aleksander-ruzicka150dpaAleksander Ruzicka, einstiger Media-Sonnenkönig und Aegis-Chef in Deutschland, ist nach über acht Jahren in Haft seit Monatsbeginn wieder frei. Seit Oktober 2006 saß er in Untersuchungshaft, 2009 wurde er wegen Untreue zu elf Jahren und drei Monaten verurteilt.
wuv.de

Dirk-Ippen-150Dirk Ippen nahestehende Unternehmen stehen laut "Spiegel" im Verdacht, bei der Zahlung von Sozialversicherungs-Beiträgen "in Millionenhöhe" betrogen zu haben. Rund 600 Zoll-Beamte, Vertreter der Rentenversicherung und der Staatsanwaltschaft Kassel haben Zeitungsvertriebe und Privatwohnungen in Hessen und Niedersachsen durchsucht. Ein Rechtsanwalt der Firma wies die Vorwürfe als "ungerechtfertigt" zurück.
spiegel.de (vorab)

- Tweet des Tages -

Fusion von Comcast und Time Warner Cable platzt.

Unstrategischer Rückzug: Comcast bläst die geplante Fusion mit Time Warner Cable ab, berichten Reuters und Bloomberg. Der Deal hätte ein Volumen von etwa 45 Mrd Dollar gehabt. Die Kabelnetzbetreiber leiden unter dem Abwandern vieler TV-Kunden zu Streaming-Angeboten von u.a. Netflix, HBO und Amazon. Lediglich die Angebote für Breitband-Internet… Weiterlesen …

adblockplusAdBlock Plus plant eine App für das iPhone. Mit dem Werbeblocker ließen sich dann auch mobil Werbeanzeigen ausblenden. Eine Android-App gibt es schon seit Jahren - allerdings seit 2013 nicht mehr im Play Store, weil sie laut Google gegen App-Richtlinien verstößt.
mobilbranche.de


Katja Nettesheim wollte als Kind Feuerwehrfrau werden, nun löscht sie Brände in Medienunternehmen und spielt dabei Luftgitarre. Sie verrät in 59 Sekunden im Videofragebogen von turi2.tv, warum sie keine Vorbilder nennt und welchen Zeugnissatz sie zum Lebensende nicht hören will.
turi2.tv (fragebogen2 im turi2-Kanal bei YouTube), turi2.tv (3-Min-Interview)

radio NRWLokalradios in NRW klagen über sinkende Werbeeinnahmen: 10 von 45 Stationen sind in ihrer Existenz bedroht, berichtet Stefan Laurin. Grund dafür sei u.a. der Zuschnitt der Sendegebiete und das Aus für den geplanten landesweiten Privatsender deinFM.
kress.de

Kerstin Weng"Schlecht gemachter Branded Content ist oft nur Werbung, die aussehen soll wie 'echter' Content. Das merken Leser sofort."

Stylight-Chefredakteurin Kerstin Weng will mit relevantem Content Käufer in ihren Online-Shop locken - ein Geschäftsmodell, dass die Verleger "verpennt" haben, findet die Ex-"Cosmo"-Chefin.
horizont.net

National geographic-150National Geographic Deutschland trennt sich mit der Mai-Ausgabe vom traditionellen Kleinformat. Gruner + Jahr testet am Kiosk ein in der Diagonalen um 1,5 cm größeres Heft, das opulentere Bilder zulässt. Damit reagiert NG auf den Wunsch vieler Leser, schreibt Chefredakteur Florian Gless in seinem Editorial. Die Kiosk-Ausgabe hat jetzt etwa die Höhe von "Geo", ist mit knapp 19 cm aber etwas schmaler. Abonnenten bekommen weiter das Kleinformat. Gruner + Jahr hatte den Zuschnitt 1999 von der US-Originalausgabe übernommen. Dort ist das Format - deutlich kleiner als A4, etwas größer als A5 - seit 127 Jahren eine feste Größe.
turi2 - eigene Info

ZDF logo_150ZDF gibt seinen Kurznachrichten einen hipperen Namen: Die Schlagzeilen laufen künftig unter "zdf heute Xpress", sagt ZDF-Vize Elmar Theveßen dem "Focus". Derzeit laufen Abstimmungsgespräche, im Sommer soll der neue Name kommen.
"Focus", 18/2015, focus.de

thomas Middelhoff 150x150Thomas Middelhoff will mit dem Verkauf seiner Villa in Saint Tropez 44 Mio Euro erlösen, meldet der "Focus". Das Traumhaus im Süden Frankreichs steht nun offiziell zum Verkauf, zahlreiche Gläubiger dürften angesichts des Preises schon mit den Hufen scharren.
"Focus", 18/2015, focus.de, lexikon2.de (Thomas Middelhoff)

DLD-Logo 150DLD expandiert und bringt am 22. und 23. Juni statt DLD Women ein Sommer-Event, berichtet "Clap". Die Frauen-Edition von Burdas Konferenz, ausgeschrieben Digital-Life-Design, soll trotzdem kommen, aber erst im September. Die finalen Planungen stehen noch aus.
clap-club.de

Google steigert Umsatz und Gewinn weiter.

Google wächst trotz Problemchen: Der Internet-Gigant stellt seine Quartalszahlen vor und überrascht erneut mit steigenden Klick-Zahlen bei Online-Werbung. Während Verlage hierzulande um jeden Werbe-Kunden kämpfen, scheinen dem US-Unternehmen die bezahlten Anzeigen nur so in den Schoß zu fallen – die Umsätze steigen von 15,42 Mrd Dollar im Vorjahresquartal… Weiterlesen …

-- Textanzeige --
Bei neuen Projekten fehlt Ihnen häufig der Überblick über geeignete Freelancer, deren Verfügbarkeiten, Kontaktdaten und Erfahrungen aus vergangenen Projekten? Machen Sie wertvolles Wissen transparent und nutzen Sie jetzt das volle Potential Ihrer bestehenden Freelancer Kontakte. Mit zupply, Ihrem unternehmensweiten Freelancer-Pool! www.zupply.de

- BASTA -

Icon BASTA-JPGPhotoshop verleiht Flüüügel: Ein Mann will sein missglücktes Urlaubsfoto aus Paris korrigieren. Photoshop-Profis machen sich ans Werk - und beweisen, dass Bildbearbeitung Türme versetzen und Superhelden hervorbringen kann.
buzzfeed.com

Buchtipp IconBuch-Tipp: Sprach-Papst Wolf Schneider hat unter dem Titel "Hottentottenstottertrottel" seine Memoiren geschrieben. In seiner - laut Bernd Matthies - "manchmal beinahe schon parodistisch penibel durchgefegten Sprache" schildert er sein Leben und lässt nichts aus - sieht man von Erzfeind Günter Wallraff ab.
tagesspiegel.de

Google-150Google treibt seinen Gewinn im ersten Quartal dank mobilem Werbegeschäft weiter nach oben. Die Erlöse stiegen von 15,42 Mrd Dollar im Vorjahr auf 17,26 Mrd Dollar. Obwohl die Klick-Zahlen auf Online-Anzeigen um 13 % stiegen, sinkt der Durchschnittspreis um 7 % aufgrund geringer Gewinn-Spannen.
wiwo.de

Bilanz-Cover-Mai2015-150Bilanz greift verkaufsfördernd in die Schmuddel-Kiste und gibt in seiner Titel-Strecke Tipps zur Geldanlage in Sex-, Schnaps- und Glücksspiel-Firmen. "Mehr Zaster mit dem Laster" kalauert die "Welt"-Beilage, im Heft folgen Blut und blanke Brüste. Man munkelt, Chefredakteur Klaus Boldt lechze nach Aufmerksamkeit: Samstag ist das Heft erstmals im Einzelverkauf.
bilanz-magazin.de (Cover), turi2.de (Background)

Christoph Körfer"Bei "Germany's next Topmodel" ist gesunde und nachhaltige Ernährung ein wichtiges Thema."

ProSieben-Sprecher Christoph Körfer wehrt sich gegen Vorwürfe, "Germany's next Topmodel" würde bei Jugendlichen Ess-Störungen auslösen.