Sabine Eckhardt führt den Beirat von Media4Planet.

Media4Planet zählt auch Sabine Eckhardt zu seinen Mitstreitern, schreibt Rupert Sommer. Eckhardt war bis Februar Vermarktungschefin bei ProSiebenSat.1. Sie ist Gründungsmitglied der Nachhaltigkeits-Initiative und soll den Beirat führen. Auch Marcus Prosch, bis 2018 Pressesprecher für Digitales bei ProSiebenSat.1. zählt zum Team. Der frühere ProSiebenSat.1-Vorstand Peter Christmann führt die Geschäfte von Media4Planet.
kress.de
turi2.de (Eckhardt), turi2.de (Media4Planet)

Aus dem Archiv von turi2.tv: ProSiebenSat.1-Frau Sabine Eckhardt verkauft mit Datenschätzen Zielgruppen-Werbung

“manager magazin”: Sabine Eckhardt und Jan Kemper verlassen ProSiebenSat.1.


Neue Besen: Der Kehraus bei ProSiebenSat.1 geht weiter, schreibt das "manager magazin" und berichtet, dass Finanzvorstand Jan Kemper, 38 und Vermarktungschefin Sabine Eckhardt, 46, die Sendergruppe verlassen. Vor allem Kemper gehe im Streit, er habe sich mit dem neuen ProSiebenSat.1-Chef Max Conze "völlig überworfen". Kemper habe beim Aufsichtsrat eine Ablösung Conzes vorgeschlagen.

Conze habe weite Teile seiner Führungsmannschaft gegen sich aufgebracht, also hagelt es Abgänge: Produktionsvorstand Jan Frouman, 47, hat sich schon 2018 gegen eine Vertragsverlängerung entschieden, COO Christof Wahl, 54, ging im Juli 2018. Laut "manager magazin" soll Rainer Beaujean, bisher CFO beim Verpackungshersteller Gerresheimer, Jan Kemper ersetzen und Ex-Dyson-Managerin Michaela Tod auf Sabine Eckhardt folgen, allerdings nicht als Vorständin. ProSiebenSat.1 bestätigt die Personalien in einer Pressemeldung, spricht allerdings von Trennungen "in bestem Einvernehmen".
manager-magazin.de, presseportal.de

Mitarbeit: Markus Trantow

Aus dem turi2.tv-Archiv (03/2018): "Wir sind kein Gemischtwarenladen." – ProSiebenSat.1-Vorständin Sabine Eckhardt im Strategie-Gespräch.

Marketing-Chefin Sabine Eckhardt: “ProSiebenSat.1 ist kein Gemischtwarenladen.”

"Wir sind weiß Gott kein Gemischtwarenladen."

Sabine Eckhardt, Marketing-Chefin von ProSiebenSat.1, erklärt im Interview mit turi2.tv, dass sie Online-Geschäfte mit Sex-Toys, Erlebnis-Geschenken und Dating-Plattformen nutzt, um den "Datenschatz" all dieser Unternehmen zu heben.
turi2.tv (4-Min-Interview auf YouTube)

“Wir sind kein Gemischtwarenladen.” – ProSiebenSat.1-Vorständin Sabine Eckhardt im Strategie-Gespräch.


Datenschatzgräber: "Wir sind weiß Gott kein Gemischtwarenladen", verteidigt Sabine Eckhardt, Vorstand Sales und Marketing bei ProSiebenSat.1, die Investments des Medienkonzerns in E-Commerce-Firmen unterschiedlichster Branchen. Hinter den Investitionen und Beteiligungen z.B. an den Dating-Plattformen Elite Partner und Parship, dem Vergleichsportal Verivox, dem Online-Sexshop Amorelie oder dem Erlebnisanbieter Jochen Schweitzer stehe "eine ganz klare Strategie", sagt Eckhardt im Interview mit turi2.tv am Rande eines Handelsblatt Club Gesprächs in München. Nur mit einem breiten Angebot könne ProSiebenSat.1 den "Datenschatz heben", um Werbung zielgruppengenau auszuspielen.

Mit Addressable TV, also Werbung, die auf das anonymisierte Profil des Zuschauers zugeschnitten ist, erhofft sich ProSiebenSat ein neues Geschäft: "Dadurch bekommen wir auch regionale Kunden ins Fernsehen", freut sich Eckhardt. Fernsehwerbung bleibe weiterhin wichtig, um möglichst schnell große Massen an Kunden zu erreichen: "Die brauchen Sie auch heute, um im Wettbewerb der vielen Produkte gesehen zu werden."
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Spox, Goal.com, Gofeminin und Onmeda sind Kunden von SevenOne Media.

SevenOne Media hat Spox, Goal.com, Sportal.de sowie die Plattform E-Sports, Gofeminin und Onmeda als Kunden akquiriert. Laut eigenen Angaben ist die P7S1-Tochter damit der größte Bewegtbildvermarkter im Bereich Sport. Spox, Goal.com, Sportal.de gehören zur DAZN-Mutter Perform Group und senden Live- und Hintergrundberichte. Esports.com bringt Live-Übertragungen von Events und redaktionelle Berichte. Gofeminin ist ein Frauen-, Onmeda ein Gesundheitsportal, beide gehören zur französischen TF 1 Gruppe.
horizont.net

Aus dem Archiv von turi2.tv: ProSiebenSat.1-Frau Sabine Eckhardt verkauft mit Datenschätzen Zielgruppen-Werbung.

ProSiebenSat.1 baut den Vermarkter SevenOne Media um.

ProSiebenSat.1 gibt seinem Vermarkter SevenOne Media eine neue Struktur aus zwei Säulen: Thomas Wagner verantwortet als Vorsitzender der Geschäftsführung die Agentur-Betreuung, Thomas Port ist für die Client-Betreuung zuständig und soll den direkten Dialog mit Werbekunden suchen. Der SevenOne will sich so stärker als bisher als Beratungsunternehmen profilieren. Die Befürchtung, Geschäfte künftig an den Agenturen vorbei machen zu wollen, versucht Sabine Eckhardt, Vorstand für Sales und Marketing, zu zerstreuen: Die Agenturen sollen Hauptkunde bleiben, die neue Client-Betreuung solle helfen, die Bedürfnisse der Werbewirtschaft besser zu verstehen.
dwdl.de, wuv.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: ProSiebenSat.1-Frau Sabine Eckhardt verkauft mit Datenschätzen Zielgruppen-Werbung.

P7S1 kooperiert mit Burda, liebäugelt mit De-Flix.


Offen für De-Flix: Conrad Albert, noch bis Ende Mai Interimschef von ProSiebenSat.1, lässt im "Handelsblatt"-Interview medienpolitische Testballons steigen. Er "begrüßt die Idee" einer gemeinsamen On-Demand-Plattform der privaten und öffentlich-rechtlichen Sender. BR-Intendant Ulrich Wilhelm hatte sie wieder auf die Tagesordnung gehoben - Albert nennt ihn einen "echten Vordenker".

Gleichzeitig verkündet Marketing-Chefin Sabine Eckhardt in "W&V" eine Vermarktungs- und Content-Allianz mit Burda. Werbekunden sollen crossmediale Kampagnen bekommen, inhaltlich wollen die Partner bei TV-Sendungen, Websites und Events zusammenarbeiten. Erste Kunden sind das Schmuckhaus Pandora und Elektronikriese Samsung.

Albert erwartet eine offenere Haltung der Kartellbehörden als 2014, als die Plattform "Germanys Gold" in der Prüfung scheiterte. Albert wünscht sich außerdem, dass die Regulierungsrahmen für Plattformen wie YouTube und Fernsehkonzerne wie den seinen ähnlicher werden. Inhaltlich sollen lokale Inhalte und Live-Programme gegen die Konkurrenz aus der Konserve helfen.
"Handelsblatt", S. 22 (Paid, Albert), wuv.de (Burda)

Video vielleicht verpasst? Die meistgeklickten turi2.tv-Videos im März.


Das Osternest ist leer, der Bauch voll? Wir liefern Ihnen zum Oster-Endspurt Futter für die grauen Zellen: die Top-5-Videos von turi2.tv im März. Darin tummeln sich der Hausarzt der Nation, eine Fernseh-Nase, die es mit Print versucht, und das Botox-Bekenntnis der "Gala"-Chefredakteurin.

Top 1:
Eckart von Hirschhausen über "stern Gesund Leben" und das "digitale Gift fürs Gehirn".
(1.537 Abrufe im März)

Top 2:
Michalis Pantelouris stellt Joko Winterscheidts Magazin "JWD" vor.
(1.316 Abrufe)

Top 3:
"Botox ist kein Fremdwort für mich" – "Gala"-Chefin Anne Meyer-Minnemann über "Beautify".
(808 Abrufe)

Top 4:
"Wir sind kein Gemischtwarenladen." – ProSiebenSat.1-Vorständin Sabine Eckhardt im Strategie-Gespräch.
(586 Abrufe)

Top 5:
Streamingdienst Deezer: Wie aus Daten ein Musik-Programm wird.
(485 Abrufe)

Die Top 5 in einer Playlist.

“Clap”: ProSiebenSat.1 stellt Weichen für Ebeling-Nachfolger.


Freie Fahrt für Conrad Albert? ProSiebenSat.1 gibt seiner neuen Drei-Säulen-Strategie Köpfe und stellt damit die Weichen für den Nachfolger von Konzernchef Thomas Ebeling (Foto links), berichtet Daniel Häuser. Vize-Chef Conrad Albert (Foto rechts) führt keinen der Konzernbereiche. Der Manager, der zuletzt öffentlichkeitswirksam einen Anteil am Rundfunkbeitrag fürs Privatfernsehen forderte, könnte damit als neuer Konzernchef bereitstehen, vermutet Häuser.

An der Spitze des wichtigen Bereichs Entertainment, u.a. mit Verantwortung für die TV-Sender, werden künftig Sabine Eckhardt, Chief Commercial Officer Entertainment, und Christof Wahl, Chief Operating Officer Entertainment, stehen – gemeinsam mit dem neuen, noch unbenannten Konzernchef. Die Produktions-Sparte steht unter der Leitung von Jan Frouman, bisher Vorstand Content & Broadcasting.

Das E-Commerce-Geschäft mit Marken wie Verivox, Jochen Schweizer und Amorelie wird von Noch-Konzernchef Ebeling geleitet. Ab 22. Februar übernimmt Jan Kemper zusätzlich zu seiner Rolle als Finanzvorstand des Konzerns.
clap-club.de, turi2.de (Background)

ProSiebenSat.1 will mit aggregierten Nutzerdaten Facebook & Co Paroli bieten.

ProSiebenSat1-P7S1 Logo ohne Schriftzug 150ProSiebenSat.1 aggregiert Nutzerdaten verschiedenster Dienste des Konzerns, von E-Commerce bis Streamingdienst, um Werbekunden ein möglichst klares Bild der Nutzer zu liefern. Im "Horizont"-Interview geben die Vorstände Sabine Eckhardt und Christof Wahl das Ziel aus, ein europäisches Gegenstück zu amerikanischen Plattformen wie Google und Facebook zu schaffen. Auch für Partnerschaften mit konzernfremden Anbietern ist ProSiebenSat.1 offen, so ergänzen demnächst die Discovery-Sender Dmax und TLC das Programmangebot der 7TV-App.
"Horizont" 20/2017, S. 12/13 (Paid)

Aldi setzt auf Content Marketing bei “The Voice”.

Jury "The Voice of Germany"
Nächster Halt Musik: Aldi wagt sich mit ProSiebenSat.1-Tochter SevenOne Adfactory ins Werbeumfeld der Castingshow "The Voice of Germany". Der Discounter will junge Kunden mit Content Marketing locken, die Kampagne startet am 20. Oktober zum Auftakt der neuen Castingshow-Staffel. Erst im September haben Aldi Süd und Aldi Nord erstmals eine gemeinsame Kampagne gestartet und im TV geworben.

Es gehe nicht darum "überall die Marke hochzuhalten", so Sabine Eckhardt, CCO von ProSiebenSat.1 und Vorsitzende der Geschäftsführung bei SevenOne Adfactory im Interview mit "Werben & Verkaufen". Das Kernthema bleibe "Einfachheit". Der Nachwuchsrapper Fargo begleitet für Aldi jede Sendung mit einer Reportage und gibt ein Konzert in einer Kölner Aldi-Filiale. Das aktuelle Video des Nachwuchsmusikers heißt denn auch Einfach sein. Die Kampagne wird im TV, mit Sonderwerbeformen, Adressable TV, in sozialen Netzwerken und mit Lizenzen und Gewinnspielen umgesetzt.
"Werben & Verkaufen" 42/2016, S. 20 (Paid)

Deutsche Vermarkter sehen Schwarzblenden-Urteil gelassen.

TV-Werbung im Fernseher 150Schwarzblenden-Urteil schockt deutsche Vermarkter weniger als die Kollegen in Österreich, berichtet Petra Schwegler. Sabine Eckhardt von SevenOne Media sieht sowohl für Sender als auch für Werbekunden "kein Umsatzrisiko". VPRT-Chef Tobias Schmid zeigt sich lediglich genervt davon, dass solcherlei "Unsinn" bei Google und Facebook niemanden interessieren würde.
wuv.de, turi2.de (Background)

turi2.de/index: Basis-Infos für Medien & Marken.

turi2.de/index liefert Basis-Info für Medien-, Marken- und Meinungsmacher. Im Index finden sie grundlegende Infos, Videos und Links zu Köpfen, Marken und Begriffen der Kommunikationswelt. turi2.de/index/koepfe (derzeit 111) A: Afhüppe, Sven Arntzen, Andreas B: Ballwieser, Dennis Balzli, Beat Becker, Julia Behrendt, Frank Bellut, Thomas Bertram, Heribert Beuchler, Tina Beyer,... Weiterlesen ...

lexikon2 – der Überblick.

lexikon2 ist das videoorientierte Handy-Lexikon für Medien- und Markenmacher und liefert Basisinfos aus der Kommunikation. Die turi2-Autoren sammeln nützliche Infos, Videos und Links über Köpfe und Konzepte der Branche. A: Afhüppe, Sven Amazon Apple Arntzen, Andreas B: Ballwieser, Dennis Balzli, Beat Bauer Becker, Julia Behrendt, Frank Bellut, Thomas... Weiterlesen ...