Nikolaus Förster-150Impulse, Mittelstands-Magazin von Nikolaus Förster, macht im zweiten Jahr nach dem Management-Buy-out Verluste. Das Minus nach Steuern liegt bei 421.000 Euro nach einem kleinen Gewinn 2013. Der Umsatz sinkt um 15 % auf 4,4 Mio Euro. Als Grund nennt Förster u.a. geringere Vertriebs-Einnahmen und Investitionen ins Personal. Der Verlag beschäftigt 40 Festangestellte, vor zwei Jahren waren es 20.
horizont.net, impulse.de

BBC-Logo-150x150 BBC-Skandal um den toten Ex-Moderator Jimmy Savile mit immer mehr Ekel-Details: Er soll sogar in Krankenhäusern und Hospizen Menschen sexuell missbraucht haben, ein Untersuchungsbericht nennt sogar Leichenschändung. Die Ermittlungen gegen Mitschuldige dauern an.
tagesspiegel.de

youtube_logo Internet verführt junge Nutzer zur Jagd auf Likes und gaukelt vor, dass jeder ein Star werden kann, kritisiert "Welt"-Redakteur Dennis Sand. Egal, ob die YouTube-Stars Gronkh und Sami Slimani oder das Entblößungsportal YouNow - Sand, selbst erst 29, "versteht das Internet nicht mehr".
welt.de

Firmen machen im Web miese Pressearbeit, findet Don Dahlmann. Fast die Hälfte der von ihm angeschauten Seiten bietet keinen Ansprechpartner, Social Media findet kaum statt. Sein Fazit: Die PR-Struktur vieler Unternehmen ist "verknöchert und rheumatisch."
dondahlmann.de

amazon logo rahmenAmazon Prime wird 2020 die Hälfte der US-Amerikaner versorgen, glaubt die Marktforschungsfirma Macquarie Research. Sie geht von einem jährlichen Wachstum von 12 % aus. Bisher soll es weltweit mindestens 30 Mio Nutzer geben, davon rund 75 % in den USA.
businessinsider.com

Sex Box Sex Box: Der US-Sender WeTV startet die Sendung "Sex Box", in der Paare eben da Liebe machen, danach wird u.a. von beiden die Leistung des Mannes benotet. Zwei Therapeuten und ein Pastor sollen dann postkoital schlaue Tipps geben, wie es noch besser geht oder kommt.
theverge.com

- BASTA -

FCC Logo 150Kotz, kotz, lang: Telekomriese Verizon kritisiert das Netzneutralitäts-Urteil der FCC als "antiquiert". Folgerichtig erscheint die Kritik dann auch komplett in Morsezeichen.
theverge.com, turi2.de (Hintergrund)

UgandaUganda: Das neu gegründete Homosexuellen-Magazin "Bombastic" will in grellen Farben gegen den Schwulenhass in dem Land kämpfen. Herausgeberin Jacqueline Kasha Nabagesera verteilt ihr Blatt sogar eigenhändig im Parlament - dabei droht ein Verbot. Die erste Ausgabe gelang durch weltweites Crowdfunding, jetzt werden weitere Finanziers gesucht.
taz.de

BBC-Logo-150x150 BBC hat in heutiger Form keine Zukunft, kritisiert der Medienausschuss des britischen Unterhauses. Die Anstalt ist zu teuer, das Kontrollorgan BBC Trust steht dem Sender viel zu nahe, so die Vorwürfe. Die Politiker fordern eine unabhängigere "Public Service Broadcasting Commission".
tagesspiegel.de

reutersFreelancer: Christine Bader kritisiert den neuen Code of Conduct von Medien wie Associated Press und Reuters, mit dem freie Mitarbeiter in Krisengebieten besser geschützt werden sollen. Die Regeln seien nicht verbindlich genug, außerdem fehle es an Kontrolle.
theguardian.com

jelinek_postcard"Ein sehr undeutsch geistreicher, eleganter Mann, der in seinem Leben wirklich oft unter Wert geschlagen, sogar gedemütigt wurde, ob privat oder beruflich."

Schriftstellerin Elfriede Jelinek über den am Donnerstag verstorbenen Fritz J. Raddatz.
"Süddeutsche Zeitung", S. 11, turi2.de (Background)

FCC Logo 150Netzneutralität: Die US-Aufsichtsbehörde FCC hat mit 3 zu 2 Stimmen für neue Regeln votiert. Danach dürfen Zugangsanbieter keine Dienste blockieren oder verlangsamen. Im Gegenzug dürfen sie Inhalteanbietern keine Beschleunigungen verkaufen. Breitbandanbieter wollen klagen.
recode.net

ifpiMusikindustrie einigt sich auf einen globalen Zeitpunkt für die Veröffentlichung neuer Alben - Freitag. Grund sei die Onlinepiraterie, wodurch neue Alben in vielen Ländern früher illegal als legal zu haben sind, weil sie anderswo bereits öffentlich sind, so der Phono-Weltverband Ifpi. In Deutschland ändert sich dadurch nichts.
theverge.com, billboard.com, ifpi.org

-- Stellenanzeige --
Funke-Women-GroupJunior Project Coordinator (m/w) zur Unterstützung unserer Geschäftsführung im Bereich der Frauenzeitschriften gesucht. Neben der Durchführung von Marktanalysen, sind Sie für die Erarbeitung von Marketingstrategien verantwortlich und fungieren als Schnittstelle zwischen den Abteilungen und externen Dienstleistern. Gehen Sie mit uns den Weg zum besten nationalen Medienhaus. Komplette Ausschreibung hier im PDF und Bewerbung unter funkemedien.de/karriere.

Silvio BerlusconiItalien: Die Regierung lehnt ein Kaufangebot für den Funkmasten-Betreiber Rai Way durch den Konkurrenten Ei Towers aus der Mediaset-Gruppe von Silvio Berlusconi ab. Die staatliche Kontrolle über die TV-Sendeanlagen sei von strategischer Bedeutung, so die Begründung.
bloomberg.com

Leo-Kirch-Deutsche-Bank 150 (Bild: dpa)Kirch-Prozess hat für Jürgen Fitschen, Co-Chef der Deutschen Bank, einen langen Schatten. Der Manager muss sich ab Ende April wegen Falsch-Aussagen verantworten im Prozess der Bank gegen Medien-Mogul Leo Kirch. Mit ihm stehen vier Ex-Vorstände vor Gericht, meldet Spiegel Online und beruft sich auf Justizkreise.
spiegel.de

Fritz J. Raddatz-150Fritz J. Raddatz, 83, ist tot. Der Journalist und Literaturkritiker leitete von 1977 bis 1985 das "Zeit"-Feuilleton. Zuvor arbeitete er für Rowohlt und vor seiner Übersiedlung für den DDR-Verlag Volk und Welt und die "Berliner Zeitung". Er galt als eine der schillerndsten Figuren des deutschen Literaturbetriebs.
spiegel.de, zeit.de, faz.net, sueddeutsche.de,

Henrik RavnProSiebenSat.1 holt Henrik Ravn, 52, als COO und CCO für den deutsch-sprachigen Bereich zurück. Er soll u.a. neue Bezahl-Modelle entwickeln. Ravn war von 2009 bis 2013 CEO für das Nordeuropa-Geschäft von ProSiebenSat.1, nach einem Ausflug zu SBS Discovery Media kehrt er nun zurück.
kress.de

Robin Alexander-150#tazgate: "Welt"-Redakteur Robin Alexander verteidigt, den Namen des beschuldigten Sebastian Heiser genannt zu haben. Das Ausspähen der "taz"-Kollegen stehe in enger Verbindung zu illegalen Gesprächsmitschnitten bei der "Süddeutschen", mit denen Heiser selbst an die Öffentlichkeit gegangenen ist. "taz"-Kolumnistin Silke Burmester hatte Alexander einen Verstoß gegen den Presse-Kodex vorgeworfen.
welt.de, taz.de (Burmester)

“Bild” schießt Selfies gegen Griechenland.

Fotos nach Athen tragen: “Bild” gibt mal wieder die Boulevard-Haubitze und schießt scharf gegen neue Hilfs-Milliarden für Griechenland. Springers Blatt fürs Grobe ruft seine Leser dazu auf, mit der heutigen Seite 2 Selfies zu schießen und die Bilder zu posten. Die Seite ziert zu etwa der Hälfte ein… Weiterlesen …