GeraNova Bruckmann übernimmt “National Geographic”.


National Geragraphic: Die deutsche Ausgabe des Natur- und Wissensmagazins National Geographic erscheint ab Januar 2020 bei GeraNova Bruckmann. Der Münchner Verlag sichert sich die Lizenz, die bisher Gruner + Jahr hatte. G+J lässt den Vertrag nach 20 Jahren auslaufen, betreut aber weiterhin das Anzeigengeschäft.

"National Geographic" steht inhaltlich in Konkurrenz zu den G+J-Marken "Geo" und "P.M.", ein Ausbau dieser könnte zu kartellrechtlichen Problemen führen, denen die Hamburger mit der Lizenz-Abgabe von "National Geographic" womöglich zuvorkommen wollen. Auch das Reise-Magazin "National Geographic Traveller" und die "National Geographic Special Editions" wechseln den Verlag. Gera Nova Bruckmann verlegt in Deutschland bereits die Bücher von "National Geographic".
meedia.de, rtl.de, turi2.de (Background)

Musikfirmen finanzieren neue Musik-Magazine.

Musikjournalismus: Festival-Veranstalter Goodlive und Kartenverkäufer Ticketmaster füllen die Lücke, die eingestellte Blätter wie "Intro" und "Spex" hinterlassen, berichtet Musikjournalist Christoph Möller bei DLF Nova. Das Ticketmaster-Magazin Applause sei der Versuch, das Image loszuwerden, nur teure Karten zu verkaufen. Chefredakteur Daniel Koch sagt, er habe aber große Freiheiten, auch bei politischen Themen. Nicetry-Chefin Jördis Hagemeier sieht in ihrem Magazin mehr als nur ein Werbefenster für die Goodlive-Events.
deutschlandfunknova.de (6-Min-Audio)

Burda Style holt Franziska von Alvensleben und Ulrike Schulz.

Burda Style baut die Führung aus: Franziska von Alvensleben wird Publishing Director, Ulrike Schulz Sales Director. Von Alvensleben war zuletzt Verlagsleiterin im Vision Media und Madame Verlag der Media Group Medweth. Bei Burda verantwortet sie das Magazingeschäft. Schulz kommt aus der Modebranche und übernimmt bei Burda Style den B2B-Gesamtvertrieb der Einzelschnittmuster und Nähhilfen.
horizont.net

General-Kuchel bekommt drei neue Offiziere.

Aufmarsch neuer Truppen: "Computer Bild"-Chefredakteur Dirk General-Kuchel vereidigt drei neue Offiziere. Als stellvertretender Chefredakteur kommt Felix Disselhoff (Foto) von Meedia fürs Digitale. Ebenfalls Vize werden der bisherige Ressortchef Georg Oevermann und der geschäftsführende Redakteur Florian Rüttinger. Vorgänger Moritz Zielenkewitz wechselt innerhalb von Springer, Sebastian Griesbach verlässt das Unternehmen.
per Mail

ProQuote: “stern” strahlt mit knapp 53 % Frauenanteil in Führungs-Jobs.

stern erreicht als erstes Leitmedium einen Frauenanteil von mehr als 50 % in Führungspositionen der Print-Redaktion, zählt ProQuote. Die Zeitschrift besetzt alle Leitungsjobs mit gemischten Doppelspitzen und erreicht so 52,5 %. Der "Spiegel" meldet einen Frauenanteil von knapp 39 %, die "Süddeutsche" 32,6 %. Schlusslicht ist "Focus" mit nur 11,8 % Frauen.
meedia.de