Anzeige: Nicht verpassen! Der BDZV-Vermarktungsgipfel in Berlin.

Kombi-Anzeige

Nicht verpassen! Der BDZV-Vermarktungsgipfel in Berlin. U.a. mit Manfred Bosch, Geschäftsführer, redblue Marketing, Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer, Die ZEIT Verlagsgruppe, Heiko Genzlinger, CEO, Score Media Group, Christian Nienhaus, Vorsitzender der Geschäftsführung, Media Impact, Christian Schmalzl, COO, Ströer, Boris Schramm, Managing Director, GroupM.
Jetzt reinschauen und vormerken!

Renner: Funke überprüft Druckverträge bei Bertelsmann-Tochter Prinovis – angeblich wegen VDZ-Streit.

Funke
Unter Druck: Funke überprüft auf Geheiß von Manfred Braun seine Druckverträge bei der Bertelsmann-Tochter Prinovis – angeblich eine Folge des Streits um den neuen VDZ-Präsidenten Stephan Holthoff-Pförtner, schreibt Kai-Hinrich Renner. Ein Grund könnte sein, dass zu Bertelsmann nicht nur Prinovis, sondern auch der VDZ-abtrünnige Verlag Gruner + Jahr gehört. G+J-Chefin Julia Jäkel habe Braun gemeinsam mit “Zeit”-Geschäftsführer Rainer Esser vorgeworfen, im Vorfeld der VDZ-Wahl gelogen zu haben. Das habe Braun sehr gekränkt.

Betroffen von dem Schritt wären vor allem die Magazine, die Funke 2014 von Springer kaufte – unter anderem “Bild der Frau” und “TV Digital”. Weder Bertelsmann noch Funke wollen das Geschehen kommentieren. Auf “allerhöchster Ebene” sollen sich mittlerweile aber auch Ex-VDZ-Präsident Hubert Burda und Bertelsmann-Hauptgesellschafterin Liz Mohn um eine Beilegung des Konflikts bemühen.
handelsblatt.com, turi2.de (Background)

Wir graturilieren: Dieter von Holtzbrinck wird 75.

Dieter von Holtzbrinck
Wir graturilieren: Dieter von Holtzbrinck, Verleger von “Handelsblatt”, “Zeit” und “Tagesspiegel”, feiert heute seinen 75. Geburtstag und beendet einen wichtigen Lebensabschnitt. Holtzbrinck zieht sich aus der operativen Leitung von DvH Medien zurück und übergibt an seinen langjährigen Weggefährten und Vize Michael Grabner, 67.

Begonnen hatte dieser Abschnitt erst 2009. Mit der Übernahme von “Handelsblatt”, “Tagesspiegel” und “Zeit” und der Gründung von DvH Medien setzte er – anders als sein jüngerer Bruder Stefan – nicht auf den schnellen Erfolg im Netz, sondern auf traditionsreiche, solide Marken und feierte ein grandioses Comeback als Verleger. Er bewies ein gutes Gespür für kluge Köpfe an der Spitze seiner Verlage, die sich unter Gabor Steingart, Rainer Esser und Sebastian Turner nicht nur solide gegen die Krise stemmen, sondern größtenteils prächtig entwickeln.

Im Juni ließ Dieter von Holtzbrinck sich mit den Worten zitieren: “Ich freue mich auf meine künftige Rolle als nicht operativer Verleger.” In dieser Rolle wird er die Transformation des Erbes, für das Holtzbrincks Vater Georg 1931 den Grundstein gelegt hat, weiter begleiten.

“Zeit” produziert “Christ & Welt” ab Oktober selbst.

Christ&Welt Zeit 600
Unchristliche Zeit: Die “Zeit” kündigt dem Katholischen Medienhaus in Bonn den Vertrag für die Zulieferung der sechsseitigen Beilage Christ & Welt, berichtet der “Kölner Stadt-Anzeiger”. Ab Oktober produziert die neue gegründete Berliner Verlagstochter Zeit:Credo die Beilage selbst. “Zeit”-Verlagsgeschäftsführer Rainer Esser widerspricht auf Nachfrage von turi2 der Darstellung des “Kölner Stadt-Anzeigers”, wonach Uneinigkeit über die Dotierung des Vertrags Grund für die Kündigung sei. Weder beim Budget noch bei der Personalstärke der Redaktion komme es zu Einsparungen.

“Christ & Welt” habe sich “publizistisch und bei der Auflage seit 2010 so positiv entwickelt”, dass es für die Produktion künftig eine eigene Tochterfirma gibt. Zeit:Credo solle sich auch der Entwicklung weiteren Projekte zu Fragen von Glaube und Gesellschaft widmen, sagt Esser. Vor sechs Jahren war “Christ & Welt” aus dem Rheinischen Merkur hervorgegangen, nachdem die deutschen Bischöfe der Wochenzeitung die Subventionen entzogen hatten. Seitdem erhalten “Zeit”-Abonnenten die Beilage für 40 Cent Aufpreis.
ksta.de, turi2 – eigene Infos

Korrektur: In einer früheren Fassung dieses Artikels hatte turi2 die Darstellung des “Kölner Stadt-Anzeigers” übernommen, wonach Uneinigkeit über die Dotierung des Vertrags Grund für die Kündigung sei. Nach Angaben von “Zeit”-Verlagsgeschäftführer Rainer Esser stimmt das nicht. Der “Stadt-Anzeiger” bleibt bei seiner Darstellung.

Zeit Online experimentiert “behutsam” mit Paid Content.

Zeit OnlineZeit Online will sich “behutsam” an Paid Content herantasten und “bestimmte Artikel” zunächst registrierungs- und später kostenpflichtig anbieten, kündigen die beiden Geschäftsführer Christian Röpke und Rainer Esser an. Im Vordergrund stehe ein Online-Abo, nicht der Verkauf einzelner Artikel. Eine starre Bezahlschranke sei “keine Option”.
meedia.de

“Zeit” startet ein Männermagazin.

Zeit Magazin Amend-600
Content für Kerle: “Zeit” widmet sich einer fragilen Zielgruppe und bringt am 6. September “Zeit Magazin Mann” an den Kiosk. Die Zeitschrift mit 60.000 Startauflage soll zweimal jährlich als eigenes Produkt erscheinen und 8,60 Euro kosten. Chefredakteur des 164-Seiten-Hefts ist “Zeit Magazin”-Chef Christoph Amend (rechts).

Verlagschef Rainer Esser kündigt ein Magazin an, das sich von üblichen Lifestyle-Titeln abhebe. Wie das aussehen wird, tüfteln neben Amend der Kreativ-Direktor Mirko Borsche, Art Direktorin Jasmin Müller-Stoy sowie Style Director Tillmann Prüfer aus. Beide haben die selben Posten beim Mutterheft. Das neue Magazin entsteht in der “Zeit Magazin”-Redaktion. Für das zusätzliche Heft stellt der Verlag weitere Mitarbeiter ein, kann aber noch nicht beziffern, wie viele.
zeit.de, turi2 – eigene Infos

Dieter von Holtzbrinck übergibt Führung seines Verlags an Michael Grabner.

Dieter von Holtzbrinck, Michael Grabner 600
Stabwechsel in Stuttgart: Dieter von Holtzbrinck (Foto links), 74, zieht sich zu seinem 75. Geburtstag aufs Altenteil zurück. Er übergibt die Rolle als Aufsichtsratschef von DvH Medien an seinen bisherigen Vize und langjährigen Weggefährten Michael Grabner, auch schon 67. Als Vize kommt der österreichische Verleger Eugen Russ dazu – mit 55 Jahren der einzige, der noch nicht im Rentenalter ist.

Michael Grabner war über Jahrzehnte engster Vertrauter für Dieter von Holtzbrinck, Berater und Macher. 1991 kam er als Geschäftsführer der Georg von Holtzbrinck GmbH nach Stuttgart und musste gehen, als der jüngere Holtzbrinck-Bruder Stefan die Verlagsgruppe 2007 übernahm. Zwei Jahre später löste Dieter von Holtzbrinck die Zeitungsverlage aus der Gruppe heraus und holte seinen engen Vertrauten Grabner als Berater zurück.

Der neue Aufsichtsratschef kontrolliert vor allem das Trio der operativ aktiven Juniorverleger Gabor Steingart, “Handelsblatt”, Rainer Esser, “Zeit”, und Sebastian Turner, “Tagesspiegel”. Alle drei sind gelernte Journalisten mit starkem verlegerischen Impetus, die mit Verve den Umbau der früheren Printhäuser zu diversifizierten Medienmarken vorantreiben. Esser ist ein Meister der Diversifikation, Steingart ein glänzende Verkäufer und Turner ein leises Vermarktungsgenie. Alle drei wetteifern um die Gunst von DvH.

Dieter von Holtzbrinck übergibt seine Verantwortung zum 29. September, an diesem Tag feiert der Verleger seinen 75. Geburtstag. Die Verlage von “Zeit”, “Handelsblatt” und “Tagesspiegel” sieht er in “ausgezeichneter” Verfassung, sodass er “mit besten Gewissen” abgebe. Er freue sich auf seine “Rolle als nicht operativer Verleger”. (Fotos: dpa)
per Mail

Mitarbeit: Peter Turi

Zeitverlag steigert Umsatz und plant Hamburg-Magazin.

Die Zeit-150Zeitverlag hat seine Erlöse im Jahr 2015 um weitere 3 Mio auf insgesamt 183 Mio Euro gesteigert. Der Gewinn liege wegen hoher Investitionen unter dem Wert von 2014, sagt Geschäftsführer Rainer Esser, ohne Details zu nennen. Zusätzlich zum Hamburg-Teil ist ein “Zeit Magazin Hamburg” geplant, das zweimal jährlich erscheinen soll. Eine Paywall für Zeit Online könne Esser sich mittelfristig ebenso vorstellen wie das Aussperren von Adblocker-Nutzern.
derstandard.at, wuv.de

Basta: Wie die “Zeit” vergeht.

Die Zeit-150Team Zeitraff: “stern”-Reporter Kuno Kruse, von 1988 bis 1998 selber bei der “Zeit”, darf zum Jubiläum ganz offiziell Mäuschen spielen. 16 Jahre nach seinem Abgang wundert er sich über scheinbar eigene Etagen für Frauen und darüber, dass es in Konferenzen keinen Whiskey mehr gibt. Chefredakteur Giovanni di Lorenzo pflege selbst bei engsten Gefährten das hanseatische Sie zum Vornamen und Geschäftsführer Rainer Esser könnte sich bei entsprechender Qualität sogar eine “Zeit”-Currywurstbude vorstellen.
“Zeit” 8/2016 (Jubiläums-Sonderausgabe), S. 14 (Paid), blendle.com, clap-club.de (Zusammenfassung)

turi2 edition: Sandra Kreft über die “Zeit”-Pläne für 2016.


Expandieren statt lamentieren: Neue Zielgruppen-Magazine, mehr Reise-Angebote und E-Commerce – das sind die Schwerpunkte des “Zeit”-Verlags für 2016. “Uns fällt noch eine Menge ein”, sagt Magazine-Verlagsleiterin Sandra Kreft im Video-Interview für die turi2 edition. “Das Limit ist dann erreicht, wenn sich einer unserer Kunden fragt: Warum machen die das?”

Ja, warum machen die das eigentlich? Ganz offenbar, weil die Kunden es annehmen – und Geschäftsführer Rainer Esser seit 1999 diversifiziert, ohne den Verlag zum Gemischtwarenladen zu machen. Längst nicht alles, was Geld bringt, ist im Produktportfolio enthalten. Kreft, die viel unterwegs ist, sich auf Reisen inspirieren lässt, behält immer das Bild des anspruchsvollen “Zeit”-Lesers im Kopf und sagt daher: “Sie werden von uns keine Nahrungsergänzungsmittel bekommen, Sie werden von uns keine Versicherungen verkauft bekommen. Wir stehen für Inhalte und Qualität.”
turi2.de (“Zeit”-Video-Seite zur Story in turi2 edition 1)

Weiterlesen können Sie in der turi2 edition, Ausgabe 1, Print. Ein Plädoyer für Slow Media.

Print-Banner600x400

Hör-Tipp: Verlage umgarnt von Google.

Hörtipp-Icon-JPGHör-Tipp: Bei der europäischen newsgeist-Konferenz unter der Beobachtung Leitung von Google haben sich Medienmacher über Herausforderungen in den Branche ausgetauscht. Jörg Wagner hat von Rainer Esser, Tilo Jung über Marco Maas bis hin zu Katharina Borchert viele Teilnehmer vor das Mikro gezerrt und mit ihnen über ihren und Googles neuen Geist gesprochen.
wwwagner.tv (18-Min-Audio)

turi2 edition5: Die Zeit Akademie im Porträt.


Seminar in Serie: Mit der Zeit Akademie hat die Hamburger Wochenzeitung seit 2011 einen Fuß im Weiterbildungsgeschät – und das ändert sich ständig. Die DVDs, auf denen der Verlag seine Seminare bisher vertreibt, bleiben immer häufiger im Lager. Die Akademie entwickelt sich stattdessen immer mehr zum Bildungs-Netflix, schreibt Jens Twiehaus in seinem Porträt in der turi2 edition5, die im Oktober 2017 erschienen ist.. Weiterlesen …

“Zeit” ruft ihre Leser in die Küche.

Gar-Zeit: Der “Zeit”-Geschäftsführer Rainer Esser, ohnehin ein Meister der Diversifikation, lässt einen Küchenruf an die “Zeit”-Leser hören – die sollen am 17. April bundesweit den Kochlöffel schwingen beim “Zeit Kochtag”. In vielen Veranstaltungen will die “Zeit” unter dem Motto “So isst Deutschland” die Themen Kochen, Ernährung und Genuss… Weiterlesen …

Anzeige: WirtschaftsWoche 38/2019: Das perfekte Feindbild.

Anzeige

WirtschaftsWoche 38/2019: Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:
• Dramatisches Duell: Im Finale um Osram hat Halbleiterbauer AMS bessere Karten.
• Fit führen: Was Promi-Köche, Trainer und Therapeuten Workaholics raten.
• Intelligente Insider: Diesen Managern sollten Anleger an der Börse folgen.
WirtschaftsWoche testen unter: wiwo.de/testen

Berufe mit Zukunft: S wie Storyteller – Lukas Kircher.


Beobachter und Erzähler: C3-Gründer Lukas Kircher ist einer der erfolgreichsten Storyteller Deutschlands. Im Porträt von Jens Twiehaus verrät er, was eine gute Geschichte mitbringen muss, warum es für ihn logisch ist, Marketing und Journalismus zu verknüpfen und dass Erfolg für ihn erfüllende Aufgaben sind. Das ganze Porträt aus der turi2 edition #8 lesen Sie hier als Online-Text und hier im kostenlosen E-Paper. Im Erfolgs-Videofragebogen verrät Lukas Kircher u.a. den besten Rat seiner Künstler-Mutter – er hat mit unsichtbaren Linien zu tun.

turi2 edition #8: Katja Kraus über Höhen und Tiefen im Sportmanagement.


Führungsfrau mit Spaß am Ausprobieren: Katja Kraus kickte für die Nationalmannschaft und saß beim Hamburger SV im Vorstand – als erste Frau bei einem Bundesligisten. Heute leitet sie Jung von Matt/Sports, sitzt im Adidas-Aufsichtsrat und schreibt Bücher. Tatjana Kerschbaumer spricht für die turi2 edition #8 mit ihr darüber, warum Scheitern kein Selbstzweck ist und der Fußball eine Frauenquote braucht. Lesen Sie das ganze Interview hier als Online-Text oder hier im frei zugänglichen PDF des Buchs ab Seite 78.

turi2.de/index: Basis-Infos für Medien & Marken.

turi2.de/index liefert Basis-Info für Medien-, Marken- und Meinungsmacher. Im Index finden sie grundlegende Infos, Videos und Links zu Köpfen, Marken und Begriffen der Kommunikationswelt. turi2.de/index/koepfe (derzeit 111) A: Afhüppe, Sven Arntzen, Andreas B: Ballwieser, Dennis Balzli, Beat Becker, Julia Behrendt, Frank Bellut, Thomas Bertram, Heribert Beuchler, Tina Beyer,… Weiterlesen …

Anzeige: SPIEGEL 29/2018: Zerrüttung zwischen Deutschland und Donald Trump.

Anzeige

Jetzt neu: SPIEGEL 29/2018: Zerrüttung zwischen Deutschland und Donald Trump.
Außerdem:
Thailand: Das inszenierte Höhlendrama, das wahre Höhlendrama.
Betrug im Internet: Trickreiche Geschäfte mit gefälschten Bewertungen.
WM-Bilanz: Russischer Trainer Tschertschessow: »Löw macht vieles besser als andere«.
Lesen Sie den neuen SPIEGEL hier online, spiegel.de/plus

Marco Fenske baut mit dem Sportbuzzer dem Regional-Fußball die große Bühne.


Der Cheftrainer: Marco Fenske ist bei Madsack der Mann für den Fußball. Unter seiner Regie entsteht der Sportbuzzer, das Fußballportal der Madsack-Zeitungen mit bundesweitem Anspruch und ordentlich Lokalkolorit. “Das Herz unserer Leser schlägt in erster Linie im Regionalen”, sagt Fenske im Video-Interview für die turi2 edition5. Der Cheftrainer erklärt, wie er bei Madsack den digitalen Ball rollen lässt. Weiterlesen …

Mein Homescreen: Tilman Aretz.


n-tv.de-Chefredakteur Tilman Aretz, 46, ist Durchschnittstyp aus Überzeugung. Der “Tatort”-Gucker, Fleischesser und VW-Fahrer arbeitet für den nachrichtenhungrigen Mainstream, der jeden Werktag exakt um 6:43 Uhr einen Peak in der Klick-Statistik von n-tv.de produziert. Insgeheim steht Aretz aber doch auf Experimente, verrät sein Homescreen. Überdurchschnittliche fünf Kinder halten ihn auf Trab. Weiterlesen …

Anzeige: TV-Tipp von TV Spielfilm am 21.6.2016 “EM: Nordirland – Deutschland”.

Kombi-Anzeige
TV Spielfilm App-Logo_Dez. 2015 150TV-Tipp von TV Spielfilm: Nordirlands Co-Trainer kann seinen Jungs verraten, wie man den taktisch und technisch besser ausgebildeten DFB-Kickern das Spiel verleidet: Jimmy Nicholl war dabei, als Nordirland in der EM-Quali 1984 Deutschland zweimal 1:0 putzte.
“Nordirland – Deutschland”, Das Erste, 18.00 Uhr
Unser Tipp: Testen Sie die Streaming-App, die Ihr TV-Programm mobil macht: live.tvspielfilm.de

kiosk2: “GQ”, 9/2015.

GQ-0915Titel: GQ – Gentlemen’s Quarterly

Ausgabe: 9/2015

Copypreis: 5,50 Euro

Thema 1: Porträt: “Netzaktivist Boris Becker” versucht als Trainer einen zweiten Aufschlag

Thema 2: Coaching: Die besten “Life-Hacks”, also Tipps für ein besseres Leben im Alltag

Thema 3: Erotik-Fotograf Simon Lohmeyer bildet Sexualität sehr ungezwungen im Instagram-Stil ab

Website : gq-magazin.de

Abo: alle Arten, E-Paper

Einzelheft: 2 Probehefte für 3,99 Euro

App: iTunes.apple.com

lexikon2 – der Überblick.

lexikon2 ist das videoorientierte Handy-Lexikon für Medien- und Markenmacher und liefert Basisinfos aus der Kommunikation. Die turi2-Autoren sammeln nützliche Infos, Videos und Links über Köpfe und Konzepte der Branche. A: Afhüppe, Sven Amazon Apple Arntzen, Andreas B: Ballwieser, Dennis Balzli, Beat Bauer Becker, Julia Behrendt, Frank Bellut, Thomas… Weiterlesen …