ProRecherche will Journalisten Investigativ-Recherche beibringen.

ProRecherche_150ProRecherche will Lokalzeitungen für investigative Recherchen fit machen. Die Initiative bietet u.a. Seminare an, in denen Journalisten das Recherche-Handwerk lernen können. Das gemeinnützige Recherche-Projekt soll sich durch Spenden und Seminarbeiträge finanzieren und will u.a. mit dem Recherchebüro Correctiv zusammenarbeiten.
br.de, kress.deprorecherche-lehrredaktion.orgKommentieren ...

Mediakraft blutet aus.

Mediakraft 150Mediakraft verliert mit Daaruum einen weiteren YouTube-Star. Die Videobloggerin mit über 1 Mio Abonnenten will nach dem Vertragsende zum 30. Juni erstmal eine Schaffenspause einlegen. Zeitgleich hat auch die Comedy-Kombo Space Frogs den YouTube-Vermarkter verlassen - laut Mediakraft "im besten Einvernehmen".
sueddeutsche.dewelt.de, twitter.com (Statement Daaruum), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Otto-Brenner-Stiftung bemängelt Polit-Magazine im TV.

Otto-Brenner-Stiftung-150Polit-Magazine von ARD und ZDF sind zu unpolitisch und springen zu oft auf Themen auf, statt eigenen Themen Relevanz zu verschaffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der gewerkschaftsnahen Otto-Brenner-Stiftung. Besonders schwach seien die Rechercheleistungen von "Fakt" (MDR) und "Kontraste" (RBB), kritisieren die Autoren und empfehlen die Beschränkung auf zwei Polit-Formate im Ersten.
spiegel.deKommentieren ...

Olympia: Medienrechtler sehen Wettbewerbs-Probleme.

ioc150 Olympia Olympische RingeOlympia-Deal ist medienrechtlich "angreifbar", meint Jörg Ukrow, Vorstandsmitglied des Instituts für Europäisches Medienrecht. So sei Eurosport nicht in mindestens zwei Dritteln der deutschen Haushalte empfangbar. Die Größe des Rechte-Pakets und die lange Vergabedauer böten zudem "wettbewerbsrechtliches Konfliktpotenzial".
"Süddeutsche Zeitung am Wochenende", S. 42Kommentieren ...

“Spiegel” beklagt Verrat durch die Bundesregierung.

Spiegel-150Spiegel telefoniert seit Edward Snowden mit Krypto-Handys, schickt verschlüsselte Mails und redet in Videokonferenzen mit vorher vereinbarten Codes, heißt in der aktuellen "Hausmitteilung". Dass das Magazin nun trotzdem Zielobjeket des US-Geheimdienstes und von der eigenen Regierung "augenscheinlich verraten" wurde, sei "eine Ungeheuerlichkeit".
"Spiegel" 28/2015, turi2.de (Background)Kommentieren ...

RWE ließ Kontakte zu Journalisten durchleuchten.

RWE-150RWE hat Kontakte von Führungskräften zu Journalisten überwachen lassen. Auf Anweisung von Chefjustiziar Manfred Döss hat die Sicherheitsfirma Control Risks die Telefonverbindungsdaten leitender Angestellter analysiert. Dabei kam eine Liste heraus, auf der vier Journalisten der "Berliner Zeitung", der "WAZ", der "FAZ" und dem "Spiegel" standen, die über den Konzern berichtet hatten.
"Spiegel" 28/2015, spiegel.deKommentieren ...

Bundesliga teilt Rechte-Pakete neu auf.

Bundesliga-Logo 150Bundesliga will die Live-Rechte für die Spielzeit ab 2017/18 in acht statt bisher sechs Paketen vermarkten und technologieneutral vergeben. Das geht laut "Sponsors" aus einem Ausschreibungskonzept hervor, das dem Bundeskartellamt vorliegt. Für die Highlight-Berichterstattung, etwa in der Sportschau, gibt es zwei Szenarien, von denen eines auf 45 Minuten beschränkt ist. Die Ausschreibung soll im Januar eröffnet werden, die Vergabe im April 2016 stattfinden.
"Sponsors" (Vorabmeldung per Mail), sponsors.de (Paid), tagesspiegel.deKommentieren ...

Middelhoff-Insolvenzverfahren ist eröffnet.

Thomas Middelhoff 2014 dpa 150Thomas Middelhoff: Das Insolvenzverfahren ist eröffnet. Etwa 50 Gläubiger verlangen mehr als 100 Mio Euro, aber noch ist unklar, ob die Forderungen in der Höhe berechtigt sind. Insolvenzverwalter Thorsten Fuest hat bisher auf einem Treuhandkonto ganze 600 Euro versammelt. Middelhoffs Bielefelder Villa wird in die Insolvenzmasse eingehen.
handelsblatt.com, wdr.de, sueddeutsche.deKommentieren ...

“Neon”-Chefin Nicole Zepter baut ihr Führunsgteam um.

Nicole Zepter-150Neon-Chefredakteurin Nicole Zepter holt sich ihre Vertrauten an Bord: Jan Abele, ehemaliger Vize-Chef von The Germans, einem von Zepter gegründeten Indiemagazin, wird Berater der Chefredaktion. "Neon"-Gründungsmitglied Mirko Borsche kehrt als kreativer Berater der Chefredaktion zu "Neon" zurück. Die bisherigen Vizechefs Anke Helle und Sascha Chaimowicz sowie Art Direktorin Ji-Young Ahn gehen "in gegenseitigem Einverständnis".
horizont.net, turi2.de (Backgropund)Kommentieren ...

CIA hat den “Spiegel” abgehört.

Spiegel-150Spiegel wurde offenbar vom US-Geheimdienst abgehört. 2011 warnte die CIA das Bundeskanzleramt vor einem Maulwurf in den eigenen Reihen. Hans Josef Vorbeck, Stellvertreter von Geheimdienstkoordinator Günter Heiß, stand im Verdacht, Dienstliches ausgeplaudert zu haben. Kurz darauf wurde er versetzt, offiziell aus "Spargründen", um in seiner neuen Rolle die Geschichte des Bundesnachrichtendienstes aufzuarbeiten. Der "Spiegel" hat bei der Bundesanwaltschaft Anzeige erstattet.
spiegel.de, bild.de, spiegel.de (Background Versetzung)Kommentieren ...

“taz”-Chefredakteurin wechselt zur Deutschen Welle.

ines-pohl-aufm-600x400Ausgetazt: Chefredakteurin Ines Pohl, 48, verabschiedet sich überraschend von der "taz". Sie heuert zu Jahresende bei der Deutschen Welle an und geht ins US-Studio nach Washington. Ihr Co-Chef Andreas Rüttenauer verantwortet die Chefredaktion vorerst allein. In Ihrem offiziellen Statement sagt Pohl: "Natürlich gibt es in Deutschland keine andere Zeitung, für die ich lieber arbeiten würde, als für die 'taz'. Aber nach sechs Jahren als Chefin dieser Zeitung wird es Zeit für etwas Neues." Das ist nicht die ganze Geschichte.

Die Schwäbin kam 2009 als Nachfolgerin von Bascha Mika an die Spitze der "tageszeitung"-Redaktion in Berlin-Kreuzberg. Noch im Februar zeigte sie sich im Gespräch mit "Clap" unsicher, ob sie schon "angekommen" sei. 2014 wurde ihr mit Andreas Rüttenauer ein Co-Chef zur Seite gestellt - als Aufpasser, wie es "FAZ"-Medienressortleiter Michael Hanfeld formulierte. Im Spätsommer 2013 sorgte Pohl für Aufsehen, als sie einen Artikel über "Pädophilie und grüne Ideologie" von Christian Füller handstreichartig aus dem Blatt nahm. Kurze Zeit später kritisierte sie in einem Interview in der "Süddeutschen" erneut öffentlich ihre Redaktion - das kam nicht nur gut an. Zumindest mit einem Teil des Teams galt das Verhältnis seither als belastet. Im Frühjahr 2014 kündigte der tazzwei-Ressortleiter David Denk und sprach von einer "vergifteten Atmosphäre".

Vielleicht liegen die Gründe für den Jobwechsel aber auch viel einfacher: Ines Pohls Frau ist Amerikanerin. Das Paar lernte sich in Harvard kennen, wo Pohl 2005 als Stipendiatin der renommierten Nieman Foundation studierte.
faz.net, dwdl.de, meedia.de, dw.com, clap-club.de (Ankommen), faz.net (Füller), faz.net (belastetes Verhältnis), taz.de (Denk), taz.de (Frau)1 Kommentar

Madsack hat Option auf Anteile an neuer Druckerei.

madsack_150Madsack hält "seit Jahren" eine Option auf 5 % der Unternehmensanteile an der Druckerei Oppermann, berichtet Bülend Ürük. Die Firma soll die Ende 2016 schließende Madsack-Druckerei in Hannover ersetzen. Eine weitergehende Beteiligung sei "kartellrechtlich nicht möglich". Madsack werde Oppermann aber weder bei Investitionen unterstützen noch eine Vergütung der Mitarbeiter nach Tarif einfordern, so eine Sprecherin.
kress.deKommentieren ...

“Bild” und “taz” mischen bei Griechenland-Debatte mit.

Und wer fragt uns? “Bild” will in Sachen Griechenland-Politik nicht nur berichten, sondern aktiv mitmischen. Die Titelseite der Freitagsausgabe ziert ein Wahlzettel für ein “Bild-Referendum”. Die Idee: Bevor die Griechen am Sonntag über ein Reformprogramm abstimmen, das weitere Milliardenhilfen bringen kann, sollten auch die Deutschen befragt werden, meint… Weiterlesen …

Meinung: Bild.de macht indirekt “IS”-Propaganda.

Bild-150Bild.de hilft dem "IS" indirekt bei der Propaganda, kritisiert Mats Schönauer und unterstellt dem News-Portal eine Doppelmoral. In Berichten über "widerliche", "perverse" und "grausame" Taten der Terrormiliz bleibt es selten bei der Beschreibung der "Horrorbilder". Oft zeigt Bild.de verpixelt auch Fotos und Videos der Gräueltaten.
bildblog.deKommentieren ...