Streik: "Süddeutsche Zeitung" erscheint am Dienstag mit reduziertem Umfang.

Süddeutsche Zeitung SZ 150Süddeutsche Zeitung erscheint am Dienstag wegen eines Streiks in der Redaktion mit verringertem München- und Bayernteil, alle Stadtviertel- und Landkreisausgaben für München und die Region entfallen komplett. Grund für den Streik sind die Verhandlungen von Verdi und DJV über den Gehaltstarifvertrag, die am Mittwoch in Berlin fortgesetzt werden.
süddeutsche.deKommentieren ...

EU-Kommission leitet eine vertiefte Untersuchung der Shazam-Übernahme durch Apple ein.

Apple: Die EU-Kommission leitet eine vertiefte Untersuchung der Shazam-Übernahme ein, berichtet das "Wall Street Journal". Die Wettbewerbshüter befürchten, dass Apple über Shazam Zugang zu Kundendaten konkurrierender Streaming-Anbieter erhalten und diese so gezielt mit Werbung für einen Wechsel ansprechen könnte.
wsj.com (Paid), techcrunch.com, handelsblatt.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Ehemalige Journalisten sprechen ungern über ihre Wechselgründe in die Pressearbeit.

Pressesprecher wie Steffen Seibert und Ulrike Demmer, die zuvor als Journalisten gearbeitet haben, wechseln oft in die "Aura der Mächtigen", um als Sprecher immer mittendrin zu sein, analysiert Daniel Bouhs. Allerdings sei auch der Wunsch nach einer geregelteren Beschäftigung im Vergleich zur freien Mitarbeit im Journalismus ausschlaggebend. Offen über Wechselgründe habe jedoch keiner der "Seitenwechsler" sprechen wollen.
deutschlandfunk.deKommentieren ...

Zitat: Thomas Bellut will mit der ZDF-Mediathek mit Netflix und Co mithalten können.

"Jüngere Menschen können nicht nachvollziehen, warum eine internationale Kaufserie, die das ZDF in seinem linearen Angebot zeigt, nicht in der Mediathek zu finden ist."

ZDF-Intendant Thomas Bellut erhofft sich von Neuerungen im Telemedienauftrag, dass die Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender an die Bedingungen des Internets und die Erwartungen der Nutzer angepasst werden können, um im Wettbewerb mit Netflix, Amazon und Co bestehen zu können.
"promedia" 05/2018 (Paid), medienpolitik.netKommentieren ...

"Der Artikel muss schon lecker sein": Andreas Arntzen erklärt die Zukunft der "Apotheken Umschau".


Doktor Digital: Digitalversteher Andreas Arntzen wünscht sich, dass Verlage offensiver an den technologischen Wandel herangehen und dem Digitalen mit einem positiveren Spirit gegenüberstehen. Der Chef des Wort & Bild Verlags treibt dafür bei den eigenen Publikationen, zu denen u.a. die Apotheken Umschau gehört, die Verzahnung von Print und digitalen Angeboten voran, erklärt er im Interview mit Horizont und turi2.tv bei der Jahrestagung des Verbands der Zeitschriftenverlage in Bayern.

Über Print hinaus sollen Themen im Netz weitergedreht werden, damit "der Leser noch mehr Informationen und Service bekommt" – dabei muss "der Artikel schon lecker sein". Arntzen ist sich sicher, dass Print mit dieser Strategie bestehen bleiben kann, "vielleicht in einer anderen Mixtur zwischen Analog und Digital".
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Aus dem turi2.tv-Archiv: Andreas Arntzen trimmt die "Apotheken Umschau" auf digital.
Kommentieren ...

Stefan Plöchinger krempelt das digitale Bezahlmodell des "Spiegel" um.


Nochmal neu: Der "Spiegel" ändert sein digitales Bezahlmodell, statt Einzelverkäufen und des mehrstufigen Abo-Modells führt Produktchef Stefan Plöchinger eine Flatrate ein, die möglichst simpel funktionieren soll. In einem Blogbeitrag erklärt er die Änderungen. Die Flatrate, die laut Plöchinger "vermutlich bis zur Ferienzeit" kommt, kostet 19,99 Euro monatlich und beinhaltet alle digitalen Inhalte. Sie ersetzt das Abo des Digital-Spiegel sowie die Pay-Einzeltexte und den Wochenpass von Spiegel Online. Die bisher exklusiven Inhalte von Spiegel Daily, z.B. die Videokolumne von Harald Schmidt, bleiben hinter der Paywall. Das Kombi-Abo aus Digital und Print kostet monatlich 24,99 Euro.

Spiegel Daily ist künftig keine bezahlpflichtige Web-Nachmittagszeitung mehr, sondern ein kostenloses tägliches Push-Angebot für Apps, Messenger und Newsletter. Die Idee, Lesern einmal täglich eine sortierte Newslage zu bieten, bleibt. Plöchinger schreibt, Spiegel Daily als "Nachrichtenseite innerhalb einer Nachrichtenseite" sei redaktionell schwer zu befüllen und das System für die Leser schwer zu verstehen gewesen. Bisher hat Spiegel Daily 5.500 Abos – "zu geringes Wachstum, um am bisherigen Konzept festzuhalten".

Die Print-und Onlineredaktion soll gemeinsam entscheiden, welche Artikel wohin wandern – und ob kostenlos oder nicht. Die Leser wollen laut Plöchinger "weniger lesen – dafür aber Gescheites." Der Spiegel Plus Neustart bekommt ein neues Logo und soll sich ab 2019 tragen. Am 24. Mai tagen die Gesellschafter dazu.
horizont.net, medium.com (Blogbeitrag Plöchinger)Kommentieren ...

Sparzwang der Öffentlich-Rechtlichen trifft Freie, befürchtet Stefan Fries.

Freie Mitarbeiter der öffentlich-rechtlichen Sender werden das Nachsehen haben, wenn sie weiter sparen müssen, glaubt Stefan Fries. 28.000 Festangestellten stehen beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk laut Verdi 18.000 Freie gegenüber. Auf sie werde bei Sparzwang mehr Arbeit zum gleichen Honorar abgewälzt, unter dem Deckmantel der Crossmedialität müssten sie z.B. neben dem Radiobeitrag auch für TV und Online liefern. In einer Resolution fordern die Freien mehr Mitbestimmung bei den Sendern und sozialen Schutz.
deutschlandfunk.deKommentieren ...

- Anzeige -

Den eigenen kreativen Workflow mit Stockmedien verbessern? Die #AdobeStockNacht am 25.04.2018 um 19.00 Uhr zeigt im Livestream, wie's geht - einfach und zeitsparend! Dazu verraten Profis aus allen Branchen, wie SchwaighoferArt, DXTR – The Weird und die Rocketbeans, ihre Tricks. Mehr erfahren:
blogs.adobe.com

Jalag will keine weiteren Titel verkaufen.

Jahreszeiten-Verlag hat fertig konsolidiert und will keine weiteren Zeitschriftenmarken verkaufen, sagt Geschäftsführer Peter Rensmann im Interview mit Gregory Lipinski. Seine Kollegin Helma Spieker (Foto) verrät, der Verlag habe 2017 im Anzeigenmarkt rund 10 % eingebüßt. Anders als der einstige Partner Medweth wolle Jalag die Vermarktung "nicht in fremde Hände geben", so Spieker.
meedia.deKommentieren ...

Britischer Nutzwert-Journalist klagt wegen Fake Ads gegen Facebook.

Martin Lewis, Britanniens einflußreichster Finanzjournalist, verklagt Facebook. Das Gesicht der zweibeinigen Sparstrumpf-Strickanleitung wird von finsteren Gestalten in Facebook-Anzeigen benutzt, um allerlei fragwürdige Finanzprodukte zu verscherbeln. Facebook habe ihn nach Hinweisen lediglich ermuntert, die Fake-Anzeigen zu melden. Allerdings ziehe sich das Löschen hin und die Betrüger veröffentlichten einfach zeitnah andere Anzeigen mit Lewis' Konterfei. (Foto: picture alliance / empics)
mashable.com, moneysavingexpert.com (Lewis' Blogpost)Kommentieren ...

Sarah Risch wird Verlagsleiterin der turi2 GmbH.

Schneller Aufstieg im Turismus: Sarah Risch, 33, vormals Media-Fachkraft bei "FAZ" und Burda, seit März 2017 im Team von turi2, steigt am 1. Mai von der stellvertretenden Medialeiterin zur Verlagsleiterin der turi2 GmbH auf. Sie leitet damit das gesamte Verlagsgeschäft inklusive Strategie und Finanzen des 2006 gegründeten Startups mit mittlerweile 20 Mitarbeitern. In der Vermarktung arbeitet sie weiter eng mit Medialeiterin Simone Stähr zusammen.
turi2.de (Visitenkarte), turi2.de (turi2-Team), turi2.tv (Sarah lernt niederländisch).1 Kommentar

Journalisten verifizieren Tweets zu selten, glaubt Tommaso Debenedetti.

Twitter: Tommaso Debenedetti verbreitet seit Jahren quasi mit links Fake News, sagt er im Interview mit dem ARD-Faktenfinder. Journalisten scheiterten noch immer daran, Accounts zuerst zu verifizieren. Außerdem behandelten sie Twitter im Wettbewerb um die schnellste News wie eine Presseagentur.
faktenfinder.tagesschau.deKommentieren ...

Wetzlardruck und "Gießener Anzeiger" fusionieren.

Verlagsgruppe Rhein Main fusioniert den Verlag seines "Gießener Anzeigers" mit Wetzlardruck zu einem Verlag. Neben der "Wetzlarer Neue Zeitung" und dem "Gießener Anzeiger" erscheinen darin neun Tageszeitungen. Gesellschafter sind VRM, aus Wetzlar beteiligt sich Schnitzler und Kinne, Marianne Rossano-Eifinger scheidet aus. Das Kartellamt muss noch zustimmen.
oberhessische-zeitung.deKommentieren ...

Ford sucht eine neue Kreativagentur.

Ford startet einen weltweiten Pitch um seinen Kreativ-Etat, den bisher WPP mit der eigens dafür geschaffenen Agentur Global Team Blue betreut. GTB wird auch am Pitch teilnehmen. Die Agentur hat 2017 über 100 Mitarbeiter in Michigan, London und Shanghai entlassen, weil die Verkaufszahlen von Ford in den USA sinken. Bei Ford selbst gab es zuletzt einige Personalwechsel, z.B. leitet Kumar Galhotra das Marketing.
new-business.deKommentieren ...

Studie: Nutzer bewerten Nützlichkeit von Netz-Diensten in Geldbeträgen.

Werbefinanzierte Netzdienste haben mehr Wert für ihre Nutzer als üblicherweise angenommen, argumentiert eine Forschergruppe von MIT und Uni Groningen. Sie befragten Nutzer, für wieviel Geld sie bereit wären, auf einzelne Dienste zu verzichten. Facebook erzielt 50 Dollar pro Monat, erst ab 17.500 Dollar im Jahr hätten die Nutzer im Mittel auf Suchmaschinen verzichtet. E-Mail erzielt 8.000 Dollar, Kartendienste 3.000 und Streamingdienste 1.100 Dollar.
welt.deKommentieren ...

Zitat: Aleksandr Kogan hat die Facebook-Nutzer überschätzt.

"Wir und auch das Silicon Valley glaubten damals, dass der Öffentlichkeit doch bitte klar sein muss, dass ihre Daten verkauft und weitergereicht und für Werbung genutzt werden."

Aleksandr Kogan, Forscher, der Cambridge Analytica die Daten von rund 87 Mio Menschen verschafft hat, rechtfertigt sich im US-Fernsehen.
nytimes.com, youtube.com (83-Sek-Video)

Kommentieren ...

- Anzeige -

Bis 1. Mai noch den Frühbucherrabatt sichern!
In diesem Jahr sind u.a. Seat, Henkel, Vorwerk, Coca-Cola, die BVG, Glossybox, Benefit Cosmetics bei den HORIZONT Digital Marketing Days auf der Bühne mit dabei! Der zweite Tag bietet Deep Dive mit zahlreichen Masterclasses. Mit dem Code TURI_100 sparen Sie zusätzlich 100€. www.dfvcg.de/DMD18

termine2: Die Branche tagt in dieser Woche.



23. April: Kreativleistungen im Fokus (Konferenz)
Veranstalter: Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA und BME
Berlin
bme.de

23. April: EACD Coaching Day – Future Proof Your Brand
Veranstalter: European Association of Communication Directors
Darmstadt
eacd-online.de

24. April: Amazon GameOn (Workshop)
Veranstalter: Amazon
Berlin
meetup.com

Logo-turi2tv-150 turi2.tv24. April: Mediatalk und Launchparty "turi2 edition #6 Netze" mit Peter Turi und Miriam Meckel
Veranstalter: turi2 GmbH, Landau Media
München
turi2.de (Teilnahme mit persönlicher Einladung)

24. April: Praxisorientiertes Verkaufstraining für das Mediabusiness
Veranstalter: VDZ Akademie
Hamburg
vdz-akademie.de

- Anzeige -

LOKALRUNDFUNKTAGE 2018 – Jetzt Ticket sichern!
Am 3. und 4. Juli sind die LOKALRUNDFUNKTAGE 2018 im NCC Ost der NürnbergMesse! Ab sofort können Sie sich unter www.lokalrundfunktage.de/tickets online anmelden! Informieren Sie sich über aktuelle Themen und Trends auf dem lokalen Radio- und TV-Markt: Storytelling, Smart Speaker, Update Promotion u.v.m.
lokalrundfunktage.de

24. April: 13. heise Security Tour
Veranstalter: Heise Medien
Köln
heise-events.de

24. bis 25. April: CPX Performance Marketing Gipfel
Veranstalter: Neue Mediengesellschaft Ulm
München
performance-marketing-gipfel.de

24. bis 25. April:  Womenize! Games und Tech
Veranstalter: gamesweekberlin
Berlin
facebook.com

24. bis 25. April: Mobile Advertising Summit 2018
Veranstalter: Adzine
Berlin
adzine.de

- Anzeige -
Ideen-Feuerwerke untertags, Partyalarm am Abend. Das erwartet die rund 500 Kongressteilnehmer beim Kongress der Deutschen Fachpresse am 16./17. Mai in Berlin. Bei der B2B Media Night werden die besten Fachmedien und Fachjournalisten des Jahres 2018 gekürt. Im Anschluss wird in den festlichen Räumen des Ellington Hotels gefeiert. Jetzt anmelden!

24. bis 25. April: BDZV-Vermarktungsgipfel
Veranstalter: BDZV
Berlin
zvakademie.de

24. bis 25. April: Tage der Medienproduktion
Veranstalter: Fachverband Medienproduktioner
Düsseldorf
tdm.f-mp.de

24. bis 29. April: Internationales Trickfilm Festival Stuttgart
Veranstalter Film- und Medienfestival gGmbH
Stuttgart
itfs.de

24. bis 27. April: FMX 2018. Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media
Veranstalter: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH, Animationsinstitut
Stuttgart
fmx.de

25. April: Marken Roadshow 2018
Veranstalter: Serviceplan und GfK
Wien
serviceplan.com

25. April: Amazon GameOn (Workshop)
Veranstalter: Amazon
München
meetup.com

- Anzeige -
turi2 live – bei Ihrer Veranstaltung! Seit 2008 hat turi2.tv über 700 Video-Interviews veröffentlicht – mit über 200.000 Videoaufrufen und mehr als 450.000 Minuten Sehdauer. Das sind über 7.500 Stunden Branchenfernsehen. Wir bringen Medien & Marken live – jetzt im Doppelpack mit Horizont.net. Sie können davon profitieren: turi2.de/live

25. bis 26. April: Medientage Mitteldeutschland
Veranstalter: Medientreffpunkt Mitteldeutschland e.V.
Leipzig
medientage-mitteldeutschland.de

25. bis 27. April: 21. Festival für Bewegtbildkommunikation spotlight
Veranstalter: spotlight Internationales Werbefestival GmbH
Stuttgart
spotlight-festival.de

25. bis 27. April: Digital Transformation Club, Modul Tech
Veranstalter: Good School
Hamburg
good-school.de

26. April: Mehr als nur Buzzwords – Blockchain und digitale Distribution von Inhalten (Media & Publishing Roundtable)
Veranstalter: inviqa
München
inviqa.de

- Anzeige -

Dialogmarketing: Kreativität ein Muss
Abomarketing benötigt mehr denn je eine tragende kreative Idee, um wahrgenommen zu werden. Unsere Experten zeigen Ihnen im Seminar am 03.05., wie Sie in der Masse der Werbebotschaften auffallen und wie die Balance zwischen Kreation und Effizienz zu nachhaltigem Erfolg bei Ihrer Abowerbung führt. Jetzt Teilnahme sichern!

26. April: Medientage Special - Primetime Anytime
Veranstalter: Medientage München
ünchen
medientage.de

26. April: Tagesspiegel Data Debates – E-Commerce
Veranstalter: Verlag Der Tagesspiegel
Berlin
datadebates.de

26. April: 13. heise Security Tour
Veranstalter: Heise Medien
Hamburg
heise-events.de

- Anzeige -

Mehr als 130 Referenten bei den kommenden Medientagen Mitteldeutschland, darunter u.a. Annegret Kramp-Karrenbauer, Harald Lesch, Hajo Seppelt, Jakob Augstein, Eckart von Hirschhausen, Thomas Bellut und Ulrich Wilhelm. Besuchen Sie die #mtm2018 und diskutieren Sie mit.
www.medientage-mitteldeutschland.de

26. bis 27. April: Publishers' Forum
Veranstalter: The Publishers’ Forum GmbH
Berlin
publishersforum.de

Termin-Vorschläge an post@turi2.de
Alle Termine auf termine2.de

Kommentieren ...

turi2 edition6: Elke Schneiderbanger, Chefin der ARD-Werbung, im Porträt.


Spot an: Elke Schneiderbanger moderierte früher in TV und Radio, heute verkauft sie als Chefin der AS&S Werbung für die ARD-Radios und Das Erste. Im Porträt von Tatjana Kerschbaumer in der turi2 edition Netze erzählt sie, warum sie am liebsten mit Mittelständlern netzwerkt und sich derzeit besonders für Jalousien interessiert. Weiterlesen…

Analyse: Nur wenige Cloud-Plattformen der Industrie überstehen die Konsolidierung.

Cloud-Plattformen der Industrie sind noch durch viele kleine Anbieter geprägt, analysieren Uwe Marx und Georg Giersberg. Doch die wenigsten Plattformen könnten die absehbare Konsolidierung überstehen. Eine Plattform zu etablieren, übersteige sogar Budgets großer Konzerne. So hat Siemens in seine Cloud-Plattform Mindsphere mehr als 10 Mrd Euro investiert.
"FAZ", S. 18-19 (Paid)Kommentieren ...

Bericht: Radio-Bremen-Intendant Jan Metzger wirft Verlagen Propaganda vor.

Verlage nutzen ihre Zeitungen propagandistisch gegen ARD und ZDF, kritisiert Radio-Bremen-Intendant Jan Metzger laut einem Bericht von Stefan Fries. Demnach hätten die Medienseiten der Zeitungen streckenweise nichts mehr mit Journalismus zu tun. Die ARD-Sender hätten beim Werben für die eigenen Interessen nicht dieselbe propagandistische Power und Skrupellosigkeit wie die Verleger.
stefan-fries.com2 Kommentare