- Anzeige -

25 Jahre, 25 Cover: Zum Jubiläum des Nachrichtenmagazins FOCUS haben deutsche und internationale Künstler ihre eigene Titelseite gestaltet. Aino Laberenz, die auch das Operndorf Afrika in Burkina Faso leitet, vermittelt auf ihrem Cover die Botschaft: "Everyone Welcome". Jetzt in der Jubiläums-Ausgabe! #25jahrefocus
www.25jahrefocus.de

Spotify schließt Inhalte-Deals und liefert Radioinhalte mit Bildmaterial.


Inhaltify: Musik-Streamer Spotify will die Ohren des Radio- und Podcastpublikums einsammeln und startet die Inhalte-Offensive Spotlight, zunächst exklusiv in den USA. Zu den Partnern gehören u.a. BuzzFeed News mit einer täglichen Nachrichtensendung sowie Refinery29 und Cheddar. Die Spotlight-Beiträge enthalten begleitende visuelle Elemente wie Fotos und Text.

Der schwedische Musikstreaming-Platzhirsch versucht schon seit einiger Zeit, mit Musikvideos und Podcasts über das angestammte Kerngeschäft hinaus zu wachsen. Spotlight soll die Themenbereiche Nachrichten, Popkultur, Sport, Politik und Musik abdecken und "in naher Zukunft" in weiteren Märkten starten.
bloomberg.com, variety.com, press.spotify.comKommentieren ...

Politik will Finanzierung des dänischen Rundfunks ändern.

Dänemark diskutiert über seinen öffentlich-rechtlichen Rundfunk, schreibt Reinhard Wolff. Bis zum Jahresende muss die Regierung eine neue Berechnung der aktuell rund 340 Euro hohen Jahresgebühr erarbeiten. Die Haupt-Regierungspartei Venstre fordert dabei ebenso wie die rechte Dänische Volkspartei, die die Regierung toleriert, eine deutliche Kürzung des Budgets. In der Opposition gibt es zumindest für die Umstellung auf ein Steuermodell starke Befürworter. Kritiker befürchten, dass dadurch der Einfluss des Staates steigen würde.
taz.deKommentieren ...

Zitat: ARD-Chefredakteur Rainald Becker glaubt an wissensvermittelnde Formate.

"Dieser Publikumsvorsprung wird mit wissensvermittelten und lehrreichen Quizsendungen erreicht. Und nicht mit Shows, wie Sie sie von den Kommerzsendern kennen."

ARD-Chefredakteur Rainald Becker betont bei der Jahresprogrammpräsentation, dass das Erste beweise, dass Sender auch mit anspruchsvollen Formaten große Zuschauerzahlen erreichen können.
dwdl.deKommentieren ...

Facebook lässt Nutzer Stories künftig auch vom Desktop aus posten.

Facebook-LogoFacebook setzt weiter auf seine Stories-Funktion und lässt Nutzer künftig auch von seiner Desktop-Version aus Inhalte teilen. Bisher war dies nur von mobilen Geräten aus möglich. Facebook platziert die Inhalte zudem künftig auch stationär prominenter. Durch die Änderungen erhofft sich der Konzern mehr Zuspruch bei Werbetreibenden für das Format.
techcrunch.comKommentieren ...

IBM erreicht erstmals seit 2012 ein Umsatz-Plus.

IBM meldet für das 4. Quartal 2017 Einnahmen in Höhe von 22,5 Mrd Dollar – rund eine halbe Mrd über den Erwartungen der Analysten. Die Zahlen liegen damit erstmals seit 22 Quartalen über denen des Vorjahres. Fast die gesamten Erträge fallen auf die Bereiche Analyse, Cloud-Dienste, Mobile und Sicherheit. Vor zwei Jahren machte dieser Bereich noch nur etwas über ein Drittel aus.
wiwo.de, cnbc.comKommentieren ...

WhatsApp startet eigene App für Firmenkunden.

WhatsApp startet eine App für Firmenkunden. Die Anwendung gibt es zunächst nur für Android und ermöglicht Unternehmen, die WhatsApp für den Kundenkontakt nutzen, unter anderem, Antworten auf häufig gestellte Fragen abzuspeichern. Ferner können Firmen Öffnungszeiten angeben, eine Abwesenheitsnotiz für den Kundendienst einrichten und auf Statistiken zugreifen.
persoenlich.com, "Handelsblatt", S. 18 (Paid)Kommentieren ...

Verhältnis der Amerikaner zu Medien hat sich unter Trump verändert.

Medien in den USA sehen sich nach einem Jahr Trump-Präsidentschaft mit einem stark zersplitterten Verhältnis der Bürger zu ihnen konfrontiert, berichtet Johannes Kuhn. Während Medien wie CNN und die "New York Times" im tendenziell progressiven Lager ihr Ansehen festigen konnten, ist unter den Anhängern der Republikaner nur noch eine Minderheit der Meinung, dass Medien grundsätzlich eine Kontrollfunktion über die Politik ausüben.
sueddeutsche.de
Kommentieren ...

Video-Tipp: Eurowings dreht Sicherheitsvideo mit Christoph Maria Herbst.

Video-Tipp: Lufthansa-Tochter Eurowings springt in seiner aktuellen Werbekampagne auf den u.a. von Air New Zealand bekannten Zug unterhaltsamer Sicherheits-Videos auf. Die Airline präsentiert ein vermeintliches Making-of mit seinem Testimonial Jochen, gespielt von Christoph Maria Herbst. Darin bringt der den Regisseur zur Verzweiflung. Für das Video verantwortlich ist die Eurowings-Leadagentur Lukas Lindemann Rosinski.
horizont.net

Kommentieren ...

Amazon reduziert Kandidaten für zweiten Hauptsitz auf 20 Städte.


Wie früher bei Olympia: Amazon macht aus der Suche nach dem Standort für seinen zweiten Hauptsitz eine PR-Show und stellt eine Liste mit 20 Kandidaten vor, die in der engeren Auswahl sind. Unter den Städten befinden sich unter anderem die Metropolen New York, Chicago, Miami, Los Angeles und Hauptstadt Washington DC. Aber auch kleinere Großstädte wie Nashville in Tennessee oder Raleigh (North Carolina) stehen auf der Liste. Mit Toronto ist zudem eine kanadische Stadt im Rennen. Die weiteren Städte und Regionen auf der Liste lauten Atlanta, Austin, Boston, Columbus, Dallas, Denver, Indianapolis, Montgomery County, Newark, Northern Virginia, Philadelphia und Pittsburgh. Amazon will nun von jedem Kandidaten weitere Informationen einholen und sich dann entscheiden.

Im September hatte Amazon eine offene Bewerbungsphase für Städte mit mehr als 1 Mio Einwohner angekündigt und versprochen, 5 Mrd Dollar in den neuen Standort zu investieren sowie dort 50.000 Mitarbeiter zu beschäftigen. Insgesamt 238 Städte haben sich laut Amazon in der Folge beworben. Neben Steuererleichterungen haben einige der Metropolen mit PR-Aktionen versucht, Amazon für sich zu gewinnen. So hat New York etwa das Empire State Building in den farben von Amazon beleuchtet. Stonecrest, ein Vorort von Atlanta, bat an, einen Teil der Stadt in "City of Amazon" umzubenennen. (Foto: dpa)
manager-magazin.de, turi2.de (background)Kommentieren ...

- Anzeige -

25 Jahre, 25 Cover: Zum Jubiläum des Nachrichtenmagazins FOCUS haben deutsche und internationale Künstler ihre eigene Titelseite gestaltet. Tobias Rehberger hat für sein Cover FOCUS-Titelhelden aus den vergangenen 25 Jahren zu einer Party-Galerie montiert. Jetzt in der Jubiläums-Ausgabe! #25jahrefocus
www.25jahrefocus.de

Bild des Tages: Mit vielen leckeren Nutzwertbröckchen.


Fakten-Fakten-Fakten-Eintopf: Burdas Geburtstagskind "Focus" spendiert beim "Spiegel" Suppe aus dem Foodtruck. Hintergrund: Rudolf Augstein hatte Hubert Burda einst versprochen, dass der, sobald der "Focus" ihn ruiniert habe, jederzeit Suppe von ihm bekäme. Die Brühe soll angeblich gegen Hexenschuss und Burnout helfen - und bei der Suche nach dem besten Arzt. (Foto: Focus)
meedia.deKommentieren ...

Burda gründet Blockchain-Startup.


Was mit Blockchain: Burda springt auf den Krypto-Trendzug auf und gründet in Berlin das Startup Botlabs, das die Blockchain-Technologie erkunden soll. Die neue Firma soll konkrete Innovationen für Unternehmen erarbeiten und Wege finden, wie sich die Technologie ins operative Geschäft einbinden lässt. Die Blockchain-Technologie ermöglicht sichere Transaktionen aller Art ohne Zwischeninstanzen. Sie ist eine Art dezentrales Kassenbuch, das durch verteilte Kopien bei jedem einzelnen Nutzer fälschungssicher wird. Bekannteste Anwendung ist die Kryptowährung Bitcoin.

Blockchain habe das Potenzial, "die Nachfolge des http-Protokolls im World Wide Web anzutreten" und das heute von wenigen Großkonzernen beherrschte Internet "wieder zurückzuführen zu seinem höchst demokratischen Gründungsmythos", schwärmt Burda-Vorstand Philipp Welte. Geschäftsführer von Botlabs ist Ingo Rübe, der bisher Chief Technology Officer für Burdas Verlagsgeschäft war.
burda.com, horizont.netKommentieren ...

Agenturen stehen für Wahlkampf bei Neuwahlen bereit.

Neuwahlen: Die SPD könnte im Fall der Fälle auf ihre Werbeagentur KNSK zählen, fertige Konzepte gibt es aber nicht, erfährt Peter Hammer. Der Vertrag zwischen CDU und Jung von Matt dagegen ist am 24. September ausgelaufen. Ganz zufrieden waren beide Seiten mit der Kampagne zwar nicht, jedoch habe die CDU schon vorsichtig angefragt. Die CSU arbeitet weiter mit der Serviceplan-Tochter Saint Elmo's zusammen, die FDP bleibt auf Bundesebene Heimat Berlin treu. Ob die Grünen wieder die extra formierte Wahlkampfagentur Ziemlich Beste Anworten verpflichten, ist unklar.
wuv.de
Kommentieren ...

IVW: "stern" verliert, das "Lustige Taschenbuch" verkauft 42 % mehr.

stern verliert im 4. Quartal 2017 laut IVW 15 % an verkaufter Auflage, das sind 56.000 Hefte weniger bei jetzt noch 320.000. Auf "Landlust" haben 9,6 % bzw. 92.000 Käufer weniger Lust. Die "Bravo" fällt erstmals in ihrer Geschichte auf unter 100.000. Das "Lustige Taschenbuch" legt um 42 % auf 214.000 verkaufte Exemplare zu - womöglich befeuert durch Jubiläumsaktionen. "Zeit" und "FAS" bleiben stabil, "BamS" und "WamS" verlieren jeweils rund 8 %. Bei den Tageszeitungen legt nur die "taz" nennenswert um 3,4 % zu.
dwdl.de, meedia.deKommentieren ...

- Anzeige -

DIE ZEIT gewinnt: Auflagenplus gegen allgemeinen Trend
DIE ZEIT hat auch im 4. Quartal 2017 (IVW) mit einer verkauften Auflage von 505.010 Exemplaren ihren 1. Platz als größte Qualitätszeitung Deutschlands gefestigt. Speziell in der Abo-Auflage wächst DIE ZEIT plus 2,6 % im Vergleich zum Vorjahresquartal laut IVW 4/17 auf aktuell 344.117 Exemplare. Mehr unter www.iqm.de/zeit

NowThis beerdigt seine Nur-Plattform-Strategie, legt sich eine altmodische Homepage zu.

Die Homepage lebt: Springer-Beteiligung NowThis hat sich von der reinen Plattform-Strategie verabschiedet und bietet die eigenen Beiträge nun auch auf einer eigenen Destination an, unter Nowthisnews.com. Die Marke hat seit 2015 auf eine eigene Website verzichtet. Mittlerweile sei die Marke zugkräftig genug, um Nutzer auf ein eigenes Objekt zu ziehen, argumentiert Chef Athan Stephanopoulos.
meedia.de, businessinsider.deKommentieren ...

Amazon Video beendet drei Comedy-Serien.

Amazon Studios zieht bei gleich drei selbstproduzierten Comedy-Serien für seine Streaming-Plattform Amazon Video den Stecker, berichtet "Deadline". Für "I Love Dick", "Jean-Claude Van Johnson" mit Jean Claude van Damme sowie für die hochgelobte Serie "One Mississippi" ist nach der jeweils aktuellen Staffel Schluss. Das Studio wolle sich auf Serien konzentrieren, die ein breiteres Publikum ansprechen.
deadline.com, dwdl.de, spiegel.deKommentieren ...

TV-Tipp: RBB sendet "Lange 'Kontraste'-Nacht" mit Beiträgen aus 50 Jahren.

TV-Tipp: Zum 50. Geburtstag des Politmagazins Kontraste sendet der RBB ab 23.45 Uhr fünf Stunden lang "Kontraste"-Geschichten aus fünf Jahrzehnten. Schon um 18.00 Uhr stellen sich Moderatorin Astrid Frohloff und der langjährige "Kontraste"-Mitarbeiter Roland Jahn, heute Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, bei Facebook Live den Fragen der Zuschauer.
rbb-online.de, rbb-online.de (Videos der "Kontraste"-Nacht)Kommentieren ...

- Anzeige -
"Heimat und die Fremden" lautet das Thema des Jahres beim Theodor-Wolff-Preis 2018. Die vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ausgeschriebene Würdigung wird vergeben für Texte, die 2017 in einer deutschen Tages-, Wochen- oder Sonntagszeitung gedruckt oder digital erschienen sind. Autoren bewerben sich bis 31. Januar 2018 hier:
www.bdzv.de/twp/

Basta: Adoptify bringt Hund und Herrchen mit gleichem Musikgeschmack zusammen.

Rocker-Spaniel: Auch Hunde haben einen individuellen Musikgeschmack, sagt eine Studie der Uni Glasgow. Damit die Disco-Dogge nicht beim Klassik-Liebhaber und der Techno-Terrier beim Indiefan landet, matcht nun Adoptify den Musikgeschmack von Hund und Herrchen - bisher aber nur als Kampagne von Serviceplan, Spotify und dem Tierschutzverein München.
serviceplan.com

Kommentieren ...

Thjnk-Geschäftsführerin Bettina Olf wird Kreativchefin bei Geometry Global.

Bettina Olf, 52, bisher Geschäftsführerin und Co-Kreativchefin der Hamburger Agentur Thjnk, wird Kreativchefin von Geometry Global Deutschland. Bettina Olf arbeitet ab März im Hamburger Büro der Agentur und wird sich um Kunden wie British American Tobacco, Emirates, Leica, Varta und Volkswagen kümmern. Geometry Global gehört wie Thjnk zur WPP-Gruppe.
horizont.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

- Anzeige -

25 Jahre, 25 Cover: Zum Jubiläum des Nachrichtenmagazins FOCUS haben deutsche und internationale Künstler ihre eigene Titelseite gestaltet. Anselm Reyle setzt auf dem für FOCUS entworfenen Cover sein Spiel von Glitzer, Neon und Kitsch ein. Jetzt in der Jubiläums-Ausgabe! #25jahrefocus
www.25jahrefocus.de

Donald Trump vergibt "Fake News Awards".

Donald Trump hat in der Nacht seine angekündigten "Fake News Awards" an von ihm verhasste Medien vergeben. Auf der Website der Republikaner veröffentlicht er die aus seiner Sicht größten Verfehlungen der US-Medien. Auf der Liste stehen u.a. CNN, die "New York Times", "Washington Post" aber auch Nobelpreisträger Paul Krugman. Viele US-Journalisten machen sich über den Negativ-Preis lustig. Die Journalisten-Organisation CPJ sieht die Pressefreiheit in den USA in Gefahr.
gop.com (Fake News Awards), sueddeutsche.deKommentieren ...

"Focus"-Chefredakteur Robert Schneider ist überzeugt, dass noch was geht.


Das Interview mit Robert Schneider (oben) entstand im Zusammenhang mit einem Rundgang durch die Redaktion (siehe unten).

Schneider, der Handwerker: Mit Robert Schneider kann der Focus heute Abend beruhigt seinen 25. Geburtstag feiern. Chefredakteur Schneider ist Magazin-Mann aus Leidenschaft und begabter Blattmacher. Der Blick auf die Auflage macht ihn nicht nervös. "Es geht was", sagt Schneider im turi2.tv-Interview. "Es ist nicht so negativ, wie wir Journalisten unsere Branche selbst zerreden."

Schneider denkt klassisch, er macht "Focus" wie vor 25 Jahren. Jedes Heft soll Gesprächsstoff liefern, auch wenn die Redaktion mit dem Umzug von München nach Berlin schmerzhaft geschrumpft ist. "Ein 'Focus' ist gelungen, wenn die Leute drei, vier Dinner Talks aus dem Heft haben." Trotz vieler Rückenschmerz- und Burnout-Cover verteidigt Schneider die Bezeichnung als Nachrichtenmagazin. "News to use" seien die "Focus"-Erfolgsformel und längst Alltag bei "Spiegel" und "stern".
turi2.tv (10-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)

Kommentieren ...

lexikon2: "Focus".


Focus ist der Zwitter im Zeitschriftenregal: äußerlich Illustrierte, offiziell Nachrichtenmagazin. Am 18. Januar 1993 gegründet, gelingt Verleger Hubert Burda und Chefredakteur Helmut Markwort das scheinbar Unmögliche: Sie etablieren eine dritte Kraft neben "Spiegel" und "stern". Bis heute ist "Focus" eine Wundertüte zwischen politischen Interviews, Lebensratgebern und populärer Kunst. Weiterlesen …