich Schüler (4. v.l.) als Chefredakteur Verticals und Martin Gradl (2. v.l.) als Chefredakteur Magazine, der zudem stellvertretender Geschäftsführer von RTL News wird. Einzige Frau im Führungsteam ist n-tv-Chefredakteurin Sonja Schwetje als Chefredakteurin Netzwerke.

Der bisherige RTL-Chefredakteur Michael Wulf (Bild links) wird nur noch als "Chefredakteurs für besondere Aufgaben" geführt. Der bisherige Digital-Chefredakteur Jan Rudolph arbeitet künftig nicht mehr journalistisch, soll sich stattdessen um Innovationsthemen kümmern. Die Geschäftsführung des Nachrichtensenders n-tv von Koch übernehmen Stephan Schäfer und Stephan Schmitter.

Gerhard Kohlenbach war bisher Redaktionsleiter von "RTL aktuell". Martin Gradl ist noch bis Monatsende Inhaltechef bei Super RTL. Diese Funktion übernimmt dort künftig Einnahmen-Chef Thorsten Braun zusätzlich. Wolf-Ulrich Schüler ist seit gut einem Jahr stellvertretender Chefredakteur der RTL-Zentralredaktion.
presseportal.de (Zentralredaktion), presseportal.de (Thorsten Braun), turi2.de (Background)

Korrektur: In der ursprünglichen Fassung des Beitrags haben wir geschrieben, es sei noch offen, wer die Geschäftsführung von n-tv. Übernimmt. Die Information, dass Stephan Schäfer und Stephan Schmitter die Aufgabe übernehmen, haben wir nachträglich ergänzt.

DWDL: Tanit Koch verlässt RTL nach weniger als zwei Jahren wieder.


Das Inhalteherz kocht nicht mehr: Die Mediengruppe RTL und Tanit Koch, Geschäftsführerin von n-tv und Chefredakteurin des zentralen RTL-Newsrooms, gehen getrennte Wege, berichtet zuerst DWDL. Auch Meedia und die dpa berichten von dem Abgang. Koch werde die Sender­gruppe weniger als zwei Jahre nach ihrem Amtsantritt in Köln verlassen. Aus Köln-Deutz hört DWDL-Chef Thomas Lückerath, es habe offenbar "unterschiedliche Auffassungen über den Führungsstil" gegeben. Die Trennung kommt überraschend: Noch am Sonntagmittag saß Koch als Vertreterin von RTL und n-tv im "ARD-Presseclub". Erst vor zwei Wochen wurde sie als zweite Moderatorin des Podcasts Die Stunde Null der Bertelsmann-Audio-Alliance vorgestellt.

Anfang 2021 vereint die Mediengruppe RTL ihre Tochter InfoNetwork, die Nachrichten und Magazin-Sendungen im TV produziert, mit Teilen der bisherigen Digital-Tochter RTL Interactive unter dem Dach der RTL News GmbH. Dieses "Inhalteherz", wie RTL es stets blumig umschrieb, um den Negativ-Begriff "Zentralredaktion" zu umschiffen, sollte Koch eigentlich leiten. Nun geht sie von Bord, bevor es richtig losgeht.
dwdl.de, meedia.de, rnd.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Tanit Koch über ihren Job bei RTL. (10/2019)

RTL und die Telekom kooperieren bei Content, Technologie und Streaming.

Neue Partner: Die Mediengruppe RTL Deutschland und die Telekom arbeiten zusammen bei der Entwicklung von Addressable TV. 2021 sollen erste gemeinsame Tests stattfinden. Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom sagt: "Gemeinsam wollen wir die TV-Branche maßgeblich mitgestalten und im deutschen Werbemarkt neue Akzente setzen." In einem ersten Schritt der Zusammenarbeit integriert die Telekom das RTL-Streamingangebot TV Now Premium in Streaming-Angebote von MagentaTV.
presseportal.de

Zitat: Ex-US-Präsident Barack Obama beunruhigt die Spaltung der Gesellschaft.

"Vielleicht am schädlichsten ist die Tatsache, dass jede Seite inzwischen ihre eigenen Medien und folglich ihre eigenen Fakten hat. Es ist sehr schwierig, Kompromisse zu erzielen, wenn man nicht von einer gemeinsamen Realität ausgeht."

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama zeigt sich im gemeinsamen Interview von "stern" und RTL besorgt über die gesellschaftliche Spaltung in den USA. Die Wahl habe "zumindest erst einmal die Blutung gestoppt".
presseportal.de (Zusammenfassung), stern.de (Interview, Paid)

Formel-1-Kommentator Christian Danner wechselt von RTL zu Sat.1.

Neuer Rennstall: Christian Danner, 62, Ex-Rennfahrer und seit 1998 Formel-1-Kommentator bei RTL, wechselt zu Sat.1, berichtet der Kölner "Express". Er soll ab 2021 die Elektro-Rennserie Formel E kommentieren, für die Sat.1. Rechte erworben hat. Danner selbst gibt sich bedeckt, dementiert aber auch nicht. RTL verabschiedet sich zum Saison-Ende aus der Formel 1.
express.de, dwdl.de

RTL Group schlägt sich im 3. Quartal besser als erwartet.

RTL Group meldet für das 3. Quartal bessere Zahlen als erwartet: Der TV-Werbeumsatz sinkt um 2,1 %, Prognosen waren von 10 % Minus ausgegangen. Der Gesamtumsatz geht um 1,5 % auf 1,4 Mrd Euro zurück. Positiv entwickelt sich vor allem Streaming: In Deutschland und den Niederlanden zählt die RTL Group 1,79 Mio Abonnent*innen (+32 %). Der Umsatz von TV Now und Videoland wächst um 24 % auf 124 Mio Euro. Für das Gesamtjahr rechnet die RTL Group mit 5,8 Mrd Euro Gesamtumsatz von rund 720 Mio Euro Adjusted EBITDA – solange "sich die Erholung der Wirtschaft weiter fortsetzt".
dwdl.de

DJV und ROG fordern, verdeckte Aufnahmen nicht pauschal zu verbieten.

Versteckte Kamera: Der DJV und ROG fordern eine Reform des § 201 StGB, der die Aufnahme und Veröffentlichung des "nichtöffentlich gesprochenen Worts" bei Strafe untersagt. Die einzige Ausnahme - "überragendes öffentliches Interesse" - sei für den Journalismus "unzureichend" und schaffe Rechts­unsicherheit. Auslöser ist ein Verfahren gegen einen Reporter vom RTL-"Team Wallraff".
uebermedien.de

RTL reagiert verhalten auf Wendler-Entschuldigung.

Egal: RTL lässt sich von Michael Wendlers beschwichtigen Worten nicht von einer Klage gegen den Schlagersänger abbringen. Zur "Bild" sagt Sendersprecher Claus Richter: "Wer in der Öffentlichkeit steht und sie für seine Botschaften aktiv nutzt, sollte doppelt gut nachdenken, bevor er sich äußert. Wir haben das aktuelle Statement von Michael Wendler wahrgenommen, ohne dessen Gehalt beurteilen zu können oder zu wollen." Zuletzt hatte Wendler sich bei RTL entschuldigt und sagt, der von ihm genutzte Begriff "Gleichschaltung" sei der "falsche Ausdruck" gewesen.
bild.de, turi2.de (Background)

TV-/Streaming-Tipp: Diese Medien berichten live mit Sondersendungen zur US-Wahl.

TV-/Streaming-Tipp: Bild TV sendet zur US-Wahl ab 18:30 aus dem Oval Office - einer nachgebauten Kopie im Berliner Springer-Haus. Zeit Online berichtet ab 20.00 Uhr mit Gästen aus dem Berliner Studio. Im TV startet Welt um 18:30 Uhr mit einer Sondersendung, das ZDF sowie RTL und n-tv beginnen um 20.15 Uhr mit Spezial-Sendungen und Dokus, das Erste startet um 22.50 Uhr.
dwdl.de, fr.de (Übersichten), bild.de, zeit.de, presseportal.de (Welt TV), zdf.de, daserste.de, rtl.de

Basta: Jenke von Wilmsdorff macht sich für ProSieben schön.

Schnippel-TV: Ex-RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff legt sich für seinen neuen Arbeitgeber ProSieben unters Messer. In seiner ersten Reportage "Jenke. Das Schönheits-Experiment" testet er am eigenen Körper, welche Methoden "ewige Jugend und Schönheit" versprechen. Die größere Herausforderung dürfte sein, aus dem RTL-Gesicht ein ProSieben-Gesicht zu formen.
dwdl.de

Zitat: Asoziales Reality-TV ist Quotengift, sagt RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm.

"Die Eskalation der Aggressivität und das unangenehme negative Gefühl, das in dieser Staffel steckt, hat uns persönlich auch betroffen gemacht."

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm sagt im Interview über die Reality-Show "Sommerhaus der Stars", die Sendung mit ihrem ausgeartetem Mobbing sei "Quotengift für den Sonntagabend", denn "Quoten erzielt man mit rein asozialem Verhalten nicht".
uebermedien.de

Basta: Oliver Pocher legt Boris Becker mit Fake-Preis rein.

Eitelkeit siegt über alle Zweifel: Tennis-Legende Boris Becker erhält vom österreichischen "Fashion Brand Magazine" den Fashion Brand Award. Stolz lässt er sich per Video-Schaltung auszeichnen, teilt den Ruhm bei Instagram. Was er nicht nicht weiß: Preis und Magazin gibt es nicht und sind eine Erfindung seines Dauer-Rivalen Oliver Pocher. Der hat im Sockel des Preises immerhin rund 400 Euro versteckt, die er bei seinem Publikum für Boris gesammelt hat.
bild.de, facebook.com (15-Min-Video) tvnow.de (48-Min-Video)

RTL Group verkauft kanadisches Content-Netzwerk Broadband TV.

RTL Group verkauft ihre Anteile am kanadischen Multi-Channel-Netzwerk Broadband TV an die Firma BBTV Holdings Inc von Günderin Shahrzad Rafati. Für ihre 51 % erhält die RTL Group 102 Mio Euro. 2013 war die Bertelsmann-Tochter für 27 Mio Euro bei Broadband TV eingestiegen und hatte später weitere 19,8 Mio Euro in Form von Wandel­anleihen zur Verfügung gestellt.
dwdl.de, presseportal.de, turi2.de (Background)

Wir graturilieren: Hauke Bartel wird 35.


Wir graturilieren: Hauke Bartel, Bereichsleiter für alles Fiktionale bei RTL, rundet heute zur Hälfte und feiert seinen 35. Geburtstag. Den verbringt er wie so oft in diesem Jahr vor dem Bildschirm im Mobile Office. "Wie klein der Kreis zum Anstoßen ist, bestimmt am Wochenende dann wohl Corona", sagt er. Für das frisch gestartete Lebensjahr wünscht sich der studierte Medienwissenschaftler wieder mehr Möglichkeiten zum persönlichen und kreativen Miteinander abseits von Video-Konferenzen und Mail-Verkehr. Rückblickend freut er sich vor allem über die "Leidenschaft, mit der unser Team die TV-Now-Fiction-Offensive auch unter schwierigsten Bedingungen vorangetrieben hat". Gratulationen zum Geburtstag sind z.B. per Instagram oder Mail willkommen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Maik Meuser schreibt über Günter Wallraff.


Investigativ-Legende Günter Wallraff ist engagiert bis verbissen und geht dahin, wo es wehtut: nach ganz unten, zur “Bild” und an die Grenzen des Gesetzes. Nachrichtenmann Maik Meuser beschreibt Wallraffs Einfluss in der turi2 edition #12 als einen Grund, warum er Journalist geworden ist. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

RTL verlegt das Dschungelcamp 2021 erneut – nun nach Deutschland.


German Jungle: RTL verlegt die Produktion der nächsten Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" für 2021 zum zweiten Mal, nun nach Deutschland. Zuerst sollte das Dschungelcamp nicht in Australien, sondern in Wales gedreht werden. Dort wollte RTL das bestehende Set des britischen Senders ITV nutzen. Doch weil Neuinfektionen mit Covid-19 überall unvorhersehbar steigen, ist auch Großbritannien ein zu riskanter Produktionsort. "Die Zeit ist einfach nicht reif, diese riesige Produktion ins Ausland zu bringen. Deshalb planen wir eine neue, spannende 'IBES'-Show mit Sonja und Daniel in Deutschland", sagt RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner. Er kündigt ein "großes Spektakel im Januar" an, ohne weitere Details zu nennen.
horizont.net (Paid), dwdl.de, rtl.de, turi2.de (Background)

RTL verfilmt das Leben von Angela Merkel in vierteiliger Serie.

TV Now, Streamingdienst von RTL, will das Leben und die Karriere von Angela Merkel verfilmen. Das Drehbuch für die vierteilige Serie kommt aus der Feder von "Welt"-Herausgeber und Ex-"Spiegel"-Chefredakteur Stefan Aust. Die Doku, die Ufa Fiction produziert, soll Ende 2021 laufen. Nico Hofmann und Aust arbeiteten schon bei der Doku "Hannelore Kohl – die erste Frau" zusammen.
rnd.de

Aus dem turi2.tv-Archiv: “Raubbau an den eigenen Kräften” – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.

TV Now vermischt Late-Night-Show und Comedy-Roast.

TV Now startet am 16. November mit der Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet", die Stefan Raab für den RTL-Streamingdienst produziert. Entgegen des Namens läuft die Show nicht täglich, sondern zweimal pro Woche. Zunächst sind acht Folgen mit wechselnden Gastgeber*innen geplant. Zentrales Element der Show ist ein Comedy-Roast, was TV Now als "witziges Beleidigen" umschreibt.
dwdl.de, presseportal.de

RTL will Schlager-Sänger Michael Wendler verklagen.

Wendlers Fall: RTL will Schlager-Sänger Michael Wendler nach seinen Aussagen über Corona-Verschwörungstheorien verklagen, schreibt "Bild". Wendler habe den Vertrag ohne Rücksprache gekündigt und verunglimpfe RTL. Der bis Ende 2021 laufende Exklusiv-Deal sei mit 1 Mio Euro dotiert. Neben "DSDS" plante RTL u.a. eine Live-Hochzeit mit dem Wendler.
"Bild", S. 4 (Paid), turi2.de (Background)

Michael Wendler schmeißt bei DSDS hin, geht unter die Corona-Leugner.


Bei ihm wendelt's: Schlager-Sänger Michael Wendler verkündet in einer bizarren Instagram-Story seinen Ausstieg als Juror bei DSDS. Die anschließende Begründung erinnert an Aussagen anderer Corona-Leugner wie Xavier Naidoo, ebenfalls Ex-DSDS-Juror, oder Koch Attila Hildmann: "Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor", sagt Wendler. Fast alle TV-Sender, RTL einbegriffen, seien "politisch gesteuert" und "gleichgeschaltet", wodurch sie sich "mitschuldig" machten, glaubt er. RTL hat Wendlers Jury-Ausstieg inzwischen bestätigt. Der Sender sei "völlig überrascht" darüber. Von den verbreiteten Verschwörungsideologien distanziere man sich.

Auch seinen bevorzugten Kommunikationsweg hat sich Wendler bei bekannten Corona-Leugnern abgeguckt: Er fordert seine Fans dazu auf, ihm auf Telegram zu folgen. Es sei die "einzige Möglichkeit, zensurfrei Meinungen auszutauschen".

Ebenfalls zu Wort in der Causa Wendler meldet sich Kaufland. Für die Supermarkt-Kette hatte der Sänger gerade erst seinen Song "Egal" umgedichtet und war im Video dazu durch einen Markt getanzt. Jetzt weist Kaufland das einstige Testimonial und dessen absurde Weltanschauung per Tweet weit von sich – und löscht "den ganzen Wendler-Content". Dazu der durchaus passende Hashtag: #nichtegal.

Zudem spricht Manager Markus Krampe mit Oliver Pocher in dessen RTL-Show "Gefährlich ehrlich" am Donnerstagabend über Wendler: "Das ist eine menschliche Tragödie", meint Krampe.
instagram.com (Wendler-Story), bild.de, rnd.de, rtl.de, turi2.de (Background)

(Foto: Picture Alliance)

Basta: Ein findiger Filmkuss.

Es bleibt in der Familie: Nach der Corona-Zwangspause wird "GZSZ" weitergedreht, Nähe zwischen den Schauspieler*innen ist aber tabu. In der Daily-Soap wird trotzdem wieder geknutscht. Der zu küssende Schauspieler hat seine Ehefrau als Double mitgebracht, RTL das Licht ausgeknipst – frei nach dem Motto: Im Dunkeln ist gut munkeln. Und mogeln.
rnd.de

Ulrike Simon: Gruner + Jahr erwägt Zentralredaktionen.

Gruner + Jahr: Am Baumwall fällt immer häufiger das Wort "Zentralredaktionen", schreibt Ulrike Simon. Sie spekuliert, der Verlag könnte gemeinsame Redaktionen für alle Magazine entlang seiner "Communities of Interest" einführen, also zum Beispiel für Wirtschaft, Mode oder Essen. Denkbar sei sogar, aktuelle Themen bei stern.de von der RTL-Redaktion um Tanit Koch zu beziehen. Von solchen Schritten sei Gruner + Jahr noch weit entfernt, sagt Unternehmenssprecher Frank Thomsen. Simon vermutet, dass aufgrund der zugesicherten Arbeitsplatzgarantie Zusammenlegungen und damit verbundener Stellenabbau erst 2021 konkreter werden.
horizont.net (Paid)

Jan Wachtel verlässt RTL, Stephan Schäfer und Matthias Dang übernehmen die Aufgaben.

Wachtel-Ablösung: Die Mediengruppe RTL Deutschland sortiert ihre Führung neu. Jan Wachtel (Foto), bisher Geschäftsführer digitale Medien und journalistische Inhalte, verlässt das Unternehmen laut Mitteilung "auf eigenen Wunsch". Seine Geschäftsbereiche verteilt die Firma auf Matthias Dang und Stephan Schäfer. Dang verantwortet künftig als Geschäftsführer Vermarktung, Technologie und Daten alle kommerziellen, technologischen und digitalen Aktivitäten. Schäfer koordiniert als Geschäftsführer Inhalte und Marken eben diese und damit auch das gesamte journalistische Angebot über alle Mediengattungen hinweg. Er bleibt zudem Chief Product Officer bei Gruner + Jahr. Im Zuge der Neuaufstellung wird zudem Stephan Schmitter zusätzlicher Geschäftsführer von infoNetwork. Er berichtet damit an Schäfer. Seine Position als Audio-Chef der Mediengruppe und Chef von RTL Radio Deutschland behält er.

Der Abschied kommt nicht völlig überraschend, schreibt Thomas Lückerath. Wachtels Aufbauarbeit bei TVNow sei unbestritten, doch schon im Dezember 2019 hatten die Co-Geschäftsleiter Nieslony und Tewes die operative Führung von TVNow übernommen. Die Mediengruppe RTL zitiert Wachtel mit den Worten: "Wichtige Zwischenziele sind erreicht, weshalb für mich jetzt die richtige Zeit ist, etwas Neues zu machen." Wachtel kam Ende 2016 ins Unternehmen. Zuvor war er Operativ-Chef der "Bild"-Gruppe.
mediengruppe-rtl.de, dwdl.de, turi2.de (Background)

Übermedien: RTL-Chefredaktion gesteht intern Fehler in Solingen-Berichterstattung ein.


Interne Reue: RTL-Chefredakteurin Tanit Koch (Foto) und die beiden Chefredakteure Michael Wulf und Jan Rudolph schreiben im Intranet des Senders mit Blick auf die Solingen-Berichterstattung: "Wir haben Fehler gemacht." Das berichtet Übermedien. Der Umgang mit dem minderjährigen Freund des Jungen entspreche laut der Chefredaktion nicht dem "generellen journalistischen Selbstverständnis" der Verantwortlichen. Ein "Expertenkreis aus Chefredaktion, Plattform-Spezialisten und Qualitätsmanagement" soll vergleichbare Fälle in Zukunft klären.

Nach außen bleibt der Sender bei seinem Statement, es bestünde ein berechtigtes öffentliches Interesse an Hintergründen der Tat, auch wenn es falsch gewesen sei, den vollen Namen des Jungen zu nennen. Auch die "Bild" hatte aus Chat-Nachrichten zitiert. Chefredakteur Julian Reichelt verteidigte die Entscheidung im Nachgang öffentlich.
uebermedien.de, turi2.de (Background)

“Standard”: Presserat zählt 160 Beschwerden gegen Solingen-Berichterstattung.

Presserat meldet bis Dienstagmittag 160 Beschwerden gegen die Berichterstattung über die fünf toten Kinder in Solingen, schreibt der "Standard" aus Wien. Demnach steht vor allem Springers "Bild" in der Kritik. Ihr wird u.a. der Verstoß gegen Ziffer 4.2 des Kodex vorgeworfen, Fehlende Zurückhaltung bei "schutzbedürftigen Personen". Zunächst hatte RTL, später auch "Bild" aus einem WhatsApp-Chat mit einem Freund des überlebenden sechsten Kindes zitiert, RTL hatte den Freund auch interviewt und seinen vollen Namen genannt. Beide Medien nennen die Berichterstattung einen Fehler, wobei "Bild"-Chef Julian Reichelt sich zusätzlich wortreich rechtfertigt.
standard.at

Mediengruppe RTL stellt Kommunikation neu auf.

Mediengruppe RTL baut ihren Newsroom aus und bündelt die Gesamt-Kommunikation für alle Programmm- und Unternehmensthemen in einem Media Hub. Niklas Fauteck, 31, leitet den Newsdesk, zusätzlich zu seiner Aufgabe als Senior Manager Kommunikation von Vox und TV Now. Er soll das Media Hub inhaltlich, technisch und organisatorisch ausbauen. ntv-Sprecherin Bettina Klauser verantwortet die PR aller News- und Magazin- sowie Sportthemen. RTL-Kommunikator Claus Richter steuert künftig auch die PR für den Bereich Multichannel.
presseportal.de, dwdl.de

Augstein und Blome liefern sich letzten verbalen Schlagabtausch bei Phoenix.

Phoenix holt Augstein und Blome doch noch einmal zusammen vor die Kamera. Bevor sich Nikolaus Blome endgültig zur Mediengruppe RTL verabschiedet, liefert er sich mit Jakob Augstein einen letzten verbalen Schlagabtausch im öffentlich-rechtlichen Fahrwasser. Online ist die Sendung bereits abrufbar, im TV läuft sie am Sonntagmittag. Augstein bleibt an Bord, für Blome sucht Phoenix noch einen Nachfolger.
phoenix.de, youtube.com (14-Min-Video), turi2.de (Background)

Zitat: Steffen Hallaschka will nicht jede Krawall-Geschichte bringen.

"Man darf nicht jede Geschichte erzählen, nur weil sie Krawall und Effekt verspricht."

"stern TV"-Moderator Steffen Hallaschka sagt im Teleschau-Interview, dass seine Redaktion "feine Antennen" dafür hat, "was Menschenwürde bedeutet". Die verspätete Jubiläumssendung am 2. September moderiert er zusammen mit Günther Jauch vor Publikum, das zuvor auf Corona getestet wird.
showcase.teleschau.de

Nikolaus Blome bleibt trotz neuem RTL-Job “Spiegel”-Kolumnist.

Noch nicht verwelkt: Nikolaus Blome, künftig Ressortleiter Politik & Gesellschaft bei RTL, bleibt trotz seines neuen Jobs "Spiegel"-Kolumnist, schreibt "Clap". In dieser Woche war bekannt geworden, dass der Ex-"Bild"-Mann zu RTL geht. Außerdem soll die Talk-Sendung "Augstein und Blome" auf Phoenix nicht aus der Sommerpause zurückkehren.
clap-club.de, turi2.de (Background)