Influencer: Männer schreiben, Frauen teilen.

Social-Media-150Influencer in den sozialen Medien sind durchschnittlich 35 Jahre alt, männlich und besitzen einen Hochschulabschluss, analysiert eine Studie von webguerillas und der Macromedia Hochschule. Männer würden auf Facebook, Twitter und YouTube am meisten kommentieren und posten. Einzig beim Teilen und Liken auf Facebook seien Frauen aktiver.
horizont.netKommentieren ...

Griechenland: Regierung will zwei Privatsender schließen.

Griechenland-150Privatsender bangen in Griechenland um ihre Existenz. Laut einem neuen Gesetz sollen nur noch vier Lizenzen an die derzeitigen sechs TV-Sender vergeben werden. Die Regierung begründet das Gesetz mit technischen Gegebenheiten. Premier Alexis Tsipras wirft den Anstalten vor "Teil des Vetternwirtschaftssystem" zu sein, während die Opposition behauptet, er wolle kritische Sender schließen. Journalistenverbände befürchten den Verlust Hunderter Arbeitsplätze.
digitalfernsehen.deKommentieren ...

Medien zeigen sich mit Erlösen aus Instant Articles zufrieden.

facebook-instant-articles150Instant Articles: Publisher können ihre Einnahmen verbessern, berichtet Jack Marshall. Seit Dezember dürfen sie mehr Anzeigen pro Instant Article ausspielen. Bei den Einnahmen pro Aufruf erlösen manche Partner mittlerweile in Facebooks mobilem Leseumfeld genauso viel wie auf den eigenen Mobilseiten. Julie Hansen von Springers Business Insider zeigt sich "positiv überrascht". Das auf Millennials fokussierte Portal Mic.com spielt mittlerweile alle Beiträge als Instant Articles aus, weil die Einnahmen denen anderer Ausspielwege entsprechen, sagt Strategiechefin Cory Haik.
wsj.comKommentieren ...

Wir graturilieren: Gerhard A. Pfeffer wird 72.

Gerhard A Pfeffer 150Wir graturilieren: Gerhard A. Pfeffer, Gründer und Herausgeber des PR-Journals, wird heute 72 Jahre alt. Zwar denkt er immer wieder dran, ob er beruflich nicht langsam etwas zurückschalten sollte, aber "PR ist halt ein toller Beruf, der jung hält und Spaß macht".

Pfeffer blickt auf 52 Jahre aktive PR-Arbeit zurück. Mit 60 Jahren hat er nochmal neu angefangen und das "PR-Journal" ins Leben gerufen, dessen 500. Newsletter erst vor wenigen Wochen an mehr als 10.000 "Kommunikationsmenschen" herausging. Künftig arbeitet Pfeffers "PR-Journal" für einen 14-täglichen Newsletter der Deutschen Public Relations Gesellschaft mit Oberauers "PR Report" zusammen.

Weniger erfreulich war für Pfeffer im abgelaufenen Lebensjahr, dass der VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga "wieder mal nicht weiter oben gelandet ist". Seinen Geburtstag feiert Pfeffer heute mit der kompletten Familie, 13 Personen und zwei Hunde, zu Hause in Hennef (Sieg). Gratulationen sind per E-Mail, Twitter, Xing und per Post willkommen.Kommentieren ...

Bundesliga plant Neuverteilung der TV-Gelder.

Bundesliga-Logo 150Bundesliga denkt über eine Neuverteilung der TV-Gelder zwischen 1. und 2. Liga nach. In einem Strategiepapier, aus dem "Bild" zitiert, sind drei Modelle vorgesehen: Neben einem festen Satz von 20 % und oder festen Summe für die 2. Liga ist auch eine flexible Beteiligung auf dem heutigen Niveau von 142 Mio Euro und nicht wenigen als 15 % im Gespräch. Auch bei der Teilnahme von Erstligisten am DFB-Pokal sind Änderungen geplant.
bild.de (Paid)Kommentieren ...

Lese-Tipp: Digitale Zerstörer revolutionieren Manager-Karrieren.

Lese-Tipp turi2Lese-Tipp: Die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin sind das Ideal eines neuen Managertyps Marke "schöpferischer Zerstörer", analysiert Claudia Obmann. Deutschland ist dieser Hinsicht ein "Entwicklungsland". Noch erweisen sich "Kaminkarrieren" als überraschend zählebig, doch Quereinsteiger mit Startup-Erfahrung und Digital-Expertise bringen den klassischen Karriereweg ins Wanken.
"Handelsblatt", S. 60/61 (Paid)Kommentieren ...

GeraNova Bruckmann mischt bei “National Geographic” mit.

natgeode-600
Gemeinsame Geo-Strategie: GeraNova Bruckmann steigt bei der Muttergesellschaft der deutschen "National Geographic" ein, berichtet Volker Scharninghausen. Eine G+J-Sprecherin bestätigt gegenüber "new business" eine "Einigung über eine zukünftige Partnerschaft".

Eine Zusammenschluss-Anmeldung bei der österreichischen Kartellbehörde BWB verrät mehr: Danach will GeraNova Bruckmann die 50 % der Anteile übernehmen, die bisher der Buch-Partner Piper Verlag hält. Die andere Hälfte des deutschen Lizenznehmers der "National Geographic" gehört Gruner + Jahr. An der Buchgesellschaft NG Malik will GeraNova mit 51 % sogar die Kontrollmehrheit übernehmen, die Schwestergesellschaft verlegt ua. Bildbände, Sachbücher und Reiseführer. Eine Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus.
new-business.de, bwb.gv.at (Zusammenschluss-Anmeldung)Kommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
TV Spielfilm App-Logo_Dez. 2015 150TV-Tipp von TV Spielfilm: In einer Klassengesellschaft der Zukunft genießt die arbeitende Elite zwar scheinbar den Wohlstand, ist aber von ihrer Angst vor Jobverlust völlig beherrscht. Der mittellose Rest vegetiert hinter Mauern in Slums. Spannend-kluge 6-tlg. französische Dystopie.
"Stadt ohne Namen", Arte, 20.15 Uhr
Unser Tipp: Testen Sie die Streaming-App, die Ihr TV-Programm mobil macht: live.tvspielfilm.de

Time Inc. kauft MySpace-Eigner Viant.

time-viant600
Werbetechnik-Zukauf mit Nostalgie-Bonus: Time Inc übernimmt für einen nicht genannten Betrag die Mehrheitsanteile an der Werbetechnik-Firma Viant. Der Deal soll dem New Yorker Traditionsverlag helfen, die Abonnenten seiner Titel zu "aktivieren". Viant bringt dafür zwei Zutaten aus verschiedenen Epochen mit: Neben der Programmatic-Plattform Advertising Cloud kontrolliert die Firma auch die Daten der rund 1 Mrd Nutzer, die sich bei dem früher mal führenden Social Network Myspace angemeldet hatten.

In Kombination können die Datenschätze der beiden Firmen mit jenen von Google und Facebook mithalten, tönt es in der Pressemitteilung. Das wäre auch nötig: Time Inc, bis 2013 der Zeitschriften-Arm von Timewarner, hat im vergangenen Geschäftsjahr 881 Mio Dollar Verlust eingefahren. Die Eigentümerfamilie Vanderhook behält einen Minderheitsanteil, die genaue prozentuale Verteilung der Besitzverhältnisse wurde nicht genannt. Viant entstand aus Interactive Media Holdings, der Werbeagentur, die 2011 zusammen mit Musiker Justin Timberlake MySpace für schlappe 35 Mio Dollar Rupert Murdochs News Corp abkaufte.
techcrunch.com, viant.comKommentieren ...

Klick-Tipp: Das Zugunglück und die Medien aus Sicht einer Mutter.

Petra Schwegler-150Klick-Tipp: Petra Schwegler, "W&V"-Ressortleiterin und Mutter eines Überlebenden des Zugunglücks von Bad Aibling, blickt auf die Berichterstattung – sowohl professionell als auch persönlich. Während die Öffentlich-Rechtlichen mit Interviews unbeteiligter Offizieller enttäuscht hätten, staunt Schwegler über die sachlichen Berichte des n-tv-Korrespondenten Christof Lang.
wuv.deKommentieren ...

- Textanzeige -
Kompetentes Kongress- & Tagungsmanagement
Sie wollen erfolgreich Veranstaltungen umsetzen? Ihren bestehenden Veranstaltungen mehr Interaktivität & Innovation geben? Ihr (Event-) Marketing verbessern? Am 8. März erhalten Sie in Frankfurt Einblicke in moderne Formate sowie Impulse für eine abwechslungsreiche & authentische Werbung. Weiterlesen.

Wir graturilieren: Markus Ruppe wird 53.

Markus Ruppe-150Wir graturilieren: Markus Ruppe, Geschäftsführer bei der Zeitungs Marketing Gesellschaft, feiert heute seinen 53. Geburtstag mit der Familie und einem selbst kredenzten Festessen. Schnittig im Wind lag Ruppe im letzten Jahr, während er einen Segelschein vor der Mittelmeerinsel Elba gemacht hat. Zurück in Deutschland hat er sich jedoch über das Gerede vom Untergang der Zeitungsbranche geärgert. Die habe schon Kriege und Diktaturen überstanden - und wird auch so eine kleine technische Revolution dank pfiffiger Köpfe meistern, ist sich Ruppe sicher.
Für das nächste Jahr nimmt er sich vor, gelassener zu sein.

Die Welt würde auch ohne ihn funktionieren, glaubt Ruppe. Nur am Freitagabend hätte er gerne zwei Versionen seiner selbst. Da muss Ruppe die Kinder vom Fußball abholen, während er gleichzeitig in der Oper sitzen will. Gratulationen erreichen ihn am besten per E-Mail.
xing.comKommentieren ...

Gruner + Jahr beteiligt sich an Pamono.

grunerundjahrlogo600
Möbelkauf-ing at Home: Gruner + Jahr steigt mit seinem Fonds Digital Ventures bei Pamono, einem Online-Vermittler für Retro-Möbel, mit einer nicht genannten Summe ein. Neben G+J und Alt-Investor Holtzbrinck beteiligt sich auch Ringier über die Tochter Ringier Digital Ventures.

Pamono nutzt die Investoren aus der Medienwelt auch als Kanal, um Neukunden zu gewinnen. Bei Gruner + Jahr sollen zum Beispiel die Marken "Schöner Wohnen", "Häuser" und "Living at home" der Plattform beim Wachsen helfen. Unklar ist neben dem Preis auch, zu welchen Teilen in Geld oder Media-Leistung bezahlt wird.
presseportal.de, persoenlich.com

Mitarbeit: Dirk StascheitKommentieren ...

Ulrike Simon über klagesichere TV-Sendungen.

Ulrike Simon 150ARD und ZDF schnüren klagefeste Redaktionskonzepte für Politiker-Runden, analysiert Ulrike Simon angesichts eines vom MDR veröffentlichten Konzepts. Aus Angst vor juristischen Streitigkeiten mit Parteien geben die Anstalten ihre journalistischen Freiheiten zugunsten juristischer Fesseln auf, so Simon. Die Folge: "behäbige, langsame und unflexible" TV-Sendungen.
rnd-news.deKommentieren ...

- Textanzeige -
Berufsbegleitende Masterprogramme der Leipzig School of Media gehen in die nächste Runde. Medienschaffende können sich ab sofort für die Studiengänge Corporate Media, Crossmedia Management, New Media Journalism und Mobile Marketing bewerben. Master von Universität Leipzig und HTWK Leipzig. Jetzt informieren und 10 Prozent Frühbuchrabatt sichern.
www.leipzigschoolofmedia.de