Hör-Tipp: “Breitband” spricht über die Bedeutung von Social Media im Wahlkampf.

Hör-Tipp: Soziale Plattformen sind nicht für einen "ernsthaften politischen Diskurs" gemacht, sagt Politikwissenschaftler Simon Hegelich in der Deutschlandfunk-Kultur-Sendung "Breitband". Wenn auf Facebook, YouTube und Co. "plötzlich" politische Kommunikation stattfindet, verändere das ebendiese "nicht unbedingt zum Besseren". TikTok stehe z.B. für "die zwei Eigenschaften der extremen Verkürzung und das sich direkt Aufeinanderbeziehen in spielerischer oder hämischer Absicht". Beides seien Dinge, die man auch im Wahlkampf sehen werde.
deutschlandfunkkultur.de (17-Min-Audio)

Lese-Tipp: Italiens erfolgreichster TikToker Khaby Lame ist “der Mann der simplen Lösung”.

Lese-Tipp: Italiens erfolgreichster TikToker Khaby Lame ist ein "Jedermann" und "Selfmade-Man", schreibt Geraldine Oetken bei RND. Er parodiert vermeintliche Life-Hacks, die "Komik entsteht vor allem durch seine Mimik" der Marke Mr. Bean. Zwischendurch streut der gebürtige Senegalese, der noch immer in der Sozialwohnung seiner Eltern wohnt, auch Systemkritik ein. Allein von April bis heute ist die Zahl seiner Abos von 10 Mio auf fast 70 Mio gewachsen.
rnd.de via bildblog.de

Willkommen im Club: Johanna Rüdiger.

Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Johanna Rüdiger, Social-Media-Koordinatorin bei der Deutschen Welle, bringt auf TikTok Farbe in die Politik. Im stets pink-roten Outfit versorgt sie ihre wachsende Fangemeinde mit den wichtigsten Fakten zu tagesaktuellen News. Rüdiger ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungs­macherinnen in Deutschland.
turi2.de/koepfe (Profil Rüdiger)

Neue Datenschutzrichtlinie: TikTok will in den USA biometrische Daten sammeln.

Daten-Dance: TikTok eröffnet sich in den USA per Änderung der Datenschutzrichtlinie die Möglichkeit, biometrische Daten zu sammeln. Ein Grund für die Anpassung soll ein Gerichtsvergleich im Bundesstaat Illinois sein, der die Plattform 92 Mio Dollar gekostet hat. Für Europa ist ein vergleichbarer Passus in den Richtlinien nicht vorgesehen, sagt eine Sprecherin dem "Spiegel".
spiegel.de, turi2.de (Background)

EU-Kommission überprüft Kinderwerbung bei TikTok.

Ins Visier genommen: Die EU-Kommission will die Geschäftspraktiken der Kurzvideo-Plattform bei Kinderwerbung untersuchen. Die Behörde ruft TikTok nun zum formellen Dialog auf, der chinesische Anbieter bekommt einen Monat Zeit, um zu antworten und mit der Kommission und den Verbraucherschutzbehörden zusammenzuarbeiten. Hintergrund ist eine Beschwerde des europäischen Verbraucherverbands Beuc von Februar, wonach TikTok u.a. "aggressive Werbetechniken" einsetzt, die auf Kinder abzielen.
wuv.de, deutschlandfunk.de, turi2.de (Background)

Willkommen im Club: Yasmina Banaszczuk.

Willkommen im Club der turi2.de/koepfe: Yasmina Banaszczuk ist selbsternannte "Content Witch" bei TikTok Deutschland – und managt in dieser Funktion u.a. Inhalte und Strategie des Tanzvideo-Dienstes. Im Video spricht sie über Klatschgeschichten aus Königshäusern und Sachertorte. Banaszczuk ist neu im turi2-Club der wichtigsten Meinungs­macherinnen in Deutschland.
turi2.de/koepfe (Profil Banaszczuk)

Divimove hebt “Sportstudio” für ZDF auf TikTok.

Neue Disziplin: Das Video-Netzwerk Divimove verantwortet den TikTok-Kanal des ZDF-"Sportstudios", meldet "Meedia". Gastgeberinnen des Accounts sind die Boxerin Zeina Nassar (Foto) und Sportjournalistin Magdalena Austermann. Der Kanal soll im EM- und Olympia-Jahr vor allem junge Nutzerinnen erreichen. Bisher zählt er rund 150 Followerinnen. Das älteste Video ist sechs Tage alt.
meedia.de, tiktok.com (@sportstudio.de)

Wie viel TikTok-Tanz verträgt die “Tagesschau”, Marcus Bornheim?

Zwischen Seriosität und Spaß: “Im Nachhinein bin ich heilfroh, nicht auf die Bedenkenträgerinnen gehört zu haben”, bilanziert Marcus Bornheim das Engagement der “Tagesschau” in der Video-App TikTok. Der Erste Chefredakteur des ARD-Nachrichtenflaggschiffs beschreibt in der turi2 edition #14 den Spagat, den die Macherinnen leisten müssen, nämlich “die seriöse Nachrichtenmarke ‘Tagesschau’ und die Kurzweiligkeit von TikTok unter einen Hut” zu bekommen. Bei der “Tagesschau” auf TikTok dürfe auch gelacht werden, die Nachricht müsse aber immer der Kern sein. Das Buch mit allen Interviews und Gastbeiträgen erscheint am 6. Mai. Weiterlesen …

TikTok plant Europäisches Zentrum für Transparenz und Verantwortung.

Vorhang auf: TikTok kündigt ein Europäisches Zentrum für Transparenz und Verantwortung an. Es richte sich an Fachleute, die dort Einblick in "Moderationssysteme, -prozesse und -richtlinien" erhalten. Das physische Zentrum entsteht in Irland und soll bis 2022 einsatzbereit sein. Bis dahin arbeitet das Team virtuell und bietet ab kommendem Juni Online-Führungen an.
tiktok.com via adweek.com

Britische Kinderrechtsaktivistin verklagt TikTok wegen Nutzung von Kinder-Daten.

Kindernet: Die ehemalige britische Kinder­beauftragte Anne Longfield klagt im Namen von Mio von Kindern in Großbritannien und der EU gegen TikTok. Sie wirft dem Video-Netzwerk vor, persönliche Daten von Kindern wie Telefonnummern, Standorte und biometrische Daten ohne Warnung und rechtliche Grundlage zu sammeln und zu nutzen. TikTok sagt, Privatsphäre habe "höchste Priorität" und hält die Vorwürfe für unbegründet.
bbc.com

TikTok lässt Militär-Propaganda in Myanmar zu.

Social Medi-War: Protestierende und Militärjunta in Myanmar führen auf TikTok einen Propaganda-Krieg, schreibt Laura Sophia Jung in der "Welt am Sonntag". Die Armee nutzt das Netzwerk für einschüchternde Botschaften, Aktivistinnen machen hingegen auf ihre Situation aufmerksam. Das Militär schränkt die Nutzung anders als bei Facebook und Twitter nicht ein, wohl auch weil TikTok als einziges Netzwerk die Verbreitung von Propaganda noch ermöglicht.
welt.de (Paid), turi2.de (Background)

Das Spiele-Studio Pixel Maniacs setzt im Vertrieb auf Tiktok.

Tiktok statt Werbung: Das Spiele-Studio Pixel Maniacs setzt im Marketing mittlerweile vorrangig auf Tiktok, berichtet Matthias Kreienbrink. Eher durch Zufall hätten die Verantwortlichen bemerkt, welche Reichweiten sie hier für ihre Spiele erzielen können. Chef Benjamin Lochmann empfielt, Videos in verschiedenen Sprachen zu produzieren, dann englischsprachige Videos für eine weltweite Zielgruppe oft zu weit gestreut würden.
t3n.de

Hör-Tipp: Tiktoks Deutschlandchef Tobias Henning gesteht Fehler ein.

Hör-Tipp: Tobias Henning, Deutschlandchef bei TikTok, windet sich im Podcast Handelsblatt Disrupt. Auf Fragen zum Algorithmus, dem Filtern und Moderieren von Inhalten und darüber, ob TikTok in Deutschland profitabel ist, reagiert Henning ausweichend. Auch verraten, wie hoch konkret der "verschwindend geringe" Anteil der Minderjährigen ist, will Henning nicht. Im Hinblick auf die Sichtbarkeit von Inhalten z.B. Behinderter gesteht Henning: "In der Vergangenheit sind Fehler passiert." Die Fragen stellt ausnahmsweise statt Chefredakteur Sebastian Matthes der Leiter des Technologieteams beim "Handelsblatt", Stephan Scheuer.
handelsblatt.com (46-Min-Audio)

TikTok geht mit neuen Funktionen gegen “unangebrachte” Kommentare vor.

TikTok gibt seinen Kreativen die Möglichkeit, Kommentare zu filtern. Die Beiträge bleiben so lange verborgen, bis die Accountinhaberinnen sie genehmigen. Zudem wird die App Nutzerinnen künftig warnen, wenn sie einen Kommentar posten, der nicht den Richtlinien entsprechen könnte. Die App will so die Verbreitung "unfreundlicher" und "unangebrachter" Inhalte begrenzen.
businessinsider.com

Kevin Mayer heuert als Aufsichtsratsvorsitzender bei Dazn an.

Zurück zum Streaming: Kevin Mayer wird Aufsichts­ratsvorsitzender bei Dazn. Er folgt auf John Skipper, der beim Sport-Streamer künftig als strategischer Berater im Vorstand wirken soll. Mayer war 2020 kurzzeitig US-Chef bei TikTok, ehe er den Posten im Zuge der Querelen mit der US-Regierung wieder verlassen hat. Davor war er Streaming-Chef bei Disney.
dwdl.de, turi2.de (Background)

TikTok beruft “Sicherheitsbeirat” zum Schutz Minderjähriger.

TikTok versammelt neun Expert*innen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft in einem europäischen "Sicherheitsbeirat", der helfen soll, die Plattform für Minderjährige sicher zu machen und zum Beispiel die Altersprüfung zu verbessern. Zum Beirat gehören Menschen, die zum Beispiel zu sexualisierter Gewalt im Netz forschen und gegen Mobbing vorgehen. TikTok hat den Rat zusammengestellt, die Mitglieder sind neben ihren Jobs dafür tätig.
sueddeutsche.de

Facebook launcht Rap-App “Bars”.

Musik drin: Facebook startet den nächsten Angriff auf TikTok und stellt die Beta-Version seiner Rap-App Bars in den US-AppStore. Mit dem Programm können Rapper*innen zu fertig, professionell produzierten Beats rappen, Videos produzieren und teilen. Es ist der zweite Musik-Vorstoß von Facebook – zuletzt hatten die Entwickler*innen die Band-App Collab gestartet.
techcrunch.com, apps.apple.com (Preview)

TikTok beendet Datenschutz-Rechtsstreit mit Vergleich über 92 Mio Dollar.

TikTok zahlt im US-Bundesstaat Illinois 92 Mio Dollar als Vergleich, um so ein Verfahren wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Datenschutz-Gesetze zu beenden. TikTok betont jedoch, dass das Unternehmen die Anschuldigungen weiter abstreitet. Das Verfahren hat mehrere Klagen vereinigt, in denen TikTok unter anderem vorgeworfen wurde, mithilfe seiner App Handys auszuspionieren und mittels Gesichtserkennung Daten über die Nutzer*innen zu erheben.
mashable.com

Lese-Tipp: Deutschlandchef Tobias Henning sagt, TikTok zensiere nicht.

Lese-Tipp: "Wir zensieren nicht.", sagt TikTok-Chef Tobias Henning im Interview mit Zeit Online. Er findet es schade, immer wieder mit derlei Vorwürfen konfrontiert zu werden, "gerade als homosexueller Mann, der auf TikTok derartig viel positiv Inspirierendes findet." Sofern Content den Regeln entspreche, moderiere der Konzern auch nicht. Allerdings hänge die Verbreitung von Inhalten auch vom Interesse der Nutzer*innen ab. TikTok versteht er nicht als Social-Media-Plattform, sonder als "Content-Plattform".
zeit.de

Europäischer Verbraucherverband Beuc reicht Beschwerde gegen TikTok bei EU-Kommission ein.

TikTok versagt beim Kinder- und Jugendschutz, kritisiert der europäische Verbraucherverband Beuc und reicht Beschwerde gegen die Plattform bei der EU-Kommission und dem Netzwerk nationaler Verbraucherschutz-Behörden ein. Sie stören sich vor allem an versteckter Werbung, potenziell schädlichen Inhalten und der Datensammel-Wut von TikTok, die gegen EU-Recht verstoße.
zeit.de, deutschlandfunkkultur.de

Funke kooperiert mit TikTok, startet Kanal mit Infos für Erstwähler*innen.

Funke startet auf TikTok den Kanal "Du hast die Wahl" mit Inhalten zum Wahljahr. Das Angebot ist eine Kooperation der Berliner Zentralredaktion und des Social Networks, das im Rahmen seiner Kampagne "Lernen mit TikTok" mit insgesamt acht Medienhäusern zusammenarbeitet. Funke liefert Erklärvideos für Erstwähler*innen unter anderem zu den Fragen, was Erst- und Zweitstimmen sind oder was die Fünf-Prozent-Hürde bedeutet.
presseportal.de

Italien: TikTok führt auf Druck von Behörden Alterskontrolle ein.

TikTok führt in Italien eine Altersgrenze von 13 Jahren ein, verkündet die Datenschutzbehörde des Landes. Ab 9. Februar werden alle Accounts gesperrt und erst nach Eingabe des Geburtsdatums freigegeben. Nutzer*innen, die zu jung sind, werden gesperrt. Verstärkte Analysen des Nutzungsverhaltens sollen Falschangaben beim Alter entdecken. Nach dem Tod einer Zehnjährigen bei einer gefährlichen Video-Challenge haben die italienischen Behörden TikTok zu Maßnahmen gedrängt.
zeit.de, turi2.de (Background)

TikTok politisiert sich, beobachtet Juan Carlos Medina Serrano.

TikTok, angesichts des Clubhouse-Hypes gerade etwas vergessen, wird zunehmend für politische Statements genutzt, sagt Datenwissenschaftler Juan Carlos Medina Serrano. Charli d'Amelio (Foto), 16, bekannteste TikTokerin der Welt, engagiert sich zum Beispiel für Black Lives Matter, in den USA ist die Politik laut Medina Serrano sowieso mehr als in Deutschland auch Entertainment. Weil es keine Möglichkeit gibt, Inhalte einfach zu teilen, verbreiteten sich Fakenews bei TikTok langsamer.
deutschlandfunk.de

Italienischer Datenschutz setzt TikTok nach Tod einer 10-Jährigen unter Druck.

TikTok steht nach dem Tod einer 10-Jährigen in Italien stark in der Kritik. Das Mädchen hatte sich laut Medienberichten im Rahmen einer Video-Challenge mit einem Gürtel bewusstlos gewürgt, im Krankenhaus wurde ihr Hirntod festgestellt. Die italienische Datenschutzbehörde fordert nun TikTok dazu auf, alle Konten zu sperren, bei denen das Alter der Nutzer*innen nicht nachweisbar ist. "La Repubblica" schreibt, dass diese Aufforderung womöglich eine Komplett-Sperrung des Netzwerks bedeute, weil TikTok eine Alterskontrolle kaum leisten könne. Das Unternehmen erklärt, dass es das Schreiben derzeit prüft.
handelsblatt.com

TikTok gewinnt im Wahljahr an Bedeutung.

TikTok könnte 2021 ein Faktor im digitalen Wahlkampf werden, schreibt Marc Röhlig. Aktuell sind alle im Bundestag vertretenen Parteien nicht mit offiziellen Accounts vertreten, auch Spitzepolitiker*innen fehlen. Eher unbekannte Kräfte wie der Thüringer SPD-Abgeordnete Lutz Liebschers oder der FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger erreichen über hunderttausend Abonnenten. Immer mehr Politiker*innen zeigen aber Interesse an der App. Wie genau TikTok damit umgehen wird, ist indes noch ungewiss.
spiegel.de

Hör-Tipp: Philipp Westermeyer im OMR Podcast mit TikTok-Profis.

Hör-Tipp: Philipp Westermeyer spricht im OMR-Podcast mit verschiedenen Gästen über TikTok. Influencerin Tina Neumann rät zum Verfolgen und Imitieren von Trends. Intermate-Chef Philip Papendiek beobachtet, dass TikTok zunehmend ohne Musik funktioniert und politisch wird. Für Tim Hendrick Walter alias Herr Anwalt macht die "unperfekte Bildsprache" den Charme der Plattform aus. Der deutsche TikTok-Sales-Chef Thomas Wlazik gibt Einblicke von Unternehmensseite.
omr.podigee.io (71-Min-Audio), turi2.de (Background Papendiek)

Musikindustrie leidet unter Corona und fürchtet Urheberrechts-Reform.

Musikindustrie: Der Streaming-Boom kann ausgefallene Konzerte und einbrechende CD-Umsätze 2020 nicht auffangen, berichtet die "Wirtschaftswoche". Die Deutschen geben in der Krise um die 80 % weniger für Live-Musik aus, CDs erlösen 25 % weniger. Allein das Streaming wächst um 22 %. Als zusätzliche Gefahr sehen Branchen-Lobbyisten wie BVMI-Chef Florian Drücke das neue Urheberrecht: Sollten künftig 20 Sekunden eines Musikstücks kostenlos nutzbar sein, ginge das Geschäft mit TikTok verloren.
wiwo.de (Paid)

“Narco TikTok”: Drogenkartelle tanzen für PR in eigener Sache.

Organisierte Kriminalität in Mexiko setzt sich auf TikTok in Szene. Die Basis der Kartell-Strukturen, meist junge Leute, protzt auf der Playback-Plattform mit teuren Autos und Drogen, zeigt Hinrichtungen und präsentiert dabei teils offen seine Identität. Konfliktforscher Falko Ernst sagt der "FAZ", dass dahinter auch eine Kommunikationsstrategie der Organisationen steckt: "Reichtümer zu inszenieren ist Teil der Narco-Kultur."
faz.net (Paid)

NFL nutzt Influencer Marketing für Werbung in Deutschland.

Sport-fluence: NFL, US-amerikanische Football-Profiliga, schnappt sich für mehr Sichtbarkeit in Deutschland Influencer*innen, beobachtet Stefan Schasche. Für ihre Marketing-Strategie rekrutiert hat die NFL hierzulande etwa Matthias Schweighöfer sowie TikTok-, Instagram- und YouTube-Größen. Insgesamt sind rund 30 Social-Namen beteiligt, darunter die TikTokkerin Dalia Mya.
wuv.de

turi2 edition #13: 21 Video-Kanäle, auf die wir 2021 ein Auge werfen.

Aurel Original punktet auf Instagram mit Videos und Memes über Alltagssituationen, aber auch Themen wie Gleichstellung und Polizeigewalt. Comedian Aurel Mertz hat Humor. Wir trauen ihm Großes zu. @aureloriginal Browser Ballett schafft 2020 den Sprung von YouTube und Instagram in die ARD. Zurecht. Satire ist Programm, das verraten… Weiterlesen …

“Tagesschau”-Sprecher Jan Hofer plant keinen medialen Komplett-Rückzug.

Tagesschau-Sprecher Jan Hofer zieht sich am Abend zwar vom Nachrichtenpult zurück, nicht aber aus dem Medien, schreibt Senta Krasser. Hofer arbeitet gerade an einem noch namenlosen Podcast, der die Folgegeschichte von Nachrichten beleuchten soll, z.B. was aus den Opfern des Terroranschlags am Breitscheidplatz geworden ist. Auch bei Instagram und TikTok ist Hofer aktiv - wo er überwiegend 18 bis 34-Jährige erreicht.
dwdl.de

Zitat: HR-Programmdirektorin Gabriele Holzner erteilt getanzten News eine Absage.

"Wir werden niemals auf irgendeiner Plattform Nachrichten tanzen."

Gabriele Holzner, Programmdirektorin des Hessischen Rundfunks, sagt im "FAZ"-Interview, dass sie Plattformen wie TikTok zwar beobachtet, aber auch eine "plattform- und zielgruppen­gerechte Aufbereitung" immer "die Grundsätze des öffentlich-rechtlichen Auftrags berücksichtigen" muss.
faz.net (Paid)

Lese-Tipp: Der Aufstieg des größten TikTok-Stars Charli D’Amelio.

Lese-Tipp: Charli D'Amelio hat sich zur größten Influencerin von TikTok mit aktuell 101,5 Mio Followern hochgetanzt. Angefangen hat die 16-Jährige vor anderthalb Jahren mit einigen viralen Videos, mittlerweile vertritt United Talent Agency sie, eine mächtige Hollywood-Agentur. Ihre Schwester Dixie hat 44 Mio. TikTok-Follower, die Eltern der beiden kümmern sich um die Social-Media-Strategie der Familie.
spiegel.de

Zahl des Tages: 16-Jährige erreicht als Erste mehr 100 Mio Follower bei TikTok.

Zahl des Tages: Mehr als 100 Mio Follower bei TikTok erreicht als erste Nutzerin weltweit die 16-jährige Charli D'Amelio aus Connecticut. Sie ist seit anderthalb Jahren auf der Kurzvideo-Plattform aktiv und teilt tiktoktypisch vor allem Tanz­videos. Im April war sie die Erste bei TikTok mit mehr 50 Mio Followern.
bbc.com, t-online.de, stern.de (1-Min-Video)

TikTok-Nutzer*innen fluten Trumps Wahlbetrugs-Hotline mit Telefonstreichen.

US-Wahlen: Trumps Team musste die "Wählerbetrugs-Hotline" abschalten, bei denen Menschen anrufen sollten, um mutmaßliche Vorfälle von Wahlbetrug zu melden – denn auf TikTok trendeten Videos von Telefonstreichen mit der Nummer. Sie wurde durch ein Online-Formular ersetzt, an das nun massenhaft nicht ganz ernst gemeinte Bilder geschickt werden.
businessinsider.com