DFB-Funktionäre haben Wettanbieter ODS möglicherweise im Sponsoring bevorteilt.

DFB: Ex-DFB-Finanzdirektor Ulrich Bergmoser verdächtigt die Funktionäre mehrerer Fußball-Landesverbände, dem Verband 2017 Schaden von mehr als 50 Mio Euro zugefügt zu haben, indem sie einen Sponsoringvertrag mit dem Sportwetten-Anbieter ODS durchwinkten. Die ODS-Konkurrenten Tipico und Bwin hätten weitaus bessere Angebote vorgelegt. Hintergrund der Bevorteilung könnte sein, dass mehrere DFB-Landesverbände Verbindungen zu Lotto-Toto haben, zu dem ODS gehört.
"Spiegel" 8/2019, S. 123 (Vorabmeldung)

- Anzeige -

TV-Tipp von TV Spielfilm: Nebenbuhler, Familientragödien, die ruppige Ex-Chefin: Die zweite Folge um einen männlichen Geburtshelfer in München (gespielt von Leo Reisinger) hat ein paar Mätzchen zuviel, aber neben schön erdigem Humor auch ernsthaftere Untertöne.
"Toni, männlich, Hebamme – Daddy Blues", Das Erste, 20.15 Uhr
Unser Tipp: direkt ins laufende TV-Programm einschalten mit Smartphone, Tablet, PC oder TV: live.tvspielfilm.de

WDR-Chefredakteurin Ellen Ehni sagt, der Sender prüfe Doku-Recherche nun besser.

WDR-Dokus: Chefredakteurin Ellen Ehni sagt im "Spiegel"-Interview, der Sender habe neben den Dokus der kritisierten Autorin stichprobenartig weitere geprüft, könne aber nicht alle prüfen. Das Vieraugenprinzip und die Gegenrecherche weitet der WDR aus und will die Protagonisten-Akquise schriftlich festhalten. Dokus zu "weichen" Themen müssten "ebenso wasserdicht recherchiert sein wie ein 'Monitor'-Beitrag".
spiegel.de, turi2.de (Background)

"Horizont": Funke will 130 Vermarktungs-Stellen streichen.

Funke will auch in der Vermarktung sparen, schreibt "Horizont". Nach Infos des Betriebsrates streicht Funke 120 der 335 Stellen der Regionalmedien-Vermarktung in Nordrhein-Westfalen und verschiebt 40 Mitarbeiter in eine andere Firma. Von 24 Außenbüros sollen nur acht bis zwölf bleiben. In den Regionalmedien-Vermarktungen in Hamburg und Berlin sollen zwei sowie vier Stellen abgebaut werden. Funke wolle außerdem die Handelsvertreterstruktur prüfen. In Thüringen werden vakante Vermarktungs-Stellen nicht neu besetzt, befristete Verträge laufen aus. Funke schweigt zu den Zahlen.
horizont.net, turi2.de (Background)

Vice will sich im deutschsprachigen Raum auf Vice.com konzentrieren.

Vice strukturiert sein Onlinegeschäft im deutschsprachigen Raum um: Die Ableger Noisey und Motherboard bleiben zwar am Netz, rücken aber redaktionell in den Hintergrund. Die Redakteure sollen künftig hauptsächlich Inhalte für Vice.com liefern, schreibt Meedia. Die US-Mutter Vice Media hat weltweit 10 % der Stellen gestrichen.
meedia.de, turi2.de (Background)

Basta: Die Liebe fällt, wohin sie will.

Gebrochene Herzen: Die Großbank HSBC in Hongkong will zum Valentinstag die Herzen ihrer Mitarbeiter höher schlagen lassen: Männliche Mitarbeiter bekommen Angebote für vergünstigte Laptops, Kameras und Kopfhörer, weibliche für Staubsauger und Küchengeräte. Vielleicht ohnehin verlorene Liebesmüh, seit bekannt wurde, dass bei HSBC die Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern wieder steigen.
faz.net

Pulver BidCon gibt Kaufangebot für Scout24 ab.

Scout24: Die Holding Pulver BidCon, hinter der die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und die Blackstone Group stecken, geben ein Kaufangebot für Scout24 ab. Ihre Bedingung ist eine Beteiligung von 50 % plus eine Aktie. Scout24 wird mit 5,7 Mrd Euro Unternehmenswert bewertet, es wäre die größte Übernahme eines börsennotierten Unternehmens in Deutschland.
handelsblatt.com, gruenderszene.de, turi2.de (Background)

- Anzeige -

Die Robert Bosch Stiftung und das Zentrum für Medienkompetenz (ZFM) an der Universität Tübingen schreiben zum letzten Mal acht Stipendien für ihr Programm "Medienbotschafter Indien – Deutschland" aus. Deutsche Journalisten können sich bis zum 15. März für einen zwölfwöchigen Aufenthalt in Indien ab September 2019 bewerben.
india.medienbotschafter.com

Burda erhöht die Auflage von "My Life" auf 1,15 Mio.

Burda erhöht die Auflage seines "Apotheken Umschau"-Konkurrenten "My Life" vor dem Start im April von knapp 1 Mio auf 1,15 Mio. Hintergrund ist laut Verlag, dass bisher mehr als 6.000 Apotheken dem "Zukunftspakt Apotheke" beigetreten sind. Die Apothekergenossenschaft Noweda und Burda vertreiben darüber "My Life", dazu kommt eine bundesweite Online-Bestellplattform für Arzneimittel.
per Mail, turi2.de (Background)

VW entwickelt ein neues Markenlogo.

Volkswagen überarbeitet sein Logo grundlegend, mottet den 3D-Effekt ein und orientiert sich an dem Markenzeichen aus der Nachkriegszeit. Es funktioniere besser auf Bildschirmen. Das Logo ist noch geheim, VW will es im Laufe des Jahres einführen. Das erste Elektroauto, das mit dem Logo gekennzeichnet wird, läuft zum Jahresende in Zwickau vom Band und soll ID.3 heißen, erfährt die "Wirtschaftswoche". (Foto: VW-Logo von 1967)
wiwo.de, wikipedia.de (VW-Logos)

- Anzeige -

"Die Raumfahrt von heute ist Teamwork und der Hype um Helden geht vor allem auf Social Media zurück." – Rund um die 3000. Ausgabe der längsten Romanserie der Welt trifft Astronaut Reinhold Ewald auf Perry Rhodan. Über "Science" und "Fiction" bei den beiden Weltraum-Veteranen. Im #BauerMediaBlog.

"Washington Post": Facebook droht nach Datenskandalen eine Rekordstrafe in den USA.


Daten-Desaster: Die US-Aufsichtsbehörde FTC könnte Facebook im Zuge der Datenskandale eine Strafe in Höhe von mehreren Mrd Dollar anhängen, berichtet die "Washington Post". Damit würde die Behörde dem sozialen Netzwerk die höchste Strafe aufbrummen, die je ein Tech-Unternehmen erhalten hat. Beide Seiten würden sich jedoch noch in Gesprächen befinden und hätten sich noch nicht auf einen genauen Betrag geeinigt. Sollten die Gespräche nicht zu einer Einigung führen, könnte die FTC Facebook vor Gericht bringen.

Mit der Geldbuße soll Facebook nicht nur für die zahlreichen Datenskandale zur Rechenschaft gezogen werden. Auch der schlechte Umgang mit Fake News und der Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahlen 2016 durch russische Hacker stehen auf der Liste der Verfehlungen. Bislang ist Google der Rekord-Halter für FTC-Strafen: 2012 hatte der Suchmaschinenriese eine Strafe in Höhe von 22,5 Mio Dollar gezahlt, weil der Schutz der Nutzer-Daten nicht ausreichend gewährleistet wurde.
washingtonpost.com

- Anzeige -

TV-Tipp von TV Spielfilm: Greta Gerwig ("Frances Ha") manipuliert als Kontrollfreak mit Kinderwunsch das Leben von Ethan Hawke und Julianne Moore. Charmante Satire im New Yorker Intellektuellenmilieu, inszeniert von Rebecca Miller, Tochter des Stardramatikers Arthur Miller ("Tod eines Handlungsreisenden").
"Maggies Plan", 3Sat, 22.25 Uhr
Unser Tipp: direkt ins laufende TV-Programm einschalten mit Smartphone, Tablet, PC oder TV: live.tvspielfilm.de

"Welt": Netflix zahlt ab September in die deutsche Filmförderung ein.

Netflix rudert rum und zahlt nun doch ab September in die deutsche Filmförderung ein, berichtet die "Welt". Die Entscheidung sei das Resultat eines Besuchs von Chef Reed Hastings bei Kulturstaatsministerin Monika Grütters während der Berlinale. Es sei noch nicht geklärt, anhand welcher Zahlen die Filmabgabe für den Streaminganbieter berechnet werden soll.
welt.de

Zitat: Sergej Lochthofen traut Funkes Sparplänen für Thüringen nicht.

"In Essen haben sie keine Vorstellung davon, wie die Orte in Thüringen heißen, wer die Leser überhaupt sind und was die hier so machen."

Sergej Lochthofen, ehemaliger Chefredakteur der "Thüringer Allgemeinen", sieht in Funkes Zukunftsprogramm einen Print-Rückzug auf Raten. Der Standort Thüringen sei in Essen "offensichtlich unwichtig", sagt er der "FAZ".
faz.net

Meinung: Die Clubs sind selbst verantwortlich, dass Fußball nur noch im Pay-TV läuft.

Fußball: Dass die Spiele der Champions League nur noch im Pay-TV zu sehen sind, geht auch auf das Konto der Vereine, kontert Jacques Raynaud, Sky-Chef für Sport und Vermarktung der Kritik von Karl-Heinz Rummenigge. Die Übertragungsrechte seien eindeutig so ausggeschrieben gewesen, dass "das meiste Geld gewinnt". Dies sei u.a. auch "auf starken Druck der Spitzenklubs" geschehen.
bild.de (Paid), dwdl.de, turi2.de (Background)

Bild des Tages: Amazon sagt Ansiedlung in New York nach Protesten ab.

Annahme verweigert: Ein rostiger Kahn liegt am Ufer von Long Island City in New York. Amazon beerdigt seine Pläne für eine Ansiedlung dort mit geschätzt rund 25.000 Arbeitsplätzen. Nach Bekanntwerden der Ansiedlung, versüßt mit rund 3 Mrd Dollar an Subventionen, gab es massive Proteste. Viele Bürger befürchteten steigende Mieten und zusätzliche Belastungen der Infrastruktur. (Foto: Mark Lennihan / AP Photo / Picture Alliance)
nytimes.com

Gruner + Jahr verlängert die Lizenz für die deutsche Ausgabe der "National Geographic" nicht.

Gruner + Jahr gibt die Lizenz für die deutschsprachige Ausgabe von "National Geographic" zum Jahresende ab, entdeckt Robert Tusch auf der Website des Kartellamts. Der Verlag hat die Lizenz fast 20 Jahre lang im Fünf-Jahres-Rhythmus beim US-Mutterkonzern erneuert. Tusch vermutet, G+J rechne mit Problemen mit dem Kartellamt wegen seiner zwei weiteren Wissensmagazine "P.M." und "Geo".
meedia.de

Lese-Tipp: Philipp Westermeyer ist Podcast-Vorreiter, schreibt Vera Vobel.

Lese-Tipp: Philipp Westermeyer, 39, Gründer der Online Marketing Rockstars, träumte als Kind von einem Job als Sportjournalist, sucht sich dann aber doch lieber Online-Nischen, in denen er Unternehmen hochzieht und sie verkauft. OMR gründete er, weil er selbst nicht programmieren kann und nicht von Entwickler-Einschätzungen abhängig sein wollte. Vera Vaubel porträtiert Westermeyer als Podcast-Vorreiter Deutschlands.
changelog.blog.de, turi2.de (Background)

Aus dem turi.tv-Archiv: OMR-Chef Philipp Westermeyer über Influencer Marketing und Personal Branding. (01/2017)

AfD-Jugendorganisation Junge Alternative akkreditiert die "taz" nicht.

Politik: Die AfD-Jugendorganisation "Junge Alternative" verweigert der "taz" die Akkreditierung für ihren Bundeskongress. Andere Medien sind zugelassen. Der Verfassungsschutz hat die Organisation zum Verdachtsfall erklärt, die "taz" berichtete darüber. Auch die AfD hat schon mehrmals Journalisten von öffentlichen Parteiveranstaltungen ausgeschlossen.
blogs.taz.de, tagesspiegel.de

RTL startet die Sendung "Gartenduell" mit Ex-Cindy Ilka Bessin.

RTL macht nach Küche und Karaoke auch den Garten zur Wettkampf-Arena: In der Sonntagnachmittag ausgestrahlten Sendung "Ran an den Rasen - Das Gartenduell" bekommen je zwei Teams 4.000 Euro und 72 Stunden Zeit, um aus furchtbaren Flora-Flecken rosige Rasen-Paradiese zurechtzugärtnern. Ilka Bessin, ehemals Cindy aus Marzahn, lebt dabei als Jurymitglied ihr Schrebergarten-Gen aus.
dwdl.de

Zitat: Bitkom findet Uploadfilter und Leistungsschutzrecht nicht so toll.

"Von der uns bekannten Meinungsfreiheit werden wir uns in einem gewissen Maß verabschieden müssen. Die Pressevielfalt im Internet wird spürbar abnehmen."

Bernhard Rohleder, Chef des IT-Lobbyverbands Bitkom, kritisiert den Kompromissvorschlag von EU-Parlament und Rat zur Urheberrechtsnovelle. Außer bei der Künstlichen Intelligenz kenne "die Richtlinie nur Verlierer".
infosat.de