Zitat: Autovermieter Erich Sixt sieht nach Corona-Krise einen Aufschwung.

"Der Bewegungsdrang der Deutschen ist groß, der ist im Moment nur eingeschränkt. Videotelefonie kann menschliche Begegnung nicht ersetzen."

Mietwagen-Mogul Erich Sixt rechnet wegen der Corona-Krise zwar mit einem "deutlichen Umsatz­einbruch" in den kommenden Monaten und kündigt Kurzarbeit an. 2021 erwartet er aber wieder einen kräftigen Aufschwung.
handelsblatt.com, rp-online.de

BMW unterbricht die Produktion bis mindestens 19. April.

BMW legt in seinen europäischen Werken und in seinem Werk Rosslyn in Südafrika die Produktion vorerst bis zum 19. April auf Eis. Der Autobauer erwartet für das laufende Jahr einen Absatz deutlich unter Vorjahresniveau. Auch die eigene betriebliche Vereinbarungen zur Kurzarbeit will BMW anwenden, mit der das Nettoeinkommen eines Tarifmitarbeiters bei mindestens 93 % des üblichen Niveaus liegt.
sueddeutsche.de