Spotify erstellt seinen Nutzern künftig täglich personalisierte Playlisten.

Spotify-Logo ohne Schriftzug 150Spotify startet das Angebot Daily Mix, bestehend aus bis zu sechs personalisierten Playlisten täglich. Im Gegensatz zu Discover Weekly, das neue, zum Geschmack des Nutzers passende Musik vorschlögt, basieren die Zusammenstellungen bei Daily Mix auf bereits gehörten Liedern und sollen dafür sorgen, dass die Nutzer bekannte Lieblingsmusik schneller wiederfinden.
theverge.comKommentieren ...

- Textanzeige -
Digital Advertising: Von Mediaplanung, Vermarktung und Trends
Werden Sie Digital-Advertising-Profi und erhalten Sie Grundkenntnisse sowie tiefe Einblicke in Marktgegebenheiten, Herausforderungen und Trends, wie Programmatic Buying, Native Advertising, Social Media, AdBlockern, uvm. Hier erfahren Sie mehr.

- Textanzeige -
Agenturjobs.de - über 200 der heißesten Agenturjobs
Die spezialisierte Jobbörse für Werbe-, PR-, und Digital-Agenturen bietet eine riesige Auswahl an attraktiven Jobs für den Agentur-Nachwuchs und für Agentur-Profis. Jetzt Stellenangebote durchstöbern und bewerben! Oder: Jetzt eine Premium-Anzeige schalten für € 59 statt € 95. Der Code TURITARIF kann bis Ende September eingelöst werden!
www.Agenturjobs.de

“Bild” gewinnt Rechtsstreit gegen Klaus Wowereit.

Klaus Wowereit - 600
Bilderstreit beendet: Der Bundesgerichtshof gibt "Bild" im Rechtsstreit gegen Klaus Wowereit in letzter Instanz Recht. Wowereit hielt Fotos aus dem Januar 2013, die ihn zusammen mit einem befreundeten Ehepaar in einer Berliner Bar zeigen, für privat und ging gegen die Veröffentlichung vor. Das Landgericht Berlin gab ihm Recht.

Der Bundesgerichtshof urteilt anders: "Bild" stellte die Fotos in einem Bericht in Zusammenhang mit einem Misstrauensantrag gegen Wowereit, das mache sie zu Zeugnissen der Zeitgeschichte.
tagesspiegel.de, sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

In den USA und Südkorea sind noch 40 % explosionsgefährdete Samsung-Smartphones im Umlauf.

SamsungSamsung: Noch immer sind in den USA und Südkorea etwa 40 % explosionsgefährdete Galaxy Note 7 Smartphones im Umlauf. Auch der Austausch bereitet dem Konzern Probleme: In Deutschland dürfen die defekten Geräte eigentlich nicht von der Post transportiert werden, bei den Ersatz-Handys schwächelt der Akku.
theverge.com, n-tv.de (Austausch)Kommentieren ...

New Business Verlag meldet Titelschutz für Journalismus-Magazin an.

new_business_150New Business Verlag, neuer Auftragnehmer für das Verbandsmagazin des DJV, meldet in der heutigen Ausgabe des Titelschutzanzeigers ein Journalismus-Magazin "in allen möglichen Schreibweisen, Titelkombinationen, Zusammensetzungen und Abkürzungen" für alle Medien an. Der bisherige Verleger Thomas Rommerskirchen verklagt im Streit um das Magazin zur Zeit den DJV.
titelschutzanzeiger.de, turi2.de (Rommerskirchen)Kommentieren ...

Hör-Tipp: BDZV diskutiert über den “Lügenpresse”-Vorwurf.

lügenpresse_symbolbildHör-Tipp: Der BDZV diskutiert zum Abschluss des ersten Kongresstages über Lügenpresse. Auf dem Podium des Zeitungskongresses setzen sich Peter Pauls, "Kölner Stadt-Anzeiger", Politikwissenschaftler Werner Josef Patzelt, Peter Stefan Herbst, "Saarbrücker Zeitung", AfD-Politiker Alexander Gauland, Nikolaus Blome, "Bild", und Miriam Meckel, "Wirtschaftswoche", mit den Vorwürfen gegen die Medien auseinander.
wwwagner.tv (45-Min-Audio)Kommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
heise_polittalk_600x400
"Der mündige Bürger in der digitalen Welt". Verlieren wir die Kontrolle über die Erfassung und Nutzung unserer Daten? heise online, das Leitmedium für Hightech-News, lädt am 18. Oktober zum Polittalk nach Berlin ein. Vertreter aus Politik, der digitalen Wirtschaft und Netizens diskutieren ein heikles und spannendes Thema. Mit anschließendem Get-together. Der Eintritt ist frei. Anmeldung für den Polittalk.

interview2: AfD-Vize Alexander Gauland über “Lügenpresse”.



Ganz neue Töne: AfD-Vizechef Alexander Gauland geht ungewöhnlich zahm auf die Medien zu und sieht den Begriff "Lügenpresse" kritisch. Journalisten würden "nicht in jedem Fall" die Unwahrheit schreiben und das sei auch nie gemeint gewesen, sagt Gauland im turi2.tv-Interview beim Zeitungskongress. Viele Journalisten hätten sich aber gemein gemacht mit der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel: "Das hat viele Menschen tief verunsichert und es hat sie entfremdet von den Medien."

Gauland lobt "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, der im turi2.tv-Interview Fehler auch seiner Redaktion im Umgang mit der "Willkommenskultur" eingeräumt hatte. Trotz dieser Entwicklungen macht sich Gauland wenig Sorgen, dass ihm die Themen ausgehen: Mit grundsätzlicher Kritik an Eliten-Entscheidungen werde die AfD "immer eine sehr gute Marktlücke im Wählerpotenzial" finden. Gauland gibt aber zu, dass die AfD dazu auch die viel kritisierten Medien braucht: "Nur über den Resonanzboden der Medien erzielen sie gesellschaftliche Wirkung."
turi2.tv (5-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Interview di Lorenzo)Kommentieren ...

Meinung: Michel Friedman hat seine zweite Chance genutzt.

Talkshow 'hart aber fair' in KölnMichel Friedman hat seine zweite Chance nach seinem Fall im Jahr 2003 nach dem Strafbefehl wegen illegalen Kokainbesitzes und weiteren Vorwürfen genutzt, urteilt Joachim Huber. Im Fall um das von der Türkei beschlagnahme Interviewmaterial sei Friedmann nun klug genug keinerlei Genugtuung oder Befriedigung zu zeigen. Gleichwohl habe die Öffentlichkeit Friedmanns Vergangenheit nicht vergessen.
tagesspiegel.de
Kommentieren ...

Soziale Netzwerke gehen weiter nur begrenzt gegen strafbare Inhalte vor.

Facebook HassSoziale Netzwerke löschen auch ein Jahr nach dem Start der Taskforce "Umgang mit rechtswidrigen Hassbotschaften im Internet" nur einen Bruchteil der von Nutzern gemeldeten, strafbaren Inhalte, beklagt Justizminister Heiko Maas. Schlusslicht ist laut Jugendschutz.net Twitter, das nur 1 % der betreffenden Inhalte verbannt.
tagesspiegel.de
Kommentieren ...