• heute2: Putin führt Snowden als PR-Act vor.

    Edward Snowden fragt PutinAblenkungsmanöver: NSA-Whistleblower Edward Snowden hat sich von Russlands Präsidenten Wladimir Putin bereitwillig in eine PR-Vorführung einbauen lassen. In einer stundenlangen Live-Sendung mit Zuschauer-Fragen meldete sich gegen Ende überraschend Snowden per Videobotschaft zu Wort. Der ehemalige NSA-Mitarbeiter, dem Russland Asyl gewährt hat, fragt Putin, ob auch in Russland die Geheimdienste millionenfach Kommunikation überwachen. Putins wenig glaubwürdige Antwort: Russland setze zwar bestimmte Mittel ein, um Telefongespräche und Internetkommunikation auszuspähen, allerdings "nur mit gerichtlicher Zustimmung". Lächelnd fügt Putin hinzu, Russland habe für massenhafte Überwachung nicht "die technischen Mittel und nicht das Geld" wie die USA. Überrascht dürfte Snowdens Propaganada-Auftritt nur das TV-Publikum haben. Putin selbst hat den Whistleblower wohl als Trumpf im PR-Kampf gegen die USA eingesetzt. Denn nicht alles, was Putin in der Live-Sendung zu Russlands Rolle in der Ukraine-Krise sagte, wirkte glaubwürdig. (Bild: Screenshot RT)
    spiegel.de, sueddeutsche.de, bild.de, rp-online.de, businessinsider.com, rt.com (inkl. 5-Min-Video)

    weiter zu heute2: Tarifvertrag, Springer-Funke-Deal, DuMont. >>

  • heute2: Tarifvertrag, Springer-Funke-Deal, DuMont.

    - NEWS -

    Tarifvertrag für Zeitungsredakteure: In der zehnten Verhandlungsrunde kommen sich die Kontrahenten langsam näher, glaubt Daniel Bouhs. Die Verleger könnten die regionale Staffelung fallenlassen, die Gewerkschaften beim Weihnachtsgeld Abstriche machen. Die Gehälter könnten um zweimal 2 % steigen.
    taz.de, morgenpost.de, newsroom.de

    Springer-Funke-Deal bekommt grünes Licht aus Österreich: Die Kartellbehörden in Wien haben den Verkauf von Springer-Zeitschriften an die Funke-Gruppe mit Auflagen genehmigt. Der Deal war zustimmungspflichtig, weil Funke fast 50 Prozent an der Tageszeitung "Kurier" hält und darüber 25,3 Prozent an der Verlagsgruppe News.
    derstandard.at

    DuMont arbeitet einen jungen Ableger von express.de. Er soll "Kölle live" heißen und ab Sommer als "Unterhaltungs- und Eventportal" Inspirationen von US-Sites wie BuzzFeed aufnehmen. Die Nutzer können per App Fotos, Links, Kommentare oder kleine Geschichten teilen.
    kress.de

    Der Vintage Flaneur kommt nach drei Ausgaben im Eigenvertrieb an den Kiosk: Das Lifestyle-Magazin für Nostalgiker aus dem Bonner Duijm & Dovermann GbR bringt alle zwei Monate für 6,80 Euro Lifestyle-Tipps für Freunde der 20er bis 50er Jahre des 20. Jahrhunderts.
    wuv.de, kress.de, vintage-flaneur.de

    Medien in Deutschland sind zum Teil "in den Händen der US-Geheimdienste", sagt Diether Dehm, Ex-Liedermacher und Bundestagsabgeordneter der Linken, in einem Interview mit "The Voice of Russia". Linken-Fraktionssprecher Michael Schlick wiegelt ab: "Das ist eine Einzelmeinung."
    spiegel.de, voiceofrussia.com

    Kommentarflut auf den Facebook-Seiten deutscher Medien wird von rechten Zirkeln gesteuert, glaubt die "FAZ". Die Verschwörungstheoretiker berufen sich auf die Hackergruppe Anonymous, doch die distanzieren sich von den Aktionen.
    faz.net, facebook.com

    Huffington Post schafft mit ihrer deutschen Ausgabe bei der Agof auf Anhieb 1,33 Mio Unique User und damit im Februar Platz 23 der Newsseiten. Bei der IVW rangiert HuffPo.de sogar auf Platz 15. An der Spitze liegen weiter Bild.de, Focus Online und Spiegel Online.
    meedia.de, horizont.net, dwdl.de

    Groupon-Europachef Christopher Muhr verlässt den Rabatt-Anbieter nach rund fünf Jahren, um sich "eigenen Projekten" zu widmen. Nachfolger wird Tamer Tamar, der bisher für das internationale operative Geschäft verantwortlich zeichnete.
    blogs.faz.net, morgenpost.de

    Yahoo will Google als Suchmaschine auf dem iPhone ablösen. Angeblich hat Marissa Mayer Apple bereits ein attraktives Angebot unterbreitet. Google zahlt derzeit jährlich eine Milliarde Euro, um auf iOS-Geräten vorinstalliert zu sein.
    mobilbranche.de, handelsblatt.com

    - ECHO -

    Meistgeklickter Link gestern Abend war der Einbruch beim Anzeigenumsatz des "Spiegel" um 13 % im 1. Quartal.
    meedia.de

    - ZITATE -

    Mathias Döpfner 100"Ein Suchalgorithmus nutzt nichts, wenn es nichts gibt, was sich zu suchen lohnt."

    Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner hofft, dass sich auch im Silicon Valley ein Verständnis für Inhalte durchsetzt.
    welt.de

    - BACKGROUND -

    Süddeutsche Zeitung präsentiert mit dem Spritmonitor ein neues Datenjournalismus-Projekt. Dieser gibt einen bundesweiten Überblick über die Kraftstoffpreise und die Preisentwicklung im Tages-, Wochen- und Monatsverlauf.
    sueddeutsche.de

    Jeff Jarvis greift Mathias Döpfner für dessen offenen Brief an Google-Mann Eric Schmidt an: Döpfner klammere sich "an den Rockzipfel der Politik" und versuche, Google zu dämonisieren. Er setze auf das Eingreifen der EU, damit diese den "Dinosaurier" Springer durch Regulierung vor dem Wettbewerber rette.
    buzzmachine.com

    Angst vor Google hat Michael Maier, Herausgeber der Deutschen Wirtschaftsnachrichten, im Gegensatz zu Mathias Döpfner nicht. Bei ihm stammt nur 20 % des Traffics von Google, für ihn der Beweis, dass man auch "ohne Google ganz wunderbar existieren kann".
    deutschlandradiokultur.de, ondemand-mp3.dradio.de (12-Min-Audio-Interview)

    Kim Dotcom hat einen Teil seiner in Neuseeland beschlagnahmten Güter wiederbekommen. Ein Gericht in Auckland weigerte sich, einen Beschluss zur Beschlagnahmung von Autos, Bargeld, Schmuck und Kunstwerken im Gesamtwert von 7,4 Mio Euro zu erneuern.
    spiegel.de, sueddeutsche.de, radionz.co.nz

    Discovery Communication zieht sich aus dem Verkauf des britischen TV-Sender Channel 5 zurück. Dem Vernehmen nach hatte Discovery zwischen 250 und 300 Mio Pfund geboten und wollte zusammen mit BSykB als Käufer auftreten. Somit bleibt MTV-Mutter Viacom einer der letzten Interessenten.
    theguardian.com

    Yahoo versilbert Henrique de Castro den Abgang mit einer Abfindung von 58 Mio Dollar. Konzernchefin Marissa Mayer hatte ihrem Stellvertreter nach nur 15 Monaten an Bord im Januar gekündigt, weil er ihre Pläne zur Belebung des Anzeigengeschäfts nicht richtig umsetzte.
    wiwo.de

    Video-Tipp: "Bild" hofiert den gelernten Koch Peter Fitzek, der sich in Wittenberg selbst zum Chef des "Königreichs Deutschland" ernannt hat, und hilft ihm kräftig, sich als "Imperator Fiduziar" zu inszenieren.
    ndr.de (6-Min-Video) via bildblog.de

    Radio-Tipp für Ostersonntag: Thomas Gottschalk moderiert erneut bei Bayern3. Ab 20.00 Uhr präsentiert er zusammen mit Fritz Egner seine Lieblings-Hits aus vier Jahrzehnten Pop- und Rockgeschichte.
    bayern3.de

    - BASTA -

    Nuns just wanna have Fun: Nach dem irischen Priester Ray Kelly, der mit seiner "Hallelujah"-Interpretation zum YouTube-Star wurde, kommt nun die nächste geistliche Pop-Sängerin. Die italienische Nonne Cristina Scuccia singt bei "The Voice of Italy" ihre Version von Cindy Laupers "Girls just want to have fun".
    youtube.com via merkur-online.de

    Frohe Ostern wünscht die turi2-Redaktion! Der nächste heute2-Newsletter erscheint am Dienstagmorgen gegen 8.00 Uhr.

    heute2 - Nachrichten für Medienmacher von heute Morgen lesen.

    twitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2. Sie wollen mit turi2 einfach und schnell über 26.500 Medien-, Meinungs- und Markenmacher ansprechen? Dann schalten Sie Text- oder Kombi-Anzeigen, Banner oder Stellenanzeigen. Unsere Mediadaten hier als PDF.

  • heute2: Konkurrenz für Gruner + Jahrs "Eltern".

    wirletern400Sohn macht Eltern Konkurrenz: Jan Wickmann, Sprößling von Rolf Wickmann, der bei Gruner + Jahr jahrzehntelang die Zeitschriften im Vorstand verantwortetet, startet das Elternportal wireltern.de. Das will er zur "reichweitenstärksten" Plattform im Web für das Eltern-Segment machen - in Konkurrenz zu Gruners Eltern.de. Das neue Portal soll vor allem die beiden Magazine "Junge Familie" und "Kinder" crossmedial vermarkten. Der Junior Verlag, dessen Hauptanteilseigner und Geschäftsführer Wickmann jr. ist, erzielt mit beiden Titeln rund 3 Mio Euro Umsatz im Jahr und beschäftigt zehn Mitarbeiter. Der Verlag schreibe bereits schwarze Zahlen, sagt Wickmann. Viel vorgenommen hat er sich in jedem Fall: Die Gruner + Jahr-Portale Urbia.de und Eltern.de erreichen zusammen im Netz mehrere Mio Visits pro Monat.
    "Horizont", S. 6, wireltern.de

    weiter zu heute2: Suhrkamp, RTL, UFA. >>

  • heute2: Suhrkamp, RTL, UFA.

    Zahl des Tages: Insgesamt 6,3 Mrd Euro gaben Unternehmen laut Nielsen in Deutschland im 1. Quartal 2014 brutto für Werbung aus. Das sind immerhin 2,9 % mehr als 2013. Allein 2,8 Mrd Euro entfielen dabei aufs TV (+ 6,5 %), 1 Mrd Euro auf Zeitungen (- 1,8 %) und 799 Mio Euro auf Zeitschriften (- 0,3 %).
    horizont.net

    - NEWS -

    Suhrkamp-Verlag: Miteigentümer Hans Barlach darf gegen die Umwandlung des Verlags in eine Aktiengesellschaf vor den Bundesgerichtshof ziehen, entscheidet das Landgericht Berlin. Suhrkamp muss damit wohl noch mindestens bis zum Sommer in der Insolvenz bleiben.
    handelsblatt.com

    RTL Group wird 4,50 Euro pro Aktie als Schlussdividende für 2013 ausschütten, zusätzlich zur Sonderdividende - da freut sich Haupteigner Bertelsmann. Die Anzahl der Verwaltungsratsmitglieder wächst von 11 auf 12, Arvato-Chef Achim Berg ersetzt Thomas Hesse, Ex-Strategie-Vorstand von Bertelsmann.
    wort.lu

    ProSiebenSat.1 schuldet um und will 50 Mio Euro in vier Jahren sparen. Dazu löst der TV-Konzern mit einer 600 Millionen Euro schweren Anleihe und einem unbesicherten Darlehen über 1,4 Mrd Euro einen besicherten Kredit über 1,86 Milliarden Euro ab.
    de.reuters.com, presseportal.de

    UFA investiert einen siebenstelligen Betrag in neue YouTube-Talente durch das Förderprogramm "Shootrs". Zusammen mit dem Multichannel-Network Divimove, an dem UFA beteiligt ist, will man bekannte YouTuber professionalisieren und neue Talent aufbauen - auch um Konkurrenten wie Mediakraft Paroli zu bieten.
    kress.de, meedia.de, tagesspiegel.de

    Google enttäuscht die Börse: Der Umsatz steigt im 1. Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahr zwar um satte 15 % auf 15,4 Mrd Dollar. Der Gewinn wächst aber nur um kümmerliche 3 % auf 3,45 Mrd Dollar. Hauptgrund sind sinkende Anzeigenpreise infolge des Mobil-Booms. Die Aktie verliert rund 3 %.
    manager-magazin.de, theverge.com

    Ukraine: Journalisten sind in den Konfliktgebieten Gewalt, Einschüchterung und psychologischer Kriegsführung ausgesetzt. Laut OSZE sind mehrere Medienvertreter bedroht, beklaut oder entführt worden. Die Medienfreiheit sei gefährdet.
    derstandard.at

    Journalistenmorde: Irak ist laut dem Committee to Protect Journalists mit 100 ungeklärten Morden seit 2004 das Land mit der schlechtesten Aufklärungsquote. Fast alle Opfer sind Lokaljournalisten, die Täter oft staatliche Akteure.
    theguardian.com, cpj.org (Statistik)

    - ECHO -

    Meistgeklickter Link gestern Morgen war die Meldung, dass Zalando eine RTL-Journalistin für ihre Undercover-Recherche vor Gericht zerren will.
    wiwo.de

    - ZITATE -

    kai diekmann 2013_100"Ich finde, dass die 'taz' bei Twitter und Facebook zu wenig das abbildet, was die 'taz' eigentlich ausmacht: die Frechheit, dieses Stachelige, auch mal Geschmacklose."

    "taz"-Genosse Kai Diekmann gibt im großen Interview auf dem Hausblog der "taz" unbezahlte Ratschläge.
    blog.taz.de

    Rainer Brüderle"Deshalb muss es im Zweifel heißen: Zerschlagt Google!"

    Ex-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle befürchtet, dass das Freihandelsabkommen mit den USA dazu führt, europäische Wettbewerbsregeln zu umgehen.
    "Handelsblatt", S. 19

    - BACKGROUND -

    Lanz-Kritikerin Maren Müller, Initiatorin einer stark beachteten Petition gegen den ZDF-Talker, will konstruktiv weitermachen und gründet den Verein "Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien". Der will den TV-Machern auf die Finger sehen.
    freitag.de

    Google Glass umstritten: "Wired" wünscht, der Verkaufstag möge ein "Sargnagel" werden, ein CNN-Moderator prophezeit das Ende der Privatsspähre. Thomas Thiel findet, dass noch nie zuvor ein technisches Produkt gegen so starke Ängste ankämpfen musste.
    faz.net, wired.com, huffingtonpost.com, slate.com, cnn.com

    BBC in der Kritik der eigenen Mitarbeiter: Die Anstalt ist verschwenderisch, korrupt und zu groß, hat "Guardian"-Reporterin Charlotte Higgins in Gesprächen u.a. mit dem BBC-Starmoderator Jeremy Paxman herausgefunden.
    theguardian.com

    Facebook entwickelt in seinen "Creative Labs" viele unterschiedliche Apps, die oft nicht als Facebook-Marke erkennbar sind. Am Ende ist Facebook überall, und man weiß es nicht, fürchtet "New York Times"-Kolumnist Farhad Manjoo.
    blogs.nytimes.com (Interview), nytimes.com, gruenderszene.de

    Radionutzung in den USA und Kanada findet zu einem Fünftel digital statt, so eine Umfrage von Jacobs Media. Für jeden sechsten der Befragten werden Internetsender wie Pandora das klassiche Radio zum Musikhören ersetzen.
    marketingcharts.com, jacobsmedia.com (Zahlen)

    Netflix und Co verdrängen Kabelfernsehen in den USA, so eine Umfrage von Experian. Die Zahl der Kabelverweigerer insgesamt stieg in drei Jahren auf 6,5 %. Von den Netflix-Abonnenten kappten sogar 18,1 % ihren Kabelanschluss.
    businessinsider.com, experian.com

    Falsche Tränen: Der "Daily Mirror" zeigt auf seinem Cover das Bild eines weinenenden Mädchens, als Illustration zum Thema Kinderarmut in Englad. Das Foto ist allerdings fünf Jahre alt, das Mädchen lebt in den USA - und weinte wegen eines Regenwurms.
    theguardian.com, barker.co.uk, flickr.com (Originalbild)

    - BASTA -

    Kurz & fündig: Ein Tumblr-Blog erklärt das, wofür Wikipedia viele Seiten braucht, in ein oder zwei kurzen, witzigen Sätzen. Vermutlich ist das Wikipedia für Eilige von einem Profi gemacht.
    tldrwikipedia.tumblr.com, spiegel.de, dailydot.com

    heute2 - Nachrichten für Medienmacher von gestern Abend lesen.

    twitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2. Sie wollen mit turi2 einfach und schnell über 26.500 Medien-, Meinungs- und Markenmacher ansprechen? Dann schalten Sie Text- oder Kombi-Anzeigen, Banner oder Stellenanzeigen. Unsere Mediadaten hier als PDF.

  • heute2: "Spiegel" bricht Anzeigenumsatz weg.

    Spiegel_16_2014_300Eisberg voraus: Während der "Spiegel" an einem neuen Layout bastelt und online mehr digitalen Content verkaufen will, bröckelt die klassische, finanzielle Basis des Verlags: das Anzeigengeschäft in Print. Allein im 1. Quartal 2014 sinkt der Brutto-Anzeigenumsatz des gedruckten "Spiegel" laut Nielsen gegenüber dem Vorjahr um 3,67 Mio Euro oder 13,1 % auf 24,29 Mio Euro. Damit rutscht der "Spiegel" in der Liste der werbeumsatzstärksten deutschen Zeitschriften hinter den "stern". Der verliert nur 3 % oder 0,82 Mio Euro und setzt sich mit 26,49 Mio Euro Umsatz an die Spitze der gehefteten Werbeträger. Zwar verlieren auch "TV Movie", "TV Spielfilm" und "Wiwo" Umsatz im siebenstelligen Bereich - aber kein Umsatzminus ist größer als das beim entthronten Werbe-Marktführer "Spiegel". Zu den wenigen Anzeigen-Gewinnern gehören "rtv", "Bild am Sonntag", "Auto Bild", "TV Digital" und "Vogue".
    meedia.de

    -- Textanzeige --
    Ex-Bertelsmänner launchen Just 8: Unter der Aufsicht von Rolf Schmidt-Holtz stellt die Just Software AG heute Just 8 der Öffentlichkeit vor.
    www.loveyourintranet.com

    weiter zu heute2: Sächsische Zeitung, taz, Bild.de. >>

  • heute2: Sächsische Zeitung, taz, Bild.de.

    - NEWS -

    Sächsische Zeitung aus Dresden gründet mit der "Freien Presse" aus Chemnitz eine gemeinsame Agentur für Ratgeber-Themen. Sieben Redakteure sollen für die "Lesen und Leben GmbH" in Dresden arbeiten. Neben den Ratgeber-Seiten sollen Texte für die Samstags-Märkte Auto, Immobilien und Reise entstehen.
    presseportal.de, flurfunk-dresden.de

    taz: Die Redakteure Jürn Kruse und Enrico Ippolito übernehmen die Leitung des Medien-, Kultur- und Gesellschaftsressorts tazzwei. Vorgänger David Denk ist zum 1. April zur "Süddeutschen Zeitung" gewechselt.
    kress.de

    Bild.de ist das umsatzstärkste Nachrichtenportal in Deutschland, schätzt Statista. Mit 45,9 Mio Euro Werbeumsatz liege die Springer-Site 2013 deutlich vor Spiegel Online mit 30 Mio und Focus Online mit 14,3 Mio. Die Umsätze sind auf der Basis von Anzeigenpreisen und Auslastung geschätzt.
    universal-code.de

    Presserat will am 3. Juni über einen "Playboy"-Bericht von August 2013 entscheiden, in dem ein Rasierer der Firma Braun explizit gelobt wurde. Zunächst hatte der Presserat eine Beschwerde gegen den werblichen Text als unbegründet abgewiesen.
    kress.de

    WDR lässt Wikipedia-Fotografen bei Presseterminen zu. Bisher hatte der Sender für die Akkreditierung einen Presseausweis verlangt. Künftig soll eine Bescheinigung eines Auftraggebers ausreichen.
    heise.de

    Facebook-Mob: Weil Dirk Benninghoff, im Hauptberuf CvD bei "Bild", für metal-hammer.de eine kritische Konzertkritik über Motörhead schrieb, hetzte die Band ihre Facebook-Fans auf Benninghoff. Über 500 von ihnen belegten Benninghoff mit zum Teil derben Verwünschungen.
    meedia.de, metal-hammer.de, facebook.com

    RTL startet neuen Smart-TV-Sender: "Fitness & Yoga" soll sich über Werbung finanzieren und über internetfähige Fernseher abrufbar sein. Produziert wird das Angebot von RTL interactive.
    presseportal.de

    Apple, Google, Microsoft und Co wollen mit einem Tool gegen Handy-Diebstahl Gesetzesinitiativen zuvorkommen. Ab Juli 2015 sollen US-Nutzer Daten von ihren gestohlenen Smartphones aus der Ferne löschen können.
    mashable.com, spiegel.de

    - ECHO -

    Meistgeklickter Link gestern Abend: Frei arbeiten ist hart, aber möglich, findet der frühere dapd-Redakteur Björn Menzel.
    journalist.de

    - ZITATE -

    Silke Burmester"Laberrhabarberblödsinnsabgesonder."

    "taz"-Kolumnistin Silke Burmester kann sich an der Flut von Kolumnen beim "stern" nicht recht erfreuen.
    taz.de via evangelisch.de

    Kai Gniffke"Die 20-Uhr-Nachrichten bleiben das journalistische Stahlmantelgeschoss der ARD. Da sind wir humorlos."

    ARD-Aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke zieht den rhetorischen Kampfanzug stramm.
    faz.net

    Roland Pimpl_100"Da zeigt sich ein schöngeistiger Denker am Ende doch nur als Lobbyist."

    "Horizont"-Mann Roland Pimpl kritisiert den offenen Brief von Springer-Chef Mathias Döpfner an Google-Aufseher Eric Schmidt. Döpfner fordere "staatlichen Interventionismus", wo der Markt regiere.
    horizont.net

    - BACKGROUND -

    Stuttgarter Medien, allen voran "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten", wollten mit der Aktion "Jetzt Weiß-Rot!" für den schwächelnden VfB Stuttgart trommeln. Bruno Bienzle, Ex-Lokalchef der "Stuttgarter Nachrichten", kritisiert das Vorhaben als "Verwischen von Grenzen".
    kontextwochenzeitung.de

    Bild und "B.Z." führen ihre Kampagne gegen die beiden sowjetischen Panzer am russischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten fort, indem sie prominente Unterstützer präsentieren. Allerdings finden sie Denkmal-Abrüstungsfreunde fast nur in CDU und CSU.
    bild.de, bz-berlin.de

    Google-Kritik von Springer-Chef Mathias Döpfner ist "verlogen", findet Thomas Knüwer. Schließlich müsse Google darauf bedacht sein, sich Nutzerwünschen zu beugen - im Gegensatz zu Springer. Zudem agiere Google transparenter als der Medienkonzern.
    indiskretionehrensache.de, faz.net (Döpfners Brief in voller Länge)

    Roboterjournalismus made in Deutschland: Cord Dreyer, Ex-dapd-Chef, will mit seinem Startup Text-on aus Daten automatisch Texte generieren, etwa Berichte über Fußballspiele. Ein eigenes Online-Portal wie die Stuttgarter Agentur Aexea platn Dreyer aber nicht.
    meedia.de

    Pulitzer-Preise haben der Auflage der Zeitungen, die sie in den letzten Jahren gewonnen haben, kaum geholfen, hat Nate Silver herausgefunden. Nur die "New York Times", die seit 1990 die meisten Preise gewonnen hat, konnte ihre Auflage steigern. Bei allen anderen Preisträgern ging der Verkauf weiter nach unten.
    fivethirtyeight.com

    Happy End mit Hochzeit bei Serien-Fans eher unbeliebt: Zuschauer sehen lieber blutige Szenen bei den Heiratsfeiern ihrer Serienhelden - ergibt zumindest eine Auswertung der Internet Movie Database.
    blog.zeit.de

    Klick-Tipp: Spiegel Online zeigt mit der Multimedia-Umsetzung der Werwolf-Titelgeschichte, dass die Redaktion in Sachen Storytelling im Web dazugelernt hat. Cordt Schnibben erzählt die totgeschwiegene Geschichte seines Nazi-Vaters.
    spiegel.de via meedia.de

    TV-Tipp: Arte, 22.30 Uhr. In "Storyseller" stellt Filmemacherin Brigitte Kleine Autoren vor, die mit Amazons Self-Publishing-Plattform erfolgreich sind. Vor allem aber sorgt sie sich um die Literaturvielfalt.
    abendblatt.de

    - BASTA -

    Journalisten-Schreck Jürgen Klopp hatte nach dem Pokalsieg von Borussia Dortmund ein dringenderes Bedürfnis, als bei der Pressekonferenz Reporterfragen zu beantworten: Er verdrückte sich noch vor der ersten Frage mit dem Hinweis, er müsse dringend aufs Klo.
    rp-online.de (inkl. 56-Sek-Video)

    heute2 - Nachrichten für Medienmacher von heute Morgen lesen.

    twitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2. Sie wollen mit turi2 einfach und schnell über 26.500 Medien-, Meinungs- und Markenmacher ansprechen? Dann schalten Sie Text- oder Kombi-Anzeigen, Banner oder Stellenanzeigen. Unsere Mediadaten hier als PDF.

  • heute2: Preiserhöhung soll "Abendzeitung" retten.

    Abendzeitung Insolvenz - Titelblatt AZ-tzDer Mann hat einen Plan - aber noch keinen Investor: Insolvenzverwalter Axel Bierbach will die insolvente "Abendzeitung" mit einer saftigen Preiserhöhungen von 60 Cent auf 1 Euro für einen möglichen Käufer attraktiv machen. Ab 28. April wirbt das Blatt trotzig mit dem Slogan "Wir verkaufen uns nicht mehr unter Wert", die "AZ" kostet dann am Wochenende sogar 120 statt 80 Cent. Dadurch und durch Preisnachlässe beim Druckvertrag soll der Jahresverlust der "AZ" von 10 auf 3 bis 4 Mio Euro sinken - vorausgesetzt, die Leser laufen angesichts der Preiserhähung um 66 % (samstags 50 %) nicht in Scharen davon. Bierbach ist "verhalten optimistisch", einen Investor zu finden. Sieben bis acht Interessenten aus Süddeutschland sollen sich für die "AZ" interessieren. In Frage komme nur jemand, der "eine entsprechende Infrastruktur mitbringt", sagt Bierbach. Eine Vollredaktion könne die "AZ" sich in Zukunft nicht leisten, Bierbach sieht "zwingend einen Abbau von Arbeitsplätzen". Auch eine Abwendung vom Boulevard oder die Umwandlung in eine Onlinezeitung mit Printausgabe am Wochenende ist möglich - es gebe "keine Denkverbote", so Bierbach. Ob die "Abendzeitung" noch zu retten ist? Die "AZ" erfahre viel Zuspruch von Lesern und Anzeigenkunden, die Stimmung im Haus sei "den Umständen entsprechend gut". Bierbach glaubt deshalb: "Wir haben eine Chance."
    sueddeutsche.de, "Süddeutsche Zeitung", S. 23

    weiter zu heute2: Degeto, Weltbild, Zalando. >>

  • heute2: Degeto, Weltbild, Zalando.

    Zahl des Tages: Knapp 100 neue Produktionen will die ARD-Filmtochter Degeto 2014 drehen. Ein Höhepunkt soll "Babylon Berlin" werden, eine Krimi-Reihe mit Regisseur Tom Tykwer, die im Berlin der 1920er-Jahre spielt.
    derwesten.de

    -- Kombi-Anzeige --
    VDZ-Akademie, Verbraucherrechte-Richtlinie, HamburgDas neue Verbraucherrecht tritt ab dem 13. Juni 2014 in Kraft. Die Folge: Ein erheblicher Anpassungsbedarf im Pressevertrieb. In unserem Seminar "Die neue Verbraucherrechte-Richtlinie" am 15. Mai 2014 in Hamburg bekommen Sie einen umfassenden Überblick über die Neuerungen und konkrete Handlungsanweisungen für einen rechtssicheren Umgang mit den neuen Richtlinien!

    - NEWS -

    Weltbild: Der österreichische Unternehmer Josef Taus plant nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung", gemeinsam mit einem deutschen Partner den insolventen Buchkonzern zu übernehmen. Der 81-Jährige gilt in Österreich als schillernde Figur und scheiterte dort in den Siebzigerjahren zweimal als Kanzlerkandidat. 2012 übernahm Taus für seine Discounter-Kette Mäc Geiz bereits 40 Filialen aus der Schlecker-Insolvenz. Bei Mitarbeitern von Weltbild ruft der "Billigheimer aus Österreich" wenig Begeisterung hervor. Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz strebt eine Entscheidung bis Mitte Mai an, angeblich liegt der Kaufpreis bei 50 bis 70 Mio Euro ohne Filialen.
    "Süddeutsche Zeitung", S. 17

    Springer erzählt ein "Epos": Die "Welt"-Gruppe legt ein "digitales Erzählformat" namens "Epos" auf. Das Wissens- und Geschichtsmagazin soll fürs iPad zum Preis von 6,99 Euro "große Geschichten und Themen" multimedial aufbereiten. Thema der ersten Ausgabe ist der 1. Weltkrieg, Kooperationspartner das Deutsche Historische Museum in Berlin und dessen Sonderausstellung "1914-1918".
    prsseportal.de

    Druckerstreiks beigelegt: Die Beschäftigten der Druckindustrie erhalten ab 1. Mai 3 % mehr Lohn, zum 1. April 2015 kommt nochmal 1 % oben drauf. Darauf einigten sich Ver.di und der Bundesverband Druck und Medien nach fünf Verhandlungsrunden. Ver.di hatte ursprünglich 5,5 % gefordert. Der neue Tarifvertrag läuft insgesamt 27 Monate.
    zeit.de

    TV Spielfilm setzt bei seiner erfolgreichen App künftig auf ein Freemium-Modell: Die unveränderte Basisversion bleibt kostenlos, für 89 Cent pro Monat erhält der Nutzer eine 7-Tage-Übersicht mit mehr Sendern und ohne störende Werbung. Das Jahresabo kostet 7,99 Euro.
    kress.de, meedia.de

    Zalando verklagt RTL, RTL verklagt Zalando: Gegen den kritischen Undercover-Bericht, den "Extra"-Reporterin Caro Lobig im Wallraff-Stil geliefert hat, erstattet Zalando Anzeige wegen des Verrats von Betriebsgeheimnissen. Lobig wiederum hat gemeinsam mit Ver.di eine Kündigungsschutzklage eingereicht.
    wiwo.de

    Facebook-Protest: Deutsche Medien werden auf ihren Facebook-Seiten in einer koordinierten Massen-Aktion kritisiert,"systematisch gegen Russland" zu hetzen. Unklar ist, ob das Hackerkollektiv Anonymous dahintersteckt. Die ARD-Sender weisen die Kritik zurück.
    meedia.de

    ORF plant eine eigene Programm-App: Mit "My ORF" sollen Nutzer ihre eigene Programmübersicht erstellen können, über Social Media teilen und kommentieren. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz wünscht sich außerdem einen "Wetten, dass...?"-Nachfolger.
    derstandard.at

    Murdoch und die Abhör-Affäre: Andy Coulson, Ex-Chef der "News of the World" bestreitet vor Gericht, von den Abhöraktionen seiner Zeitung gewusst zu haben. Außerdem weist er Vorwürfe zurück, bei "NotW" habe zu seiner Zeit eine "Mobbing-Kultur" geherrscht.
    pressgazette.co.uk, pressgazette.co.uk

    Yahoo steigert den Umsatz im 1. Quartal 2014 um 2 % auf 1,09 Mrd Dollar. Der Nettogewinn von 312 Mio Dollar stammt dabei fast vollständig von Chinas größtem Webkonzern Alibaba, an dem Yahoo 24 % hält. Das Geschäft mit Bannern und Videowerbung stagniert weiter.
    handelsblatt.com, nytimes.com

    Twitter übernimmt den Datenanalyse-Dienst Gnip, um anderen Firmen in Echtzeit Infos aus den Tweets zu liefern. Beide Unternehmen kooperieren bereits seit Jahren.
    theverge.com, online.wsj.com, gruenderszene.de

    -- Textanzeige --
    Native Advertising: Was in Amerika bei Buzzfeed begonnen hat und bereits traditionelle Medienhäuser wie die New York Times eroberte, fasst auch in Deutschland langsam Fuß. Die digitale Strategieberatung The Nunatak Group hat die neueste Ausgabe ihres Papers Nunatak Update nun dieser Werbeform gewidmet: www.nunatak.com

    - ECHO -

    Meistgeklickter Link gestern Morgen war der Bericht über das Enthüllungsbuch des früheren ADAC-PR-Chefs Alfons Kifmann.
    spiegel.de

    - ZITATE -

    Mathias Döpfner 100 "Wir haben Angst vor Google. Ich muss das einmal so klar und ehrlich sagen, denn es traut sich kaum einer meiner Kollegen, dies öffentlich zu tun."

    Springer-Chef Mathias Döpfner befürchtet in seinem offenen Brief an Google-Chef Eric Schmidt einen "digitalen Supra-Staat" ohne Datenschutzgesetze und demokratische Verantwortung.
    faz.net, "FAZ", S. 9, spiegel.de, netzwertig.com (Kritik)

    Roger Willemsen "Die Kanzlerin ist ganz sicher nicht eitel, aber sie betreibt eine exzessive Rhetorik des Selbstlobes, die ihr selbst gar nicht mehr auffällt"

    Roger Willemsen kritisiert in seinem Buch "Das Hohe Haus" den "großen Ausstoß an Floskeln" im Bundestag.
    zeit.de

    - BACKGROUND -

    taz-Mann Sebastian Heiser findet die Chance auf eine feste Stelle bei seinem Blatt "sehr unbefriedigend". Die "taz" siebe auf mehreren Stufen aus, habe keine zentrale Personalplanung, dafür aber prekäre Arbeitsbedingungen. Sein Fazit: Es wird nur Zeitungsredakteur, wer es sich leisten kann.
    blogs.taz.de

    Madame-Chefredakteurin Petra Winter, 38, muss das deutsche Modemagazin gegen die internationale Konkurrenz neu positionieren. Die Ex-Chefin von "Cosmopolitan" kämpft dabei mit vollem Einsatz, um das Image der "Madame" zu entstauben und zu verjüngen.
    faz.net, "Süddeutsche Zeitung", S. 16, new-business.de

    Neugründungen entwickeln sich zum Erfolgsrezept für gekündigte Zeitungsjournalisten, berichtet die "NZZ". Lokal verwurzelte Blätter wie das Regionalmagazin "Komplett" im Sauerland oder das "Harburger Blatt" setzten mit wachsendem Erfolg auf Print.
    nzz.ch

    Kot und Köter, das neu gegründeten Hundehasser-Magazin, ist in seinem Anti-Stil genauso blutrünstig wie Kampfhunde, findet Axel Brüggemann. Statt bissig sei Chefredakteur Wulf Beleites so "derb-deutsch wie ein Schäferhund".
    freitag.de

    Kultsendung: Bob Ross hat in "The Joy of Painting" seit 1983 TV-Zuschauern auf wohlige Art das Malen beigebracht, noch heute laufen Wiederholungen auf BR Alpha. Der US-Journalist Walt Hickey hat alle 381 Bilder aus 403 Folgen analysiert.
    sueddeutsche.de

    Wanderhure geht weiter: Der Leipziger Verlag Voland & Quist hat via Crowdfunding rund 10.000 Euro eingesammelt, um sich gegen ein Urteil des Düsseldorfer Landgerichts zu wehren. Danach darf die Satire "Die schönsten Wanderwege der Wanderhure" nicht mehr verkauft werden.
    boersenblatt.net; "FAZ", S. 11; startnext.de

    Lese-Tipp: Von der Idee des Page-Rank bis zur Solardrohne - Meike Lorenzen wirft einen genaueren Blick auf Googles Erfolgsgeschichte. Auch das "Handelsblatt" widmet sich in seiner Print-Ausgabe dem "Welteroberer" Goolge.
    wiwo.de, "Handelsblatt" S. 1,4,5

    - BASTA -

    Baller-Männer: Der Wiener Seniorenbund wollte mit seinem Onlinespiel "Safarigefecht" eigentlich Demenzkranken helfen. Aber die Idee, aus einem Auto heraus auf schwarze Figuren zu schießen, kam nicht so gut an. Nach Rassismus-Vorwürfen verschwand das Spiel von der Senioren-Homepage.
    derstandard.at, focus.de, ab5zig.at

    heute2 - Nachrichten für Medienmacher von gestern Abend lesen.

    twitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2. Sie wollen mit turi2 einfach und schnell über 26.500 Medien-, Meinungs- und Markenmacher ansprechen? Dann schalten Sie Text- oder Kombi-Anzeigen, Banner oder Stellenanzeigen. Unsere Mediadaten hier als PDF.

  • heute2: "Tagesschau" ab Ostern im neuen Look.

    Tagesschau neues StudioOster-Überraschung: Der NDR sendet die "Tagesschau" am Karsamstag um 20 Uhr erstmals aus dem neuen, hochmodernen Digital-Studio im Hamburg-Lokstedt. Das hat insgesamt 23,8 Mio Euro gekostet und sollte eigentlich bereits Ende 2012 fertig sein. Herzstück des neuen Studios ist eine 17,5 Meter lange Videowand hinter den Moderatoren, die mit Panoramabildern, Fotos, Videos und Schrifteinblendungen bespielbar ist. Mit der Grafik-Software dafür hatte es monatelang "massive technische Probleme" gegeben, zeitweilig stand das gesamte Projekt auf der Kippe. Mit den neuen Möglichkeiten will "Tagesschau"-Chef Kai Gniffke die Themen "mit großformatigen Fotos ausdrucksstärker, authentischer und emotionaler bebildern". Im Gegensatz zu ZDF und RTL verzichtet die "Tagesschau" jedoch auf ein virtuelles Studio: "Alles, was die Zuschauer auf dem Bildschirm sehen, ist real im Studio vorhanden", sagt Gniffke. In den vergangenen Tagen haben sich die Sprecher und Moderatoren bereits einen Spaß daraus gemacht, mit versteckten Hinweisen auf die Veränderungen hinzuweisen: Den Anfang machte ein YouTube-Clip, Bild+ beobachtete bei Caren Misosga vergangene Woche die römische Zahl "X" für 10 auf ihren Manuskript-Zetteln, sechs Tage vor dem Neustart hatte sie nur sechs Fingernägel lackiert. Chefsprecher Jan Hofer kündigte gestern bei Facebook "eine neue Tagesschau" in fünf Tagen an.(Foto: ARD)
    dwdl.de, tagesschau.de, presseportal.de, facebook.com/jan.hofer1, bild.de (Bild+), turi2.de (Background)

    weiter zu heute2: Springer, National Geographic, Klambt. >>

  • heute2: Springer, National Geographic, Klambt.

    - NEWS -

    Springer befördert Donata Hopfen, bislang Geschäftsführerin der Bild Digital GmbH, zur Vorsitzenden der "Bild"-Verlagsgeschäftsführung. Sie übernimmt den Posten von Ralf Hermanns, der Chief Operating Officer des neuen Vorstandsbereiches Bild/Welt wird. N24-Chef Torsten Rossmann wird neben Stephanie Caspar gleichberechtigter Geschäftsführer der neuformierten Welt-Gruppe/N24.
    meedia.de, horizont.net, wuv.de, kress.de, axelspringer.de

    National Geographic bekommt in Deutschland - genau wie "Geo" - einen neuen Chefredakteur": Erwin Brunner, 59, räumt nach anderthalb Jahrzehnten den Platz an der Redaktionsspitze und übergibt im Juni an Florian Gless, 46. Gless ist seit 2000 ein "stern"-Mann, wirkte dort zuletzt als Managing Editor.
    kress.de, presseportal.de

    Klambt testet am Kiosk das Food-Magazin "Leckere Heimat", einen Ableger des Monatstitels und "LandLust"-Konkurrenten "Liebes Land". Das Heft mit 66 Rezepten auf 112 Seiten kostet 4,80 Euro und erscheint mit einer Druckauflage von 100.000 Exemplaren.
    kress.de, dwdl.de

    Süddeutsche Zeitung und die "tz" erneut bestreikt: Am Donnerstag beginnt die zehnte Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaften und Zeitungsverlegern über den Tarifvertrag für 14.000 Zeitungsredakteure in Deutschland. Die Warnstreiks sollen Druck machen auf die Verleger.
    bjv.de

    RTL prangert Arbeitsbedingungen beim Mode-Versender Zalando an: Reporterin Caro Lobig arbeitete, unterstützt von Mentor Günter Wallraff, drei Monate lang undercover als Lagerarbeiterin in Erfurt. Ihr Vorwurf: ständige Kontrollen, hoher Leistungsdruck, vergiftetes Betriebsklima. Zalando will den Fall prüfen.
    wuv.de, presseportal.de, rtl.de (inkl. 22-Min-Video), zalando.de (Stellungnahme)

    ZDF schickt Moskau-Korrespondentin Anne Gellinek als Studioleiterin nach Brüssel. Dort folgt sie auf Udo van Kampen, der in Ruhestand geht. Nachfolger von Gellinek in Moskau wird Winand Wernicke, seit 2009 Leiter des Landesstudios Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
    dwdl.de, presseportal.de

    Sat.1 versucht es trotz des Flops im vergangenen Jahr mit einer Neuauflage von "Promi Big Brother". Bei Endemol verantwortet Rückkehrer und "Big Brother"-Pionier Rainer Laux die Produktion. Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn werden aber nicht mehr moderieren.
    dwdl.de, digitalfernsehen.de

    SWR produziert für EinsPlus eine Talkshow ohne Moderator: In "Talk2" treffen zwei Promi-Gäste aufeinander, die auf einer Drehscheibe sitzen und sich miteinander unterhalten. Die Gäste am 8. Mai sind ARD-WM-Expertin Fernanda Brandao und Sänger Roman Lob.
    dwdl.de, kress.de, presseportal.de

    Österreich: Die Wirtschaftsstaatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen Korruption gegen ATV-Chef Martin Gastinger eingestellt, da "kein tatsächlicher Grund zur weiteren Verfolgung besteht". Im Januar gab es nach einer anonymen Anzeige den Verdacht, Gastinger habe für Produktionsaufträge Zuwendungen verlangt und erhalten.
    medienschwarm.at, derstandard.at

    The Sun trennt sich von ihrem Sportchef Mike Dunn, der zuvor in gleicher Funktion bei "New of the World" tätig war und seit 29 Jahren für Murdoch arbeitet. Als Trennungsgrund genannt werden Umstrukturierungen in der Redaktion und in der Führungsriege des Boulevardblattes.
    sportsjournalists.co.uk, theguardian.com

    Großbritanniens wichtigster Regionalzeitungs-Verlag Midland News Association will 76 Arbeitsplätze abbauen bei Englands führender Regionalzeitung "Express & Star". Deren Auflage ist zuletzt um über 10 % auf 82.000 gesunken, der Verlag will stärker ins Digitale investieren.
    theguardian.com, holdthefrontpage.co.uk

    Twitter gibt in der Türkei teilweise nach und sperrt nach Gesprächen mit der Regierung einige Twitter-Accounts. Für das Steuer-Problem von Twitter in der Türkei ist keine Lösung in Sicht.
    de.reuters.com, taz.de

    - ECHO -

    Meistgeklickter Link gestern Abend war die Kombi-Anzeige von L'Tur, die den viralen Erfolg eines Werbeclips bei YouTube bewarb.
    youtube.com

    - ZITATE -

    Kathrin Passig_100_Foto_Jan Bölsche"Langweilige Kommentare zersetzen und zermürben ein Gespräch ebenso zuverlässig wie Trolle und Shitstorms, und sie kommen viel häufiger vor."

    Autorin Kathrin Passig macht sich kluge Gedanken über die Gesprächskultur im Internet und gibt am Ende zu, dass auch "langweilige und dumme Kommentare" sie "klüger gemacht" haben.
    zeit.de

    - BACKGROUND -

    Neustart will als gedrucktes Magazin ein breites Publikum für den Kulturwandel durch Digitalisierung begeistern. Redaktionsleiter Luca Caracciolo erzählt im Interview mit Carta.info, warum das Magazin "kein reines Hipster-Magazin" sein will.
    vocer.org

    Frei arbeiten ist hart, aber möglich, hat der frühere dapd-Redakteur Björn Menzel, 35, erfahren. 15 Monate nach dem Aus der Agentur hat Menzel sich mit aktuellen Hintergrundgeschichten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, aber auch als Referent etabliert.
    journalist.de

    Shitstorms gut meistern: PR-Dienstleister Newsaktuell erklärt, welche zehn Fehler es zu vermeiden gilt, wenn ein Unternehmen im Fokus steht. So sollten die Betroffenen weder hyperventilieren noch ignorieren, leugnen oder schimpfen.
    newsaktuell.de, blog.wiwo.de

    Sherlock kommt wieder ins deutsche Fernsehen: Das Erste zeigt die dritte Staffel der BBC-Krimiserie an Himmelfahrt sowie am Pfingstsonntag und Pfingstmontag.
    dwdl.de

    TV-Tipp: arte, 20.15 Uhr: Am Themenabend "Cyberwar" zeigen zwei Dokumentationen die moderne Kriegsführung der Gegenwart sowie die Gefahren, die von staatlich sanktionierten oder auf eigene Faust handelnden Hackern ausgehen.
    abendblatt.de, faz.net, arte.tv

    - BASTA -

    Berlusconi an die Bettpfanne: Der Medienmogul und verurteilte Steuerbetrüger Silvio Berlusconi, 77, geht ins Altersheim - allerdings nur, um ein Jahr lang vier Stunden pro Woche Sozialdienst zu leisten. Anders als Uli Hoeneß muss Berlusconi keinen Tag seiner vier Jahre Strafe hinter Gittern absitzen.
    faz.net

    heute2 - Nachrichten für Medienmacher von heute Morgen lesen.

    twitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2. Sie wollen mit turi2 einfach und schnell über 26.500 Medien-, Meinungs- und Markenmacher ansprechen? Dann schalten Sie Text- oder Kombi-Anzeigen, Banner oder Stellenanzeigen. Unsere Mediadaten hier als PDF.

Nächste Seite »