-- Kombi-Anzeige --
DIS-2015Jetzt vormerken: Digital Innovators' Summit 2015. Von Content-Strategien über Big Data, bis zur Monetarisierung – vom 21. bis 24. März 2015 bringen FIPP, VDZ und emediaSF zum achten Mal mehr als 500 internationale Digital-Experten in Berlin zusammen. Ihr Ticket für den Digital Innovators' Summit 2015 erhalten Sie bis 30. November 2014 zum Vorzugspreis:
www.innovators-summit.com

Newsquest Verlag (u.a. "The Herald") bringt ab morgen mit "The National" in Glasgow die erste pro-schottische Tageszeitung auf den Markt. Die Zeitung erscheint zunächst testweise eine Woche lang für 0,50 Pfund mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren.
theguardian.com, bbc.com

Italien will künftig Fernsehgebühren mit der Stromrechnung eintreiben. Laut "La Repubblica" sollen so Drückeberger zur Kasse gebeten werden. Der Staatssender RAI soll zudem reformiert und künftig von einem vom Parlament gewählten Aufsichtsrat geleitet werden.
derstandard.at

Hubert Seipel, NDR-Autor (Foto: NDR/Ulla Brauer)"Was hat der Zuschauer davon, wenn ich mich als journalistisches Alphamännchen aufbaue und eine Wunschliste der Political Correctness abarbeite?"

NDR-Autor und Putin-Interviewer Hubert Seipel wehrt sich gegen die Kritik an seinem Interview-Stil.
spiegel.de

 

Läuft bei dir, gleichbedeutend mit "du hast es drauf", löst Babo als neues Jugendwort des Jahres ab. Knapp gescheitert sind "Selfie" und das türkische Wort "Hayyan", was soviel wie Muskelpaket oder triebgesteuert bedeuten soll.
focus.de

ORF will "Musikantenstadl" retten: Eine Modernisierung soll den Fortbestand der Show über das für 2015 geplante Ende hinaus ermöglichen. Die ARD will aber erst das Konzept des ORF abwarten, ehe über die Zukunft der Sendung entschieden werde, sagte BR-Chef Ulrich Wilhelm dem "Spiegel".
spiegel.de (Vorabmeldung), dwdl.de

Zeitungsverlage können auf eine Ausweitung der Ausnahmeregelungen beim Mindestlohn für Zeitungsausträger hoffen. Laut "Spiegel"  will die große Koalition die Ausnahmen auf Zustellbetriebe erweitern, die nicht ausschließlich Presseprodukte ausliefern.
spiegel.de (Vorabmeldung)

Hör-Tipp: Boulevard bringt Gefühle präzise auf den Punkt, kann komplexe Zusammenhänge aber kaum darstellen. Zu diesem Fazit kommt das Medienlabor des Journalistinnenbundes in Berlin bei der Frage danach, ob es auch guten Boulevard geben kann.
deutschlandfunk.de

Podcast erobert Millionenpublikum: Die US-Reporterin Sarah Koenig hat für die Hörserie "Serial" einen realen Mordfall aufgerollt und lässt Hörer an ihren Recherchen teilhaben. Knapp anderthalb Millionen Abrufe wöchentlich machen "Serial" zum erfolgreichsten Podcast in der englischsprachigen Welt.
carta.info, abendblatt.de

Süddeutsche Zeitung druckt für die Konkurrenz. Die Druckerei der "Süddeutschen" in München-Steinhausen soll ab Januar 2015 laut "Focus" rund 40.000 Exemplare der konkurrierenden "FAZ" und "FAS" produzieren. Die verlagseigene Societäts-Druckerei der "FAZ" schließt im Dezember.
focus.de

Zahl des Tages: Für 133.000 Euro hat ein anonymer Käufer in Nürnberg ein kitschiges Aquarell ersteigert, das Adolf Hitler angeblich in jungen Jahren gemalt haben soll. Der Käufer stammt offenbar aus dem Nahen Osten.
spiegel.de

Uber will das Taxi-Recht hierzulande reformieren. In der "FAS" fordert der für Deutschland zuständige Manager des US-Fahrdienstes Fabien Nestmann u.a. Minijobs für selbständige Taxifahrer und die Unterscheidung zwischen privaten und gewerblichen Fahrten.
faz.net, "FAS", S.  19

Kurt Lauk CDU"Google und anderen großen Internet-Unternehmen zu drohen, die untereinander im harten Wettbewerb stehen, ist eine Verlierer-Debatte."

CDU-Wirtschaftsratspräsident Kurt Lauk fordert die EU zur Nutzung der Marktchancen auf, statt die digitale Revolution wie eine Bedrohung zu behandeln.
handelsblatt.com

Bild ist in Berlin von einem Gipfeltreffen deutscher Putin-Freunde ausgesperrt worden. Veranstalter waren die Macher des als rechtspopulistisch geltenden Magazins "Compact". Unter den Gästen war u.a. SPD-Legende Egon Bahr.
bild.de, compact.de

ARD und ZDF benötigen eine unabhängige Regulierungsbehörde nach englischem Vorbild, fordert Thomas Frickel, Chef der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG Dok). Diese sollte das tun, was Rundfunkräte nicht dürfen: Mindeststandards für freie Produktionen festlegen und kontrollieren.
funkkorrespondenz.kim-info.de

Netflix hat sich die Senderechte an der Comedyserie "Unbreakable Kimmy Schmidt" von US-Autorin Tina Fey gesichert. Ursprünglich wollte NBC die Serie ausstrahlen. Stattdessen sendet der Streamingdienst ab 2015 zwei Staffeln exklusiv.
hollywoodreporter.com

Michael Rzesnitzek"Viele Verlage wissen, dass sie sich von einer "one size fits all"-Denke verabschieden müssen." 

Laut Ex-"Financial Times"-Geschäftsführer Michael Rzesnitzek sollten Medien mehr nutzerrelevante News liefern.
"W&V" 47/2014 S. 48

Verlage sollten sich intensiver mit der Datenanalyse der Nutzer auseinandersetzen, empfiehlt Nicolas Fromm von der Medienholding Nord. Viele Regionalmedien setzten bereits auf Partnerschaften mit Twitter, Facebook & Co. Aggregation statt Aggression laute das Zauberwort.
"W&V" 47/2014 S. 48