"Ruhr Nachrichten" und "Hellweger Anzeiger" gründen ein Gemeinschaftsunternehmen.


In Zukunft zusammen: "Ruhr Nachrichten" und "Hellweger Anzeiger" melden beim Bundeskartellamt ein Gemeinschaftsunternehmen an. Das Medienhaus Lensing und der Zeitungsverlag Rubens aus Unna hatten bereits angekündigt, bei der überregionalen Berichterstattung zu kooperieren. Sie bündeln sie im Redaktionsnetz Westfalen. An der Gesellschaft halten beide Verlage je 50 %.
Das Redaktionsnetz produziert den Mantel für alle Titel der Verlage und steht auch anderen Verlagen offen. Außerdem wollen die "Ruhr Nachrichten" eine Recherche- und eine Digital-Einheit gründen.
dnv-online.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zitat: Peter "Bulo" Böhling meint seine VDZ-Kandidatur ernst.

"Im Jahr 2017 ist es also mal wieder Zeit für eine wirkliche Wahl. Und dazu gehört meines Erachtens, dass mindestens zwei Kandidaten zur Auswahl stehen."

Kleinstverleger Peter "Bulo" Böhling will vielleicht kein ernster VDZ-Präsident werden, aber ernsthaft. Es komme nicht auf die Größe des Verlags des Kandidaten an, sondern auf Ideen, sagt er im Interview mit "Horizont".
horizont.netKommentieren ...

Facebook hat ab 2089 mehr tote als lebende Mitglieder, prognostiziert Dennis Horn.

Facebook könnte schon 2089 in Deutschland mehr tote als lebende Nutzer haben, berechnet Dennis Horn. Steigende und sinkende Lebenserwartungen sowie die Zukunft des Netzwerks bezieht er in die Rechnung nicht mit ein, sondern will zeigen, dass der Tod Einzug ins Netz hält und Nutzer einen Umgang damit finden müssen.
blog.wdr.deKommentieren ...

Facebook reicht 2D-Scanner-Patent für seine AR-Brille ein.

Facebook-LogoFacebook reicht neue Patente für seine AR-Brille ein, sie soll mithilfe eines 2D-Scanners virtuelle Objekte in die reale Welt projizieren. Facebooks Virtual-Reality-Tochter Oculus plant die Brille außerdem mit einem Wellenleiter-Display, auf dem der Nutzer Bilder und Videos anschauen kann, die über der Realität abgebildet werden, die er durch die Brille sieht.
telegraph.co.ukKommentieren ...

Vermisste, schwedische Journalistin Kim Wall ist tot.

Kim Wall ist tot, sagt der dänische U-Boot-Besitzer Peter Madsen aus. Die schwedische Journalistin sei durch "ein Unglück an Bord" ums Leben gekommen. Er habe sie in einer Bucht bestattet. Wall, die eine Reportage über Madsen schreiben wollte, galt seit 10. August als vermisst. Das U-Boot war kurz danach gesunken, Madsen steht im Verdacht, es absichtlich versenkt zu haben. (Foto: Tom Wall/AP Photo)
faz.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Funks Chatbot interviewt Spitzenpolitiker und fordert GIF-Antworten.

Funk präsentiert der jungen Zielgruppe Politik in GIF-Häppchen, der Chatbot Novi interviewt Spitzenpolitiker zur Bundestagswahl und akzeptiert nur GIF-Anworten. Dabei sind Martin Schulz für die SPD, Jens Spahn für die CDU, Katrin Göring-Eckardt für Die Grünen, Wolfgang Kubicki für die FDP und Dietmar Bartsch für Die Linke, er macht den Anfang. Die AfD verwehrt sich der Bilderparade.
presse.funk.netKommentieren ...

7Sports kooperiert bei E-Sports mit ESL.

7Sports, Sport-Tochter von ProSiebenSat.1, kooperiert mit dem weltweit größten E-Sport-Unternehmen ESL. Ab 30. August startet das wöchentliche, einstündige Magazin "ran E-Sports", die "einzige E-Sportschau im deutschen Free-TV", so 7Sports-Chef Zeljko Karajica. Der E-Sport-Kanal ran.de soll ausgebaut werden. Auf Werbeseite kooperiert künftig Mercedes-Benz mit ESL, der Autobauer sponsert Turniere in mehreren Ländern.
per Mail, horizont.net (Mercedes-Sponsoring)Kommentieren ...

Petfluencer sind extrem erfolgreich, beobachtet Claudia Fromme.

Petfluencer sind die neuen Influencer, beobachtet Claudia Fromme, denn sie sind süß, lustig und unschuldig. Bulldogge Chloe, 174.000 Follower, wirbt für Uber, für den Film "Emoji", für Urban Decay Cosmetics, für einen Dyson-Föhn. Ihre Besitzerin betreibt in New York The Dog Agency und betreut über 100 beeinflussende Hunde. Je nach Followerzahl verdienen Chihuahua und Co bis zu 15.000 Dollar für einen Post mit Produktplatzierung.
sueddeutsche.deKommentieren ...

Amazon hat keine Geduld mit schlampigen Händlern, meint Chris McCabe.

Amazon: Marketplace-Händler, die der Konzern sperrt, sind meist selbst schuld, meint Ex-Amazon-Mitarbeiter Chris McCabe. Manchmal läge es an Patent- oder Lizenzstreitigkeiten und Markenrechtsproblemen, oft aber daran, dass die Händler die AGBs nicht lesen und ihren Account nicht regelmäßig überprüfen. Amazon habe wenig Geduld mit solchen Händlern und gewähre bei seinen Regeln keinen Interpretationsspielraum.
internetworld.deKommentieren ...

- Anzeige -

Nur vier Spieler haben in der Bundesliga 200 Tore geschossen. 200 Stunden verbringen Manager jedes Jahr in Meetings. Und 200 Ausgaben lang gibt es jetzt Deutschlands Leanback-Magazin Nr.1: DB MOBIL. Mit Jubiläums-Gewinnspiel, Paaren, die von ihrer ersten Begegnung erzählen – im Zug, und dem Emsland und unserer ersten Geschichte darüber.
mobil.deutschebahn.com

BKA hat sich bei entzogenen G20-Akkreditierungen in mehreren Fällen vertan.

G20-Akkreditierungen: Das Bundeskriminalamt hat noch mehr Fehler bei seiner Schwarzen Liste gemacht, zeigen Entschuldigungsschreiben der Behörde an die jeweiligen Journalisten. Der Berliner Fotograf Florian Boillot blieb trotz Freispruchs bei einem Verfahren gespeichert, NDR-Reporter Christian Wolf wurde mit einem Reichsbürger verwechselt. Die meisten der 32 betroffenen Journalisten warten noch auf eine Auskunft darüber, weshalb ihnen die Akkreditierung entzogen wurde.
taz.de, turi2.de (Background) Kommentieren ...

termine2: Die Branche tagt in dieser Woche.

21. August: Spobis Gaming & Media
Veranstalter: Sponsors Verlag
Ort: Köln
spobis-media.de

turi2 twittert Logo 150Logo-turi2tv-150 turi2.tv23. bis 24. August: "Horizont" Werbewirkungsgipfel 2017
Veranstalter: dfv Conference Group
Ort: Frankfurt/Main
conferencegroup.de

24. bis 25. August: Videodays
Veranstalter: Videodays GmbH
Ort: Köln
videodays.eu

25. bis 26. August: Indiecon Conference
Veranstalter: Die Brueder II
Ort: Hamburg
info@indiemags.de

25. bis 27. August: Maker Faire - Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation
Veranstalter: Maker Media
Ort: Hannover
maker-faire.de

Termin-Vorschläge an post@turi2.de
Alle Termine auf termine2.de
Kommentieren ...

Zahl des Tages: Öffentlich-Rechtliche wollen Rundfunkbeitrag von 21 Euro.

Zahl des Tages: Schrittweise von heute monatlich 17,50 Euro auf 21 Euro in 2029 sollen die Rundfunkgebühren steigen, fordern ARD, ZDF und Deutschlandfunk. Laut der "FAS" wollen sie im September den Bundesländern eine entsprechende automatische Anpassung der Beiträge vorschlagen. Gegenüber der "Bild" bestreitet ARD-Sprecher Steffen Grimberg die Darstellung der "FAS" und nennt sie "frei erfunden".
faz.net, "Bild", S. 8 (Paid)Kommentieren ...

Pay-TV profitiert von kostenpflichtigen Zugängen zum Free-TV.

Pay-TV gewinnt in Deutschland immer mehr an Zustimmung, beobachtet Katharina Riehl. Grund sei zum einen, dass sich die Kräfteverhältnisse zu den globalen Konzernen verschoben hätten und ARD und ZDF auch mit Gebührengeldern nicht mehr im Kampf um TV-Rechte mithalten könnten. Zum anderen sei die Zahlungsbereitschaft gestiegen, da mittlerweile häufiger auch für den Zugang zum Free-TV gezahlt werden müsse, etwa für HD-Programme oder den Kabelanschluss.
"Süddeutsche Zeitung", S. 21 (Paid)Kommentieren ...

Zitat: Dmexco-Chef Christian Muche will keine Phrasen auf Kongressen.

"Leider gibt es nur wenige, die auf der Bühne klare Kante Zeigen. Phrasendrescherei ist ein Thema von allen Kongressen, nicht von uns."

Dmexco-Chef Christian Muche wünscht sich im Streitgespräch mit Mediacom-Digitalchef Christian Wilkens mehr klare Aussagen auf Konferenzen und sieht darin kein dmexco-spezifisches Problem.
"Werben & Verkaufen" 34/2017, S. 27 (Paid), turi2.de (Background)
Kommentieren ...

Basta: Breitbart macht Lukas Podolski zum Flüchtling – oder Schlepper.

Plötzlich auf rechtsaußen: Breitbart, rechtspopulistisches Portal, zu dem gerade erst Steven Bannon zurückgekehrt ist, berichtet über die Verhaftung einer Schmuggler-Bande, die Personen per Jet-Ski von Marokko nach Spanien gebracht hat. Der Bericht basiert sogar auf Fakten. Das Titelbild sorgt jedoch für Verwunderung: Es zeigt Lukas Podolski bei einem Jet-Ski-Ausflug vor der WM in Brasilien.
meedia.deKommentieren ...

Schriftsteller Dogan Akhanli kommt unter Auflagen wieder frei.


Stadtarrest statt Arrest: Dogan Akhanli ist unter Auflagen wieder frei. Das hat ein spanisches Gericht entschieden. Der türkischstämmige Schriftsteller, der lediglich die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, darf bis auf weiteres jedoch Madrid nicht verlassen. Am Samstag hatten spanische Polizisten Dogan Akhanli in Granada festgenommen, da die Türkei ein Festnahmegesuch per Interpol eingereicht hatte. Was genau die Türkei Dogan Akhanli vorwirft, ist weiterhin nicht bekannt.

Die Bundesregierung hatte sich für die Freilassung des Schriftstellers eingesetzt. Angela Merkel warf der Türkei den Missbrauch von Interpol vor. Außenminister Sigmar Gabriel sagte: "Es wäre schlimm, wenn die Türkei auch am anderen Ende Europas erreichen könnte, dass Menschen, die ihre Stimme gegen Präsident Erdogan erheben, in Haft geraten würden." (Foto: dpa)
tagesschau.de, turi2.de (Background)1 Kommentar

Bundesliga bei Eurosport ist für Werbekunden schwer zu kalkulieren.

Werbekunden empfinden die 45 Bundesligaspiele, für die Discovery die Rechte hält, schwer kalkulierbar, da es an Reichweiten-Daten fehlt, schreibt Thomas Nötting. Discovery verrate bislang nicht, wie viele Personen den Eurosport-Player nutzen. Die kursierenden Zahlen schwanken zwischen 10.000 und 200.000. Die Vertriebspartner HD+ und Amazon haben zwar große Reichweiten, die Deals hier sind aber noch zu frisch, um Aussagen zur Bundesliga-Nutzung zu machen.
"Werben & Verkaufen" 34/2017, S. 14 (Paid)Kommentieren ...

Besuch in der SPD-Kampa: Online-Chef Tobias Nehren kämpft für Kanzler Schulz.

Mehr Schulz im Stream: Tobias Nehren ist der digitale Kanzler-Macher. In der Berliner SPD-Zentrale steuert er die Online-Kampagne für Martin Schulz. Beim turi2.tv-Besuch in der Kampa blickt Nehren auf erste Erfolge: Eines seiner viralen Videos habe 7 Mio Menschen erreicht. Im Video-Interview muss aber auch er zugeben: An der Kanzlerin beißen sich alle ihre Zähne aus.

Angela Merkel sei keine harte, sondern eine weiche Gegnerin, sagt Nehren – weil sie sich schwer auf Positionen festnageln lässt. Nehren will diesem Kurs klare Positionen entgegenhalten. "Wir denken online für offline und offline für online", erläutert er. Ziel der Online-Kampagne sei es auch, SPD-Anhänger an die Haustüren der Republik zu bewegen.
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Das Interview ist Teil der Wahlkampf-Serie von turi2 und dem Hamburger Wahlbeobachter. Auch Peter Tauber (CDU), Elias Kouloures (Piraten) und Robert Heinrich (Grüne) sprachen schon über ihre Strategien. Tauber, Kouloures, Heinrich und SPD-Generalsekretär Hubertus Heil gewährten zudem einen Blick auf ihren Homescreen.Kommentieren ...

HMD Global will Nokia wieder in die Top 3 der Smartphone-Marken führen.

Nokia soll innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre wieder zu den Top-3-Smartphone-Herstellern gehören, sagt Florian Seiche, Chef von Lizenznehmer HMD Global im Interview mit der "Welt am Sonntag". Derzeit nehmen Apple, Samsung und Huawei die Top-Positionen ein. Sein Unternehmen produziert zusammen mit einer Foxconn-Tochter die neuen Nokia-Handys. Aktuell mache man vor allem mit Einsteiger-Geräten Geld. Künftig sollen hochpreisige Geräte Innovationen bieten.
"Welt am Sonntag", S. 36 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Trump freut sich über Bannons Rückkehr zu Breitbart.

Steven Bannons Rückkehr zur ultrarechten Nachrichtenseite Breitbart erfreut Donald Trump. Der geschasste Chefstratege werde dort "eine starke und kluge neue Stimme" sein, twittert Trump. Die "Fake News" bräuchten den Wettbewerb, so Trump weiter. Bannon selbst hat gegenüber Bloomberg angekündigt, nun außerhalb des Weißen Hauses für Donald Trump gegen dessen Widersacher in den "Krieg" zu ziehen.
faz.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Deutsche Medien meiden bei Snapchat harte Themen.

Deutsche Medien wirken in der Discover-Rubrik von Snapchat auf den ersten Blick nicht wie seriöse Nachrichtenquellen, schreibt Kathrin Müller-Lancé. Es gehe mehr um die Form als um den Inhalt, harte Themen würden als Aufmacher gemieden. Dennoch zeigten sich Spiegel Online und "Bild" zufrieden. Man lerne viel, sagt SpOn-Chefin Barbara Hans. "Bild" verweist auf 2,6 Mio Unique User im Juni.
taz.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Bertelsmann investiert in zwei chinesische Onlinedienste.

Bertelsmann investiert über seine Tochter Asia Investments (BAI) in die chinesischen Onlinedienste Shiyunji und Linklogis. Beim Food-Startup Shiyunji führt BAI eine siebenstellige erste Finanzierungsrunde an. Bei Linklogis, einem Finanzdienstleister, beteiligt sich BAI an einer neuen Finanzierungsrunde von insgesamt rund 29 Mio Dollar.
"New Business" 34/2017, S. 28 (Paid)Kommentieren ...