- Kiosk-Anzeige -
stern_mode_cover
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
Zertrümmerte Spiegel, 60.000 Swarovski-Kristalle und das Spiel mit Wirklichkeit und Illusion: Es ist Fashion Week – im STERN! Die Kollektion: ein 30-seitiges XXL-Supplement mit spektakulären Bildern von Star-Modefotograf Nick Knight. In der Front-Row: über 7 Millionen Leser. Journalismus Couture in STERN-Tradition! #waszählt
stern.de

Trump-Berater Stephen Bannon wettert gegen die Medien.

Steve BannonStephen Bannon, Donald Trumps Chefberater, sagt den Medien den Kampf an. "Jeder Tag wird ein Kampf sein", so der Medienunternehmer vor Tausenden Aktivisten. Bannon nennt die Medien eine "Oppositionspartei". Der frühere Leiter der Internetseite Breitbart News rechnet damit, dass das Verhältnis Trumps zur Presse sich weiter verschlechtern werde. Die Medien seien angeblich gegen die "wirtschaftsnationale Agenda" des Präsidenten.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

“Bilanz”: Holtzbrinck-Brüder beraten über kleineres Format der “Zeit”.

Die Zeit-150Zeit: Die Holtzbrinck-Brüder denken über ein kleineres Format der "Zeit" nach, berichtet "Bilanz". Auch eine neue Ressort-Struktur sei im Gespräch. Die beiden Besitzer Dieter und Stefan von Holtzbrinck sollen bei einer Redaktionskonferenz bereits eine Nullnummer für einen Relaunch der Wochenzeitung gezeigt haben. Entschieden sei jedoch noch nichts. Auch ein Nachfolger für den verstorbenen Herausgeber Helmut Schmidt werde gesucht.
"Bilanz", S.8 (Paid)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Die Marke Opel ist 1,4 Mrd Euro wert.

Opel-Logo150Zahl des Tages: Stolze 1,4 Mrd Euro ist die Marke Opel wert - mehr als vor dem Bekanntwerden der geplanten Übernahme durch PSA Peugeot Citroën. Der mögliche Verkauf schadet dem Wert des Rüsselsheimer Konzerns also nicht, analysiert "Horizont". Mitte Januar war die Marke noch rund 1,3 Mrd Euro wert. Citroën mit 1,7 Mrd Euro und Peugeot mit 3,9 Mrd Euro sind Opel jedoch einige Wagenlängen voraus.
horizont.netKommentieren ...

Hör-Tipp: Deutschlandradio Kultur über Wissenschaftsjournalismus.

Deutschlandradio-KulturHör-Tipp: Im Deutschlandradio Kultur zeigen Susanne Billig und Petra Geist, vor welchen Herausforderungen Wissenschaftsjournalisten stehen. Sie diskutieren, ob die Journalisten nur Vermittler oder auch Wächter der Forschung sein sollten. Dabei hätten Redakteure Probleme, die Flut wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu überblicken.
deutschlandradiokultur.de (30-Min-Audio)Kommentieren ...

Zitat: Axel Ranisch will mit Improvisation mehr Humor in den “Tatort” bringen.

Settermin 'Zorn - Kalter Rauch' in Halle"Mein Problem mit dem herkömmlichen Fernsehfilm ist, dass die Kamera vor lauter Aufbauen, Ausleuchten und Proben erst eingeschaltet wird, wenn alles tot ist."

Regisseur Axel Ranisch setzt bei seinen Filmen auf Improvisation, um dem Zuschauer mehr Alltagshumor und Leben zu bieten. Am Sonntag zeigt die ARD einen "Tatort", den der Regisseur ohne Drehbuch gedreht hat.
"Süddeutsche Zeitung", S. 31 (Paid)1 Kommentar

Basler “Tageswoche” und Chefredakteur Christian Degen trennen sich.

Christian-Degen150Christian Degen, bisher Chefredakteur der Basler Tageswoche, verlässt die Zeitung "auf eigenen Wunsch". Hintergrund seien unterschiedliche Ansichten über die künftige Entwicklung des Mediums. Degen war erst 2016 Chefredakteur der Zeitung geworden. Sein Nachfolger steht noch nicht fest. Die "Tageswoche" publiziert täglich online und erscheint einmal in der Woche als Druckausgabe.
nzz.chKommentieren ...

Mazda vergibt Etat für Mitarbeitermagazin an die Agentur Storymaker.

Storymaker Logo 150Storymaker schnappt sich den Etat für das neue Mitarbeitermagazin von Mazda Europe. Die Agentur aus Tübingen, die u.a. auch für Mercedes Benz arbeitet, soll sich um Konzeption und Umsetzung der englischsprachigen Zeitschrift kümmern. Mazda will in jeder Ausgabe ein strategisches Thema beleuchten - in der ersten Ausgabe geht es um die eigene Marke und die Kampagne dazu. Wie häufig das Magazin erscheint, ist noch offen.
cpwissen.de, storyblogger.deKommentieren ...

Dirk Aschoff wechselt von “Bild” zu C3.

Dirk Aschoff 150C3 wirbt Dirk Aschoff (Foto) von Springer ab. Der bisherige Leiter des Ressorts Infografik und Storytelling bei "Bild" ist ab März Creative and Content Director Information Design bei dem Content Marketing Netzwerk. Er soll digitales und datengetriebenes Storytelling vorantreiben. Aschoff arbeitete schon bei C3-Vorgänger KircherBurkhardt als Senior Art Director Infografik.
horizont.netKommentieren ...

Bekannte Kulturredakteure verlassen die “Berliner Zeitung”.

berliner-zeitung-600
Mit leerem Kulturbeutel: DuMont vergrault mit seinem Sparkurs seine Kultur-Schwergewichte, schreibt Malte Göbel in der "taz". Pop-Guru Jens Balzer, Filmredakteurin Anke Westphal, Literaturredakteurin Sabine Vogel und Carmen Böker verlassen die "Berliner Zeitung" und wechseln nicht zur neuen Redaktionsgemeinschaft mit dem "Berliner Kurier". DuMont sieht den Schwerpunkt künftig im Lokalen.

Seit Montag arbeiten die Berliner DuMont-Redakteure zusammen in ihrem neuen Verlagsgebäude. An der Grenze zwischen Berlin-Mitte und Kreuzberg kann die Chefredaktion der Berlin Newsroom GmbH nun auch direkt mit den Redakteuren zusammenarbeiten. Um den Anschein zu vermeiden, hier würden Redaktionen umgezogen und fusioniert, sei die Kommunikation bis Montag nur über Redaktionsleiter möglich gewesen, schreibt Malte Göbel.
taz.de, welt.de (Background), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Xing verzeichnet Rekord bei Mitgliederwachstum.

xing150Xing meldet für 2016 einen Rekord bei seinen Mitgliederzahlen - die Zahl der Nutzer wächst mit 1,8 Mio neuen Nutzern so stark wie noch nie. Die Burda-Tochter kommt nun auf fast 12 Mio registrierte Mitglieder, davon zahlen 929.000 für die Premium-Mitgliedschaft. Der Umsatz erhöht sich um 21 % auf 148,5 Mio Euro. Größter Wachstumstreiber sei das E-Recruiting, dort steigt der Umsatz um ein Drittel. Das Karriere-Netzwerk machte 23,6 Mio Euro Gewinn.
handelsblatt.comKommentieren ...

Basta: Sparkasse bietet wegen Zinspolitik Pizza an.

Pizza Draghi 150Girokonto, Dispokredit und Pizza: Die Sparkasse Niederbayern-Mitte in Straubing protestiert kreativ-kulinarisch gegen die Null-Zins-Politik der EZB und Strafzinsen für Spareinlagen. Die Notenbanker raten den Banken dazu, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken - das tun die Niederbayern und haben heute die Pizza Draghi mit Negativkalorien ins Portfolio aufgenommen.
handelsblatt.com, niederbayern-mitte.sparkasseblog.deKommentieren ...

- Stellenanzeige -
Manager Personality-PR (m/w) gesucht! Dieser Job ist perfekt für kreative PR-/Redaktionserfahrene mit aufgewecktem Geist, die nicht auf den Mund gefallen sind. Wenn Sie mit Freude, Freiheit und Verantwortung arbeiten und auf Hierarchien, Meetinggedöns und Managementtheater getrost verzichten können, sind Sie bei Gorus richtig! Weitere Jobangebote: gorus.de

Google kämpft mit künstlicher Intelligenz gegen Hass-Kommentare.

Alphatbet Jigsaw 150Google setzt im Kampf gegen Hass-Kommentare auf künstliche Intelligenz. Für das Projekt Perspective der Alphabet-Tochter Jigsaw wurden Millionen von Kommentaren unter Beiträgen der "New York Times" sowie Debattenbeiträge in der englischen Wikipedia von Menschen als beleidigend oder nicht markiert. Auf Basis dieser Daten gleichen Algorithmen neue Kommentare auf ihren Hass-Wert ab und geben eine Tendenz, entscheiden müssen letztlich menschliche Moderatoren
welt.de, fortune.comKommentieren ...

FC Bayern startet eigenen TV-Sender bei der Telekom.

fcbayern150FC Bayern München startet am Montag einen linearen TV-Sender beim IP-TV-Dienst Entertain der Telekom. FC Bayern.tv live zeigt rund um die Uhr Programm und Sendungen über den Verein. Wochentags um 11.00 und 18.00 Uhr sind Live-Sendungen geplant, auch öffentliche Trainings und Pressekonferenzen sollen übertragen werden. Spiele der FC-Bayern-Basketballer und U19-Junioren zeigt der Sender live. Telekom-Kunden sehen den FCB-Kanal gratis, alle anderen zahlen 5,95 Euro im Monat.
horizont.net, digitalfernsehen.deKommentieren ...

Porträt: Nicolas Richter, Investigativ-Chef der “Süddeutschen Zeitung”, ist ein “Welt-Ermittler”.

Nicolas Richter 150Nicolas Richter, 43, hat vor knapp einem halben Jahr Hans Leyendecker als Leiter des Investigativ-Ressorts der "Süddeutschen Zeitung" beerbt. Ulrike Simon porträtiert ihn als "Welt-Ermittler": Er ist in Genf geboren, spricht Französisch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch und ist mit einer Brasilianerin verheiratet. Auch nach Leyendeckers Renteneintritt arbeiten er und Richter eng zusammen und erzählen sich alles, schreibt Simon.
rnd-news.de, wikipedia.de (Richter)Kommentieren ...

“Cicero”: Massenmedien sind mitschuldig an Online-Pöbeleien.

Steile These von rechts: Verleger Christoph Schwennicke lässt Medienwissenschaftler Norbert Bolz in der aktuellen Titelgeschichte des Cicero kräftig gegen die "klassischen Massenmedien" vom Leder ziehen. Für die "Pöbel-Demokratie", in die sich Deutschland demnach zunehmend verwandelt, sind laut Bolz keinesfalls nur die "Hassprediger" auf "hatebook" verantwortlich: "Auch die politisch Korrekten sind Hater", schreibt Bolz.

Cicero März 2017 150Den etablierten Medien fehle "der Geist der Liberalität", sie gäben zu oft dem Impuls nach, "denjenigen, der eine andere Meinung hat, zu maßregeln oder zu bestrafen". Für Bolz nähren die Etablierten den "Verdacht, dass die beschworene Gefahr durch Fake News selbst eine Fälschung ist". Und dass es sich um den "verzweifelten Abwehrkampf eines zum Untergang verurteilten Journalismus handelt".

Ein bisschen was ist also dran am Vorwurf der Lügenpresse, wenn es nach Bolz geht. Starker Tobak, Hobby-Angler und "Cicero"-Verleger Schwennicke fischt damit deutlich am rechten Rand des politischen Spektrums - auch wenn er das im Interview mit turi2.tv im Sommer 2016 noch dementiert hat.
"Cicero", 3/2017, S. 14-22 (Paid), turi2.tv (4-Min-Video)11 Kommentare

Chefredakteur Philip Grassmann verlässt den “Freitag”.

Philip Grassmann 150Freitag: Philip Grassmann, seit 2009 Chefredakteur der Wochenzeitung von Jakob Augstein, verlässt den "Freitag" Mitte März. Er wird Geschäftsführer des Hamburger Programmkinos Abaton, das sein Vater 1970 gegründet hat. Zum Chefredakteur beim "Freitag" steigt der langjährige Mitarbeiter Christian Füller auf. Katja Kullmann bleibt Vize-Chefin.
dnv-online.net, horizont.netKommentieren ...

Andreas Prochaska inszeniert “Das Boot”-Serie.

Andreas Prochaska 150Das Boot: Andreas Prochaska führt Regie bei der geplanten Event-Serie von Bavaria, Sky Deutschland und Sonar Entertainment. Der österreichische Regisseur und Drehbuchautor inszeniert die achtteilige Fortsetzung des gleichnamigen Bestsellers und Kinofilms von 1981. Der Drehstart ist für Mitte 2017 geplant, die internationale Ausstrahlung für 2018.
dwdl.de, presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

“National Geographic” will aktueller werden.

National Geographic Cover 3-2017 Wikinger 150National Geographic richtet sich global inhaltlich neu aus. Florian Gless, Chefredakteur der deutschen Lizenzausgabe von Gruner + Jahr, will sich "mehr als bisher in die Themen unserer Zeit" einmischen, um das "Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge zu fördern". Auf "opulente Fotografie und packende Reportagen" setzt National Geographic auch weiterhin.
presseportal.de

Kommentieren ...

Studie: Bundesliga dominiert chinesische Digital-Medien.

Bundesliga-Logo 150Bundesliga ist in chinesischen Digital-Medien der Spitzenreiter unter den europäischen Fußball-Ligen, sagt eine Studie der Mailman Group. Dahinter rangieren die englische Premier League sowie die Top-Ligen aus Spanien und Italien. Die Bundesliga habe eine "umfassende Content-Strategie" für den chinesischen Markt und als einzige europäische Liga eine chinesische Website.
bundesliga.de, mailmangroup.comKommentieren ...

ProSiebenSat.1 legt das nächste Rekordergebnis vor.

ProSiebenSat1-P7S1 Logo ohne Schriftzug 150ProSiebenSat.1 schwimmt weiter auf der Rekord-Welle und legt auch für 2016 neue Spitzenzahlen vor: Der Konzernumsatz steigt auf 3,8 Mrd Euro - 17 % mehr als 2015. Das EBITDA klettert um 10 % auf rund 1 Mrd Euro. Als bereinigtes Konzernergebnis bleiben 513 Mio, ebenfalls 10 % mehr. Das größte Wachstum lieferten die Portale Verivox und etraveli. Der Konzern koppelt sich weiter von der TV-Werbung ab und erwirtschaftet 47 % seines Umsatzes extern, bis 2018 sollen es mehr als 50 % sein. Das deutsche TV-Geschäft wächst leicht und legt um 3 % zu.
presseportal.de, dwdl.deKommentieren ...

Telefónica Deutschland bietet Einzelhändlern Kundendaten zum Kauf an.

Telefonica_150Telefónica Deutschland: Der geplante Verkauf von anonymisierten Kundendaten an Handelsunternehmen wird konkreter. Die "Wirtschaftswoche" zitiert aus einer "streng vertraulichen" Präsentation, nach der die Unternehmen mithilfe von Bewegungsprofilen den Weg von Kunden durch Innenstädte oder einzelne Geschäfts nachvollziehen können. Die Daten geben außerdem Auskunft über Alter, Geschlecht und Herkunft der Nutzer.
wiwo.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Video-Tipp: “Zapp” über Seitenwechsler im Journalismus.

ZappVideo-Tipp: "Zapp" nimmt sich die Seitenwechsler im Journalismus vor - in der Politik und in Unternehmen. Daniel Bouhs interviewt Deutschlandradio-Journalistin Sabine Adler, die ihren kurzen Ausflug als Sprecherin von Norbert Lammert heute als "teuer erkauft" sieht. Caroline Ebner trifft Sascha Pallenberg, Dirk Benninghoff und Christoph Hardt, die heute für Unternehmen Content Marketing machen.
ndr.de (Politik, 9-Min-Video), ndr.de (Unternehmen, 6-Min-Video)Kommentieren ...