IQ Digital vermarktet “Apotheken-Umschau” & Co online.

wortundbild-verlag150Wort & Bild Verlag lässt seine Online-Portale wie apotheken-umschau.de und senioren-ratgeber.de von IQ Digital vermarkten, berichtet "Horizont". Die letzten fünf Jahre waren die Seiten, die zusammen auf eine Reichweite von 14 Mio Besuchern kommen, werbefrei. IQ-Digital-Geschäftsführer Christian Herb sieht Potenzial vor allem für Content Marketing.
"Horizont" 21/2015, S. 6 (Paid)Kommentieren ...

Philipp Mankowski wechselt von Media Impact zu Tamedia.

Philipp Mankowski-150Tamedia holt Philipp Mankowski, 43, von Media Impact als Leiter Werbemarkt nationale Medien. Mankowski ist bislang beim Springer-Funke-Vermarkter internationaler Verkaufschef. Bei Tamedia verantwortet er den Verkauf aller digitalen und gedruckten Medien in der Schweiz sowie das Geschäft mit Auslandskunden.
werbewoche.ch, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Twitter tut alles gegen eigenes 140-Zeichen-Limit.

Twitter Icon 150Twitter zählt künftig auch Erwähnungen von @Nutzernamen nicht mehr zum 140-Zeichen-Limit. Nutzer können also andere Nutzer erwähnen, Links und Bilder teilen und dennoch 140 Zeichen tippen. Ein Update ermöglicht bald Retweets eigener Tweets und macht den Punkt vor dem @-Zeichen zu Beginn von Tweets überflüssig.
blog.twitter.com, turi2.de (Background) Kommentieren ...

CDU-Beobachter sollten den Taschenrechner nicht vergessen.

Prozent Prozentzeichen-150Prozentrechnung für Polit-Journalisten: Die CDU trickst bei Wahlergebnissen, kritisiert Eckhard Stengel. Bei Partei-Abstimmungen lässt sie regelmäßig Enthaltungen unter den Tisch fallen, sodass prozentual eine höhere Zahl an Ja-Stimmen herauskommt. Journalisten rechnen oft nicht nach – wie auch am Wochenende bei der Wiederwahl des Bremer CDU-Vorsitzenden Jörg Kastendiek.
uebermedien.deKommentieren ...

ARD und ZDF senden 340 Stunden Olympia aus Rio.

ARD ZDF-150ARD und ZDF senden dieses Jahr so viel Olympia wie nie: 340 Stunden berichten beide Sender live im TV aus Rio. Hinzu kommen 1.000 Sendestunden in Online-Livestreams. Aus London flimmerten 260 Stunden über die TV-Schirme. Die kommende Olympia-Übertragung könnte die vorerst letzte sein: Ab 2018 liegen die Rechte bei Discovery. Das ZDF kündigt sparbewusst an, bei gleicher Teamgröße mehr Programm zu liefern. Beide Sender teilen sich Studio, Schnittplätze und Kameras.
zeit.de, presseportal.deKommentieren ...

Bio Verlag legt ein “Ö” an den Kiosk.

Oe-Magazin-150Bio Verlag startet am 1. Juni ein Öko-Magazin mit dem buchstabensparenden Titel "Ö". Die Startausgabe kommt mit 50.000 Auflage auf 100 Seiten Recyclingpapier für 4,90 Euro. "Ö" soll alle drei Monate erscheinen. Im ersten Heft geht es u.a. um Fett, Bienenbestäubung und Bio-Ernährungspulver. Der Bio Verlag gibt bereits das Naturkost-Magazin Schrot & Korn heraus.
wuv.de, bioverlag.deKommentieren ...

Ulrike Demmer wird Vize-Regierungssprecherin.

Ulrike Demmer-600

Von Madsack zu Mutti: Ulrike Demmer wechselt die Seiten und wird stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung. Die Journalistin fährt auf dem SPD-Ticket ins Bundespresseamt und ist Vize unter Steffen Seibert. Die frühere "Spiegel"- und "Focus"-Journalistin hat zuletzt das Berlin-Büro von Madsacks Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) geleitet. Nach weniger als einem Jahr verlässt sie den Posten.

Demmer folgt auf Christiane Wirtz. Die Ex-Deutschlandfunk-Journalistin wird Staatssekretärin im Justizministerium. Das Bundeskabinett muss der Personalie Demmer noch zustimmen. RND-Chef Matthias Koch übernimmt vorübergehend die Büroleitung. Im Juli kommt "Focus"-Korrespondent Andreas Niesmann neu ins Madsack-Team. (Foto: Karlheinz Schindler/dpa/Picture Alliance)
bundesregierung.de, madsack.deKommentieren ...

Französische Polizei durchsucht Google-Büros.

Google-G neues Logo2015-150Razzia bei Google: Finanz- und Polizeibeamte durchsuchen die Pariser Büros von Google. Die Ermittler prüfen den Verdacht auf Steuerbetrug: Sollte Google eine feste Niederlassung in Frankreich haben, könnte eine saftige Nachzahlung fällig werden. Frankreich fordert 1,6 Mrd Euro. An den britischen Fiskus hat Google im Januar 170 Mio Euro nachträglich überwiesen.
spiegel.de, reuters.com, tagesschau.deKommentieren ...

Basta: Historischer Materialismus für das Erbenkonto.

altes-buch150Das Kapital als Kapital: Am 15. Juni versteigert das Londoner Auktionshaus Bonhams eine signierte Erstausgabe von "Das Kapital". Das Exemplar hat Marx seinem später entfremdeten Freund Johann Georg Eccarius geschenkt. Es ist bis heute im Familienbesitz. Der Schätzpreis der Schwarte: 155.000 Euro - so in etwa meinte Marx das wohl mit dem Warenfetisch.
theguardian.comKommentieren ...

Xing startet Studentenberatung.

xing150Xing zeigt Studenten, wie sinnlos oder vielversprechend ihre Studiengänge wirklich sind und startet unter der bereits eingeführten Anzeigen-Marke Xing Campus einen beruflichen Orientierungs-Service. Vor einer Einschätzung der beruflichen Anschlussfähigkeit steht natürlich die Anmeldung bei Burdas Business-Netzwerk. Die 700 Berufsbilder sind direkt mit entsprechenden Stellenanzeigen verknotet. Zusätzlich gibt es Content in Form eines begleitenden Campus-Magazins.
blog.xing.com, xing.com (Campus), xing.com (Magazin)Kommentieren ...

Berliner Verlag macht weniger Verlust als befürchtet.

Berliner Verlag 150Berliner Verlag macht laut vorläufigen Zahlen 3,3 Mio Euro Verlust, erfährt Marvin Schade. Die DuMont-Tochter hat bislang mit einem Minus von 5,8 Mio für 2015 gerechnet. DuMont kommentiert die Zahlen nicht, bestätigt aber, das Ergebnis sei besser als ursprünglich erwartet. Die steigenden Online-Erlöse können die wegbrechende Print-Auflagen nicht wettmachen.
meedia.deKommentieren ...

Trending Topics: Facebook will nicht manipuliert haben.

Facebook Trending Topics-600
Die Redakteure sind schuld: Facebook findet in einer internen Untersuchung für den US-Senat keine Hinweise auf eine systematische Verzerrung seiner Trending Topics zu Ungunsten konservativer Meinungen. Bei den redaktionell zusammengestellten Trendic Topics seien allerdings von Vorurteilen geleitete Entscheidungen Einzelner nicht auszuschließen. Daher kündigt Facebook ein paar Veränderungen an: Die Richtlinien sollen klarer werden, die Kontrolle der Redakteure weiter verstärkt werden.

Chefanwalt Colin Stretch schreibt, Facebook wolle Risiken dort minimieren, wo menschliche Beurteilung eine Rolle spielt. Die New York Times findet in eigenen Recherchen zwar auch keine problematischen Verzerrungen in den Trending Topics. Durch eine Reihe von Interviews offenbare sich allerdings eine "problematische" Arbeitskultur bei den großteils als Pauschalisten angestellten Redakteuren, die für die Trending Topics Inhalte kuratieren. Es hapere in der Kommunikation mit und der Anleitung durch das Management.
wsj.com (Paid), newsroom.fb.com (Stretch), nytimes.com, zeit.de, nytimes.com (Background)Kommentieren ...

Basta: Jogi Löw kann die Musikauswahl seiner Spieler nicht lange ertragen.

Jogi Löw - 150Kein Vetorecht hat Bundestrainer Jogi Löw hat bei der Musikauswahl in der Spielerkabine. Im "Bild"-Kinder-Interview beklagt er: "Die hören Musik, die ich nicht lange ertragen könnte". Erst kurz vor Spielbeginn wird die Musik abgestellt, damit der Trainer taktische Anweisungen geben kann. Die Playlist für seinen iPod stellt Löws Patentochter zusammen.
"Bild", S. 9 (Paid)Kommentieren ...

- Textanzeige -
E-Mail Marketing in der Verlagsbranche
Von der Betreffzeile über Lifecycle- und Trigger-Mails bis hin zur Erfolgsmessung und Kampagnenoptimierung: Am 30. Juni zeigen wir Ihnen in Köln wie Sie Ihr bestehendes E-Mail Marketing optimieren, das eigene Geschäftsmodell stärken und hochwertige Adressen generieren. […]
mehr

Facebook markiert die Highlights in Live-Videos.

facebook-live-video-engagement-graph600
Bloß nichts Langweiliges: Facebook markiert bei nachträglich angeschauten Live-Videos künftig die Highlights, berichtet TechCrunch. Ein hügelartiges Diagramm zeigt an, wann besonders viele Nutzer bei der Live-Ausstrahlung mit Kommentaren oder Stimmungs-Emojis auf das Video reagiert haben. Facebooks Kalkül: Wenn die Nutzer direkt zu den spannenden Stellen springen können, schauen sie Videos länger an, die sie andernfalls abgebrochen hätten, weil das Video unspektakulär und langweilig beginnt. Immerhin werden laut Facebook zwei Drittel der Live-Videos nach der Live-Übertragung angeschaut.

So könnten z.B. FC-Bayern-Fans, die am Sonntag die 72-minütige Liveübertragung der Double-Siegesfeier verpasst haben, direkt zu der Stelle springen, an der Jérôme Boateng auf dem Rathausbalkon anfängt, zu beatboxen (ab 48:40 Min). Noch steht die Funktion aber nicht allen Nutzern zur Verfügung. Für aufgezeichnete Videos plant Facebook die Highlight-Funktion derzeit nicht, weil diese in der Regel kürzer sind als Live-Videos. Zusätzlich ermöglicht Facebook künftig unendlich lange Livestreams, die über die bisherige 90-Minuten-Grenze hinausgehen. Allerdings werden diese Videos von Facebook nicht aufgezeichnet. (Bild: TechCrunch)
techcrunch.com (Highlight-Funktion), techcrunch.com (Livestreams)Kommentieren ...

Dobrindt will Einigung über autonomes Fahres erzielen.

Google Self-Driving Car ProjectSelbstfahrende Autos: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt strebt eine Einigung über Haftungsfragen mit Justizminister Heiko Maas an. Es geht darum, wann ein Fahrer fahrlässig handelt, wenn er sich auf das automatisch fahrende Auto verlässt und stattdessen zum Beispiel etwas liest. Abhilfe könnten Datenspeicher schaffen, die aufzeichnen, wer bei einem Unfall tatsächlich gefahren ist - das Auto oder der Fahrer.
"Handelsblatt", S. 6 (Paid), finanzen.netKommentieren ...