Video-Tipp: Nadine Bilke im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Nadine Bilke steht als Senderchefin von ZDFneo für spannenden Serienstoff, im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 verrät sie, dass sie schon als Kind viele Serien geschaut hat – ihr Vorbild damals: Hannibal vom "A-Team". Auch in ihrer heutigen TV-Diät spielen Serien eine wichtige Rolle, "am liebsten die von ZDFneo". Schlagkraft beweist Bilke aber nicht nur im Job als innovative Fernsehmanagerin, sondern auch beim Boxen: Noch schöner als ein Fernsehabend ist für sie das Training im Ring.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

“Tagesschau” gewinnt 2019 das Quoten-Duell der Nachrichtensendungen.

Tagesschau gewinnt 2019 dank Ausstrahlung in den Dritten Zuschauer, verliert im Ersten allerdings etwas an Quote, analysiert Quotenmeter. Quotenzuwächse verzeichnen die Nachrichtensendungen von RTL. Die "heute"-Hauptnachrichten im ZDF fallen auf die niedrigste Reichweite seit 2013, liegen damit aber weiterhin auf hohem Niveau. Größter Verlierer des News-Jahres ist RTL Zwei, das an den Nachrichten seit Ende 2018 massiv spart - und damit die Quoten mehr als halbiert.
quotenmeter.de

Das 1.000. turi2.tv-Video mit Dirk Steffens im TV-Fragebogen.


1.000 mal gefilmt, 1.000 mal ist was passiert: Das Branchenfernsehen turi2.tv veröffentlicht heute laut offizieller YouTube-Zählung sein 1.000. selbst produziertes Video. Wenn dem Verleger von turi2 mal nach Melancholie zumute ist, rechnet er sich aus, dass die Produktionskosten ein schönes Häuschen finanziert hätten, während die Einnahmen bisher nicht mal für eine Etagenwohnung reichen.

Sei's drum, der Jubiläumsfilm zeigt den Videofragebogen eines Naturburschen auf Sendung: "Terra X"-Moderator Dirk Steffens hat schon als Kind gerne Naturfilme geguckt. Sein großes Vorbild im Fernsehen war damals Bernhard Grzimek, weil der "nicht nur ein Netter Onkel, sondern auch ein richtig kantiger Umweltschützer war", findet Steffens im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Im Video bekennt er außerdem, dass er die Supergeil-Werbung von Edeka einfach supergeil fand und mit dem Serien-Hype wenig anfangen kann - er steht auf Dokus.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

“Welt”-Chef Ulf Poschardt kritisiert: Einige Milieus treiben ARD und ZDF vor sich her.


Angriff der "Welt"-Macht: "Welt"-Chefredakteur Ulf Poschardt nimmt die Diskussion um die WDR-Satire und die BR-Kritik von Richard Gutjahr zum Anlass, in einem Kommentar auf Seite 1 die öffentlich-rechtlichen Anstalten scharf zu kritisieren. Poschardt wirft ihnen vor, "einen eher hermetischen Werte- und Wahrnehmungskorridor" zu besitzen, bedingt durch eine "beamtenähnliche Journalistenexistenz" und zu gleichen Verhältnissen, aus denen die Medienschaffenden stammen. In den "Tagesthemen" kommentiere daher "in der Regel ein konformistisches Haltungskollektiv". Applaus komme dafür von "nationalmoralistischen Minderheiten, denen der Umerziehungsimpetus in Sachen Sozialismus, Klimanotstand oder Gendersprache noch nicht weit genug geht". Poschardt diagnostiziert, diese Milieus würden die Sender vor sich hertreiben.

Damit bewegt sich Poschardt nicht weit von der Kritik der AfD und anderer rechtspopulistischer Kräfte, die ARD und ZDF als zu links erachten. Von ihnen will sich der Springer-Mann jedoch nicht vereinbaren lassen. Vielmehr warnt er, dass die vermeintliche Schieflage der Öffentlich-Rechtlichen von der Partei für einen "erwartbar antiliberalen Affekt" genutzt werde. Porschardt fordert daher, dass die Mitte der Gesellschaft definieren solle, wie die Grundversorgung aussehen solle. Er selbst plädiert für eine Wachstumsbremse oder wie er verschärft sagt "Wucherbremse".
welt.de, turi2.de (Background)

Zahl des Tages: ZDF bespielte 82 % des Programmjahres 2019 mit Erstausstrahlungen.

Zahl des Tages: Frische 82 % des Programms bespielte das ZDF 2019 mit Erstausstrahlungen oder Free-TV-Premieren, errechnet DWDL. Das ZDF zeigte demnach das fünfte Jahr in Folge die wenigsten Wiederholungen, Das Erste liegt knapp dahinter. Spitzenreiter der Privatsender ist RTL. In der Primetime erreicht der Sender mit 74 % seinen geringsten Wiederholungsanteil seit 2013.
dwdl.de

Anne-Nikolin Hagemann: Mein turi2.tv-Video-Tipp 2019.


Mein turi2.tv-Lieblingsvideo: Man nehme einen alten Bauernhof, viele kreative Menschen, noch mehr verrückte Ideen – und einen Rastlosen, der das alles irgendwie zusammenbringt. Fertig ist das Kliemannsland, Spielwiese und Herzensprojekt von Webdesigner, Autor, Musiker, Heimwerker und YouTuber Fynn Kliemann. Im Sommer haben wir ihn dort mit der Kamera besucht. Zurückgekommen sind wir mit Matsch an den Schuhen, neuen Ideen im Kopf und einem Zehn-Minuten-Video, das inzwischen mehr als 100.000 Klicks bei YouTube hat. Darin spricht Fynn Kliemann über sein Leben als Tausendsassa und Workaholic mit grenzenlosem Selbstvertrauen, das andere mitreißt – und über die Angst, dass all das irgendwann im Burnout endet. Ehrlich, inspirierend und weit weg von jeglicher "Star-Scheiße", wie er selbst das nennen würde.
turi2.tv (10-Min-Video), turi2.de (Alle Videos der Reihe)

Zitat: Bei Thomas Ohrner bleibt der Fernseher zu Weihnachten dunkel.

"Da sind wir eigentlich nicht so vor der Mattscheibe, sondern genießen die Zeit, die uns zur Verfügung steht."

Thomas Ohrner, heute Programmchef von Klassik Radio, sammelt zu Weihnachten mit der Familie Kraft für den Stress im neuen Jahr. Vor 40 Jahren lockte er als Timm Thaler in der ersten ZDF-Weihnachtsserie Millionen Zuschauer vor den Fernseher.
t-online.de

Zitat: Magdeburg ist für Peter Frey das neue Washington der aufstrebenden Reporter.

"Ich sage meinen jungen Kollegen immer: Leute, wir leben in einer Zeit, in der es spannender ist, Korrespondent in Magdeburg zu sein als in Washington."

ZDF-Chefredakteur Peter Frey verteidigt im "Zeit"-Streitgespräch die "Bodenhaftung" des ZDF. Dabei helfe auch, dass die Sendezentrale in Mainz statt in Berlin liegt.
"Die Zeit" 53/2019, S. 12-13 (Paid)

Aus dem turi2.tv-Archiv: ZDF-Chefredakteur Peter Frey findet Journalisten wichtiger denn je (Archiv 01/2018).

Video-Tipp: Fynn Kliemann im TV-Fragebogen.


Zwo, eins, Risiko: Tausendsassa Fynn Kliemann stellt sich dem TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 und verrät, dass sein Fernsehheld der Kindheit Darkwing Duck war. Heute guckt der Heimwerkerkönig von YouTube am liebsten Dokumentationen – "jeden Abend eine", am liebsten mit dem Wissenschaftler Harald Lesch. Auf einen Titel für einen Film über sein Leben will sich der 31-Jährige noch nicht festlegen, die Hauptrolle würde er aber mit der Sängerin und Schauspielerin Alli Neumann besetzen.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Mehr von Fynn Kliemann bei turi2.tv: Fynn Kliemann – der Einfach-Macher, (Video-Feature, 10/2019)

Zitat: ZDF-Chefredakteur Peter Frey will AfD-Mann Björn Höcke keine Bühne mehr bieten.

"Wir Medien haben niemanden zu erziehen. Aber wir müssen zeigen, wo die Grenzen demokratischer Gesinnung verlaufen."

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sagt in einem Streitgespräch der "Zeit", dass sein Sender, AfD-Politiker Björn Höcke nicht mehr in Talkshows einladen will.
"Zeit" 53/2019 (Paid), zeit.de (Vorabmeldung)

Weitere Zitate:

"Wir sind zu alt geworden, nicht nur was unsere Zuschauer angeht, sondern auch beim Personal. Und wir sind nicht divers genug. Darunter leiden wir. Wir brauchen ja auch Experten für migrantische Lebenswirklichkeiten."

"Leider kriegen wir nicht alle Gäste mit Migrationshintergrund, die wir gern hätten. Manche schlagen unsere Einladung aus, weil sie nach Auftritten schon viele Anfeindungen erlebt haben. Ich finde das besorgniserregend."

"Zum Glück sind die Zeiten der alten Bundesrepublik vorbei, als man im Sender wusste, wer in welches politische Lager gehörte, und das Karrieren befördert hat."

"Ich kann das heutige Gerede, der deutsche Journalistenstand hätte einen rot-grünen Einschlag, nicht nachvollziehen. Ich sehe das beim ZDF nicht."

Zahl des Tages: ARD und ZDF kaufen die Sportrechte von 34 nationalen Verbänden.

Zahl des Tages: Mit insgesamt 34 nationalen Sportverbänden schließt die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, SportA, einen Rechte-Deal ab 2020 ab. Das sind zwei mehr als bisher. Insgesamt umfasst der Vertrag die Rechte an 17 Sportarten, die meist in der zweiten Reihe stehen, wie Eislaufen, Taekwondo und Rudern - aber auch der Behindertensport.
wuv.de

Lese-Tipp: Die “Welt am Sonntag” analysiert Böhmermanns Aktionen juristisch.

Lese-Tipp: Die "Welt am Sonntag" unterzieht den Satire-Aktionen von Jan Böhmermann wie dem Erdogan-Gedicht oder dem Varoufakis-Finger anlässlich Böhmermanns ZDFneo-Abschied einer juristischen Prüfung. Tobias Gostomzyk, Professor für Medienrecht, stuft u.a. die Veröffentlichung der Gutachten zu den Hohenzollern als "rechtlich riskant" ein.
"Welt am Sonntag", S. 56 (Paid)

Bettina Schausten bleibt bis mindestens 2022 Vize-Chefredakteurin des ZDF.

ZDF: Bettina Schausten bleibt bis mindestens Ende September 2022 Vize-Chefredakteurin des Senders, meldet "New Business" die Entscheidung des Verwaltungsrats. Die Jahresvergütung von Schausten betrage 173.400 Euro. Ihre Funktion als Leiterin der Hauptredaktion Aktuelles bleibe zudem bis mindestens Ende Februar 2024 bestehen.
new-business.de , turi2.de (Background)

turi2 edition #9: Fynn Kliemann – der Einfach-Macher.


Keine Star-Scheiße: Fynn Kliemann ist Webdesigner, Autor, Musiker, Heimwerker, YouTuber – und König eines Landes, in dem jeder alles kann. Sein Kliemannsland – früher mal ein Bauernhof zwischen Bremen und Hamburg – will ein “kreativer Hub” für alle sein, die ein Projekt haben, das sie schon immer mal umsetzen wollten. Anne-Nikolin Hagemann und Markus Trantow besuchen ihn dort für die turi2 edition #9 und sprechen mit ihm über seinen Antrieb und seine größte Angst, dem Burnout. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

ARD-Vorsitzender Ulrich Wilhelm beklagt Umverteilung zum ZDF und Deutschlandradio.


Wilhelms Wünsche: BR-Intendant Ulrich Wilhelm, bis Jahresende noch ARD-Vorsitzender, will mit der Gebühren-Kommission Kef über deren Vorschlag zur Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 18,36 Euro nachverhandeln. Vor den Gesprächen am Mittwoch sagt Wilhelm im "FAZ"-Interview, er sei "freilich nicht mit allen Aspekten des Kef-Berichts glücklich", der Vorschlag bleibe unter der Teuerungsrate. Für nicht nachvollziehbar hält er die vorgeschlagene "nicht unbedeutende Umverteilung von der ARD zum ZDF und Deutschlandradio". Damit würden nationalen Angebote zulasten der regionalen gestärkt. "Wir brauchen aber beides", sagt Wilhelm. Auch den verwehrten Wechsel auf ein Index-Modell bedauert Wilhelm.

Er sei "natürlich froh" über die erste "moderate Beitragssteigerung" seit zwölf Jahren und respektiere die Rolle der Kef, dennoch bestünden "Differenzen zu unseren Einschätzungen in einer Reihe von Punkten". "Bitter" sei insbesondere, "dass wir zu wenig junge Menschen einstellen können, mit neuen Berufsbildern". Die Politik müsse sich entscheiden, "welche Rolle der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Zukunft ausfüllen soll, ob sein Angebot also kleiner werden soll oder nicht".
faz.net (Paid), dwdl.de

Der MDR zieht eine positive Bilanz zum Jugendangebot Funk.

Funk habe sich "fest etabliert", bilanzieren die Macher des Jugend-Angebots von ARD und ZDF. 73 % der Zielgruppe würden Funk oder eines der Formate kennen, so Programmgeschäftsführer Florian Hager. Noch wichtiger: Knapp die Hälfte davon gäbe korrekt an, dass ARD und ZDF hinter Funk stünden. Die MDR-Rundfunkratsvorsitzende Gabriele Schade sieht die ARD daher auf dem richtigen Weg, um junge Leute für "qualitätsvolle Inhalte, seriösen Journalismus und intelligente Unterhaltung" zu gewinnen.
new-business.de

turi2 edition #9: Die ZDF-Mediathek – auf Abruf bereit.


Mit dem Zweiten streamt man besser: Das Zweite Deutsche Fernsehen ist 2001 der erste deutsche Sender mit Online-Mediathek. Deren Chef Eckart Gaddum hat damit noch viel vor, erzählt er Markus Trantow in der turi2 edition #9. Er berichtet, wie ARD und ZDF die Walled Gardens zwischen ihren Online-Angeboten einreißen, einen gemeinsamen öffentlich-rechtliches Netz-Kosmos schaffen und dabei dennoch unabhängig bleiben. Lesen Sie jetzt den ganzen Text über die ZDF-Mediathek hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9” (Foto: ZDF/Markus Hintzen).

InfoDigital: ZDF zieht sich nach Betrugsfall Ende 2020 aus dem IRT zurück.

Institut für Rundfunktechnik
Geordneter Rückzug: Das ZDF zieht sich beim Institut für Rundfunktechnik zurück – die Mainzer wollen ihre Mitgliedschaft Ende 2020 kündigen, berichtet InfoDigital. Das ZDF reagiere damit als erster Partner auf den Betrugsskandal um entgangene Patentrechte. Außerdem sei der "Bedarf nach rundfunkspezifischem Know-how" in Zeiten der Digitalisierung nicht mehr so hoch.

Wie sich die ebenfalls beteiligte ARD nun verhält, ist noch offen – ein Sprecher gab zu Bedenken, dass bislang keine "formale Kündigung des ZDF" vorliegt. Diese müsse "schriftlich gegenüber allen Einzel-Gesellschaftern erfolgen". Erst wenn die Kündigung des ZDF vorliege, könnten die übrigen Gesellschafter erörtern, welche Auswirkungen die Kündigung des ZDF hat.

Ein für das Technikinstitut tätiger Patentanwalt soll sich 200 Mio Euro in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Beim Prozess hatten sich die Beteiligten auf einen Vergleich in Höhe von 60 Mio Euro geeinigt.
infosat.de, turi2.de (Background)

Korrektur 18.50 Uhr: In einer ersten Version dieser Meldung hieß es, dass sich die ARD über eine Haltung zur ZDF-Kündigung verständigen wollten. Das stimmt nicht. Wie sich die 13 übrigen Gesellschafter zur Kündigung verhalten, erörtern die Gesellschafter unabhängig voneinander. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Website-Anbieter Jimdo nimmt AfD-Meldeportal für Journalisten vom Netz.

Jimdo, Baukasten-Anbieter für Homepages, hat eine Website mehrerer AfD-Abgeordneter unter Führung von Petr Bystron gelöscht. Sie hatten ein Meldeportal für "Mainstream-Aussteiger" initiiert, das Journalisten von ARD und ZDF auffordert, "Zustände zu entlarven". Die Seite rufe zu "antidemokratischem Handeln" auf und verstoße gegen die Werte der Firma, sagt Jimdo. Bystrom beeindruckt das nicht, er weicht auf einen anderen Server aus.
horizont.net, faz.net

AfD verhindert kritischen ZDF-Beitrag über Tino Chrupalla.

AfD: Die ZDF-Sendung "Frontal 21" wollte Dienstag einen Beitrag über den AfD-Politiker Tino Chrupalla senden, in dem sich das Magazin kritisch mit dessen Führungsstil auseinandersetzt. Auf Intervention der Partei mit einer Unterlassungsverpflichtung zog der Sender den Bericht noch vor der Ausstrahlung zurück, berichtet Matthias Meisner. Das ZDF habe die Erklärung nicht unterschrieben, wolle nun aber zunächst eine weitere Stellungnahme des Politikers abwarten. Chrupalla bewirbt sich am Wochenende beim AfD-Parteitag um die Parteispitze.
twitter.com

Niggemeier: Medien interpretieren Bericht zu ARD- und ZDF-Publikum falsch.

Publikum der ARD- und ZDF-Nachrichten ist nicht so links, wie u.a. "Welt am Sonntag", "Tagesspiegel" und "NZZ" es darstellen, kritisiert Stefan Niggemeier. Er schaut sich den zugrundeliegenden Bericht des Reuters Institutes an, aus dem v.a. Konservative ableiten, die "Tagesschau" und "Heute" erreichten die Mitte der Gesellschaft nicht mehr. Niggemeier vermutet, dass die kritisierten Medien eine Grafik des Berichts falsch interpretieren.
uebermedien.de

turi2 edition #9: ZDFneo-Chefin Nadine Bilke im Porträt.


Alles neo, oder was? Nadine Bilke hat die ZDF-Mediathek mit aufgebaut, seit gut einem Jahr erprobt sie bei ZDFneo, dem Junge-Leute-Ableger des ZDF, die TV-Zukunft. Heike Reuther beschreibt sie in der turi2 edition #9 als im Sender gut vernetzte Macherin mit Teamgeist. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”. (Foto: Gaby Gerster für die “turi2 edition #9”)

Kef kritisiert zu hohe Gehälter beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Öffentlich-Rechtliche zahlen überproportionale Gehälter mahnt die Kef an und fordert niedrigere Personalkosten. Die Finanzkommission ließ die Gehälter der Rundfunkanstalten von einer externen Agentur mit anderen Unternehmen vergleichen. Während das Lohnniveau im Vergleich zu privaten Medienunternehmen ähnlich sei, würde die Verwaltung im Vergleich zu sonstigen öffentlichen Verwaltungen überproportional gut bezahlt. Insbesondere bei WDR, NDR, BR, HR und ZDF seit die Vergütung höher.
medienkorrespondenz.de, faz.net

ZDF nimmt “heute+” aus dem linearen Programm, stellt “heute”-Formate neu auf.

ZDF schläfert das Spätnachrichten-TV-Format heute+ ein, berichtet Alexander Krei bei DWDL. Die Marke überlebt und ziert künftig "Video-Formate im Netz". Für die linear-nachrichtliche Wiedererweckung der Zuschauer, die bei "Markus Lanz" eingenickt sind, soll ein neues "spätes Nachrichtenformat nach Mitternacht" sorgen - "heute" und "heute-journal" werden ohnehin gerade unter dem Titel "ZDFheute 2020" reformiert.
dwdl.de

Porträt: Naturfilmer Andreas Kieling geht mit Wildtieren auf Tuchfühlung.

Tierfilmer Andreas Kieling (Foto) ist ein Star in der Szene, in seinen Dokus für die ZDF-Reihe Terra X geht er mit Wildtieren auf Tuchfühlung. Stefan Willeke porträtiert den kantigen Filmemacher, der die Gesichter vieler Bären besser voneinander unterscheiden könne als die mancher Menschen. Nur widerwillig akzeptiert Kieling, dass auch Naturdokus heute nach Drehbuch laufen müssen.
"Zeit Magazin" 48/2019, S. 21 - 28 (Paid)

Laura Karasek macht Podcast zu ihrer ZDFneo-Talkshow “Zart am Limit”.

ZDFneo bestellt eine zweite Staffel der Talkshow Zart am Limit mit Laura Karasek. Die Sommer­vertretung von Jan Böhmermann darf im Frühjahr 2020 erneut ran, ein genauer Termin steht noch nicht fest. Bereits im Januar lässt Karasek in einem wöchentlichen "Zart am Limit"-Podcast von sich hören.
dwdl.de, presseportal.de


Aus dem Archiv von turi2.tv: "Ich würde es auch umsonst machen": Multitalent und Moderatorin Laura Karasek im Interview. (10/2019)


Lesen Sie hier das Interview mit Laura Karasek aus der turi2 edition #9 oder hören es als Podcast.

Zitat: Marietta Slomka will in Politiker-Interview Knackpunkte zeigen.

"Ein gut geführtes Interview kann einen Politiker vielleicht nicht 'knacken' - aber es kann zeigen, wo die Knackpunkte liegen. Durch die Frage erhält der Zuschauer wichtige Infos, selbst wenn der Politiker nicht darauf eingeht."

"heute-Journal"-Moderatorin Marietta Slomka sagt im Interview mit der "Süddeutschen", dass viele nicht verstehen, dass sie mit einer Gegenfrage nicht ihre eigene Meinung kundtue, sondern als Journalistin den Gegenpart einnehme.
sueddeutsche.de

Michael Krüßel leitet Beitragsservice von ARD, ZDF und DRadio.

Schon GEFunden: Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio hat einen neuen Chef, Michael Krüßel, 51. Er arbeitet bislang und seit 2014 als Finanzchef beim WDR, vorher für die Mediengruppe RTL und die Handelsblatt-Gruppe. Der WDR-Verwaltungsrat muss noch zustimmen. Vorgänger Stefan Wolf ging zuvor auf eigenen Wunsch.
presseportal.de, turi2.de (Background)

ARD schließt einen neuen TV-Deal mit Florian Silbereisen.

ARD schließt einen vierjährigen Vertrag mit Florian Silbereisen, schreibt die "Bild am Sonntag". Allein für 2020 seien fünf Samstagabend-Shows plus mindestens zehn weitere Shows im MDR geplant. Experten schätzen die Kosten einer Primetime-Show auf 2,5 Mio Euro, "weit weniger als 10 %" erhalte Silbereisen. Neben dem ZDF sollen auch ProSieben und Sat.1 um Silbereisen gebuhlt haben. Bei der ZDF-Verhandlungen sei sogar eine Neuauflage von "Wetten, dass...?" Gesprächsthema gewesen.
"Bild am Sonntag", S. 38 (Paid)

Lese-Tipp: Die Umbenennung des “Traumschiff”-Kapitäns könnte historisch bedingt sein.

Lese-Tipp: Das ZDF ändert Florian Silbereisens Rollenname als "Traumschiff"-Kapitän aufgrund eines vermeintlichen Buchstabendrehers, schreibt T-Online. Bereits im Februar hatte die "FAZ" über die umstrittene Namensgebung berichtet. Die Pressemitteilung vom Januar hatte laut ZDF einen Tippfehler, der monatelang nicht korrigiert wurde. Statt Max Prager heißt die Figur künftig Max Parger. Historisch gab es einen 1854 geborenen Kapitän Prager, der als fremdenfeindlich gilt.
t-online.de, quotenmeter.de, faz.net (Bericht Februar)

ARD und ZDF vernetzen ihre Mediatheken über die Suchfunktion.

ard_zdf_150x150ARD und ZDF machen die Inhalte ihrer Mediatheken ab Montag gemeinsam verfügbar. So können Zuschauer beim ZDF z.B. nach dem "Tatort" suchen und gelangen via Link in die ARD-Mediathek. Auch die Livestreams der Hauptprogramme sollen verlinkt werden. Außerdem sei eine gemeinsame Login-Funktion geplant, mit der Nutzer die Mediatheken personalisiert nutzen können.
tagesspiegel.de

Ex-ZDF-Direktor Walter Konrad ist tot.

Walter Konrad, 84, ist tot. Der Ex-ZDF-Direktor ist am 11. November gestorben. Konrad begann im Justitiariat des neugegründeten ZDF, war erster Vorsitzender des Erfinderausschusses des Senders und erster Datenschutzbeauftragter. 1982 wechselte er in die Programmarbeit: Konrad leitete fünf Jahre die Programmplanung, wurde 1987 3sat-Koordinator und arbeitete ab 1996 als Direktor Europäische Satellitenprogramme.
presseportal.de

“Ich würde es auch umsonst machen”: Multitalent und Moderatorin Laura Karasek im Interview.


Ins Studio mit Staatsexamen: Laura Karasek ist Rechtsanwältin, Roman-Autorin, Mutter zweier Kinder und nun auch TV-Talkerin. In der turi2 edition #9 spricht die Tochter von Literaturkritiker Hellmuth Karasek über Show-Projekte, Selbstbewusstsein und das Tochter-Sein. Lesen Sie jetzt das ganze Interview von Heike Reuther mit Laura Karasek kostenlos hier als Online-Text und hier in unserem neuen, komfortablen E-Paper. Das Gespräch gibt es hier auch als Video und Podcast. (Fotos: Gaby Gerster für die “turi2 edition #9”)

“FAZ”: Indexmodell beim Rundfunkbeitrag kommt vorerst nicht.

Rundfunkbeitrag: Die Bundesländer können sich nicht auf ein neues Modell einigen, wonach dem der Beitrag an einen Index gebunden automatisch steigt, berichtet die "FAZ". Laut Oliver Schenk, Leiter der sächsischen Staatskanzlei, seien zwar "alle Länder grundsätzlich für Reformen", die Zeit für ein Index-Modell jedoch "noch nicht reif." In den nächsten Tagen werde die Kef ihre Empfehlung für den künftigen Beitrag abgeben. Unabhängig davon rechne Schenk für die nächste Gebührenperiode Abgaben in Höhe von "18 Euro + X".
per Mail, turi2.de (Background)