BBC-Logo-150x150BBC Studios soll die neue Produktionstochter der alten Tante BBC heißen, berichtet der "Guardian". Die Einheit soll mittelfristig aus dem öffentlich finanzierten Bereich ausscheiden und auch für andere Abnehmer arbeiten, aber nicht verkauft werden dürfen. Nur Kinderprogramme, Aktuelles und Sport sollen in Zukunft noch direkt bei der BBC produziert werden.
theguardian.com

jonas-mannRadio Energy will vom YouTuber-Hype profitieren und bringt die "Energy Youtube Show" sonntags 20 bis 21 Uhr auf die Kanäle. Moderator ist Jonas Mann, zuvor u.a. Teil des YouTuber-Duos Onkel Berni und Webvideo-Lieferant für bild.de. Die Show wird abgefilmt und zu YouTube geladen.
per Mail

johann-oberauerJohann Oberauer vereinigt die Redaktionen der Medienportale Kress.de und Newsroom.de. Die Leitung übernimmt eine Doppelspitze aus Bülend Ürük, bisher Chefredakteur von Newsroom.de, und Marc Bartl, bisher Chefredakteur von Kress.de. Newsroom.de soll sich auf Servicethemen konzentrieren, Kress.de auf Branchennachrichten. Der kressreport soll unabhängig von Kress.de zum einem Magazin für Medien-Manager werden.
presseportal.de, turi2.de (Background)

Krautreporter_150Krautreporter machen Mitglieder und Autoren zu Testimonials und fragen, "warum ihnen Krautreporter wichtig ist". Zwei sehr positive Antworten stehen bereits online. Interessant dürfte die Frage werden, ob das Online-Magazin auch kritische Stimmen zulässt.
Krautreporter Morgenpost, krautreporter.de (Testimonial-Serie),

Netflix-LogoNetflix, Spotify und Co fehlt die Funktion, Profile miteinander abzugleichen, bemerkt Konrad Lischka. So könnten sich Freunde und Familien Filme, Serien und Musik vorschlagen lassen, die allen gefallen. Denn Netflix und Spotify werden selten allein genutzt, glaubt Lischka.
konradlischka.info

lexikon2: Anne Meyer-Minnemann.

Anne Meyer-Minnemann sieht mit ihrer blonden Mähne und ihren graugrünen Katzenaugen einerseits aus, als wäre der rote Teppich ihr natürliches Biotop, andererseits hat sie es durch harte Arbeit in 15 Jahren am Baumwall von der Volontärin zur Chefredakteurin des Society-Magazins “Gala” geschafft. Da die 1972 geborene naturblonde Hamburgerin… Weiterlesen …

Bildblog: “Bild” mobilisiert mit Griechen-Selfies nur wenige Leser.

Bitte recht (un)freundlich: “Bild” hat mit der umstrittenen Selfie-Aktion nur 0,004 % ihrer Leser dazu angestiftet, Nein-Selfies zur Griechenland-Hilfe zu schießen, errechnet Mats Schönauer anhand der Verlags-Angabe “hoher dreistelliger Bereich” von Donnerstag früh – aktuellere Zahlen gibt es nicht. Viele der online gezeigten Fotos stammen zudem von “Bild”-Fotografen,… Weiterlesen …

Tim Cook 150"Umsatz ist zweitrangig, Marktanteile sind zweitrangig, Gewinne sind zweitrangig. Das Wichtigste ist, sich darauf zu konzentrieren, großartige Produkte zu bauen."

Apple-Chef Tim Cook will Produkte bauen, "die das Leben der Menschen bereichern".
bild.de/bild-plus (Interview "Bild am Sonntag", Paid Content)

google150Google bevorzugt mobile Webseiten: Die Suche des Internet-Riesen nimmt die Mobil-Tauglichkeit von Internet-Seiten ab 21. April als zusätzliches Kriterium auf. Nutzer bekommen Seiten, die für ihr Gerät optimiert sind, ganz oben angezeigt.
seo-united.de, google.de (Website-Test)

Was macht eigentlich Anne Meyer-Minnemann?

Anne Meyer-Minnemann hat es in 15 Jahren beim Society-Magazin “Gala” von der Volontärin zur Chefredakteurin geschafft.   Anne Meyer-Minnemann, wo sind Sie in diesem Moment? Ich sitze an meinem Schreibtisch am Baumwall.   Was machen Sie gerade? Ich trinke einen grünen Smoothie und lese die Newsletter unserer Korrespondenten…. Weiterlesen …

BFinMGemeinnützigkeit: Der Journalismus könnte davon profitieren, als gemeinnützige Aufgabe im Steuerrecht anerkannt zu werden, findet David Schraven. U.a. Modellflug und Karneval genießen das Privileg bereits. In NRW findet sich im Landtag grundsätzliche Unterstützung, nötig wäre eine Bundesratsinitiative.
deutschlandfunk.de

uber logoUber stoppt die Expansion in Deutschland. Der App-Fahrdienst will demnach keine weiteren Städte erschließen. In Städten mit gedeckelten Fahrpreisen pro Kilometer will die Firma keine weiteren Fahrer anwerben, schreibt die "Wirtschaftswoche". Update: Uber dementiert.
wiwo.de, stern.de (Uber-Dementi)

- BASTA -

Apple Logo grau 150Spekulations-Objekt: Die goldene Apple Watch besteht wild wuchernden Gerüchten zufolge aus bis zu zwei Feinunzen Gold. Wenn man mit den kolportierten 12 Mio Stück rechnet - immerhin 45 % des Marktes für Luxusuhren - ginge dafür ein Viertel der weltweiten Goldfördermenge drauf.
welt.de, tidbits.com

vivendiFrankreich: Vivendi verkauft seine Anteil von 20 % am Kabelnetz-Betreiber Numericable SFR für 3,9 Mrd Euro an den Mehrheitsaktionär Altice. Durch den Deal verabschiedet sich der Medienkonzern aus dem französischen Telekommunikationsmarkt.
handelsblatt.com

berlinZeitungszustellung: In Berlin werden bis zu 3 % der Abonnenten, vor allem in westlichen Bezirken der Stadt, derzeit nicht bedient. BZV, der gemeinsame Zusteller der Berliner Zeitungen, hat Probleme, ausreichend Zusteller auf die Straße zu bringen. Schuld seien Grippewelle und Mindestlohn, so BZV-Chef Dieter Bähr.
tagesspiegel.de

f1Formel 1 könnte sich aus Deutschland verabschieden, denn die Zuschauerzahlen im TV und an der Rennstrecke sinken, argumentiert Raphael Brinkert. Die Markenführung stimme nicht, es fehlten klare Figuren und vor allem Kontinuität, so der Sportmarketer.
"Handelsblatt", S. 20, handelsblatt.com (Abo)

Heinz Bude"Nein. Never in Primetime zwischen 20 und 23 Uhr. Das Fernsehen ist für die Vermittlung von Wissen nicht geeignet."

Soziologe Heinz Bude will die Welt nicht im Fernsehen erklären.
"Süddeutsche Zeitung", S. 7

Spock Leonard Nimoy, Darsteller des Vulkaniers Spock in der TV- und Kino-Serie "Raumschiff Enterprise", ist tot. Er starb mit 83 an den Folgen einer chronischen Lungenerkrankung. Nimoy reflektierte seine weltberühmte Rolle u.a. in seinen beiden Büchern "Ich bin nicht Spock" (1977) und "Ich bin Spock" (1995).
spiegel.de

Spiegel_150 Spiegel titelt mit Silicon Valley: In der Geschichte über Google, Uber und Co geht Autor Thomas Schulz der Frage nach, ob die neue "Weltregierung, die keine Vorschriften akzeptiert", gestoppt werden muss. Sein Fazit: Zwischen Chancen und Risiken muss vor allem die Politik aktiv werden - zumindest von Obama hat das Valley da aber nichts zu befürchten.
spiegel.de, "Spiegel" 10/2015

Backhaus BamS Michael Backhaus, bis 2014 Vize bei der "Bild am Sonntag", wird Leiter der Stabstelle Kommunikation und Planung beim bayerischen Finanzminister Markus Söder, berichtet der "Münchener Merkur". Backhaus soll Social-Media-Auftritt, Öffentlichkeitsarbeit und Pressestelle koordinieren.
"Münchener Merkur", Vorabmeldung

Ines PohlInes Pohl, seit 2009 "taz"-Chefin, fühlt sich bei ihrem Blatt noch nicht ganz angekommen, gesteht sie in Bijan Peymanis "Clap"-Porträt. An der 42-Jährigen bemerkt er vor allem "Unverstelltheit". Pohl, einzige weibliche Chefin einer überregionalen Zeitung, kritisiert u.a. Frauen, denen es an Mut fehle, Macht "auch letztlich auszuüben und auszuhalten."
clap-club.de

Süddeutsche Zeitung SZ 150Süddeutsche.de startet ihr Bezahlmodell Ende März mit zehn Gratisartikeln wöchentlich. Für mehr zahlen die Leser knapp 30 Euro pro Monat oder 1,99 Euro pro Tag. Kostenlose Artikel soll es weiter geben, aber vor allem Interviews oder Seite-3-Geschichten gibt es künftig nur noch für zahlende Nutzer.
spiegel.de

Politico-Europa kämpft um Markenrechte.

Unter fremder Flagge: Der Start der Europa-Ausgabe von Politico in diesem Frühjahr könnte sich durch einen Rechtsstreit verzögern, berichtet Medien-Insider Kai-Hinrich Renner. Die US-Anwälte von Politico streiten derzeit mit dem Bielefelder Unternehmen Firmenwelten um die deutschen – und je nach Auffassung – auch um die europäischen Markenrechte an… Weiterlesen …

Axel Springer_logo_150 Springer zeigt sich selbst an: Das Medienhaus entdeckt bei einer internen Untersuchung Probleme mit Scheinselbständigkeit und informiert die Behörden, berichtet Kai-Hinrich Renner. Vor allem Mitarbeiter der "Welt" sollen betroffen sein, die genaue Zahl wird nicht genannt. Springer drohen Nachzahlungen von Steuern und Sozialabgaben.
handelsblatt.com

CNN Logo 150CNN kehrt nach Russland zurück. Der Nachrichten-Sender erhält eine neue Lizenz. Erst zu Jahresbeginn hatte CNN seinen Russland-Ableger von Netz genommen wegen Werbe-Beschränkungen. Nach den neuen Vorgaben darf der Sender Werbung zeigen, wenn er mindestens 75 % russische Themen sendet.
broadbandtvnews.com, digitaltveurope.net