Zitat: Mathias Döpfner knöpft sich das große Ganze der Medienpolitik vor.

"Es gibt in der Politik ein erschütterndes Maß an Wissensmangel über die entscheidenden Herausforderungen unserer Gegenwart und Zukunft."

BDZV-Präsident Mathias Döpfner fordert im "Horizont"-Interview "echte und befugte Kompetenzzentren" als Digital-Berater der Regierung und sympathisiert mit Andrea Nahles' "Daten für alle"-Vorschlag.
"Horizont" 38/2018, S. 12-13 (Paid), turi2.de (Background Nahles)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Das große Interview mit Mathias Döpfner.

Zahl des Tages: Nur wenige Presse-Grossisten überleben die kommenden Jahre.

Zahl des Tages: Magere 10 bis 15 Presse-Grossisten überleben bis 2023, schätzt die Springer-Vertriebstochter Sales Impact. Derzeit gibt es 44 Großhändler für Gedrucktes. Die Schätzung basiert auf der Annahme, dass Auflagen weiter sinken und nur Grossisten mit mindestens 100 Mio Euro Jahresumsatz im Geschäft bleiben.
horizont.net

- Anzeige -

Sei ein Mediafuchs
Auflagenplus und Reichweitenzuwachs sichern – mit prisma, dem TV-Supplement, das immer mehr Tageszeitungen beiliegt. 32 % mehr Auflage innerhalb eines Jahres, aktuell 5,76 Mio Leser wöchentlich und ab Januar 2019 zusätzliche Trägertitel: Dann 7,1 Mio Exemplare bundesweit*. Clevere Angebote: 0211 505 28000.
prisma-verlag.de/mediafuchs

Bild des Tages: Tesco eröffnet ersten Discounter-Markt Jack’s.


Angst vor Aldi: Tesco wirbt an einem Gemüseregal in seinem neu eröffneten Discounter mit frischen Produkten zu frischen Preisen. Unter der neuen Marke Jack's eröffnet heute im britischen Chatteris in Cambridgeshire der erste Discounter der Supermarktkette, mit denen sich Tesco vor der zunehmenden Konkurrenz durch Aldi und Lidl schützen will. Jack's erhält seinen Namen von Jack Cohen, der 1919 das Geschäft gründete, das sich später zu Tesco entwickelt hat. (Foto: Joe Giddens / empics / Picture Alliance)

Umfrage: So sieht die Medien-Welt am Sonntag bei Aust, Heumann, Suding und Döpfner aus.


Lese-Sonntag: Springer hat am Dienstagabend zu 70 Jahren "Welt am Sonntag" nach Hamburg eingeladen. turi2.tv wollte von prominenten Gästen wissen, wie ihre Medien-Welt am Sonntag aussieht. "Welt"-Herausgeber Stefan Aust etwa greift auch früh am Sonntagmorgen schon im Bett zum Handy und informiert sich über die Weltlage, anschließend blättert er durch die eigene Zeitung, aber auch durch den "Spiegel". Springer-Boss Mathias Döpfner dagegen schläft am siebten Tag der Woche erstmal aus. Wenn er später die eigenen Zeitungen und die "FAS" gelesen hat, liest Döpfner Bücher und schaut Filme: "Sonntag ist nicht der Pflicht-Tag, sondern der Kür-Tag", sagt Döpfner.

Außerdem geben in der turi2.tv-Umfrage Karen Heumann von thjnk, Philipp Westermeyer von den Online Marketing Rockstars, FDP-Politikerin Katja Suding, "Bild"-Kolumnist Alfred Draxler, PR-Frau Yvonne von Stempel, Grosso-Chef Frank Nolte und Beraterin Alexandra von Rehlingen Auskunft über ihre Medien-Gewohnheiten am Sonntag. Überraschend viele setzen am Sonntag auf Print, aber auch "Tatort" und Rosamunde-Pilcher-Filme gehören zu den Favoriten der Partygäste.
turi2.tv (4-Min-Video)

Publikumszeitschriften verlieren 3,2 % Werbeumsatz, "Spiegel" verliert überdurchschnittlich.

Spiegel ist der große Verlierer im Werbeumsatz-Ranking von Nielsen, schreibt Daten Dompteur Jens Schröder. Das Nachrichtenmagazin verliert in den ersten 8 Monaten 11,4 % oder 6,46 Mio Euro. Damit rangiert der "Focus" vor den Hamburgern. Insgesamt sinkt der Werbeumsatz der Publikumszeitschriften um 3,2 %, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum.
meedia.de

TV-Tipp: "Der große Rudolph" zeigt Rudolph Moshammer im Bussi-Bussi-Business.

TV-Tipp: Das Erste zeigt Rudolph Moshammer in Der große Rudolph (Mi, 20.15 Uhr) auf dem schmalen Grat zwischen dem "jüngeren, durchaus erfolgreichen" und dem "älteren, immer knapp an der Lächerlichkeit vorbeischrammenden Modehändler" in den 80er Jahren, analysiert Christian Mayer. Thomas Schmauser bewege sich in seiner Rolle zwischen den großen Momenten und der abgrundtiefen Traurigkeit Moshammers.
sueddeutsche.de, daserste.de (Trailer), turi2.de (Background)

Bundesliga: Sky zeigt Eurosport-Spiele in Sportbars bis einschließlich der Saison 2020/21.

Discovery und Sky kooperieren bei der Ausstrahlung von Bundesliga-Spielen. Sky Sport- und Hotelbars können über den Discovery-Kanal Eurosport 2 HD Xtra insgesamt 40 Bundesliga-Spiele zeigen, darunter u.a. 30 Freitagsspiele. Gastronomen können Spiele im Gegenzug nicht mehr über den Eurosport Player für Privatpersonen senden, was eine Preissteigerung von 50 Euro im Jahr auf mindestens 60 Euro im Monat bedeutet, wie DWDL berichtet.
discovery-networks.de, dwdl.de

Meinung: Karl-Heinz Ruch arbeitet mit dem Ende der Tageszeitung an der "taz"-Mission.

taz: Geschäftsführer Karl-Heinz Ruch hat schon ganz andere Herausforderungen gemeistert, als vor der Einstellung von Print die zusätzlich nötigen 22.000 Digitalabos zu verkaufen, beobachtet Uwe Vorkötter. Mit seinem "originellen und kreativen Blick" auf das eigene Blatt sowie die gesamte Medienwelt habe er es sogar fertig gebracht, die "Kapitalismus-Kritiker zu Immobilieneigentümern" zu machen.
horizont.net

Storymachine holt früheren "Computer Bild"-Chef Axel Telzerow.


Neuer Mann für die Maschine: Axel Telzerow steigt als Chief Content Officer bei Storymachine ein. Der Ex-Chefredakteur von "Computer Bild" bringt 11 Jahre Springer-Erfahrung mit in das verschwiegene Social-Media-Startup von Kai Diekmann und Philipp Jessen. Redaktionsleiter Marcus Schwarze ist hingegen weg – er hat Berlin verlassen, um wieder bei seiner Familie zu wohnen.

Storymachine arbeitet mit knapp 40 Mitarbeitern im Hintergrund an den Präsenzen von Unternehmen und Persönlichkeiten. Ihre Kundenliste hält das Unternehmen unter Verschluss. Die Geheimnistuerei ist zugleich PR-Strategie. Öffentlich bekannt ist das Finanz-Portal Zaster für junge Leute – ein Content-Projekt verbunden mit Kai Diekmanns Zukunftsfonds. Der neue Mann Telzerow, in den vergangenen Monaten freier Berater u.a. auch bei Storymachine, ist durch und durch Technik-Fan und dürfte vor allem Storymachine-Kunden aus der Tech- und Digital-Branche helfen.
turi2 - eigene Infos

- Anzeige -

Good Times: Die NYT gewinnt 1.200 neue Digitalabonnenten – am Tag.
Die New York Times übertrifft mit den jüngsten Quartalszahlen selbst Analysten-Prognosen. Besonders dynamisch entwickeln sich die Gewinnzahlen: Hier kann die NYT einen Gewinnzuwachs von satten 51 Prozent verbuchen. Maßgeblich ist dabei wieder einmal das Digitalgeschäft … mehr…

Hör-Tipp: Frank Thelen findet die Kritik an "Die Höhle der Löwen" gerechtfertigt.

Hör-Tipp: Investor und Vox-Löwe Frank Thelen spricht im Podcast von Deutsche-Startups.de über die Arbeit in "Die Höhle der Löwen". Er will mit der Sendung Lobbyarbeit für Startups machen und Öffentlichkeit schaffen. Die Kritik, dass die Sendung zu sehr auf Show-Effekte statt auf Nachhaltigkeit setzt, kann er verstehen und gibt zu: "Die ersten Sendungen waren wirklich unterirdisch."
soundcloud.com (29-Min-Audio), deutsche-startups.de

"Freundin" gibt Frauen seit 70 Jahren unprätentiös Ratschläge.

Freundin war einst die "Konstante in der Schwemme an spezialisierteren Frauenheften", schreibt Laura Hertreiter zum 70. Jubiläum. Das Burda-Blatt habe "ganzen Generationen auf unaufgeregte Weise die Zeit in Wartezimmern und Friseursalons verkürzt". Ende der 1960er wollte "Freundin" mit dem Untertitel "Leben im jungen Stil" auch Mädchen ab 16 ansprechen, heute liegt der Altersdurchschnitt bei 43 Jahren.
sueddeutsche.de

Lese-Tipp: Deniz Yücel erwartet Bedingungen für deutsche Gespräche mit Erdogan.

Lese-Tipp: Deniz Yücel hat für seine Verdienste um kritischen Journalismus den M100 Media Award erhalten. Die "Welt" dokumentiert seine Dankesrede, die er für Erdogan-Kritik nutzt. Yücel warnt davor, diejenigen Menschen in der Türkei zu verraten, die sich nach einer demokratischen Gesellschaft sehnten. Auch unter Erdogan brauche es Gespräche mit Deutschland, jedoch nicht ohne Bedingungen. Erdogans wunder Punkt sei die Wirtschaftslage. "Mit Gangstern muss man die Sprache sprechen, die sie verstehen", sagt Yücel.
"Welt", S, 78 (Paid), n-tv.de (Zusammenfassung)

Zahl des Tages: Procter & Gamble gibt 2018 bisher 10 % mehr für Werbung aus.

Zahl des Tages: Mit Netto-Ausgaben von 586,87 Mio Euro hat der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble in Deutschland von Januar bis August 2018 mit deutlichem Abstand am meisten Geld für Werbung ausgegeben, sagt eine Auswertung von Nielsen-Zahlen für "Horizont". Das sind im Jahresvergleich 10 % mehr. Dahinter folgen Ferrero und L'Oreal. Knapp die Hälfte des Werbekuchens von rund 19 Mrd Euro geht ans TV.
horizont.net

Urlaubsflieger Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag.

Small Planet Airlines: Der deutsche Ableger der litauischen Charter-Fluggesellschaft meldet Insolvenz in Eigenregie an. Der Flugbetrieb laufe weiter. Grund sei "die angespannte finanzielle Situation". Schätzungen zufolge warten 20.000 Passagiere nach massiven Verspätungen und Ausfällen in diesem Sommer auf Entschädigung. Small Planet fliegt u.a. für Tui und FTI.
handelsblatt.com, airliners.de

YouTube stellt Gaming-Livestream-App ein.

YouTube kündigt das Aus für seine eigenständige Gaming-App an. Grund: Kaum einer nutzt sie, um Livestreams oder Aufzeichnungen von Videospielen anzuschauen, die meisten gehen direkt zu YouTube. Dort sind die Gaming-Videos künftig auf einer Unterseite zu finden. 2015 hatte YouTube die App als Reaktion auf den Kauf der Gaming-Video-Plattform Twitch durch Amazon gestartet.
mashable.com, techcrunch.com

SWR will Drohungen gegen Schlecky Silberstein nicht hinnehmen.

SWR will die antisemitischen Drohungen gegen Satire-Produzent Schlecky Silberstein "sorgfältig und sachlich prüfen" und ggf. die "notwendigen Maßnahmen einleiten". Der Sender werde nicht hinnehmen, dass vom SWR beauftragte Produzenten diskreditiert oder bedroht werden. Silberstein produziert das Funk-Format Bohemian Browser Ballett. Die Dreharbeiten zum Video Volksfest in Sachsen hatten die AfD Berlin zu einem Hausbesuch veranlasst.
swr.de, turi2.de (Background), spiegel.de (Video-Interview)

Ex-Mitarbeiter, der Frauen belästigt haben soll, verzichtet auf Klage gegen den WDR.

WDR Logo 150WDR: Der Ex-Auslandskorrespondent, der Kolleginnen sexuell belästigt haben soll, zieht seine Klage gegen den Sender zurück. Der 60-Jährige akzeptiert seine fristlose Kündigung, ein Gütetermin fand nicht stannd. Der langjährige Mitarbeiter soll u.a. einer Praktikantin im Hotel Pornos gezeigt haben. Der WDR hatte ihn nach Bekanntwerden der Vorwürfe erst freigestellt und dann fristlos entlassen.
deutschlandfunk.de

Korrektur: In einer früheren Version dieser Meldung stand, der WDR und der Mitarbeiter hätten sich außergerichtlich getrennt. Das ist falsch. Es gab keine Einigung. Der Mitarbeiter hat die Klage von sich aus zurückgezogen und seine Kündigung akzeptiert

Rundfunkreform kostet Dänischen Rundfunk 400 Jobs und sechs Sender.


Farvel: Der öffentlich-rechtliche dänische Rundfunk DR muss in den kommenden zwei Jahren bis zu 400 Jobs streichen und drei seiner sechs TV-Sender einstellen. Von acht Radioprogrammen bleiben fünf übrig. Das Sparprogramm ist die Folge einer Rundfunkreform: Dänemark schafft die Rundfunkgebühren ab, das um 20 % geringere Budget für DR kommt künftig aus Steuergeldern.

Dadurch hat der Sender nach eigenen Angaben 420 Mio Kronen, umgerechnet rund 56 Mio Euro, pro Jahr weniger fürs Programm. Einschnitte gibt es vor allem beim Sport, Unterhaltung und Lifestyle sowie dem Einkauf fiktionaler Produktionen aus dem Ausland. Die Stellenstreichung betreffe auch 25 Mitarbeiter in der Führungsetage.
nordschleswiger.dk, digitalfernsehen.de, turi2.de (Background)

Zitat: DJV-Chef Frank Überall erklärt dem Nachfolger von Hans-Georg Maaßen die Aufgabe von Journalisten.

"Journalisten und Medien sind weder die Propagandisten von Pegida noch von der Antifa, sondern unparteiische Beobachter mit der Pflicht, zur Berichterstattung nah am Geschehen zu sein."

DJV-Chef Frank Überall begrüßt die Abberufung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. Statt die Pressefreiheit zu schützen, habe Maaßen massiv Stimmung gegen die Medien gemacht.
djv.de, faz.net (Background)

- Anzeige -

Werden Sie zum Experten für Beziehungspflege
Social Media Manager nennen sich heute viele. Was es wirklich braucht, um Kommunikation in sozialen Medien strategisch einzusetzen, vermittelt der Kurs Social Media Manager der Leipzig School of Media - optional mit Prüfung und Zertifikat durch den Branchenverband BVCM. Beginn 27.09.2018. Jetzt informieren