Ex-Blogger Sascha Pallenberg wechselt in die PR-Redaktion von Daimler.

Sascha Pallenberg 150Sascha Pallenberg, Gründer von MobileGeeks, wechselt vom Journalismus in die PR: Der Blogger geht in die Unternehmenskommunikation von Daimler. Beim Autobauer entsteht ein neues Redaktionsteam, das vor allem die konzerneigenen Kanäle befüllen soll. Pallenberg soll helfen, Advertorials und Content Marketing des Konzerns eleganter und interessanter zu gestalten, schreibt Jörg Howe, Kommunikationschef von Daimler. Er will beim Autobauer künftig mehr auf eigene Medien setzen als auf klassische Werbung und PR.

Damit holt Daimler den zweiten, prominenten Journalisten in Folge: Im Oktober gab der Konzern bekannt, dass der frühere "stern"-Chefredakteur Dominik Wichmann mit seiner Looping Group für die Stuttgarter ein Content House entwickelt.
prreport.de, blog.daimler.de, turi2.de (Wichmann)Kommentieren ...

Bastei Lübbe erwägt Rückzug von der Börse.

bastei-rahmen150Bastei Lübbe sieht in einem Rückzug von der Börse die Option, sein angeschlagenes Geschäft zu stabilisieren, sagte Verlagschef Thomas Schierack der "Wirtschaftswoche". Bastei Lübbe musste unter anderem seine Bilanzen korrigieren, nachdem das Magazin Ungereimtheiten in den Büchern entdeckt hatte.
wiwo.de (Vorabmeldung), Wirtschaftswoche, S. 44 (Paid), blendle.com (Paid)Kommentieren ...

Zitat: Frank Schmiechen sieht deutsche Digitalisierungs-Chancen im Internet der Dinge.

Frank-Schmiechen-150"Wir liegen im digitalen Bereich um Jahre hinter den USA. Auch China ist sehr viel weiter. Diesen Vorsprung können wir wahrscheinlich gar nicht mehr aufholen."

Frank Schmiechen, Chefredakteur von Gründerszene, glaubt, die Deutschen haben am ehesten Digitalisierungs-Chancen beim "Internet der Dinge" - beim Entwickeln von Dingen waren Deutsche immer Weltklasse.
"Welt Sonderausgabe Start-Up", S. 3; blendle.com (Paid)Kommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
frohesfestPure Freude schenken: Die turi2 edition3 ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Freunde, Kollegen und Kunden! Sie inszeniert 70 Jahre Zeitschriftengeschichte als opulent-sinnliches Schaustück. Auch die turi2 edition1 zum Thema Print und die turi2 edition2 über Werbung sind ein schönes Geschenk. Sie können alle drei Bücher hier bequem ordern. Wer 10 Exemplare oder mehr kauft, zahlt nur 10 statt 20 Euro pro Buch.

Basta: Ikea löst Beziehungsprobleme.

Ikea-150Problemlösung auf Schwedisch: Ikeas neue Kampagne "Retail Therapy" gibt Produkten die Namen gegoogelter Beziehungsprobleme und liefert automatisch die richtige Lösung. "My boyfriend doesn't see me" führt zu einer Laterne, die dem Angebeteten ins Gedächtnis scheinen soll; bei "My partner snores" bietet der Möbel-Riese pragmatisch ein Single-Tagesbett an.
mashable.comKommentieren ...

ORF will Netflix-Verschnitt Flimmit umbauen.

ORF 150ORF will seinen Netflix-Verschnitt Flimmit "stark redimensionieren" und in ein öffentlich-rechtliches Angebot umbauen, weil der Streaming-Dienst die Erwartungen nicht erfüllt hat. Geplant ist, ORF-Produktionen länger als sieben Tage zur Verfügung zu stellen, Abokosten könnten eventuell wegfallen - entscheiden muss die Medienbehörde KommAustria. Der ORF hatte 2015 2 Mio Euro in Flimmit investiert.
derstandard.atKommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
t2_600x400_rabatt_b
AKTION: 20 % Frühbucherrabatt auf alles - außer Tiernahrung.
Wer bei turi2 auch 2017 die 20.000 Medien-, Marken- und Meinungsmacher der Branche erreichen will, kann jetzt kräftig sparen! Auf alle Anzeigen-Pakete, die Sie noch 2016 buchen und bezahlen, gewähren wir 20 % Frühbucherrabatt - zusätzlich zum regulären Mengenrabatt. Eine Seite in der turi2 edition gibt's für 8.000 statt 10.000 Euro. Für 10 Kombi-Anzeigen zahlen Sie nur 4.320 Euro und sparen 1.680 Euro. Wir beraten Sie gerne!
turi2.de/mediadaten

“WSJ”: Time Inc. steht zum Verkauf.

time-inc-600
Wer bietet mehr? Time Inc., Herausgebrer von US-Print-Ikonen wie "Time", "People" und "Sports Illustrated", sucht nach Käufern, berichtet das "Wall Street Journal". Die Banken Morgan Stanley und Bank of America sollen nach möglichen Investoren oder Partnern suchen. Ein Bieter könnte der US-Verlag Meredith sein, mit dem der Time Verlag bereits 2013 über den Mehrheitsanteil-Verkauf seines Zeitschriften-Geschäfts verhandelt hatte.

Ein fast 2 Mrd schweres Übernahme-Angebot des Unternehmers Edgar Bronfman und seinen Geschäftspartnern hatte Time im November abgelehnt. Bronfman soll dennoch weiterhin an einer Übernahme interessiert sein.
wsj.com, handelsblatt.comturi2.de (Background Bronfman)Kommentieren ...

Trump bleibt auch als US-Präsident TV-Produzent.

donald-trump-150Donald Trump kann auch als US-Präsident vom Show Business nicht lassen: Der Milliardär bleibt Produzent der Show Celebrity Apprentice, in der Prominente ihren Geschäftssinn beweisen müssen. Dafür streicht er laut US-Medien einen fünfstelligen Betrag pro Folge ein. Vor die Kamera muss der bald mächtigste Mann der Welt dafür nicht, der Satz "You're fired" kommt künftig von Politik-Aussteiger Arnold Schwarzenegger.
faz.net, yahoo.comKommentieren ...

Techcrunch: Spotify stoppt Übernahme-Verhandlungen mit Soundcloud.

Spotify-Logo ohne Schriftzug 150Spotify hat das Interesse an Soundcloud verloren, berichtet Techcrunch und spricht von einem Ende der seit Monaten laufenden Verhandlungen. Grund ist demnach der für 2017 bei Spotify geplante Börsengang. Der Streamingdienst wolle sich keine zusätzlichen Lizenz-Verhandlungen aufbürden. Im September hatte die "Financial Times" berichtet, dass sich die Streamingdienste in fortgeschrittenen Verhandlungen befinden. Derweil positioniert sich Soundcloud weiter als Spotify-Konkurrent und rollt sein Bezahl-Angebot Soundcloud Go weiter aus - seit Dienstag auch in Deutschland.
techcrunch.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Jakob Augstein verteidigt die Berufung Jürgen Todenhöfers zum “Freitag”-Herausgeber.

Jakob Augstein 150Jakob Augstein nennt die Berufung Jürgen Todenhöfers zum Herausgeber des "Freitag" ein "Experiment". Es sei nicht wichtig, dass er und sein Herausgeber immer einer Meinung seien. Augstein schätzt den Publizisten als scharfen Kriegskritiker und will von dessen Facebook-Reichweite profitieren, sagt er im Interview von Anne Fromm.
taz.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Holtzbrinck steigt aus dem Briefgeschäft aus.

Holtzbrinck-150Holtzbrinck trennt sich von seinen 50 % am Postunternehmen PIN Mail. Der zweite Eigner Postcon, Tochter der niederländischen Post, kauft sie. Postcon übernimmt zudem die Holtzbrinck-Anteile am Briefdienstverbund Mail Alliance, der in Teilen auch Madsack und der Mediengruppe Pressedruck gehört. In der Mail Alliance schließen sich 120 regionale Briefversender zusammen.
"FAZ", S. 22 (Paid), dnv-online.netKommentieren ...

CSU-Generalsekretär Scheuer drängt auf Änderung des Pressekodexes.

andreas-scheuer-150Pressekodex soll künftig Journalisten verpflichten, die Herkunft von Tätern zu nennen, fordert CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer in der "Welt". Bislang besagt der Kodex, die Nationalität nur zu thematisieren, wenn sie mit der Tat zu tun hat. Scheuer will immer alle Fakten lesen, um "wilden Spekulationen Einhalt zu gebieten". Seit es soziale Medien gibt, ließe sich kaum eine Info zurückhalten.
welt.deKommentieren ...

“Guardian”- und Vice-Journalisten beginnen Kooperation.

guardian-vice-150Guardian und Vice formen eine Partnerschaft. Ein Team von "Guardian"-Journalisten zieht in die Vice-Redaktion in London, um Video-Formate zu produzieren. Die Gastreporter sollen unter anderem vor die TV-Kamera der Nachrichtensendung Vice News Tonight, die in den USA bei HBO und in Großbritannien auf dem Kanal Viceland läuft. "Guardian" und Vice wollen Einnahmen aus ihrer Partnerschaft teilen, nennen aber keine Details.
theguardian.comKommentieren ...

Gewerkschaften: SWMH rasiert 50 Stellen beim “Nordbayerischen Kurier”.

nordbayerischer-kurier-600

Kündigung unterm Christbaum: Die Südwestdeutsche Medienholding lässt den Sparhammer in Bayreuth fallen und streicht 50 von 225 Stellen beim "Nordbayerischen Kurier", melden Verdi und der Bayerische Journalisten-Verband (BJV). Eine Sprecherin der SWMH schweigt auf turi2-Nachfrage. Der "Kurier" zitiert online die Verdi-Infos und lässt den eigenen Geschäftsführer Bodo Kurz sagen, dass er nichts sagen will.

Der Verlag schließt laut BJV Kundenservice, Buchhaltung und Personalabteilung mit je neun Mitarbeitern und den Medienvertrieb mit sieben. Geschäftsführer Michael Rümmele ist seinen Job los. Auch die Redaktion solle weiter schrumpfen: 2016 gingen bereits 10 von 42 Journalisten durch Fluktuation verloren. Laut Verdi ist auch die Druckvorstufe von Streichungen betroffen.

Der "Nordbayerische Kurier" gehört seit Juni zu 65 % der "Frankenpost" in Hof, die wiederum zu 65 % in Besitz der SWMH ist.
infranken.de, bjv.de, br.de

Update, 9. Dez., 9.12 Uhr: Die SWMH antwortet doch noch auf die turi2-Nachfrage:

"Wir haben die Analysephase abgeschlossen, informieren nun die Mitarbeiter und werden gleichzeitig mit dem Betriebsrat in die Gespräche treten. Dabei ist es selbstverständlich, sozialverträgliche Lösungen zu suchen und das Betriebsverfassungsrecht voll umfänglich zu beachten sowie den Betriebsrat rechtzeitig und umfassend mit einzubeziehen."
Kommentieren ...

Jörg Eigendorf kommuniziert für die Deutsche Bank vor allem intern.

joerg-eigendorf-dpa-600 Vom Investigativreporter in die Türme der Deutschen Bank: Jörg Eigendorf ist “der bestbezahlte PR-Novize der Republik” und spricht für die Deutschen Bank – am liebsten nach innen (Foto: dpa)

Ab und zu müssen selbst Unternehmenssprecher der Deutschen Bank mal flunkern: “Ich habe meinen Wechsel noch keine Sekunde bereut”, sagt Jörg Eigendorf im Interview des PR Report. Nach den “Horrorwochen im Herbst”, die “PR Report”-Chefredakteur Daniel Neuen dem Generalbevollmächtigten und Konzernsprecher der taumelnden Deutschen Bank bescheinigt, ist das kaum glaubwürdig. Den “mit Abstand schwierigsten PR-Job” des Landes, so Neuen, geht Eigendorf, der studierte Volkswirt und gelernte Investigativreporter (zuletzt bei der “Welt”), dynamisch an: 60 von 370 PR-Stellen weltweit hat er streichen müssen. Seinen Schwerpunkt legt Eigendorf auf interne Kommunikation. weiterlesen …

Ritter Sport spendet letzte Einhorn-Schokolade an bedürftige Kinder.

rittersport_einhornRitter Sport spendet die letzten Einhorn-Schokolade-Tafeln an bedürftige Kinder, anstatt sie zu verkaufen. Zusätzlich versteigert das Unternehmen online noch drei Jumbo-Tafeln à 500 Gramm, deren Erlös ebenfalls gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt wird. Ob Ritter Sport 2017 erneut Einhorn-Schokolade produzieren wird, ist noch offen.
wuv.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schlichtungsversuch: Stephan Holthoff-Pförtner will abtrünnige VDZ-Verlage zur Rückkehr bewegen.

Der Phoenix fliegt!
Baby come back: Stephan Holthoff-Pförtner, Funke-Miteigner und neuer Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger, will die abtrünnigen Hamburger Verlage um Gruner + Jahr offenbar zur Rückkehr bewegen. Am Freitag trifft er sich mit Gruner + Jahr-Chefin Julia Jäkel zu einem Schlichtungsgespräch.

Der Erfolg des Treffens ist ungewiss - Jäkel und die Verlagschefs von Zeit, Spiegel und Medweth fühlten sich von der Nominierung Holthoff-Pförtners überrumpelt, klagten über "Hinterzimmer-Bünde" und traten schließlich aus dem Fachverband Publikumszeitschriften aus. Die Hamburger überlegen, einen eigenen Interessenverband zu gründen.
meedia.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

“Süddeutsche Zeitung” und “Tagesanzeiger” kooperieren.

Süddeutsche Zeitung SZ 150Süddeutsche Zeitung und der Schweizer "Tagesanzeiger" beschließen eine noch engere Kooperation und wollen ab kommendem Jahr unter anderem eines der größten Korrespondenten-Netze im deutschsprachigen Raum betreiben. Zudem wollen die Medien noch mehr Beiträge austauschen und bei Großereignissen wie den Olympischen Spielen gemeinsam planen. Bisher hatten "Süddeutsche" und "Tagesanzeiger" sich einige Korrespondenten geteilt sowie einzelne Artikel ausgetauscht.
dwdl.deKommentieren ...

New Yorker Beteiligungsgesellschaft KKR will bei GfK einsteigen.

GfK_logo_NEU_2014_RGB_largeKKR, eine New Yorker Beteiligungsgesellschaft, will beim kriselnden Meinungsforschungsinstitut GfK einsteigen. Geplant ist der Kauf von mindestens 18,54 % der Firmenanteile, die bisher von Anlegern gehalten werden. Der GfK-Verein, über den viele deutsche Firmen Anteile an der GfK halten, soll Mehrheitsaktionär bleiben.
manager-magazin.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Trump “kompliziert”

Jack Dorsey, Twitter-150Twitter-Chef Jack Dorsey beschreibt seine Einstellung Donald Trump gegenüber als "kompliziert", glaubt aber nicht, dass sein Netzwerk für Trumps Wahl zum US-Präsidenten verantwortlich ist. Ein Vorteil von Trumps Tweets sei immerhin, dass jeder in Echtzeit mitverfolgen könne, was dem künftigen Präsidenten gerade durch den Kopf gehe.
spiegel.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
edition-editorial-design-mit-schleife-1501.657 Gramm zum Thema Zeitungsdesign. Turi2 liegt ganz richtig: Weihnachten kommt immer so plötzlich. Es wird Zeit, sich um ein passendes Geschenk zu kümmern. Für verdiente Mitarbeiter oder für sich selbst. Oder man schenkt es dem Chef bzw. der Chefin als Hinweis, was man alles machen könnte ...
Zeitungsdesign und Leseforschung, Norbert Küpper, 200 Seiten, Hardcover, 49,50 Euro.
Am besten hier bestellen: www.editorial-design.com