Bauer verhindert "Schöne Post".

"Neue Post" bleibt mit rot-grün-gelben Klascht-Geschichten allein im Zeitschriften-Regal.

"Neue Post" bleibt mit rot-grün-gelben Klascht-Geschichten allein im Zeitschriften-Regal.

Neu und schön: Bauer verhindert juristisch die "Schöne Post" des Delta Park Verlags. Die Yellow-Postille für die Frau ab 70 erinnert in Optik und Titel-Schriftzug tatsächlich massiv Bauers "Neue Post" – Auflagen-Königin und Lieblings-Objekt des Regenbogen-Watch-Blogs Topfvollgold.de. "Schöne Post", die im Hamburger Delta Park Verlag erscheint, hieß bis eben noch "Das Schöne Blatt" und erinnert in Optik und Titel-Schriftzug nun tatsächlich massiv an Bauers "Neue Post". Für Bauer ein klares Plagiat – für das Gericht Grund für eine einstweilige Verfügung, die den Vertrieb unter Drohung von 250.000 Euro Strafe verbietet. In einer Pressemitteilung freut sich Bauer darüber, den Trittbrettfahrer verhindert zu haben. Ingo Klinge, Verlagsgeschäftsführer Bauer Women, sieht darin aber nur die Spitze des Eisbergs. Er spricht von "rund 60 monatlichen Billigtiteln", die gezielt auf Verwechslungen setzen und Platz im Zeitschriften-Regal blockieren.
presseportal.de, dnv-online.net