Kleinere Verlage investieren gemeinsam in Startups.

Regionalverlage können sich für die Digitalisierung fit machen, wenn sie gemeinsam strategische Investitionen betreiben, berichtet Judith Pfannenmüller. Die "Badische Zeitung", "Heilbronner Stimme" und die Verlagsgruppe Rhein-Main (u.a. "Darmstädter Echo") investieren sogar mit einem Joint Venture in digitale Geschäftsfelder. Erst das gemeinsame Engagement mache sie als Investor interessant, so Pfannenmüller.
"W&V" 30/2017, S. 31 (Paid)Kommentieren ...

BBC-Spitzenjournalistinnen beklagen Gehaltsunterschiede.

BBC-Logo-150x150BBC: Mehr als 40 Journalistinnen der britischen Anstalt wenden sich mit einen offenen Brief an Direktor Tony Hall und beklagen darin die deutlichen Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen bei der BBC. Der Brief kommt kurz nach der Veröffentlichung von Gehaltslisten, laut denen Chris Evans als Bestverdiener 2,2 Mio Pfund verdient, Claudia Winkleman als bestverdienende Frau jedoch weniger als eine halbe Mio.
inews.co.uk, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Basta: Der FDP gehen bei Alexa die Antworten aus.

Keine Antwort ist auch eine Antwort: Die FDP will sich im Wahlkampf als moderne Partei präsentieren und hat dafür einen eigenen Skill für Amazons intelligenten Lautsprecher Echo veröffentlicht. Der gibt sich auf viele Fragen jedoch erschreckend ehrlich. Bittet man Alexa, "Freie Demokraten" zu fragen, warum man Christian Lindner wählen soll heißt es: "Wir haben nicht auf alle Fragen eine Antwort."
ueberzeugungsarbeit.de
Kommentieren ...

Niantic kämpft mit massiven technischen Problemen bei Pokemon Go Fest.

Niantic muss bei seinem Real-Life Event für Pokemon Go ein PR-Desaster hinnehmen. 20.000 Spieler des Augmented-Reality-Spiels kommen am Samstag in den Grant Park in Chicago, um in Teams seltene Pokemon zu jagen und gegeneinander kämpfen zu lassen. Weder die Mobilfunknetze noch die Server des Spieleentwicklers halten dem stand. Niantic verspricht den angereisten Spielern nun Entschädigungen.
techcrunch.comKommentieren ...

Zitat: Anja Aronowsky Cronberg hält die "Vogue" für einen Tonangeber für wenige.

"Vielleicht 'braucht' der Leser 'Vogue' nicht mehr, aber innerhalb der Modeindustrie gibt die 'Vogue' immer noch den Ton an."

Anja Aronowsky Cronberg, Chefredakteurin und Verlegerin des akademischen Modemagazins Vestoj, sagt im "FAS"-Interview, in der Modebranche und im Modejournalismus sei eine alte Garde am Steuer, die sich gegenseitig schütze.
"FAS", S. 49 (Paid)Kommentieren ...

Lese-Tipp: Die "NYT" portraitiert Uber-Marketing-Geheimwaffe Bozoma Saint John.

Lese-Tipp Bozoma Saint John soll helfen, das Image von Uber zu verbessern. Sheila Marikar portraitiert die Marketing-Chefin, die sich durch Engagement und ihre Art, auf Menschen zuzugehen hochgearbeitet hat. Vor kurzem kam sie von Apple zum Taxi-Dienst. Arianna Huffington habe die Verbindung hergestellt, nachdem sie eine Mitfahr-Geschichte von Bozoma Saint John gehört habe.
nytimes.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Berufung von Anthony Scaramucci könnte weitere Rücktritte nach sich ziehen.

US-Politik: Die Berufung von Anthony Scaramucci als neuen Kommunikationschef im Weißen Haus könnte weitere Rücktritte nach sich ziehen, analysiert Johannes Kuhn. Nicht nur der bisherige Pressesprecher Sean Spicer, sondern auch Stabschef Reince Priebus, Berater und Ex-Breitbart-Chef Steve Bannon sowie die künftige Regierungssprecherin Sarah Huckabee Sanders seien nicht mit der Personalie einverstanden. Innerhalb der Regierung gebe es Zweifel an Scaramucci, da er keinerlei PR-Erfahrung habe. Rückendeckung genieße er von Trump-Tochter Ivanka und deren Ehemann Jared Kushner.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

DWDL: Wolfram Winter hat Sky auch wegen der neuen Firmenpolitik verlassen.

Wolfram Winter hat Sky als Kommunikationschef auch verlassen, weil beim Pay-TV-Anbieter Entscheidungen zunehmend in London getroffen werden und sich Sky weniger als Plattform denn als Sender begreift, schreibt Thomas Lückerath. Wolfram Winter gelte wegen seines langjährigen Engagements im Bereich des Bezahlfernsehens als deutscher Mr. Pay-TV und werde wohl bald wieder in der Medienszene eine Rolle spielen.
dwdl.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

- Anzeige -

1,5 Millionen Menschen lesen regelmäßig chrismon - das evangelische Magazin.
Das entspricht einem Zuwachs von 13 %. Erreichen Sie mit Ihren Botschaften eine wertvolle Zielgruppe. Mit chrismon werben Sie in dem Top-Reichweitengewinner des Jahres 2017. Sie erhalten Zugang zu einer interessierten, hochgebildeten und gut verdienenden Leserschaft, die den glaubwürdigen Journalismus eines evangelischen Monatsmagazins schätzt.
Jetzt informieren!

Französische Medien starten gemeinsame Daten-Plattform.


Ensemble contre Google: Französische Medien wollen der Werbewirtschaft eine Alternative zu Google und Facebook bieten und starten die Datenplattform Gravity. Initiatoren sind der Medienkonzern Lagardère und die Finanzzeitung Les Échos. Mit dabei sind die RTL-Tochter M6, Prisma Media, der Frankreich-Ableger von Gruner + Jahr, und Condé Nast.

Mit Gravity sollen Werbekunden Kampagnen leichter planen und gezielt aussteuern können. Ab September laufen erste Tests, im November soll die Daten-Allianz offiziell starten. Bisher machen rund 100 Medienmarken mit, sie erreichen nach eigenen Angaben 44 % der französischen Internetnutzer. (Foto: AP Images)
new-business.deKommentieren ...

Zahl des Tages: SAP-Vorstände twittern am fleißigsten.

Zahl des Tages: Gerade mal 14 von 30 Dax-Unternehmen haben Vorstände, die aktiv twittern, schreibt der "Focus". Am fleißigsten sind die Führungskräfte des Software-Riesen SAP, die bisher 9.084 Tweets abgesetzt haben. Die Bosse von Siemens und der Allianz folgen mit 2.747 bzw. 810 Tweets. Die Vorstände von Daimler und Merck twittern nur vor ausgewähltem Publikum.
"Focus", 30/2017, S. 64, blendle.com (Paid), focus.deKommentieren ...

- Anzeige -

Glückliche Freundinnen: 3.500 neue Abonnentinnen, ein Auflagen-Plus von 2,2 % in der harten Währung aus Abo und Einzelverkauf (IVW 2/2017) - ähnlich starke Werte wie im ersten Quartal des Jahres. Knapp zwei Millionen Zeitschriftenleserinnen (MA 2017 I) und etwas über zwei Millionen Internetnutzerinnen (AGOF digital facts 2017-03) vertrauen und lieben Freundin.

fragebogen2: Frank Behrendt.


fragebogen2: An Frank Behrendt ist ein Schauspieler verloren gegangen. Der immer lachende "Guru der Gelassenheit" nennt im Video-Fragebogen als Berufswunsch: Winnetou. Und bis heute besteht der Wunsch fort. Behrendt, im Brotberuf Geschäftsführer bei Serviceplan PR, nennt als Medienmacher-Vorbild einen anderen großen Indianer: Kai Diekmann. Weil der "Pace gemacht hat in Social Media". Gleiches gilt schon längst für @frankzdeluxe, der sich täglich die Finger wund twittert.
turi2.tv (1-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

"Bild" druckt Botschaft von Außenminister Gabriel an türkischstämmige Mitbürger.

Bild druckt auf Seite zwei seiner Samstags-Ausgabe einen Gastbeitrag von Außenminister Sigmar Gabriel an die türkischen Mitbürger in Deutschland. Der Beitrag ist auf Deutsch und auf Türkisch zu lesen. Darin wirbt Gabriel für Verständnis für seine schärfere Politik gegenüber der Erdogan-Regierung und betont, diese richte sich nicht gegen die Menschen in der Türkei oder türkischstämmige Personen in Deutschland.
"Bild", S. 2 (Paid), bild.deKommentieren ...

Basta: Augmented-Reality-Spiele sind von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Freie Rede für freie Pokemon: Ein District in Wisconsin findet es gar nicht witzig, dass unzählige Pokemon-Go-Spieler einen öffentlichen Park beim Spielen beschädigen und verlangt von den Betreibern von Augmented-Reality-Spielen, jeweils eine Veranstaltung anzumelden. Geht gar nicht, urteilt nun ein Richter: Die Spiele unterlägen der Meinungsfreiheit.
cnet.comKommentieren ...

Lese-Tipp: "Focus" portraitiert EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.

Lese-Tipp: Mirjam Moll portraitiert im "Focus" EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Sie beschreibt die Dänin, die hart gegenüber Google, Apple und Co. auftritt, als freundliche Frau, die nichts von bürokratischen Floskeln halte. Ihr Brüsseler Büro sei extravagant. Beobachter würden Margrethe Vestager bereits auf dem Sprung zu höheren Posten sehen.
"Focus" 30/2017, S. 37 (Paid)Kommentieren ...

Sarah Huckabee Sanders wird neue Trump-Sprecherin.

Sarah Huckabee Sanders wird neue Pressesprecherin im Weißen Haus. Die bisherige Vize ersetzt Sean Spicer, wie der kurz zuvor erst ernannte Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bekannt gegeben hat. Spicer war wenige Stunden zuvor zurückgetreten und begründete den Schritt mit der Ernennung Scaramuccis. Sarah Huckabee Sanders ist die Tochter des ehemalige Präsidentschaftsbewerbers Mike Huckabee, der in den Vorwahlen Donald Trump unterlag.
welt.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Medizinische Forschung im Silicon Valley lockt Investoren.

Medizinische Forschung im Silicon Valley sammelt Millionen von Investoren ein, berichtet Thomas Schulz. Die Unternehmen hoffen durch neue technische Möglichkeiten auf einen Durchbruch im Kampf gegen Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Krebs. Kritiker warnen, eine Goldgräberstimmung könne dafür sorgen, dass nicht sorgfältig genug geforscht werde.
"Spiegel" 30/2017, S. 73 (Paid)Kommentieren ...

Sean Spicer tritt als US-Regierungssprecher zurück.

Sean Spicer tritt als Sprecher des Weißen Hauses zurück. Laut der "New York Times" begründet Sean Spicer seinen Rücktritt gegenüber Präsident Donald Trump mit dessen Entscheidung, Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor zu berufen. Spicer halte die Personalie für einen großen Fehler. Trump habe Spicer vergeblich gebeten, seinen Job fortzusetzen.
nytimes.comKommentieren ...

Jahr Top Spe­ci­al Ver­lag steigt bei Fachverlag SVG Service ein.

Jahr Top Spe­ci­al Ver­lag, Now Medien und der Eb­ner Ver­lag steigen gemeinsam beim Fachverlag SVG Service Verlag als Gesellschafter ein, schreibt Gregory Lipinski. Alexandra Jahrs Jahr Top Special Verlag und der Eb­ner Ver­lag sollen die Mehrheit am SVG Service Verlag halten. Mit dem Einstieg erweitert der Hamburger Jahr Top Special Verlag sein Portfolio um Special-Interest-Titel über Boot- und Wassersport, etwa das Fachmagazin "Wassersport Wirtschaft". Das Fusionskontrollverfahren beim Bundeskartellamt läuft. Jahr-TSV gehört Verlegerin Alexandra Jahr, der Enkelin des G+J-Gründers John Jahr senior.
meedia.de, new-business.deKommentieren ...

Bild des Tages: Herzogin Kate dirigiert in der Elbphilharmonie.


Die Regentin dirigiert: Im fliederfarbenen Kleid schwingt die Herzogin von Cambridge in der Hamburger Elbphilharmonie den Taktstock. Am letzten Tag ihres Deutschlandbesuchs mit Ehemann Prinz William besucht Kate das Konzerthaus und zeigt den Hamburger Symphonikern, wer im Buckingham Palast künftig den Ton angibt.
(Foto: Christophe Gateau / dpa / Picture Alliance)Kommentieren ...

Markus Wenniges wird neuer Redaktionsleiter Dokumentationen beim ZDF.

ZDF macht Markus Wenniges zum Redaktionsleiter Dokumentationen innerhalb der Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen und zum Chef der Doku-Reihe "ZDF Zoom". Der bisherige "Auslandsjournal"-Chef folgt auf Claudia Ruete, die in den Ruhestand geht. Katrin Helwich wird neue Leiterin des "Auslandsjournals", bisher war sie Vize-Chefin unter Wenniges.
presseportal.deKommentieren ...

Meinung: agma muss für glaubwürdige Zahlen sorgen.

agma muss ihre Leser-Messungen dringend verändern und eine glaubwürdige Zahlenbasis schaffen, meint Wizelife-Gründer Thomas Bily. Die Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse seien schräg und fast eine Farce. Werbetreibende ignorierten das Zahlengeplänkel und wüssten, wie sie die Preise drücken können. Bily versetzt sich in Anzeigenverkäufer hinein und fragt: Wie "würden Sie sich fühlen als Autoverkäufer, der argumentieren soll: 'Der Wagen hat nur noch halb so viele PS, aber er fährt doppelt so schnell.'?"
clap-club.deKommentieren ...

"Clap": Volker Breid verlässt den VDZ.

VDZ: Vize-Präsident Volker Breid verlässt den Zeitschriften-Verlegerverband, schreibt "Clap". Nach seinem Abgang bei G+J-Tochter Motor Presse Stuttgart stelle Breid im Herbst auch seine Ämter als VDZ-Vize und Chef des Südwestdeutschen Zeitschriften-Verlegerverbands zur Verfügung. Breid hatte im Mai angekündigt, Gruner + Jahr aus familiären Gründen zu verlassen.
clap-club.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...